Sigma Invest – Der scheinbare Online-Broker Sigma Invest ist eigenen Aussagen zufolge ein Anbieter für den Handel mit verschiedenen Finanzinstrumenten. Zudem sei Sigma Invest eigenen Angaben zufolge in Österreich gegründet worden. Allerdings gibt es von der Finanzaufsicht von Spanien eine offizielle Warnmeldung zum Thema Sigma Invest und der URL invest-sigma.biz.

Für aktuelle Kunden bei Sigma Invest oder für diejenigen, die erwägen, demnächst anzulegen, sind die folgenden Fragen definitiv elementar:

  • Ist der Anbieter Sigma Invest seriös?
  • Was können Sie bei Verlusten gegebenenfalls unternehmen?
  • Gibt es Erfahrungen von anderen Anlegern mit Sigma Invest?

Die Anwälte der Kanzlei Herfurtner haben Antworten auf diese Fragestellungen in diesem Artikel zusammengetragen.

Inhaltsverzeichnis

  1. Sigma Invest Erfahrungen
  2. Sigma Invest Website
  3. Kontaktdaten von Sigma Invest
  4. Sigma Invest Lizenz
  5. Warnungen von Aufsichtsbehörden zum Thema Sigma Invest
  6. Online-Trading Ratschläge
  7. Anwälte unterstützen bei Problemen

Parallel zur Frage, ob Sigma Invest ein passendes Angebot offeriert, ist es zentral, sich mit den Grundlagen für ein erfolgreiches Online-Handeln auseinanderzusetzen.

Unsere Anwälte werden außerdem dazu Stellung beziehen, wie die Firma Sigma Invest verglichen mit anderen Angeboten einzustufen ist.

Außerdem stehen wir Ihnen bei und unterstützen Sie bei Fragen und Auseinandersetzungen.

Jetzt anfragen

Sigma Invest Erfahrungen

Der Website von Sigma Invest (invest-sigma.biz) ist zu entnehmen, dass der Anbieter ein europäischer Broker sei, der international bekannt sei. Denn Sigma Invest habe eine gut durchdachte Entwicklungsstrategie umgesetzt, besitze einen einwandfreien Ruf, orientiere sich am Kunden und fokussiere sich auf Technologie.

Zudem habe Sigma Invest in den letzten zehn Jahren die Ziele verfolgt, die besten Preise, die schnellste Abwicklung und das beste Dienstleistungsangebot zu bieten. Außerdem wolle Sigma Invest seinen Kunden die größte Auswahl an Instrumenten und Produkten für Transaktionen auf den Finanzmärkten zur Verfügung stellen.

Überdies liest man auf der Website des Dienstleisters, dass Sigma Invest mehr als 45.000 Kunden betreue und in über 35 Ländern vertreten sei. Zudem sei das Unternehmen Sigma Invest bereits im Jahr 2009 in Österreich gegründet worden und habe sich seitdem zu einer internationalen Größe auf den Finanzmärkten entwickelt.

Darüber hinaus könne man als Kunde von Sigma Invest von verschiedenen Ein- und Auszahlungsmethoden sowie von kostenlosen Ausbildungsmaterialien und täglichen Analysen profitieren. Außerdem sei es möglich, bei Sigma Invest mit einem Hebel von bis zu 1:1.000 zu handeln. Dabei stünden Anlegern laut Angaben von Sigma Invest unterschiedliche Kontotypen zur Auswahl:

  • Startkonto: Mindesteinzahlung 250 US-Dollar, Willkommensbonus bis zu 50 %
  • Silberkonto: Mindesteinzahlung 3.001 US-Dollar, Willkommensbonus bis zu 100 %
  • Goldkonto: Mindesteinzahlung 10.001 US-Dollar, Willkommensbonus bis zu 120 %
  • Platinkonto: Mindesteinzahlung 50.001 US-Dollar, Willkommensbonus bis zu 120 %
  • VIP-Konto: Mindesteinzahlung 100.001 US-Dollar, Willkommensbonus bis zu 150 %

Sigma Invest Webpräsenz

Die Plattform von Sigma Invest ist über die englische Website https://invest-sigma.biz/ erreichbar.

Betreiberfirma und Handelsmarke

Nicht unbedingt ist der Name der Internetpräsenz beziehungsweise der Plattform oder des Angebots identisch mit der Betreiberfirma. In der Vergangenheit ist es mehrfach vorgekommen, dass Betreiber zur selben Zeit mit zahlreichen Handelsmarken am Markt auftreten.

Überdies ist es eine verbreitete Praxis gewisser Anbieter, die Webseiten von in Verruf geratenen Handelsmarken zu entfernen und kurz darauf unter Anwendung einer anderen Handelsmarke auf den Markt zurückzukehren.

Deshalb tut man gut daran, im Rahmen von Recherchen zu Neuigkeiten und Daten über einen Anbieter über die Handelsmarke hinaus auch immer die Betreiberfirma mit zu beachten. Die entsprechenden Angaben findet man entweder im Impressum oder oftmals auch in der Fußzeile einer Internetseite.

In der Fußzeile der Internetpräsenz sind die beiden Unternehmen CAS Capitals Ltd. mit Sitz auf St. Vincent und den Grenadinen sowie Whitebird Limited mit Sitz auf Zypern genannt.

Geschäftsführung / CEO

Nach §6 des Medienstaatsvertrags (MDStV) ist der Name des inhaltlich Verantwortlichen des Internetauftritts im Impressum zu nennen. Meistens ist dies einen Angehörigen der Geschäftsleitung des Unternehmens.

Die verantwortlich handelnden Personen namentlich bekanntzugeben, ist nicht nur eine Pflicht, sondern auch ein Zeichen von Transparenz.

Auf der Onlinepräsenz von Sigma Invest finden sich im September 2021 keine Daten zu inhaltlich verantwortlichen Personen.

Abfrage Domain-Informationen

Viele Finanzanbieter werfen ihre jahrelange Praxiserfahrung in die Waagschale, um Seriosität zu suggerieren. Gleichwohl steht solchen Erklärungen oft das Registrierungsdatum der Domain entgegen.

Infolgedessen ist zu prüfen, wer der Domaininhaber ist und zu welchem Zeitpunkt die Domain registriert wurde. Eigenen Angaben nach sei Sigma Invest im Jahr 2009 ins Leben gerufen worden.

Unsere Rechtsanwälte haben am 7. September 2021 die Daten zu Sigma Invest mit folgendem Resultat abgerufen:

Domain Name: invest-sigma.biz
Registry Domain ID: D4E584DC5CD0747FD9F322A4D855D674B-NSR
Registrar WHOIS Server: whois.namecheap.com
Registrar URL: http://www.namecheap.com
Updated Date: 2021-06-21T14:05:45Z
Creation Date: 2021-06-16T14:05:41Z
Registry Expiry Date: 2022-06-16T14:05:41Z
Registrar: NameCheap, Inc.

Impressumsangaben

In Deutschland gibt es gemäß §5 Telemediengesetz (TMG) allgemeine Informationspflichten und Pflichtangaben für das Impressum. Folglich gilt diese Obliegenheit zur „Anbieterkennzeichnung“ für alle geschäftsmäßig betriebenen Websites.

Denn diese Informationen sollen den Besucher einer Homepage darüber informieren, mit wem er es zu tun hat. Außerdem spielt hierbei die ladungsfähige Adresse des Website-Inhabers eine Rolle, für den Fall, dass rechtliche Ansprüche gegen diesen durchgesetzt werden sollen.

Wichtig in diesem Kontext ist ferner die Tatsache, dass das Führen eines Impressums auch für ausländische Dienstleister gilt, die ihre geschäftlichen Handlungen im Inland entfalten.

Auf der WWW-Seite von Sigma Invest war im September 2021 kein rechtsverbindliches Impressum ausfindig zu machen.

Sigma Invest Kontaktinformationen

Auf der Internetseite von Sigma Invest waren zum Zeitpunkt der Texterstellung die nachfolgenden Daten im Kontaktbereich zu finden:

  • E-Mail-Adresse von Sigma Invest: support[a]invest-sigma.net
  • Postanschrift von Sigma Invest: 1sts Apriliou 52, Athienou, 7600, Larnaca, Zypern
  • Rufnummer von Sigma Invest: 0043 316 23100100

Sigma Invest Berechtigung

Die Existenz einer gültigen Erlaubnis einer staatlichen europäischen Finanzaufsichtsbehörde kann ein wichtiges Merkmal dafür sein, ob es sich um einen vertrauenswürdigen Finanzanbieter handelt. Denn für die Ausgabe einer Lizenz muss ein Unternehmen einen beträchtlichen wirtschaftlichen Aufwand betreiben.

Gleichwohl muss es sich nicht zwangsläufig um einen Betrug handeln, wenn ein Broker auf Angaben über seine Genehmigung oder zu seinem Status der Regulierung verzichtet.

Die nachfolgenden Finanzaufsichtsbehörden sind neben anderen für die Vergabe von Lizenzen und die Aufsicht von Finanzdienstleistern wie Sigma Invest zuständig:

  • Eidgenössische Finanzmarktaufsicht (FINMA, Schweiz)
  • Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin, Deutschland)
  • Malta Financial Services Authority (MFSA, Malta)
  • Österreichische Finanzmarktaufsichtsbehörde (FMA)

Auf der Onlinepräsenz von Sigma Invest finden sich im September Aussagen über eine Lizenzierung durch die FMA und die BaFin. Allerdings ergab eine Abfrage in den Registern der Behörde keinen Treffer zum Thema Sigma Invest. Was dieser Sachverhalt mit sich bringt, können Privatanleger im Gespräch mit einem Rechtsanwalt unserer Anwaltskanzlei erörtern.

Warnmeldung einer Finanzaufsichtsbehörde zu Sigma Invest

Am 19. Juli 2021 äußerte sich die Finanzaufsicht von Spanien (CNMV) im Rahmen einer öffentlichen Warnmeldung zum Thema Sigma Invest. Denn der Betreiber der Website invest-sigma.biz sei nicht autorisiert, Investment-Dienstleistungen anzubieten. Zudem handle es sich um ein nicht registriertes Unternehmen.

Warnung der CNMV zu Sigma Invest (Englisch/Spanisch)

Trading Tipps

Online-Trading wie bei Sigma Invest ist die Ausweitung des herkömmlichen Handels mit Finanzinstrumenten ins Internet. Hier wie dort agieren Geldgeber mit dem Ziel, durch den Ankauf und den Verkauf von Vermögenswerten Überschüsse zu generieren.

Das Trading ist längst nicht mehr auf Aktien beschränkt. Tatsächlich stehen Kunden beispielsweise auch diese Alternativen zur Auswahl:

  • Festgeld
  • Cash
  • Gold
  • Unternehmensanleihen
  • börsennotierte Indexfonds
  • Immobilien
  • Rohstoffe
  • Devisenhandel
  • Kryptowährungen wie Bitcoins und Altcoins, z. B. Ripple
  • Investmentfonds

Das Online-Trading wird über Mittler wie Broker (wie etwa Sigma Invest) oder Banken erledigt, die ihren Auftraggebern eine spezifische Handels-Lösung anbieten.

Es ist zu erwarten, dass es auch zukünftig mehr und mehr private Investoren geben wird, welche das Online-Trading für sich entdecken. Denn man benötigt lediglich einen Internetanschluss und einen Computer oder ein Smartphone respektive Tablet.

Die Vorteile beim Online-Trading

Die Digitalisierung prägt auch die Finanzwelt außerordentlich, gerade wenn es um das Trading geht.

Denn infolge der technischen Möglichkeiten hat das Trading besonders massiv an Schnelligkeit gewonnen. Musste man als Anleger oder Trader die eigenen Orders seinerzeit noch per Telefon, Faxnachricht oder Briefpost erledigen, ist dies mittlerweile per Mausklick und mit wesentlich weniger Anstrengung möglich.

Aspekte wie Laufzeit und Art des Trades, Preise und Mengen oder die Details zum Konto müssen heute nicht mehr zwischen dem Anbieter Sigma Invest und dessen Kunden im persönlichen Gespräch vereinbart werden.

Letzten Endes sind durch die Gelegenheit zum Online-Trading manche Annehmlichkeiten in Erscheinung getreten:

  • Die Gefahr von Verlusten durch Gaps sinkt.
  • Lerndokumente zum Online-Trading, Wissenspools, Analysen oder Trading-Lehrgänge sind vielerorts Bestandteil des Angebots.
  • Etliche Werkzeuge lassen sich automatisch und direkt anwenden.
  • Die Plattform führt die gebuchten Orders aus, man benötigt bloß einen Internetanschluss.
  • Das Angebotsspektrum an handelbaren Assets ist breiter und tiefer.
  • Die Transaktionsgebühren sind rapide nach unten gegangen, weil die individuelle telefonische Beratung entfällt.
  • Das Tempo zur Abwicklung von Handelstransaktionen hat spürbar zugenommen.
  • Online-Tradern stehen jede Menge Tools und verschiedene Indikatoren zur Verfügung.
  • Erträge lassen sich auch mit einem geringen Einsatz erzielen.

Darüber hinaus gibt es beim Online-Trading nicht nur Pluspunkte in Hinblick auf die einfache Nutzung der Plattform. Insbesondere durch Analysemöglichkeiten, Indikatoren und die unterschiedlichen Werkzeuge genießt der Anleger merklich mehr Komfort.

Denn die Zeiten, als man selbst noch Chartdiagramme zeichnete oder mühselig eigene Kalkulationen anstellte, sind passé.
Trading-Plattformen bieten ihren Kunden heute eine große Palette an Orderarten an, die man als Online-Trader mit einem Daytrading-Anbieter seiner Präferenz eigenständig ausführen kann.

Der persönliche Tradingplan

Weil es so viele Orderarten gibt, können Online-Trader einen Tradingplan maßgeschneidert auf ihre Anforderungen zuschneiden und hierbei verschiedenste Einstellungen vornehmen:

Kauf-Einstiege:

  • Kauf unter gegenwärtigem Marktpreis (Buy Limit Orders)
  • Der Kauf erfolgt zum aktuellen Marktpreis (Buy Market Orders)
  • Kauf über augenblicklichem Marktpreis (Buy Stop Orders)

Sell-Einstiege:

  • Sell Stop Orders: Verkauf über aktuellem Marktpreis
  • Sell Market Orders: Man verkauft zu dem aktuellen Marktpreis
  • Sell Limit Orders: Man verkauft unter dem augenblicklichen Marktpreis

Exit Orders:

  • Man steigt mit Verlust aus, sofern der im Vorfeld festgesetzte Kurs erreicht wird (Stop Loss)
  • Man verschiebt den Stop-Loss in Abhängigkeit der Entwicklung des Kurses (Trailing Stop Orders)
  • Man steigt mit Gewinn bei Erreichen des zuvor festgelegten Kurses aus (Take Profit)

Eine andere Annehmlichkeit beim Online-Trading aus der Perspektive des Geldanlegers ist der Entfall von Restriktionen. Dadurch ist man frei in der Wahl seiner Trading-Strategie und eignet sich einen eigenen Trading-Stil an. An diesem Punkt gibt es verschiedene Ansätze:

  • Scalping: angriffslustiges Trading in raschen Zeitabständen
  • Dauerhaftes Trading
  • Intraday Trading – Öffnen und Schließen von Positionen innerhalb eines einzigen Handelstags
  • Automatisches Handeln mit Robots („Expert Advisors“)
  • Swing Trading – risikobehaftetes Nutzen schwankender Kurse

Etliche dieser Trading-Stile hat das Online-Trading überhaupt erst möglich gemacht, indem es den telefonischen Dialog mit dem Broker eliminierte. Deswegen kann man von einer Trading-Revolution sprechen, die eine Brücke zwischen unzähligen Privatanlegern aus der ganzen Welt und den globalen Finanzmärkten schlägt.

Investoren sollten sehr eingehend prüfen, in welchem Umfang der Anbieter diese Annehmlichkeiten bietet.

Risiken beim Online-Trading

Wo Licht ist, gibt es auch Schatten, diese Aussage gilt auch für das Online-Trading. Entsprechend sind neben den Vorteilen auch eine Anzahl von Nachteilen erkennbar, die interessierte Investoren in ihre Überlegungen integrieren sollten:

  • Privatanleger sollten schon versiert im Trading sein und belastbare Strategien verfolgen.
  • Im Fall von Fehlentscheidungen muss man mit großen Verlusten rechnen.
  • Anleger sollten die Verläufe von Kursen ständig im Blick haben.
  • Das Vorhandensein betrügerischer Trading-Plattformen hat zu immensen Verlustrisiken geführt.
  • Verglichen mit konventionellem Trading geht es eher hastig zu.

Insbesondere das spekulative Daytrading empfiehlt sich nicht für Investoren, die sich erstmals mit dem Thema Trading auseinandersetzen. Denn das Risiko, Kursentwicklungen verkehrt zu prognostizieren, ist beträchtlich, und angesichts des Zeitdrucks sind Korrekturen nicht einfach. Demzufolge lohnt sich diese Ausrichtung des Tradings eher für besonders kompetente oder besonders risikoaffine Geldanleger.

Fällt man in diese Rubrik, ist das Daytrading eine Handlungsoption, um schnell Resultate zu erwirtschaften. Ferner profitiert man zum Beispiel vom Wegfall der Gebühren für das Halten von Positionen über Nacht. Denn auch solche Kosten müssen in die übergeordnete Betrachtung einer Geldanlage einfließen.

Außerdem erspart man sich sprichwörtlich das böse Erwachen am Morgen, falls es zu schnellen und einschneidenden Kursveränderungen kam. Derartige „Gaps“ entwickeln sich schnell durch eine ungünstige Berichterstattung über ein Unternehmen. Auf der anderen Seite sieht man schnell den Erfolg, sobald man zum Schluss eines Handelstags einen Profit bilanzieren kann.

Weiterhin ist es relevant für Daytrader, die Handelsgebühren der unterschiedlichen Broker gegenüberzustellen. An diesem Punkt kann es sich auszahlen, sich für einen pauschalen Betrag in Form einer Flatrate zu entscheiden. Das lohnt sich gerade dann, wenn man beim Handeln auf eine hohe Frequenz kommt und separat abgerechnete Ordergebühren den Gewinn deutlich verringern würden.

Gefahren erkennen

Um die Gefahren beim Online-Trading nicht unnötig zu verstärken, sollte man hinterfragen, über welchen Dienstleister man an den Handelsplätzen tätig werden will.

Aus den Erfahrungen unserer Anwaltskanzlei haben sich einige Fragestellungen ergeben, anhand derer man mögliche Risiken erkennt. Bezogen auf das Beispiel Sigma Invest, sähen diese folgendermaßen aus:

  • Gibt es auf der Internetpräsenz von Sigma Invest ein Impressum und lassen sich glaubwürdige Informationen zum Geschäftssitz des Anbieters finden?
  • Existieren Warnungen von Rechtsanwälten oder Kanzleien, die in Verbindung mit Sigma Invest geschädigte Mandanten vertreten?
  • Gibt es behördliche Warnmeldungen zu Sigma Invest?
  • Welche Erfahrungen haben andere Anleger schon mit Sigma Invest gemacht, welche Auffassung kommt in Foren zum Ausdruck?
  • Wird Sigma Invest von einer europäischen Finanzaufsichtsbehörde kontrolliert und unterliegt der Anbieter einer staatlichen Beaufsichtigung?
  • Stellt Sigma Invest besonders hohe Erträge oder eine garantierte Rendite in Aussicht und verschweigt die Risiken oder spielt diese herunter?
  • Ist der Kontakt mit Sigma Invest aufgrund eines unaufgeforderten Telefonats zustande gekommen?

Wie man sich für den Fall von Verlusten verhalten sollte

Falls man vermutet, beim Trading einem Betrug aufgesessen zu sein, ist es empfehlenswert, umgehend weitere Zahlungen zu blockieren. Dies gilt besonders für den Fall, dass der Anbieter Nachzahlungen nahelegt, um Defizite zu kompensieren.

Darüber hinaus sollte man den Versuch unternehmen, das verloren gegangene Kapital zurückzuholen. Dabei können Geschädigte Anlegerschutz suchen und sich an die Rechtsanwälte unserer Anwaltskanzlei wenden. Unsere Rechtsanwaltskanzlei prüft sowohl zivilrechtliche als auch strafrechtliche Möglichkeiten sowie mögliche Schadenersatzansprüche gegen den Dienstleister und gegen verwickelte Zahlungsdienstleister wie Banken.

„Ein privater Kapitalanleger, der beim Online-Trading Geld verliert, ist wahrlich kein Einzelfall. Viele Anleger lassen sich von dem professionellen Verhalten der Dienstleister in die Irre führen und erkennen nicht rechtzeitig, dass sie ihre Verluste nicht selbst zu vertreten haben.“

Unser Rat lautet deshalb, nicht resignieren, sondern zeitnah und engagiert zu handeln. Denn die Chance auf eine Rückgewinnung des verlorenen Geldes ist oft größer, als die geschädigten Geldanleger es meinen.

Möchten Sie sich mit einem unserer Anwälte zum Themenbereich Sigma Invest unterhalten? Dann gelangen Sie hier geradewegs zu unserem Kontaktbereich.