Sirix Trader ist eine Online-Trading-Software, bei der es vorrangig um den Handel mit Devisen (Forex Trading) oder Differenzkontrakten (CFD Trading) geht. Die Webseite ist auf Englisch existent und über die URL https://leverate.com/sirix/ abrufbar.

Hatten Sie mit einer Investition bei einem Online-Trading-Anbieter Probleme? Oder wollen Sie sich generell zu den Plattformen oder über den Themenbereich Online-Trading informieren? Dann steht Ihnen ein Rechtsanwalt für Ihre Fragen zur Verfügung.

Was ist Sirix Trader?

Das Handeln auf einer Internet-Plattform setzt den Zugriff auf eine Handelssoftware voraus. Entsprechend stellen viele Online-Broker diese ihren Investoren in vielen Fällen kostenlos zur Verfügung.

Bei der Software kann es sich um eine Eigenentwicklung oder das Programm eines externen Herstellers handeln. Der Sirix Trader ist eine Entwicklung der Firma Leverate, einem Anbieter für technische Trading-Lösungen.

Laut Angaben von Leverate sei Sirix Trader eine Handelsplattform, auf der sich Trader jeder Erfahrungsstufe zu Hause fühlten. Denn die Oberfläche sei leicht zu bedienen, Aktionen mit nur einem Klick ausführbar. Zudem verfüge die Plattform über ein intuitives Dashboard sowie verschiedene Indikatoren und Chart-Analysen.

Technische Voraussetzungen für Sirix Trader

Die Trading-Software Sirix Trader sei auf verschiedenen Geräten und in vielen Situationen einsetzbar. Demzufolge gebe es unterschiedliche Varianten für den Einsatz auf Desktop-Rechnern (als Download) und mobilen Geräten (Smartphones und Tablets) oder als Web-Version (Zugang per Browser).

Sirix Trader Website

Auf der Website, auf welcher die Software vorgestellt wird, kommuniziert der Anbieter von Sirix Trader verschiedene Zahlen. So würden Monat für Monat ca. 1,5 Millionen Trades über die Software ausgeführt, die bei 140 Brokern im Einsatz sei. Zudem sei es möglich, über die Plattform mit mehr als 2.000 Finanzinstrumenten zu handeln.

Die Vorteile der Software Sirix Trader beschreibt der Anbieter anhand verschiedener Merkmale:

  • Aufgeräumtes Management-Werkzeug: das klare Dashboard ermögliche effiziente Einsichten in die Konten der Trader.
  • CD-Integration: Mit der Einbindung des eigenen Logos könne man die Software personalisieren und für Branding-Effekte sorgen.
  • Unterwegs handeln: Das Trading über die Plattform sei durch mobile Lösungen überall auf der Welt möglich.
  • Handeln mit einem Klick: Positionen ließen sich ohne Verzögerung öffnen.
  • Händler-Engagement: mit Markttrends und Einsichten könne man seinen Händlern ein attraktives Umfeld bieten.
  • Fortschrittliches Charting: Integrierte Indikatoren und Charts sorgen für Vorteile.

Mit Sirix Broker könne man seine Trader segmentieren und die Handelskonditionen nach Gruppen anpassen. Zudem könne man sich mit seinen Händlern über Benachrichtigungen austauschen und Aktivitäten anhand eines Echtzeit-Reportings verfolgen.

Über Sirix Social könnten Trader die Strategien anderer Trader kopieren und Teil einer großen Trader-Gemeinschaft werden. Außerdem könne man für ein besseres Engagement der Kunden ein spezielles Dashboard nutzen und geeignete Konfigurationen vornehmen.

Eine spezielle Plattform für den Handel mit Kryptowährungen ließe sich über Sirix Crypto einbinden. Dies sei im Rahmen der Nutzung von Sirix Trader nahtlos möglich.

Plattformen, auf denen der Zugang über Sirix Trader erfolgt

Mittlerweile existieren zahlreiche Online-Trading-Plattformen, die auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz Zuspruch finden. Zu den Anbietern, die ihren Kunden das Trading über die Software Sirix Trader ermöglichen, zählen unter anderen:

  • FXPN
  • EGM Finance
  • Invests360
  • CM Trading
  • Basel Capital Markets
  • Boxinvesting
  • Cobra CFD
  • EuroPrime
  • Obsbit
  • Lionsbit

Online-Trading und damit verbundene Risiken

Auch nach dem Wechsel an der Spitze der Europäischen Zentralbank prognostizieren Experten, dass es in nächster Zeit keine grundlegende Korrektur der Geldpolitik geben wird. Daher wenden sich Privatanleger, die vor einiger Zeit noch mit einer Investition in Festgeld zufrieden waren, verstärkt margenstärkeren Alternativen zu.

Die Digitalisierung hat viele Industriezweige durchgeschüttelt und zu innovativen Geschäftsmodellen geführt. War vor einigen Jahren noch der Gang zur Hausbank erforderlich, wenn man einen Vertrag für eine Geldanlage abschließen wollte, ist dies inzwischen problemlos online möglich.

Dies hat dazu geführt, dass es gegenwärtig eine Vielzahl an Anbietern gibt, die international agieren und mit ihren Angeboten um das Wohlwollen des Investors buhlen. Aber meistens stehen auf den Handels-Plattformen Produkte im Blickpunkt, die sich angesichts ihrer Komplexität und der damit einher gehenden Risiken nicht für jedermann anbieten.

Meistens geht es in diesem Zusammenhang um CFDs (Contracts for Difference), den Handel mit Kryptowährungen oder den Devisenhandel (Forex Trading). Allerdings sind dies ohne Ausnahme risikobehaftete Angebote, in die man, gerade als unerfahrener Anleger, nicht ohne vorherige Beratung investieren sollte.

Kommt es zu Streitfällen, stehen betroffene Anleger bei Online Trading-Plattformen vor der Aufgabe, diese mit dem Anbieter zu besprechen. Denn wenn ein Händler im Ausland sitzt, erschwert dies in der Regel den direkten Dialog, hinzu kommen womöglich Sprachbarrieren.

Zudem ist bei Online-Trading-Plattformen die Beratung nicht immer so, wie man es vom Bankhaus oder vom Anlageberater gewohnt ist. Denn nicht selten steht kein fester Ansprechpartner zur Verfügung und die persönliche Risikopräferenz wird bei der Selektion der angebotenen Produkte ignoriert.

Dies hat zur Folge, dass Kunden eventuell zu falschen Erkenntnissen gelangen, wenn sie die Risiken beurteilen wollen. Als Folge steigt die Gefahr, dass es zu einer Fehlinvestition kommt und man das investierte Kapital abschreiben muss.

Verlustgeschäfte beim Online-Trading?

Wer beim Trading auf einer Online-Plattform Geld verloren hat, sollte zuallererst zusätzliche Zahlungen sein lassen. Dann sollte man mit dem Provider sprechen und aufklären, welche Gründe es für den Verlust gab und welche Aussichten zur Zurückerstattung es gibt.

Wird das Thema vom Anbieter nicht zufriedenstellend gelöst, kann man sich an einen Rechtsbeistand wenden und Anlegerschutz suchen. Die Anwaltskanzlei Herfurtner Rechtsanwälte prüft, inwiefern Ihnen Ansprüche gegen die Handelsplattform zustehen und setzt diese auf Wunsch direkt beim Anbieter durch.