SkyWay Capital

SkyWay Capital

SkyWay Capital will die Welt revolutionieren – mit einem vermeintlich neuartigen Hoch- und Seilbahnkonzept, an dem das Unternehmen nach eigener Aussage seit ca. 40 Jahren feilt. Nun will es seine Pläne realisieren und sammelt dazu Kapital von Investoren ein.

SkyWay Capital Erfahrungen

Doch ist das Seilbahn-Konzept zur Beförderung von Lasten und Personen wirklich so innovativ und wegweisend? Oder ist SkyWay Capital Scam? Wenn Sie unschlüssig sind, ob Sie in SkyWay Aktien investieren sollen oder schlechte SkyWay Capital Erfahrungen gemacht haben, sprechen Sie mit den Experten der Anwaltskanzlei Herfurtner:

Wir beraten Sie umfassend und können Sie dabei unterstützen, verlorenes Geld ganz oder teilweise wieder zurückzuholen.

SkyWay Investment – tragfähige Idee oder Betrug?

Hinter SkyWay Capital steht laut Angaben auf der Firmenwebsite die FIRST SKYWAY INVEST GROUP LTD. in 239, Regents Park Road Finchley, London, Großbritannien, N3 3LF, eingetragen unter der Nummer #9320759.

Diese Angaben unterstreicht das Unternehmen mit der Abbildung einer vermeintlichen britischen Firmenurkunde. Darunter finden sich weitere Informationen, die darauf hinweisen, dass SkyWay Capital sowohl auf den Virgin Islands als auch in Weißrussland aktiv ist.

Einen für Website und Angebot Verantwortlichen findet man unter den Angaben des Unternehmens nicht. Allerdings sollen Interessenten, die bei SkyWay investieren wollen, unter einer russischen Telefonnummer einen Rückruf anfordern können.

Die unter „Unser Kollektiv-Team“ vorgestellten vermeintlichen Mitarbeiter scheinen allesamt russischer Provenienz zu sein.

SkyWay Scam? Woher stammt das Unternehmen wirklich?

Da sich bereits einige User und Fachleute mit SkyWay Capital befasst haben, gibt es im Internet bereits erste Hinweise auf vermeintliche Unregelmäßigkeiten.

So erläutert der österreichische Blogger Der Wolf Digital Entertainment in einem Youtube Video etwa, dass es sich bei SkyWay Capital mit größter Wahrscheinlichkeit um ein Weißrussisches Unternehmen handelt, dass zudem eine Niederlassung auf den Virgin Islands unterhalte.

Unter der angegebenen Londoner Adresse seien lediglich Briefkastenfirmen ansässig – tausende weitere Unternehmen seien unter dieser Adresse eingetragen.

Der Blogger warnt in seinem Video ausdrücklich vor Investitionen in das vermeintlich innovative Konzept von SkyWay Capital:

Skyway Capital – Betrug mit Zug? Ponzi? Scam? Oder Chance Millionär zu werden?

Im Video wird auch die wahrscheinliche Vorgängerfirma von SkyWay Capital erwähnt: Euroasian Rail Skyway Systems Ltd. Zu diesem Unternehmen gibt es auf unseren Seiten bereits eine Warnung:

Warnung für Investoren und Anleger

SkyWay Investment: Was sind die Ziele?

Wer mehr über SkyWay Capital erfahren will, erhält wenig Informationen über die Gesellschaft, Verantwortliche und Mitarbeiter, dafür umso mehr Beschreibungen ihrer Ziele.

So sieht es SkyWay Capital als seine Hauptaufgabe an, das Projekt zu unterstützen und damit ein aus seiner Sicht innovatives Verkehrssystem an den Weltmarkt zu bringen.

Deshalb habe man damit begonnen, mit der Gesellschaft Global Transport Investments Inc. zusammenzuarbeiten. Diese sei Eigentümer der schienengebundenen Seiltechnologie von SKY WAY. Die Partnerschaft ermögliche eine neue Stufe zur Realisierung und umfassenden Einführung einer Technologie, die ihrer Zeit vermeintlich weit voraus ist.

SkyWay: eine wahrscheinlich über 100 Jahre alte Idee.

Laut SkyWay Capital seien herkömmliche Transportsysteme nicht mehr im Stande, die wachsenden Bedürfnisse der Menschheit nach Güter- und Personenbeförderungen zu decken. Angeblich reisten wir selten weit und besuchten auch Verwandte und Freunde selten, weil es teuer und anstrengend sei. Eine Behauptung, die dem aktuellen Trend zu Flugreisen eher entgegensteht.

SkyWay Capital verweist zudem auf die hohe Zahl von Todesfällen im Verkehr und beschwört eine ökologische Weltkatastrophe. Das will SkyWay Capital verhindern – mit einer Seilbahntechnologie, die Menschen mit bis zu 500 km/h um die Welt befördert.

Um diese nach eigenen Angaben innovative Technologie voranzubringen, suche man nicht nach Wohltätern, jedoch nach Investoren, die SkyWay Aktien kaufen und ein Leben lang Dividende kassieren wollen.

SkyWay Capital: zahlreiche Warnungen im Internet

Davon sollten Investoren dringend die Finger lassen – behauptet bereits seit November 2017 der Blog „Geldverdienen01“ von Peter Müller. Unter dem Titel „Betrug. Die Abzocke mit angeblichen Aktien“ behauptet er, SkyWay Capital habe bereits hunderte Millionen bei Kleinanlegern eingesammelt und 42 Prozent der Einlagen flössen direkt in die Taschen von Werbern.

Zudem verspräche SkyWay Capital Investoren eine vollkommen unrealistische Rendite von 2000 Prozent. Die Versprechen lägen gelegentlich sogar noch höher. Das vorgebliche Testgelände EcoTechPark sei ein Fake, Medienberichte wahrscheinlich selbst lanciert oder von Affiliate Partnern veröffentlicht.

Beim vermeintlich innovativen Konzept handele es sich zudem um eine über 100 Jahre alte Ideen, die vom Unternehmen mit viel Fantasie ausgeschmückt worden sei. Die Bau- und Unterhaltskosten für die Technologie seien zu hoch, deshalb sei das Konzept aus gutem Grund nie umgesetzt worden.

Außerdem verweist der Blog auf Warnungen diverser Finanzmarktaufsichten, dazu gehören die Behörden von Belgien, Litauen, Estland, Finnland, Malta, Schweden, Griechenland, Italien, Bulgarien und Ungarn.

Weitere Informationen zum Thema finden Sie hier:

Aktien: Affiliate Partner machen Werbung

Während zahlreiche User und Interessenten von Anlagemöglichkeiten bereits Warnungen ausgesprochen haben, werben sogenannte Affiliate Partner für SkyWay Capital. Zu den Plattformen, die vermeintlich objektiv über das Unternehmen berichten gehören

  • produkt-kenner.de
  • passives-einkommen.de

Darüber hinaus sind Werbungtreibende für ein SkyWay Investment bereits auf allbekannten Foren wie gutefrage.net aktiv. Vieles spreche dafür, dass es sich beim Vertriebssystem von SkyWay Capital um ein sogenanntes Schneeball- oder Pyramidensystem handele.

Davor warnt besonders die Belgische Finanzaufsichtsbehörde FSMA. Weitere Informationen finden Sie hier:

Warnung der FSMA

SkyWay Capital: genau hinschauen und beraten lassen.

Die Firma spricht auf seiner Website von Voraufträgen aus aller Welt in vielfacher Milliardenhöhe. Konkrete Aufträge kann das Unternehmen jedoch noch nicht vorweisen.

„Wenden Sie sich an uns, wenn Sie nicht sicher sind, ob Sie bei SkyWay Capital investieren sollen oder bereits investiert sind“, sagt Rechtsanwalt Wolfang Herfurtner. „Unsere Anwälte sind Experten in Sachen Anlagebetrug und beraten Sie gern.“

Herfurtner Rechtsanwälte beraten Mandanten im gesamten deutschsprachigen Raum insbesondere in den Bereichen Bank– und Kapitalmarktrecht, Gesellschaftsrecht und Immobilienrecht.

Haben Sie bereits schlechte SkyWay Capital Erfahrungen gemacht? Dann zögern Sie nicht, aktiv zu werden: Teilen Sie uns in unserem Kommentarbereich mit, was Ihnen widerfahren ist und sprechen Sie dann jederzeit mit uns über Ihre Möglichkeiten.

von |2018-08-03T16:47:39+00:0031/07/2018|Kategorien: Zivilrecht|keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bewerten Sie unsere Seite:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (41 Bewertungen, Durchschnitt: 2,34 von 5)
Laden...