Slush Pool – Der angebliche Bitcoin Mining-Pool Slush Pool bezeichnet sich auf seiner Internetpräsenz als den weltweit ersten Mining Pool. Zudem sei man der Branchenführer in Bezug auf Innovation und Transparenz. Außerdem habe man bereits mehr als eine Million Bitcoins geschürft.

Für diejenigen unter Ihnen, die bereits Kunden bei Slush Pool sind oder derzeit darüber nachdenken, ihr Kapital zu investieren, klären unsere Rechtsanwälte in diesem Artikel unter anderem diese Fragen:

  • Gibt es Referenzwerte anderer Investoren?
  • Welche Handlungsoptionen stehen Kunden bei Einbußen möglicherweise zur Verfügung?
  • Ist der Broker Slush Pool zuverlässig?

Unsere Rechtsanwälte haben die Antworten auf ebendiese Fragen in diesem Artikel bereitgestellt.

Inhaltsverzeichnis

  1. Slush Pool Erfahrung
  2. Internetauftritt
  3. Kontaktdaten
  4. Regulierung
  5. Behördenwarnung
  6. Exkurs – grundsätzliche Hinweise
  7. Was tun bei Verlusten mit Slush Pool?

Für den Fall, dass Sie sich fragen, inwiefern Slush Pool ein seriöses Angebot macht, stehen wir Ihnen zur Verfügung und beraten Sie bei Ihren Fragen und auch bei Schwierigkeiten.

Bitte senden Sie uns Ihre Nachricht über unser Onlineformular. Unsere Ansprechpartner stehen Ihnen für eine kostenfreie Erstberatung zum Thema Slush Pool gern zur Verfügung.

Jetzt anfragen

Slush Pool Erfahrung

Auf der Website von Slush Pool ist zu lesen, dass der Anbieter im Jahr 2010 der weltweit erste gewesen sei, der das Konzept des gepoolten Minings erfolgreich umgesetzt habe. Zudem habe man kontinuierlich gearbeitet und bis heute über eine Million Bitcoins geschürft. Entsprechend sei aus dem ehemaligen Ein-Mann-Projekt im Jahr 2013 ein professioneller, globaler Betrieb erwachsen.

Des Weiteren habe Slush Pool im Jahr 2012 das Stratum-Mining-Protokoll eingeführt, um das veraltete und ineffiziente getwork-Protokoll zu ersetzen. Überdies sei Stratum in der Folge nicht nur von Bitcoin-Mining-Pools, sondern von den meisten Cryptocurrency-Pools im Allgemeinen übernommen worden.

Darüber hinaus habe Slush Pool im Jahr 2018 das sogenannte Braiins OS eingeführt, das erste vollständig quelloffene System für Kryptowährungen. Dessen Ziel sei es, die häufigsten Mining-Probleme zu beheben, Performance-Tweaks zu ermöglichen und den Benutzern die volle Kontrolle über ihre Mining-Hardware zu geben.

Außerdem ist auf der Website von Slush Pool zu lesen, dass man für das Mining von Bitcoins die geeignete Hardware sowie einen Account bei Slush Pool benötige. Zudem betrage die Pool-Gebühr bei Slush Pool für das Bitcoin-Mining zwei Prozent.

Slush Pool Onlinepräsenz

Details zur Handelsplattform von Slush Pool lassen sich auf der englischsprachigen Website des Unternehmens unter der URL https://slushpool.com abfragen.

Wird die Geschäftsführung genannt?

Die verantwortlich zeichnenden Personen namentlich zu benennen, ist ein Anzeichen für Transparenz. Auf der Website von Slush Pool gibt es zum Zeitpunkt der Texterstellung keine Angaben zu inhaltlich verantwortlichen Personen.

Webadresse

Bei einer Domain handelt es sich um einen weltweit individuellen, speziellen Namen für einen logisch abgegrenzten Teilbereich des World Wide Webs – zum Beispiel eine Internetseite.

Unsere Anwälte haben am 07.06.21 die Angaben für das Unternehmen Slush Pool mit folgendem Ergebnis abgerufen:

Domain Name: slushpool.com
Registry Domain ID: 1833594980_DOMAIN_COM-VRSN
Registrar WHOIS Server: whois.ascio.com
Registrar URL: http://www.ascio.com
Updated Date: 2021-04-14T06:17:31Z
Creation Date: 2013-10-31T00:00:00Z
Registrar Registration Expiration Date: 2022-10-31T00:00:00Z
Registrar: Ascio Technologies, Inc

Findet man ein Impressum?

In der Bundesrepublik Deutschland existieren gemäß §5 Telemediengesetz (TMG) generelle Informationspflichten für das Impressum. Diese Pflicht zur „Anbieterkennzeichnung“ betrifft alle geschäftsmäßig geführten Onlinepräsenzen.

Denn diese Informationen sollen den User einer Internetseite über die Tatsache aufklären, mit wem er es zu tun hat. Nicht zuletzt spielt im Zuge dessen die ladungsfähige Postadresse des Website-Betreibers eine Rolle, falls rechtliche Ansprüche gegen selbigen durchgesetzt werden sollen.

Relevant in diesem Kontext ist zudem der Fakt, dass das Vorhalten eines Impressums auch für im Ausland angesiedelte Anbieter gilt, die im Inland ihren erwerbsmäßigen Betätigungen nachgehen.

Auf der Website von Slush Pool ließ sich im Juni 2021 kein rechtsverbindliches Impressum auffinden.

Kontaktdaten

Details zum Kontakt und zur Erreichbarkeit von Slush Pool:

  • Rufnummer: k. A.
  • Mail-Kontakt: help[a]slushpool.com
  • Postadresse: k. A.

Sollten einmal Schwierigkeiten auftreten, kann eine große Distanz zwischen dem Finanzanbieter und dem Privatanleger für Komplikationen bei deren Aufklärung sorgen.

In der Regel genießen Anleger innerhalb der EU etwas mehr Rechtssicherheit und mehr Möglichkeiten, ihre Rechte – auch und insbesondere bei Verlusten – gegebenenfalls unter Einbezug rechtsanwaltlicher Hilfe durchzusetzen.

Autorisation

Inwiefern der Dienstleister von einer europäischen Finanzaufsichtsbehörde wie der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin, Deutschland), der österreichischen Finanzmarktaufsichtsbehörde (FMA) oder der Autorité des marchés financiers (AMF, Frankreich) kontrolliert und beaufsichtigt wird, geht aus der Webpräsenz im Juni 2021 nicht hervor.

Folglich muss man wenigstens infrage stellen, dass dem Broker die Befugnis einer Kontrollinstanz vorliegt, die für den Wirtschaftsbetrieb in Europa essenziell ist.

Warnungen vor Slush Pool

Von Finanzaufsichtsbehörden und Anwaltskanzleien gibt es regelmäßig Hinweise.

Nicht in allen Fällen ist aufgrund dessen indes davon auszugehen, dass es sich hierbei um einen Kapitalanlagebetrug handelt.

Zum Zeitpunkt der Erstellung des Textes lagen unseren Rechtsanwälten offizielle Warnmeldungen zum Thema Slush Pool von europäischen Finanzbehörden nicht vor.

Exkurs: Verbraucherschutzvereine rufen zur Vorsicht auf

Zahlreiche Websites unseriöser Händler weisen kein rechtsgültiges Impressum auf. Zusätzlich werden Sie bei der Prüfung der Domain oftmals aufdecken, dass hinter verschiedenen Plattformen dieselben Organisationen stecken.

Ist das Kapital erst einmal beim Broker eingetroffen, wird es baldmöglichst auf vielen unterschiedlichen Wegen ins Ausland transferiert. Darüber hinaus stellen einige Plattformen den Betrieb ein, wenn sie zu sehr im Blickpunkt stehen, nur um kurz darauf als neue Handelsmarke wieder aufzutauchen.

Ausgesprochen häufig wird als Firmenstandort eine Offshore-Anschrift verwendet, bei der es sich um eine Strohfirma handelt. Dies macht es für Verbraucher so beschwerlich, im Falle eines Betrugs ihr Geld wiederzubekommen.

Die Beschreibungen der Verbraucher decken sich mit den Erkenntnissen der Polizei und der Finanzaufsichten. Sobald man bei einer nicht vertrauenswürdigen Handelsplattform einen Account angelegt hat, beginnt sich das Rad zu drehen. Anrufer geben sich als Mitarbeiter eines Brokers aus und berufen sich auf ihre langjährige Erfahrung.

Hierdurch versuchen sie, das Vertrauen von möglichen Neukunden zu erschleichen. Des Weiteren berichten Ermittler von fingierten Handelsplattformen, auf welchen Anleger online ihr scheinbares Guthaben überprüfen könnten.

Verluste mit Slush Pool – Was man unternehmen kann

Bei Verlusten sollte man augenblicklich davon absehen, weiteres Kapital nachzuschießen. Eher sollten Sie in erster Linie mit dem Online-Broker eruieren, aus welchem Grund es zu Defiziten kam und ob es Möglichkeiten gibt, diese zu kompensieren.

Benötigen Sie Hilfestellung beim Thema Slush Pool? Dann nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Wir unterstützen Klienten aus dem DACH-Gebiet.