SouthXchange – das Unternehmen beschreibt sich auf der Unternehmenswebsite https://main.southxchange.com/ als eine Online Plattform für Kryptowährungen. Dabei offeriere SouthXchange unterschiedliche Finanzdienstleistungen im Bereich digitale Währungen.

Sie stoßen auf Probleme bei der Ausschüttung Ihrer Investition? Unsere Rechtsanwälte helfen Ihnen bei Ansprüchen gegen SouthXchange.

SouthXchange Erfahrungen – seriöser Handel mit Kryptowährungen?

Derzeit gibt es eine enorm hohe Anzahl an Online-Handelsplattformen wie beispielsweise SouthXchange. Damit war es noch nie so einfach aber auch unsicher wie jetzt, in den unbeständigen Finanzmärkten zu investieren.

Gerade weil es unzählige Chancen gibt, kann die Wahl eines Brokers zeitraubend und entmutigend sein. Insbesondere dann, wenn diese Ihren individuellen Investitionsbedürfnissen gerecht werden soll.

Sie überlegen, bei SouthXchange Kapital zu investieren? Dann sind die nachstehenden Punkte für Sie als Investoren relevant.

  • Lizenzierte Online-Broker, vertrauenswürdige Anbieter Websiten, Kosten und Provisionen, Angebots-Optionen und Eckdaten sind nur manche der Aspekte, die Sie bei Ihrer abschließenden Entscheidung einbeziehen müssten.
  • Eine ideale Adresse für Anleger, die sich über Aktien, Futures, Binary Options und Kryptowährungen informieren möchten, ist eine Onlinepräsenz wie diese.
  • Der Zutritt zu den weltweiten Börsenmärkten wird für Kapitalanleger durch Online-Investitionen praktischer und erschwinglicher.
  • Im Bereich Handel online können Sie eine breite Palette von Auftragsarten nutzen.

Die kommenden Aussagen sind grundsätzliche Tipps für Kapitalanleger – unabhängig von der Plattform in die Sie Kapital investieren.

Funktion der Finanzaufsichten bei Dienstleistern wie SouthXchange

Sowohl die Finanzmärkte als auch der Schutz der Anleger profitieren von Verhaltensregeln und organisatorischen Zuständigkeiten. Anleihendienstleistungsunternehmen und Unternehmen wie SouthXchange müssen eine Vielzahl von Vorschriften einhalten. Dasselbe gilt für ihre Mitarbeiter. Mit dieser Vorgabe sollen Interessenskonflikte und damit einhergehende Nachteile für Investoren umschifft werden.

Hierzu zählt die Verantwortung der Firma, dessen Unternehmenskunden vor Vertragsabschluss eines Wertpapiergeschäfts über die wichtigsten Eigenschaften des Geschäfts zu informieren. Dies zählt sowohl für den einzelnen Anleger als auch für das Investment selbst. Ebendiesem Gedanken zufolge sind erweiterte Fakten für Unternehmenskunden erforderlich, die sich auf hochspekulative oder riskante Geschäfte einlassen möchten.

Gegenüber ihren Firmenkunden haben die Anbieter wie SouthXchange eine Fürsorgepflicht. Diese geht bei weitem über die Bereitstellung eines Produkts oder einer Dienstleistung hinaus.

Hat der Anbieter eine Befugnis für den Vertrieb von Geldanlageprodukten? Dies sollten Sie unbedingt überprüfen. Dafür können Sie das Broker-Check-Verzeichnis einer Finanzaufsicht zu Rate ziehen und den Namen des Dienstleisters in die Suchfunktion eintragen.

Beispielloses Entwicklungspotenzial oder sehr hohe Erträge bei SouthXchange?

Kontrollieren Sie, wie seriös das Angebot von SouthXchange ist. Ist der Zinssatz, der Ihnen bereitgestellt wurde, besonders hoch? Kann man mit ein paar EURO eine große Menge Geld machen?

Diese Sonderangebote sind größtenteils nichts weiter als eine Illusion. Seien Sie gewiss, dass sich hinter diesen verlockenden Chancen meistens Abzocker verstecken. Bei diesen Investitions-Offerten wird in der Regel überhaupt nichts angelegt. Beurteilen Sie folglich wie seriös das Angebot von SouthXchange ist.

Betrügereien werden von Trickbetrügern im Regelfall auf derartige Methode umgesetzt. Im World Wide Web werden an prominenter Stelle Investitionsprodukte beworben, die fadenscheinig gewinn bringend sein sollen. Die Verbrecher betonen, sie würden jede Menge Kapital erzielen. Zu Anfang sind die Investitionsbeträge eher klein.

All jene, die sich registrieren, werden von einem fiktiven Börsenmakler oder Händler konsultiert. Die Betrugsopfer erlangen dann nach Einzahlung des Geldes Zutritt zu einer vermeintlichen Investitionssoftware.

Zweifelhafte Offerten lassen sich auch an Renditeversprechen ablesen, die klar über dem Marktdurchschnitt liegen.

Das Risiko eines Anlegers, Investments zu verlieren, steigt auch bei SouthXchange in direktem Verhältnis zur erwarteten Gewinnmarge. Eine Option, sich über die normale Marktrendite zu erkundigen, sind die Wirtschaftsteile der Zeitungen oder die WWW-Seite der Deutschen Bundesbank.

Gleichermaßen sollten Sie Tipps für Unternehmen mit außergewöhnlichem Potenzial für Wachstum mit Vorsicht genießen. Geringe Preise und niedrige Handelsvolumina machen z.B. Penny Stocks außergewöhnlich empfänglich für Spekulationen und Manipulationen.

Haben Sie Erfahrungen mit unerlaubten Orders gesammelt?

Die Erteilung von Orders für Wertpapiertransaktionen ohne das Einverständnis des Kontoinhabers kann bisweilen zu einem sprunghaften Anstieg des Kurses besonderer Aktien führen.

Vor allen Dingen gilt dies für Open-Market-Geschäfte mit illiquiden ausländischen Aktien (Freiverkehr). Bleiben Sie daher vorsichtig, wenn Sie unter Berufung auf vermeintlich lohnende Geschäfte oder Gewinnankündigungen gebeten werden, persönliche Daten über das Investment bei SouthXchange ganz ohne Ihr Einverständnis preiszugeben.

Ihre IBAN, Business Identifier Code und sonstige Bankleitzahlen sollten Sie niemals an jemanden übermitteln, den Sie nicht kennen. Ebenso wenig sollten Sie Ihre Konto- oder Depotnummern sowie Passwörter preisgeben.

Überlassen Sie keine Depotunterlagen oder Wertpapierabrechnungen von SouthXchange an einen Dritten, den Sie nicht kennen. Auch Anrufer, die sich als Anlageberater, Broker oder Beschäftigter einer Finanzaufsichtsbehörde darstellen, sind unberechenbar.

Sie vermuten Kapitalanlagebetrug? Dies sind die Anzeichen

Sie möchten bei SouthXchange anlegen? Dann sollten Sie alle wesentlichen Auskünfte über die Firma in Erfahrung bringen.

Kapitalanlagebetrug ist eine spezielle Ausprägung des Betruges. Der Kriminelle garantiert oder täuscht gegenüber einem größeren Kreis von Leuten eine gewinnbringende Anlage am Kapitalmarkt vor.

Der Kapitalanlagebetrug wird entsprechend § 264a StGB mit einer Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldbuße sanktioniert.

Als Kapitalanlagebetrug können mitunter nachfolgende Produkte und Maßnahmen infrage kommen:

  • Boiler Room Scam, eine Kaltakquise, bei der per Anruf Kapitalanleger gesucht werden
  • Unerwünschte telefonische Werbeanrufe, sog. Cold Calling
  • Kriminielle verwenden den Brandnamen des Anbieters SouthXchange und klonen das Unternehmen
  • Beteiligungen an Anteilsscheinen, Fonds und Zertifikaten

Wer auf Kapitalanlagebetrüger hereingefallen ist, hat sehr oft viel Vermögen investiert. Was können Sie tun bei Anlagebetrug?

  1. Polizeibehörde und Finanzaufsichtsbehörde über einen Anwalt miteinbeziehen: Gegen einige betrügerische Firmen gibt es in Deutschland und auch im Ausland polizeiliche Sammelverfahren. Die Kriminalpolizei ist befugt, die Bankkonten der Abzocker sperren zu lassen und das Vermögen sicherzustellen. Außerdem wird die Anklagebehörde eingeschaltet.
  2. Geld zurückholen: Sollten Zahlungen über die Kreditkarte ausgeführt worden sein, so kann dieses in zahlreichen Fällen durch eine Einschaltung einer Anwaltskanzlei zurückgeholt werden. Bei Überweisungen vom Girokonto aus kann dieses häufig per Bankauftrag zurückgeholt werden.
  3. Schadenersatzansprüche geltend machen: Kunden, die nicht richtig informiert wurden, können Schadenersatzansprüche gegenüber dem Anlageberater geltend machen.
  4. Verträge zurücknehmen oder anfechten: Betroffene, die einen Vertrag abgeschlossen haben, können jenen bei Anlagebetrug zurückziehen oder anfechten.

Recovery Scam? Vorsicht bei nicht angeforderten Angeboten nachdem Sie investiert haben

Jeder, der schon einmal finanzielle Mittel durch eine betrügerische Anlageplattform verloren hat, weiß, wie fatal das sein kann. Das allein ist schon schrecklich genug. Doch obendrein nehmen die Kriminellen, die hinter dem Schein-Gebilde stecken, in sehr kurzer Zeit per E-Mail oder Anruf Kontakt zu Ihnen auf.

Diesmal geben sie sich jedoch nicht als Broker von SouthXchange aus. Stattdessen garantieren sie, gegen eine Zahlung, bei der Wiederbeschaffung des verlorenen Geldes behilflich zu sein. Viele Kriminelle scheinen sogar von seriösen Institutionen wie einer Finanzaufsichtsbehörde angeheuert oder angewiesen worden zu sein.

Nachdem sie Ihre personenbezogenen Daten geklaut haben, geben sich die Abzocker vielmals als gute Samariter aus. Sie versichern, Ihnen bei der Wiederbeschaffung des gestohlenen Geldes zu helfen. Auch wenn Sie bei einem Anbieter wie SouthXchange Geld investiert haben, kann es sein, dass Ihre Kontaktdaten gestohlen werden.

Wer einen immensen Geldbetrag verloren hat, ist in der Regel verzweifelt. Die Kriminellen nutzen die Sorge der Menschen aus, indem sie sich als „Wiederherstellungsfirmen“ ausgeben. Ihre Dienste bieten sie unter dem Deckmantel an, ihnen zu helfen, ihre finanziellen Mittel zurückzubekommen. Das bedeutet, sie versichern in unseriöser Weise, dass sie das verloren gegangene Vermögen zurückerhalten.

Einzahlungen von SouthXchange zurückerhalten: Anwälte helfen

Sie haben bei SouthXchange, oder einem anderen Anbieter, investiert? Nun stoßen Sie auf Probleme bei der Rückführung?

Dann empfehlen wir Ihnen, unverzüglich zusätzliche Zahlungen zu stoppen. Dies gilt besonders dann, wenn der Broker Nachzahlungen anrät, um Verluste zu kompensieren.

Darüber hinaus sollte man den Versuch unternehmen, das verloren gegangene Kapital zurückzuholen. In diesem Zusammenhang können Betroffene Anlegerschutz suchen und sich an die Rechtsanwälte unserer Rechtsanwaltskanzlei wenden. Unsere Rechtsanwaltskanzlei prüft sowohl zivilrechtliche als auch strafrechtliche Möglichkeiten sowie mögliche Schadenersatzansprüche gegen den Anbieter und gegen verwickelte Zahlungsdienstleister wie Geldinstitute.

„Ein privater Investor, der beim Online-Trading sein Kapital verliert, ist beileibe kein Einzelfall. Etliche Privatanleger lassen sich von dem fachmännischen Auftreten der Unternehmen in die Irre führen und erfassen nicht rechtzeitig, dass sie ihre Einbußen nicht selbst zu vertreten haben.“

Unsere Empfehlung lautet deswegen, nicht zu resignieren, sondern zeitnah und tatkräftig zu reagieren. Denn die Aussicht auf eine Rückgewinnung des verlorenen Geldes ist häufig größer, als die geschädigten Kapitalanleger es vermuten.

Würden Sie sich gerne mit einem unserer Anwälte zum Themengebiet SouthXchange austauschen? Dann gelangen Sie hier direkt zu unserem Kontaktformular.