Start Trade Now – Die Firma bezeichnet sich auf der Unternehmenswebsite als Anlaufstelle für Anleger und bietet gemäß Selbstauskunft das Trading mit Differenzkontrakten und Kryptowährungen an. Dabei sei es laut Angaben von Start Trade Now möglich, CFD Trading mit einigen der „heißesten“ Aktien zu betreiben.

Sie sind aktuell aktiv im Online-Trading und Kunde bei Start Trade Now? Oder ziehen Sie in Erwägung, bald finanzielle Mittel anzulegen? Dann sind nachfolgende Überlegungen für Sie bestimmt wichtig:

  1. Welche Erfahrungen haben andere Investoren bis jetzt mit Start Trade Now gemacht?
  2. Gibt es Tipps für Kunden von Start Trade Now, die sich mit Einbußen konfrontiert sehen?
  3. Ist der Anbieter Start Trade Now als zuverlässig zu bewerten?
  4. Ist der Finanzanbieter Start Trade Now von einer staatlichen europäischen Aufsichtsbehörde lizenziert?

Unsere Rechtsanwälte haben sich diesen Fragen gewidmet und die Antworten in diesem Artikel zum Thema Start Trade Now zusammengetragen.

Inhaltsverzeichnis

  1. Start Trade Now Erfahrungen
  2. Start Trade Now Internetseite
  3. Kontaktdaten von Start Trade Now
  4. Start Trade Now Lizenzierung
  5. Behördliche Warnungen von Finanzaufsichtsbehörden zum Thema Start Trade Now
  6. Online-Trading Ratschläge
  7. Wie verhalten bei Verlusten?

Parallel zur Frage, inwiefern Start Trade Now ein seriöses Angebot bietet, ist es entscheidend, sich mit den Grundlagen für ein aussichtsreiches Handeln zu befassen.

Unsere Anwälte werden ebenfalls beantworten, wie die Firma Start Trade Now im Vergleich zu anderen Finanzprodukten einzustufen ist.

Außerdem stehen wir Anlegern zur Seite und unterstützen Sie bei Fragen und Auseinandersetzungen im Zusammenhang mit Start Trade Now.

Jetzt anfragen

Start Trade Now Erfahrungen

Start Trade Now bezeichnet sich auf der Unternehmenswebsite als Bankplattform, die Entwicklerlösungen ermögliche. Entsprechend könne man bei Start Trade Now handeln und in digitale Vermögenswerte investieren, wie es nie zuvor möglich gewesen sei.

Denn laut Angaben von Start Trade Now war es noch nie so einfach, in die Finanzmärkte zu investieren wie mit der eigenen Informationsplattform für automatischen Handel und Investitionen. Diese zeichne sich durch ihre modulare Struktur aus, die eine einfache Implementierung für verschiedene Software ermögliche.

Zudem biete Start Trade Now fortschrittliche Zahlungs- und Verarbeitungstechnologien, die in mehr als 3 Jahren Entwicklungstests verfeinert worden seien. Außerdem gebe es bei Start Trade Now einen einheitlichen App-Store für Einzelhandelslösungen für Kryptowährungen mit einem Publikum von Crypterium-Produkten.

Darüber hinaus biete Start Trade Now Informationen zu Orderbüchern mit effektiver Liquidität, die es den Nutzern ermöglichten, Crypto Trading mit Ethereum, Bitcoin, Litecoin, EOS, NEO, Ripple und verschiedenen Online-Assets zu betreiben.

Die Onlinepräsenz von Start Trade Now

Das Unternehmen Start Trade Now präsentiert sich online mit einer englischsprachigen Website unter der URL https://starttradenow.com.

Abfrage Domain-Daten

Diverse Firmen werfen ihre langjährige Praxiserfahrung in die Waagschale, um Glaubwürdigkeit zu suggerieren. Jedoch steht solchen Behauptungen nicht selten das Datum, an dem die Domain registriert wurde, entgegen.

Folglich ist zu hinterfragen, wer die Domain besitzt und wann die Domain angemeldet wurde.

Wir haben am 22.09.21 die Informationen zum Anbieter Start Trade Now mit folgendem Ergebnis ermittelt:

Domain name: starttradenow.com
Registry Domain ID: 2623305139_DOMAIN_COM-VRSN
Registrar WHOIS Server: whois.namecheap.com
Registrar URL: http://www.namecheap.com
Updated Date: 0001-01-01T00:00:00.00Z
Creation Date: 2021-06-30T12:34:40.00Z
Registrar Registration Expiration Date: 2022-06-30T12:34:40.00Z
Registrar: NAMECHEAP INC

Management Board

Nach §6 des Medienstaatsvertrags (MDStV) ist der Name des inhaltlich Verantwortlichen der Internetpräsenz im Impressum anzugeben. Oftmals ist dies einen Angehörigen der Geschäftsführung des Anbieters.

Die verantwortlich handelnden Personen namentlich auszuzeichnen, ist nicht nur obligatorisch, sondern auch ein Anzeichen von Transparenz.

Auf der Onlinepräsenz von Start Trade Now ließen sich im September 2021 keine Daten zu inhaltlich verantwortlichen Personen finden.

Impressumsangaben

In Deutschland bestehen gemäß §5 Telemediengesetz (TMG) allgemeine Informationspflichten und Pflichtangaben für das Impressum. Demzufolge gilt diese Verpflichtung zur „Anbieterkennzeichnung“ für alle geschäftsmäßig betriebenen Internetseiten.

Denn diese Informationen sollen den User einer Onlinepräsenz darüber unterrichten, mit wem er es zu tun hat. Nicht zuletzt spielt hierbei die ladungsfähige Postadresse des Website-Inhabers eine Rolle, für den Fall, dass rechtliche Ansprüche gegen diesen durchgesetzt werden sollen.

Bedeutsam in diesem Zusammenhang ist zudem der Fakt, dass das Führen eines Impressums gleichermaßen für im Ausland ansässige Anbieter gilt, die ihre geschäftlichen Handlungen hierzulande entfalten.

Auf der Website von Start Trade Now war zum Zeitpunkt September 2021 kein rechtsverbindliches Impressum existent.

Betreiberfirma und Handelsmarke

Nicht unbedingt ist die Bezeichnung der Internetseite respektive der Trading-Plattform oder des Angebots deckungsgleich mit der Betreiberfirma. In der Vergangenheit war es keine Seltenheit, dass Anbieter parallel mit zahlreichen Handelsmarken agieren.

Ebenso ist es gängige Praxis einiger Anbieter, die Websites von „verbrannten“ Handelsmarken zu deaktivieren und einige Zeit später unter Anwendung einer anderen Handelsmarke an den Markt zurückzukehren.

Deswegen ist man gut beraten, im Rahmen von Recherchen zu Nachrichten und Informationen über einen Anbieter neben der Handelsmarke auch generell die Betreiberfirma mit zu beachten. Die jeweiligen Informationen finden sich entweder im Impressum oder häufig auch in der Fußzeile einer Internetseite.

Auf der Webseite von Start Trade Now ließ sich zum Betrachtungszeitpunkt keine Differenz zwischen einer Handelsmarke und einer Betreiberfirma ausmachen.

Start Trade Now Kontaktdaten

Auf der Onlinepräsenz von Start Trade Now ließen sich zum Zeitpunkt der Texterstellung die nachfolgenden Aussagen finden:

  • E-Mail-Kontakt zu Start Trade Now: k. A.
  • Telefonnummer von Start Trade Now: k. A.
  • Anschrift von Start Trade Now: k. A.

Start Trade Now Genehmigung

Die Existenz einer gültigen Autorisierung einer offiziellen europäischen Finanzaufsichtsbehörde kann ein wichtiges Kriterium dafür sein, ob es sich um einen seriösen Anbieter handelt. Denn für die Ausgabe einer Lizenz muss ein Unternehmen einen großen finanziellen Aufwand betreiben.

Gleichwohl muss es sich nicht zwangsweise um Betrug handeln, wenn ein Broker auf Aussagen über seine Zulassung oder zu seinem Regulierungsstatus verzichtet.

Die nachfolgenden Finanzaufsichtsbehörden sind unter anderen für die Vergabe von Berechtigungen und die Überwachung von Finanzdienstleistern wie Start Trade Now zuständig:

  • AMF, Frankreich (Autorité des marchés financiers)
  • BaFin, Deutschland (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht)
  • ASIC, Australien (Australian Securities & Investments Commission)

Auf der Webpräsenz von Start Trade Now ließen sich im September 2021 keine Informationen über eine behördliche Lizenzierung finden. Was dies bedeutet, können Investoren im Austausch mit einem Anwalt unserer Anwaltskanzlei erörtern.

Behördliche Warnmeldungen zu Start Trade Now

Den Rechtsanwälten unserer Kanzlei lag im September 2021 zum Thema Start Trade Now von europäischen Finanzaufsichtsbehörden keine offizielle Warnmeldung vor.

Bevor man mit dem Trading bei Start Trade Now und anderen beginnt – Trading Hinweise

Online-Trading wie bei Start Trade Now ist die Erweiterung des konventionellen Handels mit Finanzinstrumenten ins Internet. Hier wie dort agieren Marktteilnehmer mit der Absicht, durch den Erwerb und die Veräußerung von Vermögenswerten Erträge zu erzielen.

Das Handeln ist längst nicht mehr auf Aktien limitiert. Tatsächlich stehen Börsianern beispielsweise auch diese Assets zur Wahl:

Das Online-Trading wird über Schnittstellen wie Online-Broker oder Banken vollzogen, die ihren Kunden eine spezielle Handels-Softwarelösung anbieten.

Es ist damit zu rechnen, dass es auch in Zukunft mehr und mehr private Geldanleger geben wird, welche das Online-Trading für sich entdecken. Denn man braucht lediglich einen Internetanschluss und einen Computer oder ein Smartphone bzw. Tablet.

Die Vorteile beim Online-Trading

Die Digitalisierung verändert auch die Finanzwelt beträchtlich, vor allem wenn es um das Trading geht.

Denn aufgrund der technologischen Möglichkeiten hat das Trading vor allem massiv an Schnelligkeit zugenommen. Musste man als Investor oder Trader seine Orders einst noch per Telefonanruf, Telefax oder Post erledigen, ist dies heutzutage per Klick und zu einem Bruchteil des Aufwands ausführbar.

Kriterien wie Länge und Art des Trades, Preisgestaltung und Mengen oder die Details zum Konto lassen sich inzwischen ohne eine persönliche Absprache zwischen einem Broker und dessen Kunden klären.

Insofern sind durch die Möglichkeit zum Online-Trading manche Annehmlichkeiten entstanden:

  • Die Handelsplattform führt die gebuchten Orders aus, man braucht lediglich einen Internetanschluss.
  • Überschüsse lassen sich auch mit einem niedrigen Einsatz erzielen.
  • Lernmaterialien zum Online-Trading, Wissenspools, Analysen oder Trading-Kurse sind häufig Bestandteil des Angebots.
  • Eine Menge an Tools lassen sich automatisch und direkt anwenden.
  • Die Möglichkeit von Verlusten durch Gaps verringert sich.
  • Online-Trader können auf jede Menge Werkzeuge zurückgreifen und verschiedenste Indikatoren nutzen.
  • Die Schnelligkeit zur Ausführung von Handelstransaktionen hat signifikant zugenommen.
  • Die Kosten der Transaktion sind rapide nach unten gegangen, da ja die individuelle telefonische Beratung entfällt.
  • Der Grundstock an handelbaren Assets ist breiter und tiefer.

Doch das Online-Trading bringt nicht nur Vorteile hinsichtlich der einfachen Verwendung der Trading-Plattform. Gerade durch Analysemöglichkeiten, Indikatoren und die verschiedenen Werkzeuge hat der Geldanleger merklich mehr Komfort.

Denn die Zeiten, als man selbst noch Charts zeichnete oder aufwendig eigene Kalkulationen anstellte, sind vorüber. Mittlerweile finden Online-Trader in ihrem System eine umfangreiche Range an Orderarten, die man im Rahmen von Daytrading mit dem bevorzugten Online-Broker seiner Wahl selbst ausführt.

Der persönliche Tradingplan

Weil es zahlreiche Orderarten gibt, können Online-Trader einen Tradingplan individuell auf ihre Erfordernisse anpassen und dabei verschiedene Einstellungen vornehmen:

Buy-Einstiege:

  • Buy Stop Orders: Man kauft über dem gegenwärtigen Marktpreis
  • Buy Limit Orders: Kauf unter augenblicklichem Marktpreis
  • Buy Market Orders: Man kauft zu dem augenblicklichen Marktpreis

Verkaufs-Einstiege:

  • Man verkauft zu dem augenblicklichen Marktpreis (Sell Market Orders)
  • Verkauf unter augenblicklichem Marktpreis (Sell Limit Orders)
  • Der Verkauf erfolgt über dem augenblicklichen Marktpreis (Sell Stop Orders)

Ausstiegs-Orders:

  • Man steigt mit Verlust aus, sobald der vorab festgesetzte Kurs erreicht wird (Stop Loss)
  • Man verschiebt den Stop-Loss in Abhängigkeit der Entwicklung des Kurses (Trailing Stop Orders)
  • Man steigt mit Gewinn aus, in dem Moment, wo der im Voraus festgelegte Kurs erreicht wird (Take Profit)

Eine zusätzliche Annehmlichkeit beim Online-Trading aus dem Blickwinkel des Händlers ist der Wegfall von Restriktionen. Infolgedessen ist man frei bei der Wahl der eigenen Trading-Strategie und erlernt einen eigenen Trading-Stil. Dabei gibt es unterschiedlichste Herangehensweisen:

  • Swing Trading – risikobehaftetes Nutzen von Kursschwankungen
  • Scalping: offensives Trading in raschen Zeitintervallen
  • Intraday Trading – Öffnen und Schließen von Positionen im Zeitraum eines einzigen Handelstags
  • Automatisiertes Trading mit Robots („Expert Advisors“)
  • Nachhaltiges Trading

Etliche jener Trading-Stile hat das Online-Trading überhaupt erst möglich gemacht, indem es den telefonischen Austausch mit dem Broker eliminierte. Entsprechend lässt sich von einer Trading-Revolution sprechen, die eine Brücke zwischen vielen Investoren auf der gesamten Welt und den weltweiten Finanzmärkten schlägt.

Anleger sollten sehr gründlich prüfen, ob das Unternehmen ebendiese Annehmlichkeiten bietet.

Die Schwächen beim Online-Trading

Nicht alles, was glänzt, ist Gold, diese grundsätzliche Regel betrifft auch das Online-Trading. Dementsprechend sind abseits der Vorteile auch eine Reihe von Nachteilen erkennbar, die geneigte Privatanleger in ihre Abwägungen einbeziehen sollten:

  • Im Vergleich zum traditionellen Trading geht es eher hastig zu.
  • Das Aufkommen betrügerischer Trading-Portale hat zu enormen Verlustrisiken geführt.
  • Kapitalanleger sollten die Verläufe der Kurse permanent im Blick haben.
  • Anleger sollten schon routiniert im Trading sein und auf belastbare Strategien bauen.
  • Im Fall von falschen Entscheidungen sind hohe Verluste zu erwarten.

Insbesondere das spekulative Daytrading ist nicht für Investoren geeignet, die sich erstmals mit dem Themengebiet Trading auseinandersetzen. Denn die Gefahr, die Entwicklung von Kursen verkehrt einzuschätzen, ist immens, und aufgrund des Zeitdrucks sind Anpassungen schwierig. Dementsprechend lohnt sich diese Form des Tradings eher für besonders versierte oder ausgesprochen risikofreudige Anleger.

Fällt man in diese Kategorie, ist das Daytrading eine Handlungsoption, um schnell Ergebnisse zu erreichen. Zudem profitiert man z. B. vom Wegfall der Gebühren für Overnight-Positionen. Denn auch diese Finanzierungskosten müssen in eine ganzheitliche Prüfung einer Geldanlage einfließen.

Darüber hinaus erspart man sich sprichwörtlich ein böses Erwachen am Morgen, falls es zu unmittelbaren und drastischen Kursänderungen kam. Solche „Gaps“ entstehen schnell aufgrund von nachteiligen Berichten über ein Unternehmen. Auf der anderen Seite sieht man schnell den Erfolg, falls man am Ende eines Handelstags einen Profit bilanzieren kann.

Außerdem ist es wichtig für Daytrader, die Tradinggebühren der unterschiedlichen Broker zu vergleichen. Hierbei kann es sich auszahlen, sich für einen pauschalen Betrag in Form einer Flatrate zu entschließen. Dies lohnt sich vor allem dann, wenn man beim Traden auf eine hohe Frequenz kommt und separate Ordergebühren den Ertrag deutlich herabsetzen würden.

Risiken und Gefahren identifizieren

Um die Risiken und Gefahren beim Online-Trading nicht unnötig zu potenzieren, sollte man überprüfen, über was für einen Dienstleister man an den Märkten aktiv werden möchte.

Aus der Erfahrung unserer Anwaltskanzlei haben sich einige Fragen ergeben, mit deren Hilfe man eventuelle Risiken erkennt. Auf das Beispiel Start Trade Now angewandt, sähen diese wie folgt aus:

  • Gibt es auf der Internetpräsenz von Start Trade Now ein Impressum und lassen sich glaubwürdige Informationen zum Geschäftssitz des Unternehmens finden?
  • Wird das Unternehmen von einer europäischen Finanzaufsichtsbehörde kontrolliert und unterliegt das Unternehmen einer staatlichen Überwachung?
  • Garantiert der Anbieter ungewöhnlich hohe Profite und verschweigt die Gefahren oder spielt diese herunter?
  • Existieren Warnungen von Rechtsanwälten oder Rechtsanwaltskanzleien, die im Zusammenhang mit Start Trade Now geschädigte Mandanten betreuen?
  • Lassen sich behördliche Warnmeldungen zu Start Trade Now finden?
  • Kam der Austausch mit dem Dienstleister anhand eines unaufgeforderten Telefonats zustande?
  • Gibt es Erfahrungen anderer Privatanleger, welche Meinung kommt in Foren zum Ausdruck?

Verhaltensweisen bei Verlusten

Für den Fall, dass man den Verdacht hat, beim Trading einem Betrug aufgesessen zu sein, empfiehlt es sich, umgehend weitere Zahlungen zu blockieren. Das gilt besonders für den Umstand, dass der Anbieter Nachzahlungen anrät, um Verluste zu kompensieren.

Außerdem sollte man den Versuch unternehmen, das verlorene Kapital wiederzuholen. Dabei können betroffene Privatanleger Anlegerschutz suchen und sich an die Rechtsanwälte unserer Rechtsanwaltskanzlei wenden. Unsere Rechtsanwaltskanzlei prüft sowohl zivilrechtliche als auch strafrechtliche Möglichkeiten sowie eventuelle Schadenersatzansprüche gegen das Unternehmen und gegen beteiligte Zahlungsdienstleister wie Banken.

„Ein Privatanleger, der beim Online-Trading Geld verliert, ist beileibe kein Einzelfall. Viele Investoren lassen sich von dem fachmännischen Auftreten der Dienstleister in die Irre führen und merken erst zu spät, dass sie ihre Einbußen nicht selbst zu vertreten haben.“

Unser Ratschlag lautet daher, nicht zu verzweifeln, sondern zügig und engagiert zu handeln. Denn die Aussicht auf eine Rückgewinnung des verlorenen Geldes ist häufig größer, als die geschädigten Geldanleger es vermuten.

Wollen Sie sich mit einem von unseren Rechtsanwälten zum Thema Start Trade Now unterhalten? Dann gelangen Sie hier direkt zu unserem Kontaktbereich.

Dieser Artikel ist ein Service der Anwaltskanzlei Herfurtner. Deren Anwälte vertreten ihre Mandantschaft deutschland- und europaweit, unabhängig von deren Wohn- oder Geschäftsort. Neben den Themengebieten Online-Trading und Betrug vertreten und beraten sie Privatleute, Firmen und Organisationen auf weiteren Rechtsgebieten, unter anderem im Bank- und Kapitalmarktrecht, im Gesellschaftsrecht, im Immobilienrecht oder im Wirtschaftsrecht.

kostenfreie Anfrage