Sterling Group International – Behörden und Anwälte warnen vor eventuell fragwürdigen Investments ohne sonstige Analyse.

Bei Trades mit Sterling Group International drohen große Verluste, alarmieren Anlegerschützer. Geldgeber sollten weitere Einzahlungen überdenken oder zumindest eine genaue Prüfung durchführen lassen.

Sterling Group International

Unserer Anwaltskanzlei liegen folgende Daten zum Dienstleister Sterling Group International vor:

The Sterling Group International
Shinjuku Center Building
1 Chome−25−1,
Nishishinjuku,
Shinjuku-ku,
160-0023 Tōkyō-to
Japan

Tel: +81 3 6745 5309

office(at)thesterlinggroupinternational.com
info(at)thesterlinggroupinternational.com
george.r.fraiser(at)thesterlinggroupinternational.com
www.thesterlinggroupinternational.com

Warnung FMA

AFM

Mögliche Fallstricke für Anleger

Wer Renditen über dem Marktniveau wie bei Sterling Group International schaffen möchte, muss zu diesem Zweck in der Regel auf spekulative Anlageformen zurückgreifen.

Ein vermeintlicher Berater nimmt fernmündlich mit Ihnen Kontakt auf? Er bietet Ihnen den Kauf von Aktien zum Sonderpreis an oder will Sie zu einem neuen Fonds ins Vertrauen ziehen? Ein persönlicher Kontakt mit dem Berater kommt jedoch zu keiner Zeit zustande? Hinter solchen Anrufen verstecken sich mehrheitlich Gauner, welche oft aus dem Ausland agieren.

Anlagebetrug ist eine Form des Betruges, bei der die Gesetzesbrecher eine lukrative Anlage am Kapitalmarkt garantieren, um an das Geld der Opfer zu kommen. In vielen Anlagebetrugsfällen werden Finanzprodukte und Investitionsmöglichkeiten angeboten, die es in Wirklichkeit nicht gibt.

Die Betrüger sitzen fast immer im Ausland, meistens in folgenden Ländern: Singapur, Thailand, Hong Kong, Taiwan, China und Japan. Über das Telefon erreichen sie potentielle Kunden aus der ganzen Welt und garantieren ihnen eine Traumrendite und Sicherheit. Ein persönlicher Kontakt zwischen Anlegern und Betrügern kommt nie zu Stande. Die Kommunikation erfolgt ausschließlich per Telefon und Email.

Anleger müssen also wachsam sein und sich genau überlegen, wem sie ihr Geld überlassen. Oft gibt es deutliche Anzeichen für einen möglichen Kapitalanlagebetrug, welche das Misstrauen der Kunden wecken sollten:

  • Die Unternehmen werben mit außergewöhnlich hohen Zinsen.
  • Der Vermittler erhält bei Abschluss eine hohe Vergütung.
  • Es wird zu einem schnellen Abschluss der Anlage gedrängt um sich angebliche Vorteile zu sichern.
  • Der Kontakt zum Vermittler besteht ausschließlich über das Telefon.
  • Der Sitz des Vertragspartners befindet sich im Ausland.

Was können Kunden bei Sterling Group International unternehmen

Vorsicht gilt bei ungebetenen Telefonanrufen. Besteht der Verdacht des Anlagebetruges arbeiten wir zu diesem Zwecke auch eng mit den zuständigen Strafverfolgungsbehörden zusammen. Wir vertreten Mandanten rund um das Thema Kapitalanlagerecht und beraten auch zum Thema Sterling Group International.