Stockglobal ist der Name einer Trading-Plattform, auf der man sicheren Handel auf weltweiten Finanzmärkten durchführen könne. Die Web-Adresse des Anbieters, bei dem man in Währungen (Forex Trading), Metalle, Indizes, Aktien oder Futures investieren könne, lautet https://www.stockglobal.com/de.

Mussten Sie beim Trading auf Stockglobal Verluste hinnehmen? Oder wollen Sie sich im Vorfeld einer geplanten Investition über diesen Anbieter oder allgemein zum Thema Online Trading informieren? Dann können Sie sich mit Ihren Fragen an einen Rechtsanwalt wenden.

Verluste beim Online Trading sind nicht selten, weshalb die Kanzlei Herfurtner Mandanten vertritt, die Anlegerschutz suchen. Darüber hinaus werden die Anwälte der Kanzlei im Wirtschaftsrecht, im Kapitalanlagerecht oder im Gesellschaftsrecht tätig.

Mit Niederlassungen in Hamburg und Bayern (München) betreut die Kanzlei Mandantschaft aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Möchten Sie sich bei uns über Ihre rechtlichen Möglichkeiten informieren? Dann vereinbaren Sie bitte einen Gesprächstermin mit uns. Hier gelangen Sie direkt zu unserem Kontaktbereich.

Stockglobal Erfahrungen

Plant man, sein Geld bei einer Online Trading-Plattform zu investieren, ist es ratsam, sich im Vorfeld über den Anbieter und die Handelsoptionen zu informieren. Dabei kann man das Internet als Quelle nutzen, wenngleich man zu jedem Text die Absichten und Hintergründe prüfen sollte.

Denn finanzstarken Unternehmen ist es ohne Weiteres möglich, auf die Ergebnisse bei Suchanfragen in Suchmaschinen Einfluss zu nehmen. Betreibt man ein Partnerprogramm, werden sich die angeschlossenen Werbepartner aufgrund der Gewinnerzielungsabsicht durch Provisionen eher positiv äußern.

Gleichsam ist es möglich, Berichte zu lancieren, die Wettbewerber in einem schlechten Licht dastehen lassen, um potenzielle Kunden von einem Engagement bei der Konkurrenz abzuhalten.

Eine Online-Recherche nach Stockglobal Erfahrungen oder Stockglobal Review fördert eine Reihe von Beiträgen und Kommentaren zutage, die ein differenziertes Meinungsbild widerspiegeln. Letztlich zeigt sich bei den Stockglobal Bewertungen keine einheitliche Tendenz, die ein eindeutiges Urteil erlauben.

Stockglobal Website

Eine weitere Informationsquelle sollte stets die eigene Website eines Online Brokers sein. Hierbei sollte vor allem darauf geachtet werden, ob und welche Angaben zum Sitz des Unternehmens und zum Regulierungsstatus gemacht werden.

Für geschäftlich genutzte Websites herrscht in Deutschland die Impressumspflicht. Die hier gemachten Angaben ermöglichen es Besuchern der Website, zu ergründen, welches Unternehmen hinter dem Internetauftritt steht, wo es seinen Sitz hat und wer die Geschäfte führt.

Auf der deutschsprachigen Website von Stockglobal ist kein rechtsverbindliches Impressum vorhanden. Den Kontaktinformationen ist zu entnehmen, dass eine Longsdale Capital Ltd mit Sitz auf den Marshall Inseln der Besitzer der Website von Stockglobal sei.

Neben einem Formular steht für den schriftlichen Stockglobal Kontakt eine E-Mail-Adresse zur Verfügung. Für ein persönliches Gespräch könne man eine Nummer wählen, die zu einem Anschluss in Großbritannien führe.

Hinsichtlich der Regulierung und Zulassung durch eine staatliche Aufsichtsbehörde (z. B. BaFin, FCA oder CySEC) werden keinerlei Angaben gemacht. Es ist mithin nicht eindeutig, ob der Anbieter über die Lizenzen verfügt, die für dessen Geschäftstätigkeit in Europa benötigt werden.

Stockglobal Broker

Auf der Plattform von Stockglobal sei es laut Angaben auf der Website möglich, in verschiedene Vermögenswerte zu investieren. Hierzu gehörten:

Im Footer-Bereich der Website von Stockglobal findet sich zudem ein Hinweis auf das Trading mit Differenzkontrakten (CFDs), welches aufgrund der verbundenen Hebelwirkung verstärkte Verlustrisiken aufweise.

Um mit dem Trading auf Stockglobal beginnen zu können, müssten Anleger einen dreistufigen Prozess durchlaufen. Zunächst müsse man sich auf Stockglobal für ein Live-Konto registrieren. Danach erfolge die Einzahlung auf das Handelskonto. Schließlich könne man mit den verschiedenen Marktinstrumenten handeln.

Kontomodelle bei Stockglobal

Stockglobal biete Interessenten an, sich für ein Demokonto zu registrieren, um die Funktionen zu testen. Bei den Live-Konten könne der Kunden zwischen mehreren Optionen wählen:

  • Bronze: Mindesteinlage 250 USD, Hebel von 1:300, Handel mit 50 Währungspaaren sowie 45+ CFDs, Spreads von 2.8 pips
  • Silber: Mindesteinlage 2.000 USD, Hebel von 1:300, Handel mit 50 Währungspaaren sowie 45+ CFDs, Spreads von 2.5 pips
  • Gold: Mindesteinlage 10.000 USD, Hebel von 1:300, Handel mit 50 Währungspaaren sowie 45+ CFDs, Spreads von 1.5 pips
  • Platin: Mindesteinlage 50.000 USD, Hebel von 1:300, Handel mit 50 Währungspaaren sowie 45+ CFDs, Spreads von 0.1 pips

Für die Einzahlung von Geldern auf das Handelskonto stünden verschiedene Methoden zur Verfügung, darunter Banküberweisung, Zahlung per Kreditkarte oder auch Bitcoin. Diese Methoden könnten auch für Auszahlungen gewählt werden. Wie man sein Stockglobal Konto löschen kann, ist bei der Kontoübersicht nicht explizit erwähnt. Hierfür sollte man den Kundenservice kontaktieren.

Technologie, Ausbildung

Online Broker ermöglichen ihren Kunden Zugriff auf eine Handelssoftware, entweder als selbst programmierte Lösung oder von Drittanbietern. Nach unseren Erkenntnissen bietet Stockglobal MT4 an, also den Metatrader 4, den man direkt von der Website herunterladen könne.

Die Software gebe es laut Stockglobal sowohl für Desktop-Nutzung als Download für Windows- und Apple-Rechner sowie als browserbasierte Variante ohne Download und als mobile Version für Android- und iOS-Geräte.

Auf der Website von Stockglobal findet sich ein eigener Bereich unter der Bezeichnung „Ausbildung“. Hier hat der Anbieter ein Forex-Glossar sowie einen FAQ-Bereich („Häufig gestellte Fragen“) platziert.

Online Trading erfordert eine gründliche Risikoanalyse

Das Internet hat viele Geschäftsmodelle massiv beeinflusst und verändert. War es früher noch gang und gäbe, sich für Investitionen mit einem Berater bei der Hausbank zusammenzusetzen, genügt heute ein Klick, um Transaktionen durchzuführen.

Auf der einen Seite profitieren Anleger von mehr Bequemlichkeit und mehr Optionen, die Trading-Plattformen weltweit offerieren. Auf der anderen verzichten sie häufig auf das persönliche Gespräch und eine intensive und neutrale Beratung.

Unterlässt man es, die Risiken einer Anlage vollumfänglich zu prüfen, kann es vorkommen, dass man mit seinem Investment nicht die gewünschten Ziele erreicht und sogar das eingesetzte Kapital verliert.

Insbesondere wenn es sich um komplexe Produkte wie Kryptowährungen, CFDs oder Forex Trading handelt, sollte man ein finanzielles Engagement nur dann erwägen, wenn man über ausreichend Erfahrung verfügt oder besonders risikofreudig ist.

Haben Sie beim Online Handel Geld verloren? Dann lassen Sie überprüfen, ob es Möglichkeiten gibt, das eingesetzte Geld wiederzubeschaffen. Wenn Sie Anlegerschutz suchen, können Sie sich an einen Rechtsanwalt wenden.

Die Kanzlei Herfurtner ermittelt, welche Ansprüche Sie gegebenenfalls gegen Ihren Online Broker geltend machen können und kümmert sich auf Wunsch auch um deren Durchsetzung.

Wenn Sie wissen möchten, wie unsere Anwälte vorgehen, vereinbaren Sie bitte einen Termin mit uns. Hier gelangen Sie zur Kontaktaufnahme.