StocksCM gehört in die Rubrik Finanzdienstleister und bezeichnet sich auf seiner Website als Anbieter einer Plattform, die denke wie ein Trader. Demzufolge könne man bei StocksCM die eigene Handelserfahrung verbessern und mit Finanzinstrumenten wie Rohstoffen oder Kryptowährungen handeln.

Wenn man sich mit dem Gedanken trägt, ein Investment bei StocksCM zu tätigen oder falls man bereits zum Kundenkreis von StocksCM zählt und Online-Trading betreibt, sind nachstehende Überlegungen definitiv wesentlich:

Welche Handlungsmöglichkeiten können Sie als Kunde von StocksCM bei Verlusten gegebenenfalls ergreifen? Gibt es Erfahrungen von anderen Anlegern mit StocksCM? Verfügt die Firma StocksCM über eine Zulassung einer offiziellen Finanzaufsicht aus Europa?

Unsere Anwälte haben sich besagten Punkten gewidmet und die Antworten in diesem Artikel zum Thema StocksCM zusammengestellt.

Inhaltsverzeichnis

  1. StocksCM Erfahrungen
  2. StocksCM Internetseite
  3. Kontaktinformationen von StocksCM
  4. StocksCM Genehmigung
  5. Behördliche Warnmeldungen von Aufsichtsbehörden zu StocksCM
  6. Online-Trading Ratgeber
  7. Rechtsanwälte beraten bei Problemen

Parallel zur Frage, inwieweit StocksCM ein passendes Angebot offeriert, ist es bedeutsam, sich mit den Grundsätzen für ein vorteilhaftes Handeln zu beschäftigen.

Wir werden ebenfalls dazu Stellung beziehen, wie die Firma StocksCM verglichen mit anderen Angeboten einzustufen ist.

Des Weiteren stehen wir Ihnen bei und unterstützen Sie bei Unklarheiten und Problemen im Zusammenhang mit StocksCM.

Jetzt anfragen

StocksCM Erfahrungen

Wie der Website von StocksCM zu entnehmen ist, sei dieser Name der erste, der einem in den Sinn komme, sobald man an eine hervorragende Trading-Plattform denke. Überdies wisse man bei StocksCM, dass Händler einen großartigen 24-Stunden-Service, enge Spreads und eine schnelle Ausführung mit minimaler Slippage wünschten, und genau das liefere.

Entsprechend seien die Handelslösungen von StocksCM anspruchsvoll genug für erfahrene Händler, aber auch einfach genug für diejenigen, die weniger Erfahrung hätten. Außerdem verspricht StocksCM, immer eine Lösung zu finden, egal über wie viel Erfahrung man als Anleger im Forex Trading verfüge.

Dabei liege der Fokus von StocksCM auf Integrität, Service und Ausführung. Zudem strebe StocksCM danach, der Beste zu sein und sich von der Konkurrenz abzuheben. Denn es sei die Vision von StocksCM, weiterhin bemerkenswerte Handelsunterstützung zu liefern und der weltweit führende Anbieter von Online-Devisenhandelsdienstleistungen zu werden.

Überdies ist auf der Website von StocksCM zu lesen, dass der Dienstleister das CFD-Trading mit Hunderten von Vermögenswerten und optimale Handelsbedingungen mit einer preisgekrönten Plattform anbiete. Außerdem biete StocksCM neben einer hohen Liquidität und großzügigen Hebelwirkung einige der besten Spreads in der Branche.

Des Weiteren listet StocksCM die auf der eigenen Plattform handelbaren Finanzinstrumente wie folgt:

Für das Online-Trading lasse StocksCM seinen Kunden die Wahl zwischen verschiedenen Kontoarten:

  • Silberkonto: Mindesteinzahlung 250 Euro, Hebel bis zu 1:100
  • Goldkonto: Mindesteinzahlung 10.000 Euro, Hebel bis zu 1:200
  • Platinkonto: Mindesteinzahlung 50.000 Euro, Hebel bis zu 1:300
  • VIP-Konto: nur auf Einladung, Hebel bis zu 1:400

Die Internetpräsenz von StocksCM

Die Firma StocksCM ist über die deutsche Website www.stockscm.com/de erreichbar.

Hintergründe zur Domain

Manche Unternehmen werfen ihre mehrjährige Erfahrung in die Waagschale, um Glaubwürdigkeit zu vermitteln. Jedoch steht solchen Erklärungen immer wieder das Datum, an dem die Domain registriert wurde, entgegen.

Infolgedessen ist zu prüfen, wer die Domain registriert hat und zu welchem Zeitpunkt die Domain registriert wurde.

Unsere Anwälte haben am 30. September 2021 die Daten zu StocksCM mit diesem Ergebnis ermittelt:

Domain Name: STOCKSCM.COM
Registry Domain ID: 2443807161_DOMAIN_COM-VRSN
Registrar WHOIS Server: whois.namecheap.com
Registrar URL: http://www.namecheap.com
Updated Date: 2020-09-15T06:41:17Z
Creation Date: 2019-10-15T14:47:42Z
Registry Expiry Date: 2021-10-15T14:47:42Z
Registrar: NameCheap, Inc.

Verantwortliche Personen

Nach §6 des Medienstaatsvertrags (MDStV) ist der Name des inhaltlich Verantwortlichen der Onlinepräsenz im Impressum anzuzeigen. Meistens ist dies einen Angehörigen der Geschäftsleitung des Unternehmens.

Die verantwortlich handelnden Personen namentlich zu benennen, ist nicht nur vorgeschrieben, sondern gleichermaßen ein Merkmal von Transparenz.

Auf der Onlinepräsenz von StocksCM ließen sich im September keine Daten zu inhaltlich verantwortlichen Personen finden.

Betreiberfirma und Handelsmarke

Nicht unbedingt ist der Name der Website bzw. der Plattform oder des Angebots deckungsgleich mit der Betreiberfirma. In der Vergangenheit ist es in vielen Fällen vorgekommen, dass Unternehmen zeitgleich mit verschiedenen Handelsmarken am Markt auftreten.

Ferner ist es gängige Praxis bestimmter Anbieter, die Webseiten von in Verruf geratenen Handelsmarken abzuschalten und kurze Zeit später unter Verwendung einer anderen Handelsmarke an den Markt zurückzukehren.

Darum empfiehlt es sich, bei Recherchen zu Nachrichten und Aussagen zu einem Dienstleister über die Handelsmarke hinaus auch stets die Betreiberfirma einzubeziehen. Die diesbezüglichen Daten finden sich entweder im Impressum oder häufig auch in der Fußzeile einer Website.

Im Footer-Bereich der Internetpräsenz findet sich die Information, dass StocksCM die Handelsmarke einer Zolton Ltd sei.

Impressumsangaben

In der Bundesrepublik Deutschland bestehen gemäß §5 Telemediengesetz (TMG) allgemeine Informationspflichten und Pflichtangaben für das Impressum. Infolgedessen gilt diese Pflicht zur „Anbieterkennzeichnung“ für alle geschäftsmäßig betriebenen Internetseiten.

Denn die Daten sollen den Besucher einer Webpräsenz darüber informieren, mit wem er es zu tun hat. Schließlich spielt in diesem Zusammenhang die ladungsfähige Adresse des Website-Inhabers eine Rolle, falls rechtliche Ansprüche gegen ihn durchgesetzt werden sollen.

Bedeutsam in diesem Kontext ist im Übrigen die Tatsache, dass das Führen eines Impressums genauso für ausländische Dienstleister gilt, die ihre geschäftlichen Handlungen hierzulande entfalten.

Auf der Webseite von StocksCM war im September 2021 kein rechtsverbindliches Impressum aufzufinden.

StocksCM Kontaktangaben

Im Kontaktbereich der Internetpräsenz von StocksCM ließen sich im Moment der Texterstellung die nachfolgenden Aussagen finden:

  • Rufnummern von StocksCM:
    • 0044 8449864883
    • 0061 382567089
  • E-Mail-Kontakt zu StocksCM: compliance[a]stockscm.com

Angaben zum Unternehmenssitz des Anbieters von StocksCM hingegen finden sich lediglich im Abschnitt der allgemeinen Geschäftsbedingungen und nicht auf der Kontaktseite. Dort ist zu lesen, dass sich der Sitz des Unternehmens in Suite 305, Griffith Corporate Centre, P.O. Box 1510, Beachmont Kingstown St. Vincent und die Grenadinen befinde.

StocksCM Lizenz

Die Existenz einer gültigen Genehmigung einer offiziellen europäischen Finanzaufsichtsbehörde kann ein wichtiges Merkmal dafür sein, ob es sich um einen vertrauenswürdigen Anbieter handelt. Denn für die Ausgabe einer Lizenz muss ein Unternehmen einen beträchtlichen wirtschaftlichen Aufwand betreiben.

Allerdings muss es sich nicht zwangsweise um einen Anlagebetrug handeln, wenn ein Online-Broker auf Aussagen zu dessen Zulassung oder zu seinem Status der Regulierung verzichtet.

Die folgenden Finanzaufsichtsbehörden sind neben weiteren für die Erteilung von Berechtigungen und die Aufsicht von Finanzdienstleistern wie StocksCM zuständig:

  • FI, Schweden (Finansinspektionen)
  • CMVM, Portugal (Comissao do Mercado de Valores Mobiliarios)
  • CySec, Zypern (Cyprus Securities and Exchange Commission)
  • FSMA, Belgien (Financial Services and Markets Authority)
  • BaFin, Deutschland (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht)

Auf der Webseite von StocksCM gab es im September 2021 keine Hinweise auf eine behördliche Genehmigung. Was dies bedeutet, können interessierte Kapitalanleger im Dialog mit einem Rechtsanwalt unserer Kanzlei erörtern.

Behördliche Warnungen zu StocksCM

Eine Warnung einer europäischen Finanzaufsichtsbehörde zum Thema StocksCM lag uns im September 2021 nicht vor.

Vor dem Trading bei StocksCM und anderen – Trading Ratgeber

Online-Trading wie bei StocksCM ist die Erweiterung des klassischen Handels mit Finanzinstrumenten ins Web. Hier wie dort agieren Marktteilnehmer mit der Prämisse, über den Ankauf und die Veräußerung von Vermögenswerten Gewinne zu erwirtschaften.

Der Handel ist längst nicht mehr auf Wertpapiere limitiert. De facto stehen Investoren zum Beispiel auch diese Optionen zur Wahl:

Online-Trading wird über Schnittstellen wie Broker (wie beispielsweise StocksCM) oder Bankhäuser ausgeführt, die ihren Auftraggebern eine professionelle Handels-Computersoftware anbieten.

Insbesondere die rasanten technischen Errungenschaften sind der Grund dafür, dass das Online-Trading heute schnell und bequem und demnach ebenso akzeptiert wie beliebt ist.

Die Vorteile beim Online-Trading

Die Digitalisierung prägt auch die Finanzwelt außerordentlich, gerade wenn es um das Trading wie bei StocksCM geht.

Denn angesichts der technologischen Möglichkeiten hat das Trading besonders massiv an Geschwindigkeit zugenommen. Musste man als Anleger oder Trader seine Orders seinerzeit noch per Telefonat, Faxnachricht oder Post abschließen, ist dies mittlerweile per Klick und zu einem Bruchteil des Aufwands machbar.

Faktoren wie Dauer und Art des Trades, Preise und Mengen oder die Einzelheiten zum Konto müssen heutzutage nicht mehr zwischen dem Broker StocksCM und seinem Auftraggeber persönlich vereinbart werden.

Letzten Endes sind durch die Gelegenheit zum Online-Trading einige Annehmlichkeiten entstanden:

  • Lernmaterialien zum Online-Trading, Wissenspools, Analysen oder Trading-Lehrgänge werden vielerorts standardmäßig bereitgestellt.
  • Die Möglichkeit von Verlusten durch Gaps verringert sich.
  • Die Schnelligkeit zur Abwicklung von Transaktionen hat signifikant zugenommen.
  • Eine Vielzahl von Werkzeuge lassen sich automatisch und unverzüglich anwenden.
  • Profite sind auch mit einem geringen Einsatz erzielbar.
  • Die Trading-Plattform führt die gewünschten Orders aus, man braucht lediglich einen Internetanschluss.
  • Die Transaktionsgebühren sind spürbar nach unten gegangen, da die persönliche telefonische Betreuung entfällt.
  • Online-Trader können auf jede Menge Tools zugreifen und diverse Indikatoren nutzen.
  • Das Angebotsspektrum an handelbaren Assets ist breiter und tiefer.

Schließlich gibt es beim Online-Trading nicht nur Vorteile hinsichtlich der einfachen Verwendung der Plattform. Vor allem aufgrund von Analysemöglichkeiten, Indikatoren und die vielen unterschiedlichen Tools hat der Anleger deutlich mehr Komfort.

Denn die Zeiten, als man selbst noch Chartdiagramme zeichnete oder aufwendig eigene Kalkulationen anstellte, sind vorbei.
Trading-Plattformen bieten ihren Klienten inzwischen eine enorme Vielfalt an Orderarten an, die man als Online-Trader mit einem Daytrading-Anbieter seiner Präferenz eigenhändig ausführen kann.

Ein persönlicher Tradingplan

Da es so viele Orderarten gibt, können Online-Trader ihren Tradingplan individuell auf ihre Bedürfnisse anpassen und dabei verschiedene Einstellungen vornehmen:

Kauf-Einstiege:

  • Kauf über gegenwärtigem Marktpreis (Buy Stop Orders)
  • Man kauft zu dem gegenwärtigen Marktpreis (Buy Market Orders)
  • Kauf unter aktuellem Marktpreis (Buy Limit Orders)

Verkaufs-Einstiege:

  • Sell Stop Orders: Verkauf über gegenwärtigem Marktpreis
  • Sell Market Orders: Man verkauft zu dem aktuellen Marktpreis
  • Sell Limit Orders: Der Verkauf erfolgt unter dem gegenwärtigen Marktpreis

Exit Orders:

  • Man steigt mit Verlust aus, sobald der im Voraus festgesetzte Kurs erreicht wird (Stop Loss)
  • Man verschiebt den Stop-Loss in Abhängigkeit der Kursentwicklung (Trailing Stop Orders)
  • Man steigt mit Gewinn aus, in dem Moment, wo der im Vorfeld festgelegte Kurs erreicht wird (Take Profit)

Ein zusätzlicher Pluspunkt beim Online-Trading aus der Perspektive des Kapitalanlegers ist der Entfall jeglicher Restriktionen. Deshalb ist man frei bei der Auswahl der eigenen Trading-Strategie und erlernt seinen eigenen Trading-Stil. Dabei gibt es verschiedene Möglichkeiten:

  • Automatisiertes Handeln mit Robots („Expert Advisors“)
  • Swing Trading – hochriskantes Ausnutzen schwankender Kurse
  • Scalping: angriffslustiges Kurzfrist-Trading
  • Nachhaltiges Trading
  • Intraday Trading – Öffnung und Schließung von Positionen innerhalb eines Handelstags

Etliche dieser Trading-Stile hat das Online-Trading überhaupt erst ermöglicht, indem es den telefonischen Austausch mit dem Händler eliminierte. Entsprechend kann man von einer Trading-Revolution sprechen, die jetzt eine Brücke zwischen zahlreichen Investoren aus der ganzen Welt und den weltweiten Finanzmärkten schlägt.

Privatanleger sollten sehr genau prüfen, inwiefern der Dienstleister StocksCM diese Annehmlichkeiten bietet.

Schwächen beim Online-Trading

Nicht alles, was glänzt, ist Gold, diese grundsätzliche Regel betrifft auch das Online-Trading. Entsprechend sind abseits der Vorteile auch eine Anzahl von Nachteilen erkennbar, die geneigte Privatanleger in ihre Überlegungen integrieren sollten:

  • Im Vergleich zum konventionellen Trading geht es eher hastig vonstatten.
  • Anleger sollten schon routiniert im Trading sein und belastbare Strategien verfolgen.
  • Investoren sollten die Kursverläufe durchgängig im Blick haben.
  • Das Vorhandensein betrügerischer Trading-Portale hat zu großen Verlustrisiken geführt.
  • Im Fall von Fehlentscheidungen muss man mit großen Verlusten rechnen.

Vor allem das riskante Daytrading ist nicht für Investoren zweckdienlich, die sich zum ersten Mal mit dem Themengebiet Trading auseinandersetzen. Denn die Gefahr, Kursentwicklungen verkehrt einzuschätzen, ist beträchtlich, und aufgrund des Zeitdrucks sind Anpassungen schwierig. Deshalb eignet sich diese Form des Tradings tendenziell für ausgesprochen kompetente oder besonders risikofreudige Privatanleger.

Zählt man zu dieser Kategorie, ist das Daytrading eine Handlungsoption, um zügig Ergebnisse zu erwirtschaften. Zudem profitiert man beispielsweise vom Wegfall der Gebühren für Overnight-Positionen. Schließlich sollten auch solche Finanzierungskosten in eine ganzheitliche Prüfung einer Investition einfließen.

Außerdem erspart man sich sprichwörtlich ein böses Erwachen am Morgen, für den Fall, dass es zu schnellen und drastischen Kursveränderungen kam. Solche „Gaps“ entstehen schnell durch eine nachteilige Berichterstattung über ein Unternehmen. Andererseits sieht man schnell den Erfolg, wenn man am Ende eines Handelstags einen Überschuss bilanzieren kann.

Außerdem ist es relevant für Daytrader, die Tradinggebühren der einzelnen Broker gegenüberzustellen. Hierbei kann es sich lohnen, sich für einen Pauschalbetrag in Form einer Flatrate zu entscheiden. Dies macht sich insbesondere dann bezahlt, wenn man beim Handeln auf eine erhöhte Frequenz kommt und einzelne Ordergebühren den Überschuss merklich herabsetzen würden.

Risiken identifizieren

Um die Gefahren beim Online-Trading nicht unnötigerweise zu verstärken, sollte man prüfen, über welchen Unternehmen man an den Märkten traden möchte.

Aus den Erfahrungen unserer Rechtsanwaltskanzlei haben sich einige Fragen herauskristallisiert, mit deren Hilfe man potenzielle Risiken erkennt. Bezogen auf das Beispiel StocksCM, sähen diese folgendermaßen aus:

  • Existieren Erfahrungsberichte anderer Geldanleger, welche Ansicht kommt in Foren zum Ausdruck?
  • Ist StocksCM von einer europäischen Finanzaufsicht reguliert und unterliegt der Anbieter einer offiziellen Überwachung?
  • Existieren Warnmeldungen von Rechtsanwälten oder Kanzleien, die in Verbindung mit StocksCM geschädigte Mandanten unterstützen?
  • Gibt es behördliche Warnungen zu StocksCM?
  • Gibt es auf der Website von StocksCM ein Impressum und lassen sich glaubhafte Aussagen zum Geschäftssitz des Unternehmens finden?
  • Kam der Austausch mit StocksCM anhand eines unaufgeforderten Telefonanrufs zustande?
  • Garantiert StocksCM außergewöhnlich hohe Überschüsse und blendet die Risiken aus oder spielt diese herunter?

Verhaltensweisen bei Verlusten

Falls man befürchtet, beim Trading einem Betrug aufgesessen zu sein, empfiehlt es sich, auf der Stelle weitere Zahlungen zu stoppen. Dies gilt besonders für den Fall, dass der Online-Broker Nachzahlungen nahelegt, um Verluste zu kompensieren.

Außerdem sollte man den Versuch unternehmen, das verloren gegangene Kapital wiederzuholen. Hierbei können betroffene Kapitalanleger Anlegerschutz suchen und sich an die Rechtsanwälte unserer Rechtsanwaltskanzlei wenden. Unsere Rechtsanwaltskanzlei prüft zivilrechtliche ebenso wie strafrechtliche Möglichkeiten sowie eventuelle Schadenersatzansprüche gegen den Finanzanbieter und gegen beteiligte Zahlungsdienstleister wie Bankhäuser.

„Man kann längst nicht mehr von einem Ausnahmefall sprechen, falls ein privater Geldanleger im Zuge von Online-Trading Geld verliert. Viele Geldanleger lassen sich von dem fachmännischen Verhalten der Dienstleister in die Irre führen und erkennen nicht früh genug, dass sie ihren Verlust nicht selbst zu vertreten haben.“

Unser Rat lautet deswegen, nicht zu verzweifeln, sondern zeitnah und tatkräftig zu reagieren. Denn die Aussicht auf eine Rückgewinnung des verlorenen Kapitals ist häufig größer, als die geschädigten Kapitalanleger es ahnen.

Wollen Sie sich mit einem von unseren Anwälten zum Thema StocksCM austauschen? Dann gelangen Sie hier direkt in unseren Kontaktbereich.

Dieser Text wird Ihnen von der Kanzlei Herfurtner zur Verfügung gestellt. Deren Rechtsanwälte unterstützen ihre Mandantschaft deutschland- und europaweit, unabhängig von deren Wohn- oder Geschäftsort. Über die Themengebiete Online-Trading und Internetbetrug hinaus vertreten und beraten sie Privatpersonen, Unternehmen und Organisationen auf weiteren Rechtsgebieten, etwa im Immobilienrecht, im Bank- und Kapitalmarktrecht oder im IT-Recht.

kostenfreie Anfrage