Stox50 scheint eine webbasierte Trading-Plattform gewesen zu sein, die das Trading mit Devisen (Forex Trading) und CFDs (Contracts for Difference) angeboten hat. Die Webseite des Anbieters konnte zum Zeitpunkt der Texterstellung am 27.01.20 nicht mehr aufgerufen werden, da sie offline war.

Haben Sie bei Stox50 Geld investiert und möchten über Ihre Erlebnisse sprechen? Oder wollen sich zunächst gründlich über diesen Provider oder das Online Trading generell informieren? Dann können Sie den Austausch mit einem Rechtsanwalt suchen.

Die Kanzlei Herfurtner Rechtsanwaltsgesellschaft mbH wird angesprochen, sobald es um Anlegerschutz geht. Darüber hinaus sind die Rechtsanwälte im Gesellschaftsrecht, im Kapitalmarktrecht oder im Wirtschaftsrecht tätig.

Mit Büros in Norddeutschland (Hamburg) und Süddeutschland (München) betreuen wir Klienten aus dem DACH-Gebiet. Wenn Sie mit uns sprechen möchten, können Sie einen Termin vereinbaren. Bitte begeben Sie sich hierfür in unseren Kontaktbereich.

Was ist Stox50?

Wer sich mit dem Themenbereich Online Trading auseinandersetzt, stellt fest, dass es eine Vielzahl von Unternehmen gibt, die sich mit ihren Produkten an Privatanleger wenden. Um deren Qualität einzuschätzen ist es nützlich, auf die Erfahrungen von Anlegern zurückzugreifen, die dort schon investiert haben.

Im Web findet man eine große Anzahl Foren oder Blogs, in denen Meinungen zu Online Trading-Plattformen wie Stox50 veröffentlicht werden. Sucht man beispielsweise nach „Stox50 Erfahrungen“ oder „Stox50 Reviews“, finden sich viele Beiträge, vornehmlich in englischer Sprache. Das Meinungsbild über Stox50 ist hierbei uneinheitlich. Kritisiert wird vor allen Dingen der unklare Regulierungsstatus.

Unternehmenssitz, Regulierung

Die eigene Onlinepräsenz ist die zentrale Anlaufstelle für den Kontakt zwischen einer Trading-Plattform und ihren Anlegern. Aufschluss ergeben dabei insbesondere die Daten zum Unternehmenssitz und zum Status der Regulierung. Die Website von Stox50 war nicht mehr abrufbar. Deshalb können keine Angaben zur Rechtsform, zum Sitz und zur Geschäftsführung von Stox50 gemacht werden.

Im App-Store von Google lässt sich nach wie vor die App von Stox50 herunterladen. Diese wird von einem Unternehmen namens Elrics Brothers angeboten. Vor diesem Anbieter warnen die österreichische FMA am 6. September 2019 sowie die italienische CONSOB am 12. November 2018. Die Warnungen bezogen sich jeweils auf andere Websites des Anbieters und nicht direkt auf Stox50.

Ob der Anbieter von Stox50 von einem staatlichen Kontrollorgan registriert ist und überwacht wird, lässt sich nicht belegen. Denn bei einer Online-Recherche findet sich kein Anhaltspunkt auf die Autorisierung durch beispielsweise die bundesdeutsche BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht) oder die britische FCA (Financial Conduct Authority).

Es kann deshalb nicht zweifelsfrei davon ausgegangen werden, dass die Firma über die für einen Geschäftsbetrieb in Europa erforderlichen Zulassungen verfügt.

Stox50 Angebot

Unternehmenseigene Information von der Website von Stox50 können nicht mehr eingesehen werden. Schaut man sich auf anderen Websites um, die das Angebot von Stox50 bewerten, findet man einige Anhaltspunkte. So habe es sich bei Stox50 um ein Unternehmen gehandelt, welches den Handel mit Devisen und CFDs angeboten habe.

Bei Stox50 habe es fünf verschiedene Kontotypen gegeben, von Micro bis VIP. Die Mindesteinzahlung für ein Micro-Konto habe bei 250 US-Dollar gelegen.

Risiken beim Online Trading erfassen und mindern

Wer Kapital investieren will und sich in diesem Zusammenhang die Konditionen der klassischen Produkte wie zum Beispiel Tagesgeld anschaut, wird mit Bezug auf der Renditechancen vielfach enttäuscht sein. Deshalb erkundigen sich viele Investoren online und machen sich auf die Suche nach renditeträchtigen Alternativen.

Dabei gerät eine ganze Reihe von Online Tradingplattformen auf den Radar, die ihre Produkte weltweit anbieten und mit vermeintlich attraktiven Angeboten auf sich aufmerksam machen.

Die Liberalisierung des Welthandels hat sichtbare Konsequenzen für die Finanzindustrie. Globale Märkte sind unkompliziert zugänglich, außerdem vereinfacht die Digitalisierung den Zugang. Dies hat zur Folge, dass immer mehr Anbieter – auch aus dem Ausland – auf den Markt treten, um Investoren für ihre Angebote zu gewinnen.

Jedoch ist das Engagement auf Online-Plattformen nicht für jeden und nicht ohne Einschränkung zu empfehlen. Auf der einen Seite residieren die Unternehmen häufig nicht in Deutschland. Neben der möglichen Sprachbarriere ist nicht immer deutlich zu ermitteln, ob die Firmen für eine Geschäftstätigkeit in Europa auch legitimiert sind.

Häufig geht es dabei um CFD Trading, den Handel mit Crypto Currencys oder den Devisenhandel (Forex Trading). Dies sind ohne Ausnahme risikobehaftete Produkte, in die man, gerade als wenig erfahrener Privatanleger, nicht ohne vorausgehende Prüfung investieren sollte.

Wiewohl man beim Kreditinstitut in einem privaten Gespräch das Für und Wider einer Kapitalanlage durchsprechen kann, steht im Web meistens kein dedizierter Ansprechpartner zur Verfügung. Unterlässt man es, sich vollumfänglich über die möglichen Fallstricke einer Investition zu informieren, kann es zu Frust aufseiten des Privatanlegers kommen.

Verlustrisiko beim Online Trading

Wenn Sie beim Online Trading Geld verloren haben, sollten Sie aktiv handeln. Zuerst sollte auf weitere Überweisungen verzichtet werden. Darüber hinaus ist es angeraten, beim Online Trading-Anbieter die Gründe für die Verluste nachzufragen und zu eruieren, welche Möglichkeiten vorhanden sind, die Kapitalanlage wiederzubekommen.

Die Anwaltskanzlei Herfurtner Rechtsanwälte überprüft den Vorgang und ermittelt, welche Forderungen gegebenenfalls gegen die Online Trading Plattform geltend gemacht werden können. Die Anwälte nehmen Ihre Interessen wahr und setzen sich direkt mit dem Unternehmen in Verbindung, unabhängig davon, wo dieser seinen Sitz hat.

Um zu erfahren, wie man sich bei Verlusten beim Online Trading verhält, können Sie Anlegerschutz beanspruchen und jederzeit eine Unterredung mit einem Anwalt von uns suchen. Für die Festlegung eines Termins wählen Sie bitte aus einer der Optionen, die wir Ihnen in unserem Kontaktbereich anbieten.