SuperEther – Der Broker gibt sich auf seiner Website https://superether.io/ als Dienstleister im Bereich Finanzdienstleistungen aus, der in dem Bereich des Online-Tradings aktiv sei. Entsprechend könne man in Aktien, Rohstoffe, Krypto, Indizes und Aktien investieren.

Wenn Sie beim Anbieter SuperEther investiert haben und es nun zu Schwierigkeiten bei der Rückzahlung kommt, stehen Ihnen unsere Rechtsanwälte mit Rat und Tat zur Seite.

SuperEther – kundenorientierter Online Broker?

Aktuell gibt es eine sehr hohe Zahl an Anbietern wie beispielsweise SuperEther. Dadurch war es noch nie so leicht aber auch unsicher wie heute, in den volatilen Finanzmärkten anzulegen.

Vorallem weil es zahllose Möglichkeiten gibt, kann die Auswahl einer Online-Plattform zeitraubend und entmutigend sein. Im Besonderen dann, wenn diese Ihren individuellen Investitionsbedürfnissen gerecht werden soll.

Sie haben bereits bei SuperEther investiert? Dann sind die nachstehenden Aspekte für Sie als Investoren wichtig.

  • Der Zugang zu den weltweiten Börsenmärkten wird für Geldanleger durch Online-Investitionen einfacher und lukrativer.
  • Eine optimale Adresse für Kapitalanleger, die sich über Anteilsscheine, Futures, Optionen und Kryptogelder erkundigen wollen, ist eine Internetseite wie diese.
  • Beim Trading im World Wide Web kann man etliche Auftragsarten nutzen.
  • Regulierte Online-Broker, sichere Anbieter-Seiten, Gebühren und Provisionen, Produktoptionen und Feedback von Kunden sind nur ausgewählte Gesichtspunkte, die Sie bei Ihrer unwiderruflichen Wahl einplanen sollten.

Die nachfolgenden Angaben sind grundsätzliche Empfehlungen für Investoren – unabhängig von der Plattform in die Sie Geld investieren.

Finanzaufsichtsbehörden: Welchen Zweck haben sie bei Finanzdienstleistern wie SuperEther?

Sowohl die Finanzmärkte als auch der Schutz der Anleger ziehen Nutzen aus Verhaltensregeln und organisatorischen Zuständigkeiten. Aktiendienstleistungsunternehmen und Firmen wie SuperEther müssen eine Reihe von Vorschriften erfüllen. Das Gleiche gilt für deren Angestellten. Hierdurch sollen Interessenskonflikte und damit einhergehende Benachteiligungen für Geldanleger unterbunden werden.

Hierzu zählt die Pflicht des Dienstleisters, seine Firmenkunden vor Vertragsabschluss eines Finanzgeschäfts über die bedeutendsten Eigenschaften des Geschäfts zu informieren. Dies zählt sowohl für den speziellen Anleger als auch für die Wertanlage selbst. Diesem Gedanken nach sind weitere Auskünfte für Firmenkunden unerlässlich, die sich auf hochspekulative oder riskante Geschäfte einlassen wollen.

Gegenüber ihren Kunden haben die Anbieter wie SuperEther eine Fürsorgepflicht. Diese geht weit über die Zurverfügungstellung eines Produkts oder einer Serviceleistung hinaus.

Hat der Anbieter eine Erlaubnis für den Vertrieb von Finanzprodukten? Dies sollten Sie unbedingt überprüfen. Dazu können Sie die Broker-Check-Liste einer Finanzaufsichtsbehörde zu Rate ziehen und den Namen des Anbieters in die Suchfunktion eingeben.

Vorsicht – falls SuperEther mit Zeitdruck arbeitet

Fühlen Sie den Druck einer knappen Frist? Der Broker lockt mit einem Sonderangebot, aber Sie stehen unter dem Druck, rasch eine Entscheidung treffen zu müssen?

Das ist gewiss keine gute Idee, denn es handelt sich meist um eine Finte. Brechen Sie keine Entscheidung übers Knie Sie können nicht nur jetzt vertrauenswürdige Sonderangebote bekommen, sondern auch in Zukunft bei SuperEther Kapital investieren.

Um ihr Ziel zu erreichen, wissen Schwindler eingehend, was sie tun müssen. Sie bemühen sich, durch gut vorbereitete Anfragen so viele Angaben wie es geht über ihre Zielperson zu kriegen. Ferner fragen sie nach den Gegebenheiten des Gesprächspartners, beispielsweise ob es allein Zuhause ist oder ob es Kapital Daheim aufbewahrt.

Darüber hinaus spielen sie ein Spiel des „Abwartens“, um den Betroffenen zur Verzweiflung zu bringen. Sie können ihr Gegenüber so lange am Telefon halten, bis es sich bereit erklärt, zum Geldinstitut zu gehen und den Kriminellen Bargeld und andere Wertgegenstände zu überlassen.

Bei einem solchen dieser Betrügereien wird dem Geschädigten ein Termindruck auferlegt. Mit so einer Taktik wird der Geschädigte dazu verleitet, seine eigene Wachsamkeit nicht zu berücksichtigen.

Topaktuelle Support-Betrügereien benutzen dieselbe Formel. Da der Rechner der kontaktierten Person angeblich von einem äußerst gravierenden Schadprogramm angegriffen ist, verlangen die Anrufer, die vermutlich auf Geheiß von Microsoft oder einem solchen Anbieter wie SuperEther arbeiten, in englischer Sprache mit indischem Akzent die dringende Begleichung eines Wartungsvertrags.

Die Kriminellen maximieren den Druck, auf die Weise, dass sie den ins Visier genommenen Personen drohen, sie zur Kasse zu bitten, wenn ihr PC infiziert ist und die Infektionen überträgt.

Gefahren beim Ponzi-Schema

Ein Schneeballsystem, oder auch Ponzi-Schema genannt, ist eine Art von Kapitalbetrug. Bei diesem wird Geld von neuen Anlegern gesammelt und dann zur Ausschüttung von Kapital an die vormaligen geschädigten Personen eingesetzt.

Die Drahtzieher von Schneeballsystemen beteuern nicht selten, dass sie Ihr Geld investieren und große Renditen erreichen würden, ohne Ihr Kapital aufs Spiel setzen. Dennoch investieren die Abzocker in vielen Schneeballsystemen das Vermögen, das sie entgegennehmen, nicht wirklich.

Stattdessen wird es angewendet, um Personen, die früher eingezahlt haben, zu entschädigen. Dadurch können die Kriminellen einen Teil des Vermögens für sich selbst behalten. Achten Sie also bei sämtlichen Investitionen – auch bei SuperEther – auf das Chancen-Risiko-Verhältnis.

Schneeballsysteme brauchen einen dauerhaften Zufluss an neuem Geld, um weiterlaufen zu können, da sie nur niedrige oder gar keine tatsächlichen Profite haben. Viele dieser Systeme versagen, wenn es aufwändig wird, frische Kapitalanleger zu generieren, oder wenn eine beträchtliche Vielzahl von Anlegern aussteigt.

Falls Sie bei einem Unternehmen wie SuperEther Geld investieren möchten, sollten Sie ausnahmslos mit Bedacht agieren.

Zu den Indikatoren, auf die Sie achten sollten, zählen:

  • Die Ausschüttung von Gewinnen klappt nicht? Wenn Sie keine Zahlungen empfangen oder sich nur schwer ausschütten lassen können, sollten Sie wachsam sein. Die Betreiber von Schneeballsystemen versuchen gegebenenfalls, die Teilnehmer mit dem Versprechen noch höherer Geldgewinne zum Durchhalten zu ermutigen, wenn sie kein Geld abheben.
  • Gibt es ein Problem mit der Dokumentation? Wenn auf Ihrem Kontoauszug Fehler erscheinen, kann das ein Indikator darauf sein, dass Ihr Vermögen nicht ordentlich investiert wird.
  • Risikofreie Gewinne mit geringer oder keiner Volatilität. Jede Kapitalanlage birgt ein bestimmtes Wagnis, und je riskanter ein Investment ist, desto wahrscheinlicher ist es, dass sie eine hohe Rendite bringt.
  • Veräußern ohne Lizenz: Anlageexperten und -unternehmen müssen gemäß den bundes- und einzelstaatlichen Wertpapiervorschriften lizenziert oder registriert sein. An den meisten Schneeballsystemen sind nicht zugelassene Personen oder Unternehmen beteiligt.
  • Übermäßig vorhersehbare Ergebnisse. Im Laufe der Zeit neigen Investments dazu, zu steigen und zu fallen. Jede Investition, die autark von den Marktbedingungen immerfort gute Renditen bringt, sollte mit einem hohen Maß an Argwohn betrachtet werden.

Seriöse Cybertrading Dienstleister erkennen

Der konventionelle Kapitalanlagebetrug wird mit bekannten Methoden wie Reklame, „Cold Calling“ oder Börsenbriefen durchgeführt.

Wenn es um Betrug geht, wird die altmodische Methode im digitalen Zeitalter schnell hinfällig. Die neuartige Art des Finanzbetrugs könnte man mit dem Ausdruck „Cybertrading“ beschreiben. Finanzprodukte werden dabei in unredlicher Absicht über das Internet gehandelt.

Zu den unredlichen Investitionen zählen Finanzprodukte wie Differenzkontrakte und Kryptowährungen wie Bitcoin & Co.. Selbst die Dienstleistungen von SuperEther wurden von anderen Anbietern in vergleichbarer Weise eingesetzt, um Kapitalanleger in die Falle zu locken.

Die Kapitalanleger informieren sich mehr und mehr selbst Online über Anlagemöglichkeiten. So verlassen sich die Menschen bei ihrer Entscheidung auf ihr individuelles Know-how oder auf die Tipps anderer in Weblogs, Foren und anderen Online-Portalen.

Der Übergang zu immer anderen Finanzinstrumenten hat keinen dauerhaften Effekt auf die gesetzeswidrigen Tätigkeiten in Bezug auf die Bandenstruktur. Da sich die kriminellen Banden auf schon existierende und weithin anerkannte Infrastrukturen verlassen, erübrigt sich die Umstellung auf ein neues “Geschäftsmodell”. Unabhängig davon, welches Finanzinstrument gehandelt wird, der Ablauf des Cybertradings ist weitestgehend identisch.

Für diese Investitionsprodukte wird offensiv in den sozialen Medien oder mit Affiliate Marketing Werbung betrieben. Hierbei dreht es sich fast nur um die Darstellung enorm hoher Geldgewinne. Berechnen Sie die Wahrscheinlichkeit hohe Gewinne bei SuperEther zu erzielen, ehe Sie investieren.

Vermeintliche Dienste um Kapitalanlagen wieder zu beschaffen?

Jeder, der schon einmal Kapital durch eine betrügerische Anlageplattform verloren hat, weiß, wie verheerend das sein kann. Das allein ist schon schrecklich genug. Doch zusätzlich nehmen die Betrüger, die hinter dem Schein-System stecken, in überschaubarer Zeit per E-Mail oder Anruf Verbindung zu Ihnen auf.

Diesmal geben sie sich jedoch nicht als Finanzberater von SuperEther aus. Stattdessen versprechen sie, gegen eine Zahlung, bei der Wiederbeschaffung des gestohlenen Vermögens behilflich zu sein. Viele Betrüger scheinen sogar von vertrauenswürdigen Organisationen wie einer Finanzaufsichtsbehörde angeheuert oder angewiesen worden zu sein.

Nachdem sie Ihre persönlichen Daten entwendet haben, geben sich die Betrüger des Öfteren als gute Samariter aus. Sie versichern, Ihnen bei der Wiederbeschaffung des gestohlenen Geldes beizustehen. Auch wenn Sie bei einem Dienstleister wie SuperEther Geld angelegt haben, kann es sein, dass Ihre Kontaktdaten geklaut werden.

Wer einen immensen Geldbetrag verloren hat, ist in der Regel verzweifelt. Die Kriminellen nutzen die Sorge der Menschen aus, indem sie sich als „Recovery“-Firmen ausgeben. Ihre Dienste bieten sie unter dem Deckmantel an, ihnen zu helfen, ihr Vermögen zurückzuerhalten. Das bedeutet, sie versprechen in unseriöser Weise, dass sie das verlorene Kapital zurückerlangen.

Rückzahlung von SuperEther – Anwalt beauftragen

Um einschätzen zu können, ob Sie einen Anspruch auf eine Rückzahlung gegen den Broker SuperEther haben, bedarf es stets der Begutachtung des Einzelfalles. Selbige nehmen die Anwälte der Kanzlei Herfurtner im Zusammenhang einer kostenlosen ersten Beratung für Sie vor.

Ansatzpunkt dieser Überprüfung ist stets der von Ihnen erläuterte Sachverhalt. Zudem können sehr oft Parallelen zu vergleichbar gelagerten Fällen verzeichnet werden. Sie profitieren also von den umfassenden Erfahrungen unserer Anwälte.

Nach der vollständigen Prüfung aller Unterlagen und der juristischen Einordnung, orientiert sich die Vorgehensweise zunächst gegen den Dienstleister SuperEther selbst, sollten gewisse Pflichtverletzungen feststellbar sein. Um solche Pflichtverletzungen nachweisen zu können, müssen die Vertragsunterlagen, der E-Mail-Nachrichtenverlauf und eventuell auch weitere Dokumente analysiert werden.

Ferner sind regulierte Online-Trading-Dienstleister auch dazu verpflichtet, Telefonaufzeichnungen zu den Unterhaltungen mit den Anlegern anzufertigen und zu archivieren. Die Aufforderung zur Herausgabe jener Dokumentationen und die anschließende Überprüfung ist gleichwohl ein sinnvoller und erforderlicher Schritt zur Durchsetzung Ihrer Ansprüche.

Mithilfe dieser Beweismittel können Ansprüche der Käufer sowohl im außergerichtlichen als auch im gerichtlichen Verfahren zivilrechtlich durchsetzt werden.

Auch die Bankinstitute und Kryptobörsen, die auf Empfängerseite stehen, sind hierbei in den Blickpunkt zu nehmen. Da es sich sehr oft um Geldbeträge in beträchtlichem Umfang handelt, kommt wiederkehrend die Frage auf, ob die Institutionen ihren Informationspflichten und den Verpflichtungen nach dem Geldwäschegesetz nachgekommen sind. Eine grundsätzliche Aussage lässt sich dazu nicht treffen, vielmehr ist der Falle des Einzelnen zu prüfen.

Gleiches gilt für den Begünstigten auf Empfängerseite, der in vielen Fällen nicht identisch mit dem Anbieter selbst ist. Unter bestimmten Gegebenheiten ist auch dieser in Anspruch zu nehmen, sofern Pflichtverletzungen nachweisbar sein sollten.

Nachdem alle zivilrechtlichen Optionen ausgereizt sind, verbleibt das Vorgehen auf strafrechtlicher Ebene, sofern sich der Verdacht einer Straftat erhärtet. Hierbei bedarf es der Kontaktaufnahme mit Strafverfolgungsbehörden im In- und Ausland und die Abstimmung zusätzlicher Vorkehrungen.

Viele Bundeländer haben einstweilen Sonderabteilungen für die Themengebiete Betrugsstraftaten im Bereich Online und Krypto-Trading errichtet. Mit diesen stehen die Rechtsanwälte der Kanzlei Herfurtner konstant in Kontakt.

Es sollte nicht vergessen werden, dass auch Hosting Provider nützliche Informationen zu zu dem Inhaber der Internetadresse liefern. Mit den, oft außerhalb der EU ansässigen Web Hostern, Kontakt herzustellen, stellt sich für den Laien allerdings als besonders schwierig dar.

Genauso sind Finanzaufsichtsbehörden im In- und Ausland praktische Kontaktstellen für geschädigte Investoren.

Zusätzlich zu der Beschwerde gegen den jeweiligen Online Trading Anbieter, die andere mögliche Verbraucher vor Investitionen schützen soll, können über die Finanzbehörden als Informationsgeber wahrscheinlich zusätzliche Details erlangt werden.

Diese Angaben ermöglichen oft eine Verbindung von Ermittlungsverfahren in Deutschland, Österreich und der Schweiz.