Swift Digital Coin – Die scheinbare Online-Plattform Swift Digital Coin bietet auf ihrer Onlinepräsenz Verdienstmöglichkeiten mit Kryptowährungen an. Dabei könne man laut eigenen Angaben bis zu 50 % Rendite nach zehn Tagen erzielen. Allerdings warnt die Schweizer Finanzaufsicht im Zusammenhang mit Swift Digital Coin.

Für diejenigen, die aktuell Anleger bei Swift Digital Coin sind oder gegenwärtig in Erwägung ziehen, Geld anzulegen, beantworten unsere Rechtsanwälte in diesem Artikel unter anderem diese Fragen:

  • Gibt es Praxiserfahrungen bisheriger Anleger?
  • Ist der Finanzdienstleister Swift Digital Coin vertrauenswürdig?
  • Was können Kunden bei Verlusten gegebenenfalls unternehmen?

Unsere Rechtsanwälte haben die Antworten auf diese Fragen in diesem Beitrag bereitgestellt.

Inhaltsverzeichnis

  1. Swift Digital Coin Erfahrungen
  2. Webseite
  3. Kontakt
  4. Zulassung
  5. Warnmeldung
  6. Exkurs – allgemeine Ratschläge
  7. Was tun bei Verlusten mit Swift Digital Coin?

Zweifeln Sie, inwieweit Swift Digital Coin ein geeignetes Angebot macht? Dann stehen wir Ihnen zur Seite und unterstützen Sie bei Ihren Fragen und auch bei Streitfällen.

Bitte senden Sie uns Ihre Mitteilung über unser Onlineformular. Unsere Rechtsanwälte stehen Ihnen für eine kostenfreie Erstberatung gern zur Verfügung.

Swift Digital Coin Erfahrungen

Auf seiner Website bietet der Anbieter Swift Digital Coin profitable Investitionen in Kryptowährungen an. Zudem seien laut Selbstauskunft bereits knapp 20.000 Registrierungen erfolgt. Bei Swift Digital Coin müsse man nicht jeden Tag Stunden vor den Charts und dem Nachrichtenkanal verbringen.

Denn das übernehme der Anbieter, während man selbst diese Zeit anderweitig verbringen könne. Entsprechend könne man den Service des Unternehmens nutzen und Geld verdienen, während man arbeite oder Zeit mit der Familie verbringe.

Außerdem ist auf der Website von Swift Digital Coin zu lesen, dass man jahrelange Erfahrung benötige, um auf dem Forex-Markt beständig Geld zu verdienen. Überdies könne man dabei eine Menge Geld verlieren. Deshalb handle Swift Digital Coin mit Expertise, um seine Kunden vor Verlusten zu bewahren und ihnen Profite zu ermöglichen.

Zudem sei Swift Coin Digital ein Unternehmen, das von einem Team von professionellen Tradern mit Expertise für Crypto Trading  gegründet wurde. Darüber hinaus wolle man seinen Affiliates tägliche und konstante Gewinne ermöglichen.

Des Weiteren zeigt das Unternehmen auf seiner Website die verschiedenen Verdienstmöglichkeiten über Investmentpläne auf:

  • Basisplan: Mindesteinzahlung 50 US-Dollar, 3 % nach 24 Stunden
  • Platinplan: Mindesteinzahlung 1.000 US-Dollar, 7 % nach 2 Tagen
  • Megaplan: Mindesteinzahlung 5.000 US-Dollar, 20 % nach 5 Tagen
  • Premiumplan: Mindesteinzahlung 10.000 US-Dollar, 40 % nach 15 Tagen
  • Promoplan: Mindesteinzahlung 1.000 US-Dollar, 50 % nach 10 Tagen

Außerdem liefert der Anbieter eine Übersicht über die Vorteile der eigenen Plattform:

  • fortschrittliches Reporting,
  • verschiedene Auszahlungsmethoden,
  • Zugang über Computer und mobile Geräte,
  • hohe Sicherheitsstandards,
  • rund um die Uhr ansprechbarer Kundendienst,
  • erfahrenes Team,
  • weltweite Abdeckung.

Swift Digital Coin Internetseite

Auskünfte zum Angebot von Swift Digital Coin kann man auf der englischsprachigen Webseite des Anbieters unter der URL https://swiftdigitalcoin.com/ abrufen.

Geschäftsführung

Die verantwortlich zeichnenden Personen namentlich zu deklarieren, ist ein Anzeichen für Transparenz. Auf der Internetseite von Swift Digital Coin finden sich zum Zeitpunkt der Texterstellung keine Aussagen zu inhaltlich verantwortlichen Personen.

Existiert ein Impressum?

In Deutschland existieren gemäß §5 Telemediengesetz (TMG) generelle Pflichtangaben für das Impressum. Diese Verpflichtung zur „Anbieterkennzeichnung“ gilt für sämtliche geschäftsmäßig betriebenen Seiten im Netz.

Denn diese Auskünfte sollen den User einer Internetseite über die Tatsache aufklären, wer sich hinter dem Auftritt verbirgt. Außerdem spielt im Zuge dessen die ladungsfähige Adresse des Website-Betreibers eine Rolle, für den Fall, dass juristische Ansprüche gegen selbigen durchgesetzt werden sollen.

Entscheidend dabei ist im Übrigen der Umstand, dass die Angabe eines Impressums auch für im Ausland ansässige Dienstleister gilt, die im Inland ihren kommerziellen Tätigkeiten nachgehen.

Jedoch ließ sich auf der Webseite des Anbieters im Juni 2021 kein rechtsverbindliches Impressum finden.

Domain

Jeder Webserver ist durch einen einmaligen numerischen Code gekennzeichnet. Diese sogenannte IP-Adresse ermöglicht es einem Browser, präzise Hosts anzusprechen, um Inhalte abzurufen.

Unsere Rechtsanwälte haben am 3. Juni 2021 die Daten zum Anbieter mit diesem Ergebnis abgerufen:

Domain name: swiftdigitalcoin.com
Registry Domain ID: 2572905542_DOMAIN_COM-VRSN
Registrar WHOIS Server: whois.namecheap.com
Registrar URL: http://www.namecheap.com
Updated Date: 0001-01-01T00:00:00.00Z
Creation Date: 2020-11-17T11:47:01.00Z
Registrar Registration Expiration Date: 2021-11-17T11:47:01.00Z
Registrar: NAMECHEAP INC

Kontaktdaten

Welche Auskünfte lassen sich über Swift Digital Coin finden?

  • Tel.: k. A.
  • E-Mail: admin[a]swiftdigitalcoin.com
  • Anschrift: Thunstrasse 42, 3005 Bern, Schweiz

Sollten einmal Probleme auftreten, kann eine große Entfernung zwischen Anbieter und Investor für Komplikationen bei deren Aufklärung sorgen.

In der Regel haben Anleger innerhalb der EU ein wenig mehr Rechtsschutz und mehr Chancen, ihre Rechte – auch und insbesondere bei Verlusten – gegebenenfalls unter Zuhilfenahme von anwaltlicher Unterstützung durchzusetzen.

Ist die Firma in der EU behördlich zugelassen?

Keine Angaben trifft das Unternehmen im Juni 2021 zu einer Überwachung durch eine europäische Aufsichtsbehörde wie die Financial Services and Markets Authority (FSMA, Belgien), die Commissione Nazionale per le Società e la Borsa (CONSOB, Italien) oder die Commission de Surveillance du Secteur Financier (CSSF, Luxemburg).

Dementsprechend ist nicht vorbehaltlos anzunehmen, dass das Unternehmen die Lizenzen besitzt, die für einen Geschäftsbetrieb im Europäischen Wirtschaftsraum vorgeschrieben sind.

Öffentliche Anlegerwarnung zu Swift Digital Coin

Staatliche Stellen und Anwaltskanzleien geben periodisch Warnungen heraus.

Das bedeutet nicht in jedem Fall automatisch, dass es sich hierbei um einen Kapitalanlagebetrug handelt.

Allerdings setzte die Finanzaufsicht der Schweiz (FINMA) den Anbieter am 28. April 2021 auf ihre öffentliche Warnliste. Zudem teilt die Behörde mit, dass das Unternehmen nicht im Handelsregister eingetragen sei.

FINMA-Meldung zu Swift Digital Coin

Exkurs: Erfolglose Gewinnanforderung: Zunächst einzahlen, dann auszahlen?

In dem Moment, wo der Trader echtes Geld einsetzt, nimmt das Unheil bei einem betrügerischen Anbieter seinen Lauf. Denn früher oder später möchte man auf seinen Überschuss zugreifen und fordert eine Auszahlung an. Aber anstelle der eingangs zugesagten unkomplizierten Auszahlung kommt es zu Problemen.

Kunden müssen zuerst eine weitere Einzahlung tätigen, bevor die Überweisung erfolgen könne. Häufig wird vorgeschoben, dass zunächst die fälligen Steuerabgaben geleistet werden müssten. In diesem Zusammenhang sei es nicht möglich, den Betrag vom angeblichen Guthaben abzuziehen. Vielmehr habe eine separate Überweisung zu erfolgen.

In anderen Situationen behauptet der Dienstleister, dass Auszahlungen erst ab einem absurd hohen Guthabenbetrag möglich seien. Schon an dieser Beschränkung der Verfügbarkeit sieht man, dass man es mit einem unseriösen Anbieter zu tun hat. Alternative beliebte Erklärungen für die Zurückweisung von Auszahlungen sind schleierhafte technische Probleme, die sich allerdings zu keiner Zeit beheben lassen.

Das Grundprinzip ist offensichtlich: Der betrügerische Dienstleister schiebt verschiedene Gründe vor, und der Geldgeber wird sein Geld nicht mehr zurückbekommen. Eher wird an dieser Stelle abermals versucht, durch dubiose Zahlungen zum allerletzten Mal abzukassieren.

Anwälte beraten zu Swift Digital Coin

Jeder der bei einem Anbieter für (Online-)Trading Geld verloren hat, sollte vor allem zusätzliche Zahlungen unterbinden. Danach sollte man mit dem Unternehmen sprechen und ergründen, welche Auslöser es für die Einbußen gab und welche Handlungsmöglichkeiten zur Wiederbeschaffung es gibt.

Brauchen Sie Unterstützung beim Thema Swift Digital Coin? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Denn wir behandeln Nachfragen aus ganz Europa und stehen Investoren helfend zur Seite.