Swiss Trust FX – Der angebliche Finanzdienstleister Swiss Trust FX stellt sich auf seiner Homepage https://www.swisstrustfx.com/ als Online Broker dar.

Sie haben bei Swiss Trust FX investiert und möchten Ihr Kapital zurück? Die Kanzlei Herfurtner hilft Ihnen bei Schwierigkeiten.

Swiss Trust FX – sicherer Handel mit hohen Hebelwirkungen?

Derzeitig gibt es eine außerordentlich hohe Zahl an Anbietern wie zum Beispiel Swiss Trust FX. Hierdurch war es noch nie so einfach aber auch risikoreich wie heute, in den unbeständigen Finanzmärkten zu investieren.

Gerade weil es etliche Optionen gibt, kann die Wahl einer Online-Plattform zeitintensiv und herausfordernd sein. Vor allen Dingen dann, wenn diese Ihren jeweiligen Investitionsvorstellungen genügen soll.

Sie überlegen, bei Swiss Trust FX anzulegen? Dann sind die folgenden Aspekte für Sie als Investoren bedeutsam.

  • Eine gute Anlaufstelle für Geldanleger, die sich über Anteilsscheine, Futures, Binary Options und Kryptowährungen erkundigen möchten, ist eine Webpräsenz wie diese.
  • Lizenzierte Broker im Internet, sichere Webseiten, Gebühren und Vermittlungsgebühren, Angebots-Optionen und Kundenbewertungen sind nur ausgewählte Merkmale, die Sie bei Ihrer abschließenden Entscheidung einkalkulieren müssten.
  • Im Bereich Handel im www kann man eine große Menge von Auftragsarten anwenden.

Die nachfolgenden Informationen sind grundsätzliche Empfehlungen für Investoren – unabhängig von der Plattform in die Sie Kapital investieren.

Allgemeine Risiken und Gefahren beim Online Trading auf Online Trading Seiten wie Swiss Trust FX

So wie die Wertpapierbörse und sonstige Finanzmärkte speziellen Gefährdungen ausgesetzt sind, so ist gleichermaßen das Online Trading anfällig.

Sie als Kapitalanleger sollten deshalb Swiss Trust FX angesichts nachfolgender Themen überprüfen:

  • Lückenhafte Sachkenntnis über das Angebot
  • Risiken und Gefahren, welche sich aus unsauberem oder unqualifiziertem Trading herausbilden
  • Online Trading Plattformen, welche unseriös sind
  • Die Gefahren der Online-Sicherheit
  • Nachteile, die mit dem Angebot verbunden sein können, zum Beispiel potenzielle Verluste

Minimieren sie das Risiko, indem Sie bei der Wahl eines Handelsdienstes auf eine verifizierte Erfolgsbilanz schauen. In diesem Kontext ist es darüber hinaus gewichtig, dass Ihnen eine verlässliche Geldverwaltung garantiert wird. Nur so können Sie sich in der Internet-Handelsarena souverän bewegen.

Online Trader, die ein geschicktes Händchen haben, können sehr wohl davon profitieren, und ihre Profite sind möglicherweise hoch.

Sofern sie die geeignete Strategie haben. Eines sollte jedem bewusst sein, der mit dem Trading startet: Das Risiko, beim Handel an der Wertpapierbörse mehr Geld einzubüßen, als auf das Bankkonto des Anbieters Swiss Trust FX eingezahlt wurde, existiert jederzeit.

Gewinnversprechen

Überprüfen Sie, wie vertrauenswürdig das Angebot von Swiss Trust FX ist. Ist der Zinssatz, der Ihnen geboten wurde, außergewöhnlich hoch? Kann man mit ein paar EURO eine Menge Geld erzielen?

Diese Angebote sind häufig nichts weiter als eine Illusion. Seien Sie sich darüber im Klaren, dass sich hinter diesen verlockenden Möglichkeiten oft Schwindler verbergen. Bei diesen Investitions-Angeboten wird in der Regel überhaupt nichts angelegt. Begutachten Sie daher wie ehrlich das Angebot von Swiss Trust FX ist.

Betrügereien werden von Trickbetrügern meistens auf nahezu gleiche Art und Weise umgesetzt. Im Internet werden an markanter Position Finanzprodukte angekündigt, die angeblich gewinn bringend sein sollen. Die Täter versichern, sie würden viel finanzielle Mittel erzielen. Zu Beginn sind die Investitionsbeträge vergleichsweise klein.

Diejenigen, die sich registrieren, werden von einem fiktiven Börsenmakler oder Wertpapierhändler konsultiert. Die Betrugsopfer erhalten dann nach Zahlung des Geldes Zugriff zu einer vermeintlichen Investitionssoftware.

Zweifelhafte Sonderangebote lassen sich auch an Renditeversprechen erkennen, die wesentlich über dem Marktdurchschnitt liegen.

Das Risiko eines Anlegers, Kapital zu verlieren, wächst auch bei Swiss Trust FX in direktem Verhältnis zur erwarteten Marge. Eine Chance, sich über die mittelwertige Marktrendite zu erkundigen, sind die Wirtschaftsteile der Tageszeitungen oder die Webpräsenz der Deutschen Bundesbank.

Ebenso sollten Sie Ratschläge für Firmen mit außergewöhnlichem Wachstumspotenzial mit Vorsicht behandeln. Geringe Preise und niedrige Handelsvolumina machen z.B. Penny Stocks außergewöhnlich anfällig für Spekulationen und Manipulationen.

Pump and Dump: Wie funktioniert die Betrugsmethode?

Der Ausdruck Pump & Dump wird benutzt, um eine Situation darzustellen, in ebendieser der Wert einer Aktie von Insidern unnatürlich in die Höhe getrieben wird. Darauffolgend wird selbige Aktie mit Verlust an die sonstigen Kapitalanleger wieder abgestoßen.

Es handelt sich demzufolge um einen Betrug. Eine Täuschung, die von der Unwissenheit der Kleinanleger und Börsenneulinge profitiert.

Diese Vorgehensweise ist daher auf einem kontrollierten Wertpapiermarkt und für Anbieter wie Swiss Trust FX untersagt. Der Kryptomarkt demgegenüber ist, was derartige Taktiken angeht, noch weitgehend „Wilder Westen“. Aus diesem Grund ist äußerste Aufmerksamkeit notwendig!

Pump-and-Dump-Betrügereien sind dort im Kontext mit den allgemein so bezeichneten Altcoins häufiger vorzufinden. Die Pump & Dump Betrugsmethode wird von Kriminellen angewendet, um den Marktpreis einer nicht bekannten oder eventuell auch eigenhändig geschaffenen Währung in die Höhe zu treiben. Dies erreichen sie dadurch, dass sie im Netz oder in den sozialen Medien Falschinformationen verbreiten oder Mitinvestoren mit unangemessenen Gewinnerwartungen locken.

Stellen Sie also sicher, dass Ihnen vom Anbieter Swiss Trust FX gegebenenfalls alle wesentlichen Informationen zu ebendiesem Themenkomplex zur Verfügung gestellt werden.

Anlagebetrug generell erkennen

Sie möchten bei Swiss Trust FX Geld investieren? In diesem Fall sollten Sie alle wichtigen Infos über die Firma in Erfahrung bringen.

Kapitalanlagebetrug ist eine besondere Form des Betruges. Der Täter verspricht oder täuscht gegenüber einem großen Kreis von Leuten eine lukrative Kapitalanlage am Kapitalmarkt vor.

Der Kapitalanlagebetrug wird gemäß § 264a StGB mit einer Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe sanktioniert.

Als Kapitalanlagebetrug können bisweilen folgende Produkte und Strategien infrage kommen:

  • Beteiligungen an Aktien, Fonds und Zertifikaten
  • Nicht gewollte telefonische Werbeanrufe, sog. Cold Calling
  • Boiler Room Scam, eine Kaltakquise, bei der per Telefongespräch Anleger gesucht werden
  • Beteiligungen an Firmen

Wer auf Kapitalanlagebetrüger hereingefallen ist, hat vielmals viel Geld investiert. Was können Sie tun bei Anlagebetrug?

  1. Kapital von Swiss Trust FX zurückholen: Sollten Zahlungen über die Kreditkarte ausgeführt worden sein, so kann dieses in mehreren Fällen durch eine Inanspruchnahme einer Anwaltskanzlei zurückgeholt werden. Bei Überweisungen vom Girokonto aus kann dieses in vielen Fällen per Bankauftrag zurückgeholt werden.
  2. Schadenersatzansprüche geltend machen: Menschen, die falsch informiert wurden, können Schadenersatzansprüche gegenüber dem Anlageberater geltend machen.
  3. Verträge widerrufen oder anfechten: Betroffene, die einen Vertrag abgeschlossen haben, können diesen bei Anlagebetrug zurücknehmen oder anfechten.
  4. Polizeibehörde und Finanzaufsichtsbehörde über einen Juristen einbeziehen: Gegen manche betrügerische Unternehmen bestehen in der BRD und auch im Ausland polizeiliche Sammelverfahren. Die Polizei ist befugt, die Konten der Kriminellen sperren zu lassen und das Vermögen sicherzustellen. Ebenso wird die Anklagebehörde eingeschaltet.

Bekommen Sie unangeforderte Hilfsangebote zur Wiederbeschaffung Ihres Geldes?

Jeder, der schon einmal finanzielle Mittel durch eine betrügerische Anlageplattform verloren hat, weiß, wie fatal das sein kann. Das allein ist schon schlimm genug. Doch obendrein nehmen die Kriminellen, die hinter dem Schein-System stecken, binnen sehr kurzer Zeit per E-Mail oder Anruf Verbindung zu Ihnen auf.

Dieses Mal geben sie sich jedoch nicht als Finanzberater von Swiss Trust FX aus. Vielmehr versprechen sie, gegen eine Gebühr, bei der Wiederbeschaffung des verlorenen Vermögens behilflich zu sein. Viele Betrüger scheinen sogar von seriösen Institutionen wie einer Finanzaufsicht angeheuert oder angewiesen worden zu sein.

Nachdem sie Ihre persönlichen Daten gestohlen haben, geben sich die Täter meistens als gute Samariter aus. Sie versichern, Ihnen bei der Wiederbeschaffung des gestohlenen Geldes beizustehen. Auch wenn Sie bei einem Anbieter wie Swiss Trust FX Geld angelegt haben, kann es sein, dass Ihre Daten geklaut werden.

Wer einen hohen Geldbetrag verloren hat, ist in der Regel verzweifelt. Die Kriminellen nutzen die Verzweiflung der Leute aus, indem sie sich als „Wiederherstellungsfirmen“ ausgeben. Ihre Dienstleistungen bieten sie unter dem Scheingrund an, ihnen dabei behilflich zu sein, ihre finanziellen Mittel zurückzukriegen. Das heißt, sie garantieren in unseriöser Art und Weise, dass sie das verloren gegangene Vermögen zurückerlangen.

Wie bekommen Sie Ihre Investitionen von Swiss Trust FX zurück? Unsere Rechtsanwälte helfen

Sie haben bei Swiss Trust FX, oder einem anderen Dienstleister, Kapital angelegt? Jetzt stoßen Sie auf Probleme bei der Auszahlung?

Dann empfehlen wir Ihnen, augenblicklich zusätzliche Zahlungen zu blockieren. Das gilt speziell dann, wenn der Händler Nachzahlungen einfordert, um Verluste zu kompensieren.

Außerdem sollte man versuchen, das verloren gegangene Kapital zurückzuholen. In diesem Zusammenhang können Betroffene Anlegerschutz suchen und sich an die Anwälte unserer Anwaltskanzlei wenden. Unsere Rechtsanwaltskanzlei prüft sowohl zivilrechtliche als auch strafrechtliche Möglichkeiten sowie mögliche Schadenersatzansprüche gegen das Unternehmen und gegen beteiligte Zahlungsdienstleister wie Finanzinstitute.

„Man kann bei weitem nicht von einem Einzelfall sprechen, wenn ein Privatanleger im Zuge von Online-Trading sein Kapital verliert. Viele Anleger lassen sich von dem professionellen Auftreten der Anbieter blenden und merken nicht rechtzeitig, dass sie ihren Verlust nicht selbst zu vertreten haben.“

Unser Ratschlag lautet deshalb, nicht zu verzagen, sondern schnell und engagiert zu reagieren. Denn die Chance auf eine Rückgewinnung des verlorenen Geldes ist oft größer, als die geschädigten Geldanleger es vermuten.

Würden Sie sich gerne mit einem von unseren Anwälten zum Themenbereich Swiss Trust FX austauschen? Dann gelangen Sie hier geradewegs in unseren Kontaktbereich.