Swissnodtrade – Das vermeintliche Investment-Unternehmen Swissnodtrade stellt sich auf seiner Onlinepräsenz https://swissnodtrade.com/ als XXX dar.

Sie treffen auf Schwierigkeiten bei der Auszahlung Ihrer Kapitalanlage? Unsere Anwälte helfen Ihnen bei Ansprüchen gegen Swissnodtrade.

Swissnodtrade – Wie ist der Online Broker einzuschätzen?

Derzeit gibt es eine extrem hohe Anzahl an Online-Handelsplattformen wie beispielsweise Swissnodtrade. Dadurch war es noch nie so einfach aber auch unsicher wie heute, in den unbeständigen Finanzmärkten zu investieren.

Vor allem weil es etliche Chancen gibt, kann die Wahl eines Anbieters zeitintensiv und herausfordernd sein. Insbesondere dann, falls diese Ihren individuellen Investitionswünschen genügen soll.

Sie haben bereits bei Swissnodtrade investiert? In diesem Fall sind die folgenden Punkte für Sie als Kapitalanleger bedeutsam.

  • Der Zugang zu den internationalen Börsenmärkten wird für Anleger durch Online-Investitionen angenehmer und erschwinglicher.
  • Im Bereich Trading im Internet können Sie etliche Auftragsarten anwenden.
  • Regulierte Broker im Internet, sichere Plattformen, Kosten und Vermittlungsprovisionen, Angebots-Optionen und Feedback von Kunden sind nur beispielhafte Gesichtspunkte, die Sie bei Ihrer finalen Wahl einplanen sollten.
  • Eine ideale Adresse für Geldanleger, die sich über Aktien, Futures, Binäre Optionen und Kryptogelder informieren wollen, ist eine Onlinepräsenz wie diese.

Die nachfolgenden Aussagen sind generelle Ratschläge für Kapitalanleger – unabhängig von der Plattform in die Sie Geld investieren.

Dienstleister Checkliste – Swissnodtrade auf den Grund gehen und Investitionen durchdenken

Die nachfolgende Liste dient Ihnen zum Schutz vor Trading Plattformen mit dubiosen Absichten.

  • Fragen Sie sich: Wie lautet der Name des Ansprechpartners, mit dem ich in Verbindung treten soll?
  • In welchem Ort ist die Hauptniederlassung des Unternehmens?
  • Benutzen Sie keine Fernwartungssoftware, die sich Zutritt auf Ihre Endgeräte verschafft.
  • Existiert auf der Homepage ein lückenloses Impressum?
  • Informieren Sie sich so ausführlich wie möglich über das Handelsunternehmen und die Ware, die Sie kaufen möchten (Suchmaschinen, Foren, Online-Kartendienste).
  • Lassen Sie sich nicht von Versprechungen über enorme Profite ohne das Risiko, Kapital einzubüßen, blenden.
  • Nehmen Sie keine unerwünschten Investment-Tipps von Unbekannten über Werbung am Telefon oder E-Mails an.
  • Ist in der Firmendatenbank der jeweiligen EU-Aufsichtsbehörde ein Anbieter wie Swissnodtrade aufgeführt?

Versprechen enorm hoher Gewinne von Swissnodtrade?

Kontrollieren Sie, wie seriös das Angebot von Swissnodtrade ist. Ist der Zinssatz, der Ihnen bereitgestellt wurde, besonders hoch? Kann man mit nur wenigen€ eine Menge Geld erzielen?

Diese Sonderangebote sind meist nichts weiter als eine Täuschung. Seien Sie sich darüber im Klaren, dass sich hinter diesen verlockenden Optionen meistens Betrüger verstecken. Bei diesen Investitions-Offerten wird in der Regel nicht das Mindeste investiert. Prüfen Sie daher wie ehrlich das Angebot von Swissnodtrade ist.

Betrügereien werden von Trickbetrügern im Regelfall auf derartige Art durchgeführt. Im Netz werden an markanter Position Investitionsprodukte beworben, die angeblich lukrativ sein sollen. Die Täter beteuern, sie würden jede Menge Geld bekommen. Zu Anfang sind die Investitionsbeträge relativ klein.

Diejenigen, die sich registrieren, werden von einem fiktiven Online Broker oder Wertpapierhändler kontaktiert. Die Betrugsopfer erlangen dann nach Zahlung des Geldes Zugriff zu einer angeblichen Investitionssoftware.

Zweifelhafte Sonderangebote lassen sich auch an Renditeversprechen ablesen, die merklich über dem Marktdurchschnitt liegen.

Das Risiko eines Anlegers, Investitionen zu einzubüßen, steigt auch bei Swissnodtrade in direktem Verhältnis zur erwarteten Gewinnspanne. Eine Option, sich über die normale Marktrendite zu erkundigen, sind die Wirtschaftsteile der Tageszeitungen oder die WWW-Seite der Deutschen Bundesbank.

Genauso sollten Sie Tipps für Firmen mit außergewöhnlichem Wachstumspotenzial mit Vorsicht behandeln. Geringe Preise und geringe Handelsvolumina machen z.B. Penny Stocks außergewöhnlich empfänglich für Spekulationen und Manipulationen.

Unerlaubte Orders? Vertrauenswürdige Online Broker handeln nie Entgegen Ihrer Zustimmung

Die Vergabe von Orders für Transaktionen mit Wertpapieren ohne das Einverständnis des Kontoinhabers kann mitunter zu einem sprunghaften Anstieg des Kurses besonderer Aktien führen.

Vor allen Dingen betrifft dies Open-Market-Geschäfte mit illiquiden ausländischen Wertpapieren (Freiverkehr). Seien Sie deswegen wachsam, wenn Sie unter Berufung auf vermeintlich lohnende Geschäfte oder Gewinnankündigungen angewiesen werden, sensible Daten über die Kapitalanlage bei Swissnodtrade ohne Ihr Einverständnis zu verraten.

Ihre IBAN, SWIFT-Code und andere Bankleitzahlen sollten Sie zu keiner Zeit an einen anderen weitergeben, der Ihnen nicht bekannt ist. Ebenso wenig sollten Sie Ihre Konto- oder Depotnummern und Passwörter offenbaren.

Übergeben Sie keine Depotunterlagen oder Wertpapierabrechnungen von Swissnodtrade an einen Dritten, der Ihnen fremd ist. Auch Anrufer, die sich als Anlageberater, Broker oder Mitarbeiter einer Finanzbehörde ausgeben, sind unberechenbar.

Merkmale seriöser Online-Plattformen

Auf betrügerischen Anbieter-Websiten existiert eine Fülle an Investitionsgütern, die in Internetforen und Social Media offensiv beworben werden, um Kapitalanleger zu ködern.

Darüber hinaus wird mit „Multi-Level-Marketing“ um neue Anleger geworben. In der Werbung wird insbesondere das Versprechen auf schnelle Rentabilität herausstellt.

Um mit dem Investment zu starten, muss ein potenzieller Geldanleger zunächst einen Account bei der Handelsplattform – so wie bei Swissnodtrade – erstellen. Als nächstes treten die Täter über ein Call-Center mit dem Anleger in Verbindung und versuchen ihn zu überreden, große Geldsummen anzulegen.

Die optimistische Einstellung der Geldanleger zum Cybertrading wird teilweise durch die Vorstellung von zukünftigen Profiten bestärkt.

Die Kunden sind eher willens, in die Zukunft zu investieren, wenn sie exakt die Art von Resultaten sehen, die sie sich erhoffen. Zu diesem Zeitpunkt werden die Anleger von einem korrumpierten Trading-Algorithmus in Bezug auf die wahre Entwicklung der Börsendaten und -kurse hinters Licht geführt. Swissnodtrade muss nicht zwangsläufig zu dieser Kategorie gehören.

Die Drahtzieher nutzen ihre eigenen, einseitig definierten Preiswerte bei der Berechnung der Erträge. Das heißt, dass der Dienstleister die vollständige Kontrolle darüber hat, ob ein Gewinn erzielt wird oder nicht.

Bis zur Auszahlung der angeblichen Erträge wird diese Manipulation weitergehen. Kommt der Moment der Auszahlung, haben die Kunden schlagartig keinen Zugriff mehr auf ihre Konten und die damit verbundenen individuellen Kundenberater. Die Mehrheit der Anleger verlieren ihr vollständig in solch betrügerischen Handel investiertes Kapital, sodass sie dazu gezwungen sind, einen Rechtsbeistand einzuschalten.

Sind die Ausstiegsalternativen unklar?

Überprüfen Sie, wann und wie viel Geld Ihnen zurückbezahlt. Meiden Sie am besten langfristige Verträge, die nicht verfrüht gekündigt werden können oder bei denen Sie hohe geldliche Verluste erfahren würden.

Schließen Sie langfristige Verträge ohne frühzeitige Kündigungsmöglichkeit ausschließlich mit Anbietern wie Swissnodtrade ab, an deren Verlässlichkeit Sie keinerlei Zweifel haben.

Auch wenn Sie die Chance haben, jederzeit auf einen Vertrag zu verzichten beziehungsweise ihn über einen vorgegebenen Zeitraum zu kündigen, sollten Sie skeptisch sein. Auch wenn Sie diese Absicherung haben, sein können Sie immer noch anfällig für finanzielle Verluste. Vergewissern Sie sich, dass Sie exakt wissen, wie viel Geld Sie zurückerlangen, wenn die Investition schiefgeht.

Für Wertpapiergeschäfte zählt die nachfolgende Regel:

Informieren Sie sich vor Ende der Vertragslaufzeit, welche Optionen Ihnen offen stehen, eine Aktie loszuwerden.

Oftmals ist es ausschlaggebend zu wissen, ob es für Angebote – wie von Swissnodtrade offeriert – einen liquiden Markt gibt.

Es besteht die Möglichkeit, Aktien über einen Online Broker oder ein Geldinstitut zu verkaufen. Alle drei Methoden sind für die Vergabe eines Verkaufsauftrags rechtmäßig. Der tatsächliche Verkaufsvorgang wird demzufolge über eine Aktienbörse (z.B. Berlin, Stuttgart, Frankfurt, Tradegate oder Xetra) ausgeführt (z.B. bei Penny Stocks).

Mit Orderzusätzen kann die Ausführung der Order im Voraus gelenkt werden. Der Verkauf der Anteilsscheine vollzieht sich zu einem von Ihnen festgesetzten Zeitpunkt und Ort.

Verluste mit Swissnodtrade – Was man tun kann

Sie sollten schnellstmöglich Vorkehrungen treffen, wenn sich die Vermutung bestätigt, dass ein Dienstleister nicht ordnungsgemäß agiert und das Risiko existiert, dass der Broker seine Zahlungen verweigert. Neben einer Anzeige, die wir für unsere Mandanten bei der Polizei erstellen, und einer Meldung an die Finanzaufsichtsbehörde sollte der Online Broker eventuell auch nach geltendem Recht zur Rechenschaft gezogen werden.

Dabei werden die vertraglichen Forderungen gegen den Online Broker sowie etwaige Entschädigungsoptionen geprüft.

Bei Finanztransaktionen ist es auch wichtig zu prüfen, ob Geldinstitute bei vorliegen eines Fehlers verantwortlich gemacht werden können. Ansprüche auf Schadensersatz gegen Banken können beispielsweise bei Geldwäsche oder anderen kriminellen Aktivitäten entstehen. Dies muss allerdings abhängig vom jeweiligen Sachverhalt überprüft werden.

Falls Ihr Anbieter die Zahlug verweigert,sollten Sie sich demnach augenblicklich an eine kompetente Kanzlei wenden:

  1. Erörtern Sie unserer Kanzlei per E-Mail den Sachverhalt
  2. Teilen Sie uns mit, wie lange der Broker nicht gezahlt hat
  3. Nennen Sie uns die Namen und Kontaktdaten sämtlicher Personen, mit denen Sie in Kontakt standen

Unsere Rechtsanwälte werden eine gebührenfreie erste Einschätzung im Zusammenhang mit Swissnodtrade für Sie durchführen. Zudem teilen wir Ihnen kurzfristig mit, ob wir annehmen, dass Sie reelle Chancen haben, Ihre Verluste zurückholen zu können.