T1markets ist die Bezeichnung einer Online-Handels-Plattform, auf der man mit diversen Assets aus verschiedenen Segmenten traden könne. Die Internetpräsenz ist unter anderem auf Deutsch verfügbar und unter der URL https://www.t1markets.com/de einsehbar.

Laut eigenen Angaben auf der Website von T1markets verlieren zwischen 74 und 89 % der Kleinanlegerkonten Geld beim CFD Trading mit diesem Anbieter (Stand Februar 2021).

Hatten Sie mit einer Kapitalanlage auf T1markets Probleme? Oder möchten Sie sich ganz allgemein zu diesem Broker oder über den Themenkreis Online-Trading informieren? Ein Rechtsanwalt steht Ihnen für Ihre Fragen zur Verfügung.

T1markets Erfahrungen

Privatanleger, die planen, ihr Kapital einer Trading-Plattform anzuvertrauen, sollten sich vorweg die Mühe machen, möglichst viele Informationen über den Provider zusammenzutragen. Hierfür kann das World Wide Web genutzt werden, z. B. um eine Suchanfrage nach „T1markets Review“ auszulösen.

Häufig tauschen sich Anleger in speziellen Blogs und Foren über die von ihnen gemachten Erfahrungen aus. Dort findet man auch Bewertungen der einzelnen Online-Trading-Plattformen. Sucht man nach dem Broker T1markets, stößt man auf ein uneinheitliches Meinungsbild. Unter anderem wird gefragt, wie man sein T1markets Konto löschen kann.

Jedoch tut man prinzipiell gut daran sich anzuschauen, welcher Quelle die Texte entspringen, die sich mit einer bestimmten Handelsplattform auseinandersetzen. Denn nicht ausnahmslos sind die Beiträge aus einer unparteiischen Perspektive heraus verfasst. Wer entsprechendes Online Marketing-Know how besitzt, kann bewusst das Meinungsbild beeinflussen.

Online Tradingplattformen selbst oder die ihnen zugehörigen Werbepartner werden sich eher positiv über das eigene respektive das beworbene Angebot äußern. Gleichsam ist es vorstellbar, dass Beiträge lanciert werden, deren Grundhaltung Kunden daran hindern soll, sich bei einem Mitbewerber zu engagieren.

Unternehmenssitz und Regulierung von T1markets

Zwar wird auch die eigene Unternehmenswebsite dafür genutzt, dem Leser einen positiven Eindruck zu vermitteln. Jedoch finden sich hier auch für den interessierten Anleger nützliche Informationen zum Sitz des Unternehmens und zu dessen Regulierungsstatus.

Ein rechtsverbindliches Impressum war zum Zeitpunkt der Texterstellung im Februar 2021 auf der Website von T1markets nicht zu finden. Angaben zum Betreiber der Website finden sich in deren Fußzeile. Dieser ist zu entnehmen, dass T1markets der Handelsname einer General Capital Brokers Ltd mit Sitz in Limassol, Zypern sei.

Um Kontakt mit dem Kundendienst von T1markets aufzunehmen, könne man eine kostenlose Telefonnummer wählen oder, für schriftliche Anliegen, eine E-Mail-Adresse kontaktieren. Zudem gebe es die Möglichkeit, auf der Website eine Live-Chat-Funktion zu nutzen.

Eigenen Angaben zufolge werde der Betreiber von T1markets von der zyprischen Finanzaufsichtsbehörde CySec reguliert und sei von dieser autorisiert.

T1markets Internetauftritt

Auf seiner Homepage schreibt T1markets von der Möglichkeit, seine Trading-Ziele zu erfüllen und ein neues Niveau des Handelns zu erreichen. Zudem könne man mit der Hilfe von T1markets ein professionelles Trading-Niveau erreichen.

Sich selbst bezeichnet T1markets als führenden Dienstleister der Finanzbranche. Der Anbieter T1markets lasse sich beispielsweise vom Stolz auf die ideale Trading-Erfahrung inspirieren und helfe seinen Kunden dabei, die selbst gesteckten finanziellen Ziele zu erreichen. Auf T1markets könne man mit diversen Assets Handel treiben, darunter

  • Kryptowährungen,
  • Metalle,
  • Währungen (FX Trading),
  • Indizes und Aktien,
  • Rohstoffe.

Der Marginhandel für Privatanleger sei bei T1markets mit einem Hebel von bis zu 1:30 möglich, bei professionellen Investoren liege der Hebel bei bis zu 1:500. Zu den Vorteilen des eigenen Angebots zählten nach Ansicht von T1markets:

  • Kundenunterstützung an fünf Tagen in der Woche, rund um die Uhr,
  • über 300 handelbare Finanzinstrumente,
  • provisionsfreies Trading,
  • schnelle Abhebungen,
  • Datensicherheit durch hochwertige Technologie.

Anmeldung und verschiedene Kontomodelle auf T1markets

Um auf der Online-Plattform von T1markets handeln zu können, ist eine Registrierung als Kunde vonnöten. Nachdem man den T1markets Login eingerichtet habe, könne man sich bei der Auswahl eines Tradingkontos zwischen mehreren Kontotypen entscheiden:

  • Silberkonto: Spreads ab 0.07
  • Goldkonto: Spreads ab 0.05, Swap-Rabatt 25 %
  • Platinkonto: Spreads ab 0.03, Swap-Rabatt 50 %

Über die zur Auswahl stehenden Einzahlungs- und Auszahlungsmethoden auf T1markets findet man in diesem Teil der Webpräsenz keine genauen Auskünfte. Es heißt lediglich, dass man bei T1markets seine bevorzugte Zahlungsmethode nutzen könne. Auch über eventuelle Mindesteinzahlungsbeträge findet man an dieser Stelle keine Informationen.

Bei T1markets bereitgestellte Technologien

Wer online traden möchte, braucht hierfür eine Handelssoftware, die meist von der Trading-Plattform bereitgestellt wird. Hierbei kann es sich um eine eigenhändig entwickelte Technologie handeln, aber auch um eine Anwendung von Drittanbietern.

Bei T1markets könnten Investoren eine browserbasierte Software mit der Bezeichnung Webtrader nutzen. Diese komme ohne Download aus und sei ebenso zuverlässig wie sicher. Darüber hinaus könne man die Software Metatrader in der Version 4 oder die T1markets-App für Android- oder iOS-basierte mobile Geräte nutzen.

Aus- und Weiterbildung bei T1markets

Zum Thema Aus- und Weiterbildung hat T1markets auf der eigenen Website einen eigenen Abschnitt unter dem Begriff „Bildung“ eingerichtet. Hier finden sich verschiedenste Materialien wie abrufbare Videos und E-Books, Kurse und Anleitungen, Trading-Signale oder ein Wirtschaftskalender.

Vorsicht beim Online-Trading

Wer sich für Online-Trading begeistert, sollte im Blick haben, dass sich diese Art der Kapitalanlage in vielen Details von dem klassischen Weg über eine Bank oder einen Anlageberater unterscheidet.

Etliche Geschäftsmodelle wurden und werden von der Digitalisierung geprägt. Auf dem Gebiet des Tradings führt dies dazu, dass weltweit eine gewaltige Zahl von Firmen mit ihren Online-Handelsplattformen nach Marktanteilen strebt.

Kommt es jedoch zu Streitfällen, stehen Anleger bei Online-Trading-Plattformen vor der Herausforderung, diese mit dem Anbieter zu besprechen. Denn wenn ein Anbieter im Ausland niedergelassen ist, verhindert dies meist den persönlichen Austausch, hinzu kommen möglicherweise Sprachbarrieren.

In der Regel geht es hierbei um Contracts for Difference (CFDs), den Handel mit Crypto Currencys oder den Devisenhandel (Forex Trading). Dies sind ausnahmslos risikobehaftete Produkte, in die man, gerade als unerfahrener Anleger, nicht ohne vorangegangene Prüfung investieren sollte.

Bei Online-Brokern ist die Beratung zudem nicht immer so, wie man es vom Geldinstitut oder vom Anlageberater gewohnt ist. Häufig steht kein fester Ansprechpartner zur Verfügung und der eigenen Risikopräferenz kommt bei der Auswahl der angebotenen Produkte zu wenig Aufmerksamkeit zugute.

Dies hat zur Folge, dass Privatanleger eventuell zu falschen Ergebnissen gelangen, wenn sie die Risiken evaluieren wollen. Ergo wächst die Gefahr, dass es zu einer Fehlinvestition kommt und man das investierte Geld abschreiben muss.

Bei Verlusten handeln

Haben Sie beim Online-Trading negative Erfahrungen gemacht? Wenn Sie Verluste akzeptieren mussten, sollten Sie vor allem weitere Zahlungen unterlassen und sich beim Anbieter nach den Gründen erkundigen.

Löst der Anbieter das Anliegen nicht zufriedenstellend? Dann kann man sich an einen Rechtsanwalt wenden und Anlegerschutz suchen. Die Rechtsanwaltskanzlei Herfurtner Rechtsanwälte ermittelt, ob Ihnen Ansprüche gegen die Handelsplattform zustehen und setzt diese auf Wunsch direkt beim Anbieter durch.

Für die Vereinbarung eines klärenden Gesprächs zum Thema T1markets mit unseren Anwälten nutzen Sie bitte den Kontaktbereich.