TCM Investments – Der angebliche Finanzdienstleister TCM Investments stellte sich auf seiner Website https://tcminvestments.com/, die gegenwärtig offline ist, als Online Broker dar.

Wenn Sie bei TCM Investments investiert haben und es Probleme bei der Auszahlung gibt, stehen Ihnen die Rechtsanwälte der Kanzlei Herfurtner mit Rat und Tat zur Seite.

TCM Investments – Was ist über den Online Broker bekannt?

Derzeit existiert eine enorm hohe Anzahl an Online Trading Plattformen wie beispielsweise TCM Investments. Damit war es noch nie so einfach aber auch unsicher wie heute, in den unbeständigen Finanzmärkten zu investieren.

Gerade weil es zahlreiche Möglichkeiten gibt, kann die Auswahl eines Anbieters zeitaufwendig und frustrierend sein. Speziell dann, wenn diese Ihren persönlichen Investitionsvorstellungen entsprechen soll.

Sie haben bereits bei TCM Investments angelegt? Dann sind die nun folgenden Punkte für Sie als Investoren gewichtig.

  • Der Zugriff zu den internationalen Finanzmärkten wird für Anleger durch Online-Investitionen praktischer und erschwinglicher.
  • Regulierte Broker im Internet, vertrauenswürdige Plattformen, Kosten und Vermittlungsprovisionen, Produktoptionen und Kunden-Feedbacks sind nur ein paar der Aspekte, die Sie bei Ihrer unwiderruflichen Entscheidung einplanen müssen.
  • Eine optimale Adresse für Geldanleger, die sich über Aktien, Futures, Binary Options und Kryptogelder informieren möchten, ist eine Internetseite wie diese.

Die nachfolgenden Informationen sind grundsätzliche Empfehlungen für Kapitalanleger – unabhängig von der Plattform in die Sie investieren.

Vertrauenswürdige Anbieter ermitteln und gewinnbringend investieren

Den Investoren steht eine breite Bandbreite an Investmentmöglichkeiten zur Auswahl, bei denen zuverlässige und fragwürdige Dienstleister um ihre Gunst wetteifern.

Es gibt viele Anzeichen dafür, dass eine Leistung wie auch ein Angebot nicht vertrauenerweckend ist, und es ist essentiell, ein Auge hierauf zu haben. Hier erfahren Sie, worauf Sie Wert legen müssen, sofern Sie Ihr anstrengend verdientes Kapital anlegen.

Bank-, Finanzdienstleistungs- und Versicherungsgesellschaften wie TCM Investments dürfen in der Bundesrepublik Deutschland einzig und alleine mit staatlicher Befugnis tätig werden. Die Unternehmen haben zwar eine Zulassung bekommen, aber das heißt keinesfalls, dass die veräußerten Dienstleistungen von ausgezeichneter Qualität sind.

Wenn im Voraus ein von der deutschen Finanzaufsichtsbehörde gebilligter Prospekt oder ein Informationsblatt publiziert wurde, können Handelspapiere und Investitionen gleichermaßen dem allgemeinen Publikum verfügbar gemacht werden.

Die BaFin stellt lediglich sicher, dass die Prospekte vollständig, eingängig und zusammenhängend sind. Der Prospekt oder das Informationsblatt von TCM Investments ist keinesfalls in jedem Fall erforderlich.

Bevor Sie investieren, empfiehlt es sich sich Überlegungen über Ihre dauerhaften Zielsetzungen machen und überprüfen, ob Sie die wirtschaftlichen Mittel haben, diese zu erreichen. Überhasten Sie den Vorgang nicht. Bevor Sie Ihr Kapital in eine Geldanlage stecken, sollten Sie sich Zeit nehmen, um die Vor- und Nachteile anzuschauen. Treffen Sie nicht auf der Stelle eine Entscheidung, selbst wenn Sie sich mit anderen beraten haben.

TCM Investments: Banküberweisungen auf Konten im Ausland?

Ist es für Sie sinnvoll, Vermögen ins Ausland zu überweisen? Schauen Sie genau darauf, was Sie tun. Etliche Kapitalanleger haben dabei bereits schon Vermögen verloren. Es ist vorstellbar, dass Sie den Überblick darüber verlieren, wohin Ihre Gelder fließen und wie sie investiert werden.

Wenn einem Anbieter Kapital zur Verfügung gestellt wurde, ist es bereits vielmals vorgekommen, dass die Firma den erhaltenen Betrag nicht wie ausgemacht oder sogar gar nicht investierte. Es gab Fälle, in denen das Unternehmen auch schlichtweg nicht existent war, wenngleich es sich auf ähnliche Weise wie TCM Investments präsentierte.

Abgesehen von den lizenzierten Dienstleistern gibt es unzählige unseriöse Online Trading Plattformen, bei denen sich in einem Großteil der Fälle ein nahezu identisches Prozedere beobachten lässt. Potenzielle Anleger werden von Mitarbeitern der jeweiligen Trading Webseite kontaktiert. Wie zum Beispiel mit einem Anruf, wenn vom Anleger unverbindlich Kontaktinfos auf der Anbieter-Website hinterlassen worden sind.

In unzähligen Fällen aber auch aufgrund von massenweise verschickten E-Mails. Ebendiese werben mit scheinbar lukrativen Investitionen.

Dem Anleger wird zeitnah ein persönlicher Broker zur Verfügung gestellt, welcher ihn bezüglich dem Einrichten eines Handelskontos und erster Zahlungen anleitet. Der Investor fühlt sich vorerst gut beraten und das Trading beginnt meistens mit kleinen Summen.

Doch schon bald werden höhere Investments gefordert – meist auf Konten im Ausland. Selbige Zahlungen sollen der Steigerung der potenziellen Profite dienen.

Zu Problemen bei dubiosen Anbietern kommt es letztlich dann, sobald der Investor eine Rückzahlug wünscht. Jene wird vielmals immer weiter zurückgehalten bzw. an weitere Einzahlungen wie vorgebliche Steuern und Vermittlungsprovisionen geknüpft.

Vormalig haben die Betrüger einzig und alleine von fragwürdigen Standorten aus operiert. Heute sind sie von völlig unterschiedlichen Orten wie dem Vereinigten Königreich (einschließlich London), den Niederlanden, Kanada, dem Königreich Spanien, Dubai und anderen aus aktiv.

Für die überwiegende Zahl der Leute ist es schwer, trickreiche Systematiken zu durchschauen. Institution erhalten des Öfteren E-Mail-Orders mit immensen Auftragsvolumina, die in keinem Verhältnis zu den typischen Kaufbeträgen stehen. Um das deutsche Unternehmen zu ködern, wird mit großen Gewinnversprechen vorgegangen.

Das extreme Auftragsvolumen dient allerdings lediglich als Druckmittel in Unterhaltungen mit dem Hersteller, um entsprechend übermäßige Zulassungs- und Registrierungskosten zu zu fordern.

Nicht immer ist nachzuvollziehen, ob der Adressat jener Zahlung auch der Kunde der Ware ist. Unabhängig davon kann man davon ausgehen, dass Firmen, die im Ausland aktiv sind, bis auf Weiteres keine lokalen Steuerabgaben auf Sendungen in andere Länder zahlen müssen. Überprüfen Sie, ob das auch auf Geldanlagen bei TCM Investments zutrifft.

Grauer Kapitalmarkt Definition

Bloß ein geringfügiger Teil der Finanzmarktteilnehmer wie TCM Investments unterliegt der offiziellen Regulierung und Überwachung. Im Grauen Kapitalmarkt positionieren sich Dienstleister, die gar keine Lizenz der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht brauchen und lediglich ein paar regulatorische Vorschriften erfüllen müssen.

Führen Sie nur ein Investment in den Grauen Kapitalmarkt aus, wenn Sie von der Bonität des Anbieters überzeugt sind und es Ihnen als Unternehmen bekannt ist. Wie gesagt, die BaFin hat keine Kontrolle über diese Finanzdienstleister.

Der Graue Kapitalmarkt beinhaltet eine Fülle von Möglichkeiten. Es gibt:

  • Kredite mit Nachrangabrede
  • Direktinvestments wie in etwa in Holz, Edelmetalle oder weitere Rohstoffe
  • Unternehmensbeteiligungen
  • Crowdfunding-Angebote
  • Orderschuldverschreibungen
  • Genussrechte und andere hybride Anleiheformen

Eine Sache ist sicher: Es ist unsicher, wie es schließlich für den Kapitalanleger ausgeht.

Ist es für Sie schwer, das angepriesene Produkt zu überblicken? Dann sollten Sie so viele Auskünfte wie es Ihnen möglich ist in Erfahrung bringen, bevor Sie eine Entscheidung treffen.

Investieren Sie in nichts, was Sie nicht vollends verstehen! Wenn es um Finanztransaktionen geht, gilt: Je mehr Kenntnisse Sie benötigen, desto anspruchsvoller ist das Produkt.

Es ist auch nicht zu empfehlen das gesamte Vermögen auf ein Produkt zu konzentrieren. Verteilen Sie Ihr Risiko über TCM Investments hinaus.

Um sich nicht zu Ihrem Nachteil beeinflussen zu lassen, sollten Sie sich stets auf das Produkt selbst konzentrieren anstatt auf den Markennamen oder die Präsentation der Finanzdienstleistung.

Online Broker fordert Steuern und weitere Zahlungen?

Käufer werden sehr oft von einem „Online Broker“ bzw. einem Call-Center-Angestellten umworben, in dem Moment in dem sie sich auf der scheinbaren Handelsplattform angemeldet haben. Ziel ist es, den Investor dazu zu bewegen, seine dauerhaften Geldanlagen zu steigern, um den Gewinn zu auf ein Maximum bringen. Das ist auch ein erst einmal rechtmäßiges Ziel des Dienstleisters TCM Investments.

Unmittelbar nachdem der Kunde sein Geld transferiert hat, werden vermutlich vorläufige Gewinnentwicklungen auf dessen Konto präsentiert. Das soll den Investor dazu animieren, stetig in das Finanzprodukt zu investieren.

Die Webseitenbetreiber jedoch können mit Hilfe von Betrugssoftware manipulierte Kontoveränderungen und Einnahmen vortäuschen, ohne dass der Verbraucher hiervon etwas bemerkt.

Vergewissern Sie sich, dass die Konten auch bei TCM Investments autorisiert werden können.

In der Praxis findet auf etlichen Online Trading Plattformen schlechthin kein Trading statt. Vielmehr wird das überwiesene Kapital von den betrügerischen Brokern auf Konten außerhalb Deutschlands Grenzen weiter transferiert. Dies wird von den Geldanlegern zunächst nicht registriert.

Die „Dienstleister“ verzögern die Auszahlung der ausgewiesenen Gelder, indem sie von den Investoren die Zahlung von angeblich fälligen Steuern und Provisionen fordern. Diese Tricks nutzen nur dem Ziel, die Gewinne zu erhöhen.

Irgendwann bricht die Kommunikation vollkommen ab. Das eingezahlte Geld ist aufgebraucht. Ab diesem Moment bleibt einzig und alleine der Weg zum Anwalt, um erforderliche Maßnahmen zu starten.

Recovery Scam verstehen: Der Betrug nach dem Kapitalanlagebetrug – schützen Sie sich

Jeder, der schon einmal Vermögen durch eine betrügerische Anlageplattform verloren hat, weiß, wie fatal das sein kann. Das allein ist schon schrecklich genug. Doch zusätzlich nehmen die Abzocker, die hinter dem Schein-Gebilde stecken, innerhalb überschaubarer Zeit per E-Mail oder Anruf Verbindung zu Ihnen auf.

Diesmal geben sie sich jedoch nicht als Online Broker von TCM Investments aus. Vielmehr garantieren sie, gegen eine Vorausbezahlung, bei der Wiederbeschaffung des verlorenen Geldes zu helfen. Viele Kriminelle scheinen sogar von vertrauenswürdigen Organisationen wie einer Finanzaufsicht angeheuert oder beauftragt worden zu sein.

Nachdem sie Ihre persönlichen Daten entwendet haben, geben sich die Täter nicht selten als gute Samariter aus. Sie versichern, Ihnen bei der Wiederbeschaffung des gestohlenen Geldes zu helfen. Auch wenn Sie bei einem Dienstleister wie TCM Investments Geld angelegt haben, kann es sein, dass Ihre Kontaktinformationen gestohlen werden.

Wer einen beträchtlichen Geldbetrag verloren hat, ist meistens verzweifelt. Die Kriminellen nutzen die Sorge der Menschen aus, indem sie sich als Firmen für die Rückholung von Geldern bezeichnen. Ihre Dienstleistungen bieten sie unter dem Deckmantel an, ihnen zu helfen, ihre finanziellen Mittel wiederzubekommen. Das heißt, sie garantieren in unseriöser Weise, dass sie das verloren gegangene Vermögen wiederbekommen.

Zahlungen von TCM Investments zurückerhalten: Darauf kommt es jetzt an

Sie haben bei TCM Investments, oder einem anderen Dienstleister, Kapital angelegt? Nun treffen Sie auf Schwierigkeiten bei der Auszahlung?

Dann empfiehlt es sich, unverzüglich zusätzliche Zahlungen zu blockieren. Das gilt besonders dann, wenn der Broker Nachzahlungen empfiehlt, um Verluste zu kompensieren.

Im Übrigen sollte man versuchen, das verlorene Kapital zurückzuholen. Hierbei können Betroffene Anlegerschutz suchen und sich an die Rechtsanwälte unserer Kanzlei wenden. Wir betrachten zivilrechtliche ebenso wie strafrechtliche Möglichkeiten sowie eventuelle Schadenersatzansprüche gegen den Anbieter und gegen beteiligte Zahlungsdienstleister wie Geldinstitute.

„Man kann bei weitem nicht von einem Ausnahmefall sprechen, wenn ein Privatanleger beim Online-Trading Geld verliert. Etliche Geldanleger lassen sich von dem fachmännischen Auftreten der Dienstleister in die Irre führen und bemerken nicht früh genug, dass sie ihren Verlust nicht selbst zu vertreten haben.“

Unsere Empfehlung lautet deswegen, nicht zu resignieren, sondern schnell und engagiert zu handeln. Denn die Chance auf eine Rückgewinnung des verlorenen Geldes ist meist größer, als die geschädigten Anleger es annehmen.

Würden Sie sich gerne mit einem von unseren Rechtsanwälten zum Themenbereich TCM Investments unterhalten? Dann gelangen Sie hier geradewegs auf unsere Kontaktseite.

Unsere Rechtsanwälte stehen Ihnen bundesweit und im deutschsprachigen Ausland zur Verfügung.

Rechtsanwalt Arthur Wilms - Kanzlei Herfurtner

Arthur Wilms | Rechtsanwalt | Associate

Philipp Franz Rechtsanwalt

Philipp Franz | Rechtsanwalt | Associate

Anwalt Wolfgang Herfurtner Hamburg - Wirtschaftsrecht

Wolfgang Herfurtner | Rechtsanwalt | Geschäftsführer | Gesellschafter

Kundenbewertungen & Erfahrungen zu Herfurtner Rechtsanwälte. Mehr Infos anzeigen.

Aktuelle Beiträge aus dem Rechtsgebiet Meldungen für Investoren

ottoat.net – ein seriöser Broker?

ottoat.net - die Firma ist über die Unternehmenswebsite https://www.ottoat.net/ zu finden. Dabei stehen dem User kaum Informationen zu Dienstleistungen zur Verfügung. Lediglich eine Login-Funktion wird angezeigt. Ein Impressum oder Kontaktdaten sind für den Seitenbesucher zum ... mehr