TikTok ist eine der am schnellsten wachsenden Social-Media-Plattformen weltweit. Mit über 800 Millionen aktiven Nutzern bietet die App eine Plattform für Kreativität, Unterhaltung und soziale Interaktion. Doch trotz seines Erfolgs birgt TikTok auch rechtliche Risiken, insbesondere im Hinblick auf die Darstellung fremder Personen in Videos. In diesem umfassenden Blog-Beitrag werden wir die rechtlichen Aspekte rund um die Verwendung von Bildern und Videos fremder Personen auf TikTok untersuchen und wertvolle Tipps geben, wie Sie sich vor rechtlichen Problemen schützen können.

Inhaltsverzeichnis

Rechtliche Grundlagen: Persönlichkeitsrecht und Recht am eigenen Bild

Das Recht am eigenen Bild und das allgemeine Persönlichkeitsrecht sind die beiden zentralen rechtlichen Aspekte, die bei der Veröffentlichung von Bildern und Videos auf TikTok zu beachten sind. Beide sind in verschiedenen Gesetzen und Verordnungen verankert, die den Schutz der Privatsphäre und Persönlichkeitsrechte gewährleisten sollen.

Allgemeines Persönlichkeitsrecht

Das allgemeine Persönlichkeitsrecht ist in Artikel 2 Absatz 1 in Verbindung mit Artikel 1 Absatz 1 des Grundgesetzes (GG) verankert. Es schützt die Persönlichkeitsrechte eines jeden Einzelnen vor unberechtigten Eingriffen und stellt sicher, dass die Privatsphäre und die persönliche Würde gewahrt bleiben.

Bei der Veröffentlichung von Bildern und Videos auf TikTok kann das Persönlichkeitsrecht verletzt werden, wenn der Inhalt beleidigend, verleumderisch oder rufschädigend ist. Eine solche Verletzung kann zu Schadensersatzansprüchen und Unterlassungsansprüchen führen.

Recht am eigenen Bild

Das Recht am eigenen Bild ist in § 22 des Kunsturhebergesetzes (KUG) geregelt und besagt, dass „Bildnisse nur mit Einwilligung des Abgebildeten verbreitet oder öffentlich zur Schau gestellt werden dürfen“. Darunter fallen auch Videos, in denen Personen erkennbar sind.

Eine Ausnahme von dieser Regel bildet das sogenannte „Bildnis der Zeitgeschichte“ (§ 23 Absatz 1 Nr. 1 KUG), bei dem die abgebildete Person Teil einer öffentlichen Veranstaltung oder einer aktuellen Angelegenheit ist. In diesem Fall ist eine Einwilligung nicht erforderlich, sofern die berechtigten Interessen der abgebildeten Person nicht verletzt werden.

Bei Verstößen gegen das Recht am eigenen Bild können Betroffene Unterlassungs- und Schadensersatzansprüche geltend machen. Zudem sind Verstöße gegen das Recht am eigenen Bild nach § 33 KUG strafbar und können mit einer Geldstrafe oder einer Freiheitsstrafe von bis zu einem Jahr geahndet werden.

Urheberrechtliche Aspekte

Neben den Persönlichkeitsrechten spielen auch urheberrechtliche Aspekte bei der Verwendung von Bildern und Videos auf TikTok eine wichtige Rolle. Das Urheberrecht schützt die Rechte von Urhebern an ihren Werken, wie zum Beispiel Fotos, Videos, Musik und Texten.

Urheberrechtsschutz von Bildern und Videos

Bilder und Videos können urheberrechtlichen Schutz genießen, sofern sie die erforderliche Schöpfungshöhe erreichen. Dies ist der Fall, wenn das Werk eine „persönliche geistige Schöpfung“ darstellt, die sich von alltäglichen, austauschbaren Schöpfungen abhebt und einen gewissen Grad an Originalität aufweist.

Beispiele für urheberrechtlich geschützte Werke sind professionelle Fotos, künstlerische Aufnahmen oder aufwendig produzierte Videos. Alltägliche Schnappschüsse oder Handyvideos erreichen in der Regel nicht die erforderliche Schöpfungshöhe und sind daher nicht urheberrechtlich geschützt.

Die Verwendung von urheberrechtlich geschützten Bildern oder Videos auf TikTok ohne Zustimmung des Urhebers kann zu Unterlassungs- und Schadensersatzansprüchen führen.

Musik und Tonspuren

Ein zentraler Bestandteil vieler TikTok-Videos ist die Verwendung von Musik und Tonspuren. Auch diese können urheberrechtlichen Schutz genießen. Die Verwendung von urheberrechtlich geschützter Musik in TikTok-Videos ohne Zustimmung des Rechteinhabers kann ebenfalls zu rechtlichen Problemen führen.

TikTok hat jedoch in vielen Ländern Lizenzvereinbarungen mit Musikrechteinhabern abgeschlossen, die es Nutzern ermöglichen, bestimmte Musikstücke in ihren Videos zu verwenden. Diese Stücke sind in der TikTok-Musikbibliothek verfügbar. Es empfiehlt sich, nur Musik aus dieser Bibliothek zu verwenden, um urheberrechtliche Probleme zu vermeiden.

Datenschutzrechtliche Aspekte

Ein weiterer rechtlicher Aspekt, der bei der Veröffentlichung von Bildern und Videos auf TikTok zu beachten ist, sind die datenschutzrechtlichen Bestimmungen. Die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ist die zentrale Rechtsgrundlage für den Datenschutz in der Europäischen Union und regelt die Verarbeitung personenbezogener Daten.

Personenbezogene Daten

Personenbezogene Daten sind Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen. Dazu gehören zum Beispiel Name, Adresse, E-Mail-Adresse und auch Bilder oder Videos, auf denen eine Person erkennbar ist.

Die Veröffentlichung von Bildern oder Videos auf TikTok, auf denen Personen erkennbar sind, kann als Verarbeitung personenbezogener Daten im Sinne der DSGVO angesehen werden. Daher sind die datenschutzrechtlichen Bestimmungen bei der Verwendung solcher Inhalte zu beachten.

Rechtmäßigkeit der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung personenbezogener Daten ist nach der DSGVO grundsätzlich nur zulässig, wenn sie auf einer Rechtsgrundlage beruht. Eine mögliche Rechtsgrundlage für die Veröffentlichung von Bildern oder Videos auf TikTok ist die Einwilligung der betroffenen Person (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a) DSGVO).

Die Einwilligung muss freiwillig, informiert und eindeutig erfolgen und kann jederzeit widerrufen werden. Es empfiehlt sich daher, vor der Veröffentlichung von Bildern oder Videos, auf denen Personen erkennbar sind, deren Einwilligung schriftlich oder in Textform einzuholen.

Eine weitere mögliche Rechtsgrundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen des Verantwortlichen oder eines Dritten (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f) DSGVO). In diesem Fall muss eine Abwägung zwischen den Interessen des Verantwortlichen und den Grundrechten und -freiheiten der betroffenen Person stattfinden. Es ist jedoch zu beachten, dass die berechtigten Interessen in der Regel hinter den Persönlichkeitsrechten der betroffenen Person zurücktreten.

Aktuelle Gerichtsurteile und Entscheidungen

Die rechtlichen Risiken bei der Darstellung fremder Personen auf TikTok sind Gegenstand mehrerer Gerichtsurteile und Entscheidungen. Im Folgenden werden einige Beispiele aufgeführt, die die Rechtsprechung in diesem Bereich veranschaulichen.

Landgericht Berlin: Unterlassungsanspruch bei Veröffentlichung von Bildern ohne Einwilligung

In einem Urteil des Landgerichts Berlin (Az. 27 O 293/17) wurde einem Unterlassungsanspruch stattgegeben, da die Veröffentlichung von Bildern ohne Einwilligung der abgebildeten Person einen rechtswidrigen Eingriff in deren Persönlichkeitsrechte darstellte. In diesem Fall wurden Bilder einer Person ohne deren Zustimmung auf einer Social-Media-Plattform veröffentlicht.

Oberlandesgericht Köln: Schadensersatzanspruch bei Verletzung des Rechts am eigenen Bild

Das Oberlandesgericht Köln (Az. 6 U 131/17) entschied, dass die Veröffentlichung von Bildern ohne Einwilligung der abgebildeten Person eine Verletzung des Rechts am eigenen Bild darstellt und zu Schadensersatzansprüchen führen kann. In diesem Fall hatte ein Unternehmen Bilder von Mitarbeitern ohne deren Zustimmung auf seiner Website veröffentlicht.

Bundesgerichtshof: Verantwortlichkeit von Social-Media-Plattformen für Urheberrechtsverletzungen

Der Bundesgerichtshof (Az. I ZR 153/17) entschied, dass Social-Media-Plattformen für Urheberrechtsverletzungen ihrer Nutzer haften können, wenn sie keine ausreichenden Maßnahmen ergreifen, um die Verbreitung urheberrechtlich geschützter Inhalte zu verhindern. In diesem Fall ging es um die Haftung von YouTube für die Veröffentlichung urheberrechtlich geschützter Musikvideos.

Tipps zur Vermeidung rechtlicher Risiken

Um rechtliche Risiken bei der Darstellung fremder Personen auf TikTok zu vermeiden, sollten Sie die folgenden Tipps beachten:

  • 1. Holen Sie vor der Veröffentlichung von Bildern oder Videos, auf denen Personen erkennbar sind, deren Einwilligung schriftlich oder in Textform ein.
  • 2. Verwenden Sie nur urheberrechtlich unbedenkliche Bilder, Videos und Musik. Nutzen Sie die TikTok-Musikbibliothek, um urheberrechtskonforme Musikstücke zu finden.
  • 3. Vermeiden Sie beleidigende, verleumderische oder rufschädigende Inhalte, die das Persönlichkeitsrecht anderer verletzen könnten.
  • 4. Beachten Sie die datenschutzrechtlichen Bestimmungen und stellen Sie sicher, dass die Verarbeitung personenbezogener Daten auf einer Rechtsgrundlage beruht.
  • 5. Informieren Sie sich über aktuelle Rechtsprechung und halten Sie sich über rechtliche Entwicklungen auf dem Laufenden, um rechtliche Risiken frühzeitig zu erkennen und zu vermeiden.

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Ist die Veröffentlichung von Bildern und Videos fremder Personen auf TikTok grundsätzlich erlaubt?

Die Veröffentlichung von Bildern und Videos fremder Personen auf TikTok ist grundsätzlich nur mit deren Einwilligung erlaubt. Ausnahmen gelten für das „Bildnis der Zeitgeschichte“ oder wenn berechtigte Interessen des Verantwortlichen oder eines Dritten überwiegen.

Welche rechtlichen Risiken bestehen bei der Veröffentlichung von Bildern und Videos fremder Personen auf TikTok?

Rechtliche Risiken bei der Veröffentlichung von Bildern und Videos fremder Personen auf TikTok können sich aus der Verletzung des Persönlichkeitsrechts, des Rechts am eigenen Bild, des Urheberrechts und der Datenschutzbestimmungen ergeben. Dies kann zu Unterlassungs- und Schadensersatzansprüchen sowie strafrechtlichen Sanktionen führen.

Wie kann ich mich vor rechtlichen Problemen bei der Verwendung von Bildern und Videos auf TikTok schützen?

Um rechtliche Probleme bei der Verwendung von Bildern und Videos auf TikTok zu vermeiden, sollten Sie die Einwilligung der abgebildeten Personen einholen, urheberrechtlich unbedenkliche Inhalte verwenden, beleidigende oder verleumderische Inhalte vermeiden und die datenschutzrechtlichen Bestimmungen beachten.

Kann ich für die Veröffentlichung urheberrechtlich geschützter Musik in meinen TikTok-Videos haftbar gemacht werden?

Die Verwendung urheberrechtlich geschützter Musik in TikTok-Videos ohne Zustimmung des Rechteinhabers kann zu rechtlichen Problemen führen. TikTok hat jedoch in vielen Ländern Lizenzvereinbarungen mit Musikrechteinhabern abgeschlossen, die es Nutzern ermöglichen, bestimmte Musikstücke in ihren Videos zu verwenden. Es empfiehlt sich, nur Musik aus der TikTok-Musikbibliothek zu verwenden, um urheberrechtliche Probleme zu vermeiden.

Was passiert, wenn ich gegen die rechtlichen Bestimmungen bei der Veröffentlichung von Bildern und Videos auf TikTok verstoße?

Bei Verstößen gegen die rechtlichen Bestimmungen bei der Veröffentlichung von Bildern und Videos auf TikTok können Betroffene Unterlassungs- und Schadensersatzansprüche geltend machen. Zudem sind Verstöße gegen das Recht am eigenen Bild strafbar und können mit Geldstrafen oder Freiheitsstrafen geahndet werden. Darüber hinaus kann TikTok Ihren Account sperren oder löschen, wenn Sie gegen die Nutzungsbedingungen der Plattform verstoßen.

Wie kann ich feststellen, ob ein Bild oder Video urheberrechtlich geschützt ist?

Die Feststellung, ob ein Bild oder Video urheberrechtlich geschützt ist, kann schwierig sein, da der Urheberrechtsschutz von der Schöpfungshöhe des Werks abhängt. Professionelle Fotos, künstlerische Aufnahmen oder aufwendig produzierte Videos erreichen in der Regel die erforderliche Schöpfungshöhe und sind urheberrechtlich geschützt. Alltägliche Schnappschüsse oder Handyvideos genießen in der Regel keinen Urheberrechtsschutz. Im Zweifelsfall sollten Sie davon ausgehen, dass ein Bild oder Video urheberrechtlich geschützt ist und die Zustimmung des Urhebers einholen.

Unsere Rechtsanwälte stehen Ihnen bundesweit und im deutschsprachigen Ausland zur Verfügung.

Rechtsanwalt Arthur Wilms - Kanzlei Herfurtner

Arthur Wilms | Rechtsanwalt | Associate

Philipp Franz Rechtsanwalt

Philipp Franz | Rechtsanwalt | Associate

Anwalt Wolfgang Herfurtner Hamburg - Wirtschaftsrecht

Wolfgang Herfurtner | Rechtsanwalt | Geschäftsführer | Gesellschafter

Kundenbewertungen & Erfahrungen zu Herfurtner Rechtsanwälte. Mehr Infos anzeigen.

Aktuelle Beiträge aus dem Rechtsgebiet Zivilrecht