Tiron Invest – Der Anbieter gibt sich auf seiner Webpräsenz https://tironinvest.ltd/ als Finanzdienstleister aus, der in den Bereichen Forex, Rohstoffe, Aktien und Indizes aktiv sei. Entsprechend könne man als Investor viel Geld verdienen auf den Weltmärkten.

Wenn Sie bei Tiron Invest investiert haben und es Probleme bei der Auszahlung gibt, stehen Ihnen die Juristen der Kanzlei Herfurtner mit Rat und Tat zur Seite.

Tiron Invest – Broker im Überblick

Aktuell gibt es eine sehr hohe Zahl an Anbietern wie u.a. Tiron Invest. Damit war es noch nie so leicht aber auch risikoreich wie jetzt, in den volatilen Finanzmärkten anzulegen.

Vor allem weil es zahllose Chancen gibt, kann die Auswahl eines Brokers zeitintensiv und frustrierend sein. Im Besonderen dann, wenn diese Ihren jeweiligen Investitionsbedürfnissen entsprechen soll.

Sie überlegen, bei Tiron Invest zu investieren? Dann sind die folgenden Aspekte für Sie als Anleger gewichtig.

  • Beim Trading im Web lässt sich etliche Auftragsarten anwenden.
  • Der Zugang zu den globalen Börsen wird für Kapitalanleger durch Online-Investitionen angenehmer und erschwinglicher.
  • Behördlich regulierte Broker im Internet, seriöse Anbieter, Kosten und Provisionen, Angebots-Optionen und Rezensionen der Kunden sind nur beispielhafte Kriterien, die Sie bei Ihrer endgültigen Wahl beachten müssen.
  • Eine sehr gute Anlaufstelle für Anleger, die sich über Anteilsscheine, Futures, Binäre Optionen und Kryptogelder erkundigen möchten, ist eine Website wie diese.

Die kommenden Informationen sind grundsätzliche Vorschläge für Kapitalanleger – unabhängig von der Plattform in die Sie Kapital investieren.

Seriöse Anbieter erkennen und klug investieren

Den Anlegern steht eine mannigfaltige Vielfalt an Investitionschancen bereit, bei denen seriöse und fragwürdige Finanzdienstleister um ihre Gunst wetteifern.

Es gibt viele Anhaltspunkte dafür, dass eine Dienstleistung beziehungsweise ein Produkt nicht vertrauen erweckend ist, und es ist bedeutend, ein Auge hierauf zu haben. An dieser Stelle erfahren Sie, auf was Sie Wert legen müssen, wenn Sie Ihr anstrengend verdientes Vermögen anlegen.

Bank-, Finanzdienstleistungs- und Versicherungsunternehmen wie Tiron Invest dürfen in Deutschland nur mit staatlicher Erlaubnis tätig werden. Die Unternehmen haben zwar eine Zulassung erlangt, aber das heißt keineswegs, dass die verkauften Produkte von guter Qualität sind.

Wenn zuvor ein von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht gebilligter Prospekt oder ein Informationsblatt publiziert wurde, können Anteilsscheine und Investitionen ebenso dem allgemeinen Publikum verfügbar gemacht werden.

Die BaFin stellt ausschließlich sicher, dass die Prospekte vollständig, verständlich und zusammenhängend sind. Der Prospekt oder das Informationsblatt von Tiron Invest ist nicht in jedem Sachverhalt nötig.

Bevor Sie Geld investieren, sollten Sie sich Gedanken über Ihre dauerhaften Erwartungen machen und prüfen, ob Sie die wirtschaftlichen Mittel haben, diese zu erzielen. Überhasten Sie den Prozess nicht. Bevor Sie Ihr Kapital in ein Investment anlegen, sollten Sie sich Zeit nehmen, um die Vor- und Nachteile abzuwägen. Treffen Sie nicht umgehend eine Wahl, selbst wenn Sie sich mit anderen beratschlagt haben.

Tiron Invest: Kontaktanfrage und Sonderangebote per Fax?

Haben Sie bereits einmal Aktienvorschläge per E-Mail von einem Dienstleister wie Tiron Invest bekommen, die Ihnen unbekannt sind? Erreichen Sie Faxe von der Aktienbörse, die Sie keinesfalls erbeten haben? Oder haben Sie einen scheinbaren „Geheimtipp“ empfangen?

Investoren sollten sich vor solchen Tipps in Acht nehmen, denn sie werden oft von kriminellen Personen wie auch Anbietern verbreitet, die mit dem Verkauf von Aktien aus einer erfundenen Erfolgsgeschichte Profit schlagen wollen.

Es sind auch Fälle bekannt geworden, in denen Verbraucherinnen und Investoren von einer scheinbaren Börsenaufsichtsbehörde angerufen bzw. angerschrieben werden.

Es wird irrtümlich gesagt, dass die angeschriebenen Menschen Geschädigte eines Betrugs geworden seien und dass die jeweiligen Daten von der vermeintlichen Bundesanwaltschaft in Karlsruhe an die Börsenaufsicht weitergegeben worden seien. Von den angeschriebenen Personen wird das Ausfüllen eines Internet-Formulars verlangt.

Es handelt sich hierbei um einen eindeutigen Betrugsversuch. Wir empfehlen, auf keinen Fall, mit selbiger Person in Kontakt zu treten oder persönliche Angaben, wie zum Beispiel Benutzernamen, Passwörter, Kreditkartennummern oder zusätzliche identifizierende Angaben wie z.B. Ihre Accountdaten bei Tiron Invest, zu verraten.

Pump & Dump: einfach erklärt

Der Ausdruck Pump and Dump wird verwendet, um ein Vorgehen zu beschreiben, in ebendieser der Preis einer Aktie von Insidern unnatürlich in die Höhe getrieben wird. Danach wird dieselbe Aktie mit Verlust an die übrigen Geldgeber wieder abgestoßen.

Es handelt sich dementsprechend um einen Betrug. Ein Betrug, der von der Naivität der Kleinanleger und Börsenneulinge profitiert.

Diese Strategie ist deswegen auf einem kontrollierten Wertpapiermarkt und für Anbieter wie Tiron Invest verboten. Der Kryptomarkt im Unterschied dazu ist, was dergleichen Taktiken angeht, noch größtenteils „Wilder Westen“. Deswegen ist besondere Vorsicht unentbehrlich!

Pump-and-Dump-Betrügereien sind dort im Kontext mit den sogenannten Altcoins vermehrt vorzufinden. Die Pump & Dump Betrugsmethode wird von Kriminellen angewendet, um den Marktpreis einer unbekannten oder sogar selbst geschaffenen Währung in die Höhe zu treiben. Dies erreichen sie indem sie im World Wide Web oder auf Social Media Falschinformationen verbreiten oder Mitinvestoren mit unangemessenen Gewinnerwartungen ködern.

Stellen Sie also sicher, dass Ihnen vom Anbieter Tiron Invest wenn gewünscht alle nötigen Auskünfte zu jenem Themenkomplex zur Verfügung gestellt werden.

Sie vermuten Kapitalanlagebetrug? So erkennen Sie den Betrug

Sie möchten bei Tiron Invest investieren? In diesem Fall sollten Sie alle wichtigen Infos über das Unternehmen in Erfahrung bringen.

Kapitalanlagebetrug ist eine spezielle Ausprägung des Betruges. Der Kriminelle verspricht oder täuscht gegenüber einem größeren Kreis von Menschen eine lukrative Kapitalanlage am Kapitalmarkt vor.

Der Kapitalanlagebetrug wird entsprechend § 264a StGB mit einer Haftstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe sanktioniert.

Als Kapitalanlagebetrug können mitunter nachstehende Dienstleistungen und Maßnahmen infrage kommen:

  • Ungewollte telefonische Werbeanrufe, sog. Cold Calling
  • Boiler Room Scam, eine Kaltakquise, bei der per Telefonat Kapitalanleger gesucht werden
  • Beteiligungen an Aktien, Fonds und Zertifikaten
  • Kriminielle benutzen den Brandnamen des Anbieters Tiron Invest und klonen die Firma

Wer auf Kapitalanlagebetrüger hereingefallen ist, hat häufig viel Geld investiert. Was können Sie tun bei Anlagebetrug?

  1. Geld zurückholen: Sollten Zahlungen über die Kreditkarte abgewickelt worden sein, so kann dieses in zahlreichen Fällen durch eine Bestellung einer Kanzlei zurückgeholt werden. Bei Überweisungen vom Girokonto aus kann dieses in vielen Fällen per Bankauftrag zurückgeholt werden.
  2. Polizeibehörde und Finanzbehörde über einen Rechtsbeistand miteinbeziehen: Gegen gewisse betrügerische Firmen existieren in Deutschland und auch im Ausland polizeiliche Sammelverfahren. Die Kriminalpolizei ist berechtigt, die Konten der Betrüger sperren zu lassen und das Vermögen zu sichern. Des Weiteren wird die Staatsanwaltschaft eingeschaltet.
  3. Schadenersatzansprüche geltend machen: Menschen, die unsachgemäß informiert wurden, können Schadenersatzansprüche gegenüber dem Anlageberater geltend machen.
  4. Verträge zurücknehmen oder anfechten: Betroffene, die einen Vertrag abgeschlossen haben, können jenen bei Anlagebetrug zurückziehen oder anfechten.

Ausstiegsmöglichkeiten: Klare preisliche Transparenz ist ein Merkmal seriöser Dienstleister

Stellen Sie sicher, dass Sie wissen, zu welchem Zeitpunkt und wie viel Geld Sie zurückbezahlt bekommen. Meiden Sie am besten längerfristige Verträge, die nicht frühzeitig gekündigt werden können oder bei denen Sie hohe wirtschaftliche Verluste erleiden würden.

Schließen Sie langfristige Verträge ohne vorzeitige Möglichkeit zu kündigen nur mit Anbietern wie Tiron Invest ab, an deren Verlässlichkeit Sie keinerlei Zweifel haben.

Selbst wenn Sie die Möglichkeit haben, jederzeit auf einen Vertrag zu verzichten bzw. ihn über einen entsprechenden Zeitraum zu beenden, sollten Sie misstrauisch sein. Selbst dann, wenn diese Punkte gegeben sind, sind Sie immer noch anfällig für finanzielle Schäden. Stellen Sie sicher, dass Sie im Detail wissen, wie viel Geld Sie zurückbekommen, wenn die Sache schiefgeht.

Für Wertpapiergeschäfte gilt die nachfolgende Regel:

Erkundigen Sie sich vor Ende der Vertragslaufzeit, welche Optionen Ihnen offen stehen, eine Aktie loszuwerden.

Meist ist es ausschlaggebend herauszufinden, ob es für Angebote – wie von Tiron Invest bereitgestellt – einen liquiden Markt gibt.

Es besteht die Möglichkeit, Wertpapiere über einen Broker oder ein Finanzinstitut zu veräußern. Alle 3 Varianten sind für die Erteilung eines Verkaufsauftrags zugelassen. Der tatsächliche Verkaufsvorgang wird dann über eine Wertpapierbörse (z.B. Berlin, Stuttgart, Frankfurt, Tradegate oder Xetra) abgewickelt (z.B. bei Penny Stocks).

Mit Orderzusätzen kann die Ausführung der Order von Anfang an gelenkt werden. Der Verkauf der Aktien erfolgt zu einem von Ihnen bestimmten Zeitpunkt und Ort.

Gelder von Tiron Invest zurückerhalten: Anwälte helfen

Es müssen so schnell wie möglich Maßnahmen ergriffen werden, wenn sich die Vermutung bestätigt, dass ein Dienstleister nicht ordnungsgemäß handelt und die Gefahr besteht, dass der Online Broker seine Auszahlungen hinauszögert. Neben einer Anzeige und einer Meldung an die Finanzbehörde sollte der Anbieter gegebenenfalls auch nach geltendem Recht zur Rechenschaft gezogen werden.

Dabei werden die vertraglich vereinbarten Forderungen gegen den Broker sowie eventuelle Entschädigungsmöglichkeiten geprüft.

Bei Geldzahlungen ist es ebenfalls bedeutend zu prüfen, ob Geldinstitute bei vorliegen eines Fehlers haftbar gemacht werden können. Schadensersatzansprüche gegen Banken können z.B. bei Geldwäsche oder anderen kriminellen Aktivitäten bestehen. Dies muss allerdings von Fall zu Fall geprüft werden.

Wenn Ihr Online Broker die Zahlug hinauszögert,sollten Sie sich also augenblicklich an eine professionelle Rechtsanwaltskanzlei wenden:

  1. Geben Sie uns die Namen und Kontaktdaten aller Personen, mit denen Sie kommuniziert haben
  2. Setzen Sie uns davon in Kenntnis, wie lange der Anbieter nicht gezahlt hat
  3. Umschreiben Sie uns via E-Mail Ihren Fall

Wir werden eine kostenfreie Ersteinschätzung im Zusammenhang mit Tiron Invest für Sie durchführen. Ebenso teilen wir Ihnen kurzfristig mit, ob wir denken, dass Sie realistische Aussichten haben, Ihre Verluste zurückzuerhalten.