TowardsSource Trading Erfahrungen – Der vermeintliche Finanzdienstleister TowardsSource stellt sich auf seiner Onlinepräsenz towardssource.com als Online Broker dar.

Sie stoßen auf Probleme bei der Auszahlung Ihrer Investition? Unsere Rechtsanwälte der Kanzlei Herfurtner helfen Ihnen bei Problemen mit dem Anbieter TowardsSource.

TowardsSource – Trading Erfahrungen

Dank einer großen Zahl verschiedener Online-Handelsplattformen, wie beispielsweise TowardsSource, war es noch nie einfacher, in den unberechenbaren Finanzmarkt von heutzutage anzulegen.

Die Wahl einer Online-Plattform, die Ihre speziellen Investitionswünsche zufriedenstellt, kann mit großem Zeitaufwand verbunden und gleichzeitig einschüchternd sein, weil es eine Vielzahl von Entscheidungsmöglichkeiten gibt.

Entscheidende Key Facts

Die nachfolgend aufgeführten Punkte sind für Sie als Geldanleger elementar, wenn Sie mit dem Gedanken spielen bei TowardsSource Geld anzulegen.

  • Eine ideale Adresse für Geldanleger, die sich über Anteilsscheine, Futures, Binary options und Kryptogelder informieren möchten, ist eine Website wie ebendiese.
  • Staatlich lizenzierte Broker im Internet, seriöse Webseiten, Gebühren und Boni, Produktoptionen und Bewertungen von Kunden sind nur manche der Punkte, die Sie bei Ihrer finalen Entscheidung berücksichtigen müssen.
  • Der Zugang zu den globalen Finanzmärkten wird für Investoren durch Online-Investitionen angenehmer und erschwinglicher.

Die nachfolgenden Informationen und Themen sind allgemeine Ratschläge für Investoren – unabhängig von der Trading Plattform in die Sie investieren. 

Risiken beim Online Trading

So wie die Wertpapierbörse und anderweitige Finanzmärkte speziellen Gefahren ausgesetzt sind, so ist genauso der Online-Handel anfällig. Als Anleger empfiehlt es sich daher TowardsSource im Hinblick auf nachfolgende Aspekte begutachten:

  • Die Gefahren der Online-Sicherheit
  • Nicht ausreichende Kenntnis über das Angebot
  • Nachteile, die sich aus ungenauem oder unqualifiziertem Handel herauskristallisieren
  • Risiken und Gefahren, welche mit dem Produkt verbunden sein können, zum Beispiel denkbare Verluste

Zudem ist die Auswahl eines Handelsdienstes mittels einer nachgeprüften Erfolgsbilanz bei der sicheren Geldverwaltung essentiell für die Minimierung des Risikos. Hierdurch wird garantiert, dass Sie sich in der Internet-Handelsarena bequem bewegen können.

Online Trader, die ein geschicktes Händchen haben, können durchaus hiervon existieren, und ihre Einkünfte sind gegebenenfalls grenzenlos, im Falle, dass sie die richtige Vorgehensweise haben. Die Gefährdung, beim Trading an der Wertpapierbörse mehr Vermögen zu verlieren, als auf das Bankkonto des Anbieters TowardsSource eingezahlt wurde, sollte jedem verständlich sein, der mit dem Trading startet.

Angebot mit Deadline – auch bei TowardsSource möglich?

Verspüren Sie den Druck einer knappen Frist? Der Anbieter lockt mit Hilfe einem außergewöhnlichem Angebot, aber Sie stehen unter dem Druck, rasch eine Entscheidung treffen zu müssen?

Das ist gar keine ideale Idee, denn es handelt sich meistens um eine List. Übereilen Sie nichts! Sie können nicht nur jetzt hervorragende Sonderangebote bekommen, sondern auch in Zukunft bei TowardsSource anlegen.

Um ihr Ziel zu erwirken, wissen Verbrecher detailliert, was sie machen müssen. Sie bemühen sich, durch vorteilhaft formulierte Fragen zahlreiche Infos wie machbar über ihr Opfer zu empfangen. Obendrein fragen sie nach der Konstitution des Opfers, beispielsweise ob es allein Zuhause ist oder ob es Vermögen Zuhause besitzt.

Zusätzlich spielen sie ein Spiel des „Abwartens“, um das Opfer zur Verzweiflung zu bringen. Sie können ihr Opfer ewig lange am Telefon halten, bis es sich bereit erklärt, zum Kreditinstitut zu gehen und den Betrügern Bargeld und andere Wertsachen zu überreichen.

Bei solch einem dieser Betrügereien wird dem Opfer ein Zeitdruck auferlegt. Mit ebendieser Maßnahme wird das Opfer dazu gebracht, seine persönliche Besonnenheit unberücksichtigt zu lassen.

Derzeitige Support-Betrügereien nutzen selbige Methode. Da der PC des Opfers mutmaßlich von einem außergewöhnlich schwerwiegenden Schadprogramm angegriffen ist, fordern die Anrufer, die vermutlich auf Geheiß von Microsoft oder einem solchen Finanzdienstleister wie TowardsSource arbeiten, in englischer Sprache mit indischem Akzent die dringende Zahlung eines Wartungsvertrags.

Die Abzocker erhöhen den Druck, auf die Weise, dass sie den Opfern drohen, sie zur Kasse zu bitten, wenn ihr PC infiziert ist und die Infektionen überträgt.

Pump and Dump

Der Begriff wird angewendet, um eine Konstellation zu erörtern, in der der Marktpreis einer Aktie von Insidern künstlich in die Höhe getrieben wird, welche die Aktie anschließend mit Verlust an die übrigen Geldanleger wieder verkaufen müssen.

Es handelt sich somit um einen Betrug, um von der Unerfahrenheit der Kleinanleger und Börsenneulinge zu profitieren.

Diese Taktik ist deshalb auf einem kontrollierten Wertpapiermarkt und für Unternehmen wie TowardsSource unzulässig. Der Kryptomarkt wiederum ist, was solche Taktiken angeht, noch weitgehend „Wilder Westen“. Daher ist besondere Achtsamkeit erforderlich!

Pump-and-Dump-Betrügereien sind dort im Kontext mit den sogenannten Altcoins vermehrt vorzufinden. Pump-and-Dump-Betrügereien werden von Betrügern ausgenutzt, um den Wert einer unbekannten oder sogar eigenhändig geschaffenen Währung in die Höhe zu treiben, dadurch, dass sie im Online oder in social Media Desinformationen propagieren oder Mitinvestoren mit unangemessenen Gewinnerwartungen locken.

Stellen Sie also sicher, dass Ihnen vom Anbieter TowardsSource gegebenenfalls alle benötigten Infos zu diesem Themenkomplex bereit gestellt werden.

Wann liegt ein Anlagebetrug vor?

Bevor Sie bei TowardsSource investieren, sollten Sie sicher gehen, alle elementaren Infos über das Unternehmen in Erfahrung zu bringen.

Kapitalanlagebetrug ist eine spezielle Ausprägung des Betruges. Der Täter garantiert oder täuscht gegenüber einem größeren Kreis von Leuten eine gewinnbringende Anlage am Kapitalmarkt vor.

Der Kapitalanlagebetrug wird entsprechend § 264a StGB mit einer Gefängnisstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldbuße sanktioniert.

Als Kapitalanlagebetrug können mitunter sich anschließende Produkte und Maßnahmen infrage kommen:

  • Nicht gewollte telefonische Werbeanrufe, sog. Cold Calling
  • Beteiligungen an Aktien, Fonds und Zertifikaten
  • Beteiligungen an Firmen
  • Boiler Room Scam, eine Kaltakquise, bei der per Anruf Geldgeber gesucht werden

Wer auf Kapitalanlagebetrüger hereingefallen ist, hat häufig viel Kapital investiert. Was können Sie tun bei Anlagebetrug?

  1. Polizei und Finanzaufsichtsbehörde über einen Rechtsberater einbeziehen: Gegen besondere betrügerische Unternehmen existieren in der Bundesrepublik Deutschland und auch im Ausland polizeiliche Sammelverfahren. Die Polizei ist berechtigt, die Bankkonten der Abzocker sperren zu lassen und das Vermögen sicherzustellen. Ebenso wird die Staatsanwaltschaft eingeschaltet.
  2. Verträge widerrufen oder anfechten: Betroffene, die einen Vertrag abgeschlossen haben, können solchen bei Anlagebetrug zurücknehmen oder anfechten.
  3. Schadenersatzansprüche geltend machen: Menschen, die falsch informiert wurden, können Schadenersatzansprüche gegenüber dem Anlageberater geltend machen.
  4. Geld von TowardsSource zurückholen: Sollten Zahlungen über die Kreditkarte vollzogen worden sein, so kann dieses in diversen Fällen durch eine Einschaltung einer Kanzlei zurückgeholt werden. Bei Überweisungen vom Girokonto aus kann dieses oft per Bankauftrag zurückgeholt werden.

Recovery Scam einfach erklärt

Jeder, der schon einmal Vermögen durch eine betrügerische Anlageplattform verloren hat, weiß, wie verheerend das sein kann. Als ob das nicht schon schlimm genug wäre, nehmen die Kriminellen, die hinter dem Schein-System stecken, innerhalb sehr kurzer Zeit per E-Mail oder Anruf Kontakt zu Ihnen auf.

Diesmal geben sie sich jedoch nicht als Anlageberater von TowardsSource aus, sondern versprechen, gegen eine Vorausbezahlung bei der Wiederbeschaffung des gestohlenen Geldes zu helfen. Viele Abzocker scheinen sogar von seriösen Institutionen wie einer Finanzaufsichtsbehörde angeheuert oder angewiesen worden zu sein.

Nachdem sie Ihre sensiblen Daten geklaut haben, geben sich die Betrüger in der Regel als gute Samariter aus und versichern, Ihnen bei der Wiederbeschaffung des gestohlenen Geldes zu assistieren. Auch wenn Sie bei einem Dienstleister wie TowardsSource Geld investiert haben, kann es sein, dass Ihre Daten entwendet werden.

Wer einen immensen Geldbetrag verloren hat, ist in aller Regel verzweifelt. Die Kriminellen nutzen die Sorge der Menschen aus, indem sie sich als „Wiederherstellungsfirmen“ bezeichnen und ihre Services unter dem Deckmantel bereithalten, ihnen zu zu assistieren, ihr Kapital zurückzuerlangen. Das heißt, sie verbriefen in unseriöser Weise, dass sie das verlorene Vermögen zurückerhalten.

Einzahlung wiederbekommen von TowardsSource?

Falls man befürchtet, beim Online-Trading einem Betrug aufgesessen zu sein, ist es empfehlenswert, unverzüglich zusätzliche Zahlungen zu blockieren. Dies gilt speziell für den Umstand, dass der Online-Broker Nachzahlungen anrät, um Defizite zu kompensieren.

Zudem sollte man den Versuch unternehmen, das verlorene Kapital zurückzuholen. In diesem Zusammenhang können geschädigte Privatanleger Anlegerschutz suchen und sich an die Rechtsanwälte unserer Rechtsanwaltskanzlei wenden. Unsere Rechtsanwaltskanzlei prüft sowohl zivilrechtliche als auch strafrechtliche Möglichkeiten und mögliche Schadenersatzansprüche gegen das Unternehmen und gegen verwickelte Zahlungsdienstleister wie Geldinstitute.

„Man kann längst nicht mehr von einem Einzelfall sprechen, falls ein privater Investor im Zuge von Online-Trading sein Kapital verliert. Viele Kapitalanleger lassen sich von dem fachmännischen Auftreten der Dienstleister in die Irre führen und merken erst zu spät, dass sie ihre Verluste nicht selbst zu vertreten haben.“

Unsere Empfehlung lautet daher, nicht den Kopf in den Sand zu stecken, sondern schnell und tatkräftig zu handeln. Denn die Aussicht auf eine Rückgewinnung des verlorenen Geldes ist oftmals größer, als die geschädigten Privatanleger es meinen.

Wollen Sie sich mit einem von unseren Anwälten zum Themenkreis TowardsSource unterhalten? Dann gelangen Sie hier geradewegs zu unserem Kontaktbereich.