TradeToro war ursprünglich eine reine Bitcoin-Trading-Plattform. Inzwischen ist auch der Handel mit den Kryptowährungen Ethereum und Litecoin möglich.

Die Ivory Group Ltd. mit Sitz im karibischen Inselstaat Dominica betreibt die Webseite. TradeToro sieht sich selbst als eine der angesehensten und meistgenutzten Bitcoin-Handelsplattformen. Das Unternehmen lege die Messlatte hinsichtlich Finanzgeschäften, Customer Experience und Schlichtheit sehr hoch.

TradeToro: CFD Trading, Forex Trading etc.

Bei TradeToro kann man Kryptowährungen nicht kaufen oder verkaufen. Das Angebot besteht vielmehr im CFD Trading bzw. Forex-Trading mit Kryptowährungen.

Das Unternehmen bietet nach eigenen Angaben hochmoderne Chart-Tools und die blitzschnelle Ausführung von Trades auf Tausenden von Trading-Märkten. Geringe Handelsspannen nennt die Webseite als weiteren Vorteil.

Bitcoin, Ethereum und Litecoin

Über die Plattform kann man CFD-Handel mit Bitcoin, Ethereum und Litecoin betreiben. Der Betreiber unterstützt sowohl kurzfristige als auch langfristige Handelsstrategien.

Der Betreiber der Trading-Plattform ist der Ansicht, dass heute ein deutlich besserer Zeitpunkt ist, um in Bitcoin zu investieren, als vor fünf Jahren.

TradeToro warnt allerdings auch davor, alles an „einem Ort“ zu investieren. Auch solle man sich nicht am eigenen Notgroschen vergreifen, der Bitcoin-Markt sei noch immer volatil. Zudem sei für Trading mit Ethereum jetzt der ideale Zeitpunkt, da der Markt sich gerade erst warmlaufe.

Ethereum profitiere davon, dass Bitcoin inzwischen nur noch schwierig zu bekommen sei.

TradeToro biete u.a. folgende Vorteile beim Handel mit Ethereum:

  • nur 250 USD Mindestkapital für den Ethereum-Handel,
  • hochmoderne Sicherheit,
  • Schutz vor Hackern und Datendieben sowie
  • eine intuitive Trading-Plattform.

Einzahlungen bei TradeToro

Kunden können sich auf der Webseite registrieren, ohne zuvor eine Einzahlung tätigen zu müssen. Zum Traden ist dann aber eine Einzahlung von mindestens 500 EUR, 500 USD oder 500 GBP erforderlich.

Akzeptierte Zahlungsmethoden sind Kreditkarten (MasterCard, Maestro und Visa), EC-Karten, Banküberweisung sowie alternative Zahlungsmethoden (Skrill, Neteller usw.). Zahlungen mit Kreditkarte sind auf 5.000 USD begrenzt.

Jede Überweisung kostet 25 USD Gebühr. Kundengelder hält das Unternehmen nach eigenen Angaben auf getrennten, versicherten Konten.

TradeToro behält sich einen zweitägigen Prüfungszeitraum für Zahlungen vor. Daher kann es bis zu fünf Werktagen dauern, bis das Geld dem Trading-Konto gutgeschrieben ist.

TradeToro: Auszahlungen

Auszahlungen erfolgen mit derselben Zahlungsmethode, die der Kunde zuvor für die Einzahlung verwendet hat, als mit Gutschrift auf die Kreditkarte oder per Banküberweisung.

Um eine Auszahlung tätigen zu können, muss man ein Abhebungsformular ausfüllen, unterschreiben, einscannen und per Mail an TradeToro senden. Auch bei Auszahlungen kann es bis zu fünf Werktagen dauern, bis das Geld dem Bankkonto gutgeschrieben ist.

Kontoarten

Der Anbieter kennt fünf verschiedene Kontoarten, angefangen beim Basis-Konto mit 500 USD Mindesteinlage. Für ein Bronze-Konto sind 10.000 USD als Startkapital notwendig, für 25.000 USD kann man ein Silver-Konto eröffnen. Ein Gold-Konto gibt es ab 50.000 USD, Platin-Konten ab 250.000 USD Trading-Kapital.

Alle Konten beinhalten einen Rund-um-die-Uhr-Kundenservice an sechs Tagen pro Woche, eine Lernzentrale, einen täglichen Marktüberblick und Webinare. Je nach Investment kommen Preisalarme, ein Kundenbetreuer, ein individueller Trading-Trainer und andere Vorteile hinzu.

Crypto-Trading mit TradeToro: Erfahrungen?

CFD Trading mit Kryptowährungen ist riskant. Denn bei dieser Art von Geschäft ist es möglich, dass man das gesamte eingesetzte Geld verliert.

Wer also mit CFD Trading bzw. Crypto Trading  Geld verdienen will, sollte sich zunächst von einem Experten für Bankrecht bzw. Kapitalmarktrecht beraten lassen.

Wollen Sie über eine Plattform wie TradeToro investieren oder haben Sie beim Crypto-Trading bereits Geld verloren? In beiden Fällen sind wir von Herfurtner Rechtsanwälte gerne Ihr Ansprechpartner.

Wir beraten Sie oder setzen mögliche Erstattungsansprüche gegen den Betreiber einer Handelsplattform durch. Vereinbaren Sie gerne über unser Kontaktformular unkompliziert einen Termin mit einem unserer Rechtsanwälte!