TradeViewsPro – Der Broker gibt sich auf seiner Website https://trade-viewspro.com/ als Dienstleister im Bereich des Online-Tradings aus.

Wenn Sie beim Broker TradeViewsPro Kapital angelegt haben und es nun zu Schwierigkeiten bei der Rückzahlung kommt, stehen Ihnen unsere Anwälte mit Rat und Tat zur Seite.

TradeViewsPro – Wie ist der Online Broker einzuschätzen?

Derzeit existiert eine außerordentlich hohe Zahl an Investment-Dienstleistern wie unter anderem TradeViewsPro. Dadurch war es noch nie so leicht aber auch risikoreich wie jetzt, in den unberechenbaren Finanzmärkten anzulegen.

Gerade weil es eine Menge Chancen gibt, kann die Wahl eines Brokers zeitintensiv und einschüchternd sein. Insbesondere dann, falls diese Ihren persönlichen Investitionsbedürfnissen entsprechen soll.

Sie haben bereits bei TradeViewsPro angelegt? In diesem Fall sind die folgenden Punkte für Sie als Kapitalanleger gewichtig.

  • Behördlich regulierte Broker im Internet, seriöse Anbieter Internetseiten, Kosten und Boni, Angebots-Optionen und Rezensionen der Kunden sind nur einige der Aspekte, die Sie bei Ihrer endgültigen Entscheidung einkalkulieren müssen.
  • Eine sehr gute Adresse für Anleger, die sich über Anteilsscheine, Futures, Binary Options und Kryptogelder informieren wollen, ist eine Homepage wie diese.
  • Bei dem Handel im World Wide Web lässt sich eine Vielzahl von Auftragsarten benutzen.
  • Der Zugang zu den länderübergreifenden Börsen wird für Kapitalanleger durch Online-Investitionen vereinfacht und vielseitiger.

Die kommenden Informationen sind grundsätzliche Empfehlungen für Investoren – unabhängig von der Plattform in die Sie Kapital investieren.

Vor Ihrem Investment: Überprüfen Sie TradeViewsPro auf Vertrauenswürdigkeit

Die nachfolgenden Gedanken sollten Sie einkalkulieren, wenn Sie nach Chancen Ausschau halten, Ihr Vermögen im Internet anzulegen:

  1. Achten Sie auf ein Impressum auf der Onlinepräsenz des Anbieters. Ist dies nicht der Fall, heißt es: Finger weg! Bedenken Sie aber auch, dass ein Impressum gefälscht werden kann.
  2. Das Impressum muss in Deutschland eine Anschrift, die Kontaktdaten eines Vertretungsberechtigten von TradeViewsPro und eine Telefonnummer enthalten.
  3. Gütesiegel werden häufig von Fake-Shops verwendet, um zu vortäuschen, dass sie seriös sind. Um zu erkennen, ob ein Hyperlink zur Onlinepräsenz des Gütesiegels führt und ob das Geschäft dort auch aufgeführt ist, klicken Sie auf das Bild des Siegels. Es ist gut möglich, dass der Anbieter der WWW-Seite das Siegel nur von einer anderen Homepage kopiert und ohne die richtige Zertifizierung auf seine aktuelle Onlinepräsenz übertragen hat.
  4. Es kann sehr hilfreich sein, zu klären, was andere Verbraucher über einen potenziellen Anbieter sagen, auch wenn es nur im Web ist.

Verlangt TradeViewsPro Überweisungen ins Ausland?

Ist es für Sie von Vorteil, Vermögen nach außerhalb Europas zu überweisen? Schauen Sie genau darauf, was Sie tun. Zahlreiche Investoren haben dabei schon Kapital verloren. Es ist vorstellbar, dass Sie den Gesamtüberblick darüber einbüßen, wohin Ihr Geld fließt und wie es investiert wird.

Wenn einem Unternehmen Geld zur Verfügung gestellt wurde, ist es schon oft vorgekommen, dass der Anbieter den überwiesenen Geldbetrag nicht wie abgemacht oder auch gar nicht anlegte. Es gab Fälle, in denen das Unternehmen auch einfach nicht existierte, obwohl es sich ähnlich wie TradeViewsPro präsentierte.

In Fortsetzung des Trends der früheren „Nigeria Connection“ kursieren nach wie vor eine Menge Mails aus Afrika (in englisch, sogenannte „Scams“). Diese haben es auf Unternehmen und private Investoren abgesehen.

Ebenso werden aus anderen afrikanischen Ländern fragwürdige Anfragen gemeldet. Vormalig haben die Verbrecher allein von fragwürdigen Standorten aus gehandelt. Momentan sind sie von völlig verschiedenen Orten wie dem Vereinigten Königreich (inklusive London), den Niederlanden, Kanada, Spanien, Dubai und weiteren aus aktiv.

Für die meisten Menschen ist es herausfordernd, trickreiche Systematiken zu durchschauen. Unternehmen empfangen oftmals E-Mail-Orderungen mit immensen Auftragsvolumina, die in keinem Verhältnis zu den gewöhnlichen Kaufbeträgen stehen. Um das deutsche Unternehmen zu locken, wird mit großen Gewinnversprechen gearbeitet.

Das extreme Auftragsvolumen fungiert allerdings ausschließlich als Druckmittel in der Kommunikation mit dem Hersteller, um entsprechend erhöhte Zulassungs- und Registrierungskosten zu zu fordern.

Nicht jederzeit ist nachzuvollziehen, ob der Empfänger ebendieser Zahlung auch der Kunde der Produkte ist. Gleichwohl kann man annehmen, dass Unternehmen, die im Ausland aktiv sind, bis auf Weiteres keine regionalen Steuerabgaben auf Lieferungen in andere Länder entrichten müssen. Das zählt normalerweise auch für Investitionen bei TradeViewsPro.

Vertrauenswürdige Broker halten sich stets an Ihren Auftrag

Die Vergabe von Orders für Wertpapiertransaktionen ohne das Einverständnis des Kontoinhabers kann mitunter zu einem sprunghaften Anstieg des Kurses besonderer Aktien führen.

Speziell betrifft dies Open-Market-Geschäfte mit illiquiden ausländischen Wertpapieren (Freiverkehr). Seien Sie darum vorsichtig, wenn Sie unter Berufung auf vermeintlich lohnende Geschäfte oder Gewinnankündigungen gebeten werden, persönliche Daten über die Investition bei TradeViewsPro ohne Ihr Einverständnis zu verraten.

Ihre IBAN, SWIFT-Code und sonstige Bankleitzahlen sollten Sie auf keinen Fall an einen anderen übermitteln, der Ihnen nicht bekannt ist. Ebenso wenig sollten Sie Ihre Konto- oder Depotnummern sowie Passwörter preisgeben.

Überreichen Sie keine Depot-Dokumente oder Wertpapierabrechnungen von TradeViewsPro an jemanden, den Sie nicht kennen. Auch Anrufer, die sich als Anlageberater, Makler oder Mitarbeiter einer Finanzbehörde darstellen, sind gefährlich.

Wenn der Broker die Rückzahlung verweigert

Kunden werden oft von einem „Online Broker“ beziehungsweise einem Call-Center-Angestellten umworben, nachdem sie sich auf der angeblichen Handelsplattform einen Account eingerichtet haben. Absicht ist es, den Kapitalanleger dazu zu animieren, seine dauerhaften Investments zu erhöhen, um den Gewinn zu maximieren. Das ist auch ein zunächst legitimes Ziel des Brokers TradeViewsPro.

Unmittelbar nachdem der Investor sein Geld eingezahlt hat, werden wahrscheinlich vorläufige Gewinnentwicklungen auf seinem Konto angezeigt. Das soll den Geldanleger dazu motivieren, stetig in das Finanzprodukt zu investieren.

Die Webseitenbetreiber wiederum können mittels einer Betrugssoftware gefälschte Kontobewegungen und Einnahmen vortäuschen, sogar ohne dass der Kunde davon etwas wahrnimmt.

Überprüfen Sie, dass die Konten gleichermaßen bei TradeViewsPro autorisiert werden können.

In der Realität findet auf vielen Online Handelsplattformen überhaupt kein Handel statt. Vielmehr wird das eingezahlte Geld von den betrügerischen Brokern auf Konten außerhalb Deutschlands Grenzen weiter transferiert. Das wird von den Geldanlegern vorerst nicht erkannt.

Die „Broker“ zögern die Auszahlung hinaus der angegebenen Profite, dadurch, dass sie von den Investoren die Begleichung von angeblich fälligen Steuern und Bearbeitungskosten verlangen. Diese Betrügereien nutzen nur dem Ziel, die Einnahmen zu erhöhen.

Irgendwann reißt die Kommunikation gänzlich ab. Das eingezahlte Geld ist nicht mehr da. Ab diesem Moment bleibt nur noch der Weg zum Rechtsanwalt, um nötige Maßnahmen zu starten.

Was ist eine Orderprovision?

Informieren Sie sich vor einer Investition bei TradeViewsPro, wie viel von Ihrer Anlagesumme zur Deckung von Kosten wie Gebühren und Provisionen verwendet wird. Dies ist ein guter Zeitpunkt, um die von den Anbietern zur Verfügung gestellten Angaben ausführlich zu prüfen!

Geldanleger müssen über alle angesetzten Kosten und deren Einfluss auf die Marge von Wertpapierdienstleistern benachrichtigt werden. Desweiteren müssen die Kosten einzeln dargestellt werden.

Sofern Sie eine Darstellung der einzelnen Kosten anfordern, sind die Finanzdienstleister verpflichtet, Ihnen diese Infos zu geben.

Ein Broker wie TradeViewsPro ist aus ersichtlichen Gründen im Regelfall an möglichst vielen Tradingtransaktionen interessiert. Oftmals sind die Kosten so enorm, dass es schwer ist, einen Gewinn zu erwirken. Die Gebühren können das angelegte Vermögen in kurzer Zeit sogar auffressen.

Beachten Sie daher unbedingt die Kosten! Die Handelsgebühren des Online Brokers müssen für jeden zugänglich sein. Die Transparenz der Kostenstruktur ist zudem in den behördlichen Bestimmungen und Regulierungen festgelegt.

Im Zusammenhang mit einem Verstoß kann dem Anbieter die behördliche Genehmigung entzogen werden.

Sie möchten Ihr Geld von TradeViewsPro zurückholen? Unsere Anwälte helfen

Sie sollten so schnell wie möglich Maßnahmen ergreifen, sobald sich die Vermutung bestätigt, dass ein Dienstleister nicht ordnungsgemäß vorgeht und das Risiko besteht, dass der Broker seine Zahlungen nicht leistet. Neben einer Strafanzeige und einer Mitteilung an die Finanzbehörde sollte der Online Broker gegebenenfalls auch juristisch zur Verantwortung gezogen werden.

Dabei werden die im Vertrag vereinbarten Ansprüche gegen den Betreiber der Trading Plattform sowie mögliche Entschädigungsoptionen geprüft.

Bei Finanztransaktionen ist es auch relevant zu überprüfen, ob Banken bei vorliegen eines Fehlers haftbar gemacht werden können. Ansprüche auf Schadensersatz gegen Finanzinstitute können zum Beispiel bei Geldwäsche oder anderen betrügerischen Taten bestehen. Dies muss jedoch von Fall zu Fall geprüft werden.

Sobald Ihr Online Broker die Auszahlung hinauszögert,sollten Sie sich demnach augenblicklich an eine zuverlässige Rechtsanwaltskanzlei wenden:

  1. Teilen Sie uns mit, wie lange der Online Broker schon die Ausschüttung hinauszögert
  2. Umschreiben Sie unserer Anwaltskanzlei via E-Mail Ihren Fall
  3. Nennen Sie uns die Namen und Kontaktdaten sämtlicher Personen, mit denen Sie in Kontakt standen

Die Rechtsanwaltskanzlei Herfurtner werden eine unverbindliche erste Einschätzung im Zusammenhang mit TradeViewsPro für Sie vornehmen. Ebenso teilen wir Ihnen kurzfristig mit, ob wir annehmen, dass Sie reelle Chancen haben, Ihre Verluste zurückzubekommen.