TradeVtech – Der vorgebliche Online-Stockbroker TradeVtech bietet auf seiner Webseite den Handel mit Differenzkontrakten an (CFD Trading). Zudem könne man bei TradeVtech mit Währungspaaren handeln, also Forex Trading betreiben. Allerdings gibt es zum Thema TradeVtech eine offizielle Warnmeldung der britischen Financial Conduct Authority.

Sind Sie schon Kunde bei TradeVtech oder denken Sie darüber nach, bald anzulegen? Dann sind diese Fragen für Sie mit Sicherheit relevant:

  • Welche Erfahrungen haben Anleger bislang mit TradeVtech gemacht?
  • Ist das Unternehmen TradeVtech seriös?
  • Was können Verbraucher bei Verlusten durch TradeVtech gegebenenfalls unternehmen?

Die Rechtsanwälte der Kanzlei Herfurtner haben für Sie die Antworten auf diese Fragen in diesem Artikel zu TradeVtech zusammengestellt.

Inhaltsverzeichnis

  1. TradeVtech Erfahrungen
  2. TradeVtech Webseite
  3. Kontaktinformationen von TradeVtech
  4. TradeVtech Zulassung
  5. Warnmeldungen von Finanzaufsichtsbehörden zu TradeVtech
  6. Online-Trading Ratschläge
  7. Anwälte beraten bei Schwierigkeiten

Parallel zur Frage, inwieweit TradeVtech ein passendes Angebot offeriert, ist es elementar, sich mit den Grundlagen für ein gewinnbringendes Online-Handeln zu befassen.

Unsere Rechtsberater werden auch dazu Stellung beziehen, wie der Anbieter TradeVtech verglichen mit anderen Anlagemöglichkeiten einzuordnen ist.

Des Weiteren stehen wir Ihnen bei und unterstützen Sie bei Unklarheiten und Problemen mit TradeVtech.

Jetzt anfragen

TradeVtech Erfahrungen

TradeVtech sei laut Informationen auf der Unternehmenswebsite ein Projekt, das darauf abziele, den Handel durch moderne Handelsstrategien und den Einsatz von Technologie zu optimieren. Entsprechend sei man bei TradeVtech bestrebt, erstklassige Handelsinstrumente und -plattformen sowie eine kontinuierliche Beratung zu den besten Handelsmethoden anzubieten.

Zudem bezeichnet sich TradeVtech als Anbieter für CFD Trading, der sich zum Ziel gesetzt habe, den Markt eingehend zu erforschen und seinen Händlern einen sinnvollen Handel zu ermöglichen. Deshalb könne man bei TradeVtech Forex Trading und Crypto Trading betreiben sowie mit Aktien, Rohstoffen und Indizes handeln.

Dabei könnten sich Kunden von TradeVtech auf Branchenexperten mit jahrelanger Erfahrung verlassen, die mit Ratschlägen und Handelstipps zur Verfügung stünden. Zudem setze man bei TradeVtech sowohl fundamentale als auch innovative Handelsstrategien ein, um das Beste aus beidem zu machen.

Überdies seien bei TradeVtech Händler aller Erfahrungsstufen willkommen, die bereit seien, die Märkte zu erobern. Denn TradeVtech biete optimale Handelsbedingungen und respektiere die Bedürfnisse und die Vorlieben seiner Kunden.

Des Weiteren sei es das Ziel von TradeVtech, mit kurz-, mittel- und langfristigen Handelsansätzen zu glänzen, die zu jedem Händlertyp passten. Dabei komme es laut TradeVtech nicht darauf an, ob man ein professioneller Trader oder ein Gelegenheitshändler sei, denn der Anbieter werde sein Bestes tun, um das Potenzial seiner Kunden zu fördern.

Darüber hinaus gibt TradeVtech auf seiner Website an, mit über 100.000 Händlern und Investoren weltweit zusammengearbeitet zu haben, um langfristige Handelskonsistenz und die damit verbundenen Gewinne zu sichern. Überdies könne man als Kunde von TradeVtech aus den Kontoarten Bronze, Gold, Platin und Diamant wählen.

Allerdings finden sich auf der Website von TradeVtech im August 2021 keine Hinweise darauf, ob es in den verschiedenen Kontostufen Mindesteinzahlungsbeträge gibt, die man benötigt, um das Handelskonto zu aktivieren.

TradeVtech Webseite

Die Webseite des Unternehmens TradeVtech liegt in englischer Sprache vor und kann unter http://www.tradevtech.com aufgerufen werden.

Hintergründe zur Domain

Diverse Anbieter werfen ihre jahrelange Erfahrung in die Waagschale, um Authentizität zu suggerieren. Gleichwohl steht solchen Aussagen oft das Registrierungsdatum der Domain entgegen.

Demzufolge ist zu hinterfragen, wer der Domaininhaber ist und wann die Domain angemeldet wurde.

Unsere Rechtsberater haben am 11. August 2021 die Fakten zu TradeVtech mit diesem Resultat abgerufen:

Domain Name: tradevtech.com
Registry Domain ID: 2585271829_DOMAIN_COM-VRSN
Registrar WHOIS Server: whois.godaddy.com
Registrar URL: http://www.godaddy.com
Updated Date: 2021-01-17T04:34:40Z
Creation Date: 2021-01-17T06:14:30Z
Registrar Registration Expiration Date: 2022-01-17T06:14:30Z
Registrar: GoDaddy.com, LLC

Verantwortliche Personen

Gemäß §6 des Medienstaatsvertrags (MDStV) ist der Name des inhaltlich Verantwortlichen des Internetauftritts im Impressum zu nennen. Häufig handelt es sich hierbei um ein Mitglied der Geschäftsleitung des Anbieters.

Die verantwortlich handelnden Personen namentlich auszuzeichnen, ist nicht nur erforderlich, sondern auch ein Merkmal von Transparenz.

Auf der Internetpräsenz von TradeVtech ließen sich im August 2021 keine Informationen zu inhaltlich verantwortlichen Personen finden.

Betreiberfirma und Handelsmarke

Nicht unbedingt ist der Name der Website beziehungsweise der Plattform oder des Angebots identisch mit der Betreiberfirma. In der Vergangenheit ist es häufig vorgekommen, dass Betreiber zeitgleich mit zahlreichen Handelsmarken agieren.

Außerdem ist es gängige Praxis bestimmter Betreiber, die Internetseiten von in Verruf geratenen Handelsmarken zu entfernen und zeitnah unter Einsatz von einer neuen Handelsmarke auf den Markt zurückzukehren.

Deshalb tut man gut daran, bei Recherchen zu Neuigkeiten und Informationen zu einem Anbieter neben der Handelsmarke auch immer die Betreiberfirma einzubeziehen. Die diesbezüglichen Informationen finden sich entweder im Impressum oder oftmals auch in der Fußzeile einer Internetpräsenz.

Laut Angaben im Fußbereich der Website sei TradeVtech die Handelsmarke einer UMedia LLC mit Sitz auf St. Vincent und den Grenadinen.

Impressumsangaben

In der Bundesrepublik Deutschland gibt es gemäß §5 Telemediengesetz (TMG) allgemeine Informationspflichten und Pflichtangaben für das Impressum. Somit besteht diese Pflicht zur „Anbieterkennzeichnung“ für alle geschäftsmäßig betriebenen Internetpräsenzen.

Denn diese Angaben sollen den Besucher einer Webpräsenz darüber informieren, mit wem er es zu tun hat. Nicht zuletzt spielt in diesem Zusammenhang die ladungsfähige Postadresse des Website-Inhabers eine Rolle, für den Fall, dass rechtliche Ansprüche gegen ihn durchgesetzt werden sollen.

Relevant in diesem Kontext ist darüber hinaus der Fakt, dass das Führen eines Impressums genauso für ausländische Dienstleister gilt, die ihre geschäftliche Tätigkeit hierzulande entfalten.

Auf der Webpräsenz von TradeVtech war im August 2021 kein rechtsverbindliches Impressum existent.

TradeVtech Kontaktdaten

Auf der Internetseite von TradeVtech waren zum Zeitpunkt der Texterstellung die folgenden Informationen zu finden:

  • Rufnummer von TradeVtech: 0041 225013066
  • E-Mail-Adresse von TradeVtech: cs[a]tradevtech.email
  • Postanschrift von TradeVtech: First Floor St Vincent Bank Ltd Building, James Street, Kingstown, Saint Vincent und die Grenadinen

TradeVtech Berechtigung

Das Vorhandensein einer gültigen Befugnis einer offiziellen europäischen Finanzaufsichtsbehörde kann ein wichtiges Kriterium dafür sein, ob es sich um einen seriösen Dienstleister handelt. Denn für die Erteilung einer Lizenz bedarf es eines beträchtlichen wirtschaftlichen Aufwand seitens des Anbieters.

Gleichwohl muss es sich nicht automatisch um Betrug handeln, wenn ein Online-Broker auf Informationen zu dessen Zulassung oder zu seinem Status der Regulierung verzichtet.

Die hier gelisteten Finanzaufsichtsbehörden sind neben anderen für die Vergabe von Genehmigungen und die Aufsicht von Finanzdienstleistern wie TradeVtech verantwortlich:

  • SFC, Hongkong (Securities and Futures Commission)
  • FCA, Vereinigtes Königreich (Financial Conduct Authority)
  • BaFin, Deutschland (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht)
  • MFSA, Malta (Malta Financial Services Authority)
  • CNMV, Spanien (Comisión Nacional de Mercado de Valores)

Auf der Onlinepräsenz von TradeVtech ließen sich zum Zeitpunkt der Texterstellung im August 2021 keine Angaben über eine behördliche Lizenzierung finden. Was dies bedeutet, können Privatanleger im Dialog mit einem Rechtsanwalt unserer Rechtsanwaltskanzlei erörtern.

Warnung einer Aufsichtsbehörde zu TradeVtech

Die FCA, Großbritanniens Finanzaufsicht, äußerte sich am 30. Juli 2021 im Rahmen einer öffentlichen Warnmeldung zum Thema TradeVtech. Denn die Behörde habe Grund zu der Annahme, dass der Anbieter Finanzdienstleistungen oder Finanzprodukte angeboten haben könnte. Allerdings sei TradeVtech nicht von der FCA autorisiert.

Warnmeldung der FCA zu TradeVtech (Englisch)

Online-Trading Ratschläge

Online-Trading wie bei TradeVtech ist die Ausweitung des herkömmlichen Handels mit Finanzinstrumenten ins World Wide Web. Hier wie dort agieren Marktteilnehmer mit dem Ziel, über den Erwerb und die Veräußerung von Vermögenswerten Überschüsse zu generieren.

Das Trading ist längst nicht mehr auf Wertpapiere begrenzt. Vielmehr stehen Kunden z. B. auch die nachstehenden Möglichkeiten zur Wahl:

Online-Trading wird über Mittler wie Online-Broker (wie z. B. TradeVtech) oder Banken vollzogen, die ihren Klienten eine spezielle Handels-Anwendung zur Verfügung stellen.

Insbesondere die umfänglichen technischen Entwicklungen der letzten Jahre haben dazu geführt, dass das Online-Trading inzwischen zeitsparend und bequem und somit ebenso akzeptiert wie populär ist.

Die Vorteile beim Online-Trading

Die Digitalisierung hat auch auf die Finanzwelt signifikante Auswirkungen, insbesondere wenn es um das Trading wie bei TradeVtech geht.

Denn aufgrund der technologischen Möglichkeiten hat das Trading vor allem massiv an Schnelligkeit gewonnen. Musste man als Investor oder Trader die eigenen Orders einst noch per Telefon, Telefax oder Briefpost abschließen, ist dies heutzutage per Klick und zu einem Bruchteil des Aufwands machbar.

Kriterien wie Laufzeit und Art des Trades, Preise und Mengen oder die Eckdaten zum Konto müssen heutzutage nicht mehr zwischen dem Anbieter TradeVtech und dessen Kunden im persönlichen Gespräch geklärt werden.

Insofern sind durch die Gelegenheit zum Online-Trading manche Vorteile entstanden:

  • Die Transaktionsgebühren sind deutlich gesunken, da die persönliche telefonische Betreuung entfällt.
  • Viele Tools lassen sich automatisch und augenblicklich anwenden.
  • Die Plattform führt die gebuchten Orders aus, man benötigt nur einen Internetanschluss.
  • Online-Tradern stehen mehrere Tools und verschiedene Indikatoren zur Verfügung.
  • Das Angebotsspektrum an handelbaren Finanzinstrumenten ist breiter und tiefer.
  • Ausbildungsmöglichkeiten zum Online-Trading, Wissenspools, Analysen oder Trading-Kurse sind häufig standardmäßig im Angebot.
  • Profite sind auch mit einem niedrigen Einsatz erzielbar.
  • Die Möglichkeit von Verlusten durch Gaps nimmt ab.

Darüber hinaus gibt es beim Online-Trading nicht nur Pluspunkte hinsichtlich der einfachen Verwendung der Plattform. Gerade aufgrund von Analysemöglichkeiten, Indikatoren und die vielen unterschiedlichen Tools genießt der Investor deutlich mehr Komfort.

Denn die Zeiten, da man selbst noch Charts zeichnete oder aufwendig eigene Kalkulationen anstellte, sind vorüber.
Online-Trading-Plattformen bieten ihren Klienten mittlerweile eine große Palette an Orderarten an, die man als Online-Trader mit einem Daytrading-Anbieter seiner Wahl eigenhändig ausführen kann.

Persönlicher Tradingplan

Da es zahlreiche Orderarten gibt, können Online-Trader einen Tradingplan maßgeschneidert auf ihre Anforderungen anpassen und dabei unterschiedlichste Einstellungen vornehmen:

Buy-Einstiege:

  • Der Kauf erfolgt über dem augenblicklichen Marktpreis (Buy Stop Orders)
  • Kauf unter augenblicklichem Marktpreis (Buy Limit Orders)
  • Man kauft zu dem augenblicklichen Marktpreis (Buy Market Orders)

Sell-Einstiege:

  • Sell Stop Orders: Verkauf über augenblicklichem Marktpreis
  • Sell Market Orders: Verkauf zu gegenwärtigem Marktpreis
  • Sell Limit Orders: Der Verkauf erfolgt unter dem augenblicklichen Marktpreis

Ausstiegs-Orders:

  • Stop Loss: Ausstieg mit Verlust bei Erreichen des zuvor festgesetzten Kurses
  • Take Profit: Exit mit Gewinn, sobald der zuvor festgesetzte Kurs erreicht wird
  • Trailing Stop Orders: Stop-Loss-Verschiebung, abhängig von der Kursentwicklung

Eine weitere Annehmlichkeit beim Online-Trading aus Sicht des Anlegers ist der Wegfall jedweder Restriktionen. Demnach ist man frei in der Wahl der passenden Trading-Strategie und eignet sich seinen eigenen Trading-Stil an. An diesem Punkt gibt es unterschiedliche Möglichkeiten:

  • Intraday Trading – Öffnen und Schließen von Positionen im Zeitraum eines einzigen Handelstags
  • Swing Trading – risikofreudiges Nutzen schwankender Kurse
  • Scalping: offensives Kurzfrist-Trading
  • Nachhaltiges Trading
  • Automatisches Trading mit Robots („Expert Advisors“)

Eine große Anzahl dieser Trading-Stile hat das Online-Trading überhaupt erst ermöglicht, indem es den bis dahin unvermeidlichen telefonischen Austausch mit dem Händler eliminierte. Deshalb lässt sich von einer Trading-Revolution sprechen, die jetzt eine Brücke zwischen vielen Privatanlegern auf der ganzen Welt und den weltweiten Finanzmärkten schlägt.

Privatanleger sollten sehr genau prüfen, inwiefern der Anbieter TradeVtech ebendiese Vorzüge bietet.

Nachteile beim Online-Trading

Nicht alles, was glänzt, ist Gold, diese Aussage betrifft auch das Online-Trading. Mithin sind neben den Vorteilen auch eine Anzahl von Nachteilen erkennbar, die interessierte Anleger in ihre Überlegungen integrieren sollten:

  • Im Fall von Fehlentscheidungen drohen enorme Defizite.
  • Das Aufkommen betrügerischer Trading-Plattformen hat zu großen Verlustrisiken geführt.
  • Privatanleger sollten die Verläufe von Kursen andauernd im Blick haben.
  • Kapitalanleger sollten schon erfahren im Trading sein und belastbare Strategien verfolgen.
  • Im Vergleich zum klassischen Trading geht es eher hektisch zu.

Besonders das riskante Daytrading ist nicht für Investoren geeignet, die sich zum ersten Mal mit dem Themengebiet Trading auseinandersetzen. Denn die Gefahr, Kursentwicklungen falsch vorherzusagen, ist beträchtlich, und aufgrund des Zeitdrucks kann man nur schwerlich Anpassungen vornehmen. Dementsprechend eignet sich diese Form des Tradings tendenziell für ausgesprochen erfahrene oder ausgesprochen risikoaffine Kapitalanleger.

Fällt man in diese Kategorie, ist das Daytrading eine Möglichkeit, um zeitnah Ergebnisse zu erwirtschaften. Darüber hinaus profitiert man z. B. vom Wegfall der Gebühren für das Halten von Positionen über Nacht. Denn auch solche Kosten sollten in die übergeordnete Betrachtung einer Geldanlage einfließen.

Überdies erspart man sich sprichwörtlich das böse Erwachen am Morgen, für den Fall, dass es zu unmittelbaren und einschneidenden Kursänderungen kam. Derartige „Gaps“ entstehen schnell durch eine negative Berichterstattung über ein Unternehmen. Auf der anderen Seite sieht man schnell den Erfolg, sobald man am Ende eines Handelstags einen Profit bilanzieren kann.

Außerdem ist es wichtig für Daytrader, die Tradinggebühren der verschiedenen Broker gegenüberzustellen. Hierbei kann es sich lohnen, sich für einen Pauschalbetrag in Form einer fixen Rate zu entscheiden. Das macht sich insbesondere dann bezahlt, sobald man beim Traden auf eine hohe Frequenz kommt und separate Ordergebühren den Ertrag merklich schmälern würden.

Risiken erkennen

Um die Gefahren beim Online-Trading nicht unnötigerweise zu steigern, ist es empfehlenswert, zu prüfen, über welchen Unternehmen man an den Märkten handeln möchte.

Aus der Praxiserfahrung unserer Rechtsanwaltskanzlei haben sich einige Fragen herauskristallisiert, mit deren Hilfe man eventuelle Risiken erkennt. Bezogen auf das Beispiel TradeVtech, sähen diese folgendermaßen aus:

  • Ist TradeVtech von einer europäischen Finanzaufsichtsbehörde reguliert und unterliegt das Unternehmen einer staatlichen Aufsicht?
  • Resultiert der Austausch mit TradeVtech aus einem unaufgeforderten Telefonat?
  • Lassen sich behördliche Warnungen zu TradeVtech finden?
  • Gibt es Warnmeldungen von Rechtsanwälten oder Kanzleien, die im Zusammenhang mit TradeVtech geschädigte Mandanten unterstützen?
  • Findet man auf der Website von TradeVtech ein Impressum und lassen sich glaubwürdige Informationen zum Geschäftssitz des Anbieters finden?
  • Garantiert TradeVtech ungewöhnlich hohe Profite und blendet die Gefahren aus oder spielt diese herunter?
  • Gibt es Erfahrungen anderer Kapitalanleger, welches Meinungsbild kommt in Foren zum Ausdruck?

Wie man bei Verlusten handeln sollte

Sobald man den Verdacht hat, beim Trading einem Betrug aufgesessen zu sein, ist es empfehlenswert, augenblicklich weitere Zahlungen zu blockieren. Dies gilt insbesondere für den Umstand, dass der Broker Nachzahlungen anrät, um Defizite auszugleichen.

Zudem sollte man versuchen, das verloren gegangene Kapital zurückzuholen. In diesem Zusammenhang können geschädigte Investoren Anlegerschutz suchen und sich an die Anwälte unserer Anwaltskanzlei wenden. Unsere Rechtsanwaltskanzlei prüft zivilrechtliche ebenso wie strafrechtliche Möglichkeiten sowie mögliche Schadenersatzansprüche gegen den Dienstleister und gegen verwickelte Zahlungsdienstleister wie Banken.

„Man kann bei weitem nicht von einem Einzelfall sprechen, wenn ein privater Kapitalanleger im Zuge von Online-Trading Geld verliert. Viele Anleger lassen sich von dem professionellen Verhalten der Dienstleister blenden und merken erst zu spät, dass sie ihre Einbußen nicht selbst zu vertreten haben.“

Unsere Empfehlung lautet daher, nicht den Kopf in den Sand zu stecken, sondern schnell und tatkräftig zu handeln. Denn die Chance auf eine Rückgewinnung des verlorenen Geldes ist oft größer, als die geschädigten Anleger es annehmen.

Möchten Sie sich mit einem von unseren Rechtsanwälten zum Themengebiet TradeVtech unterhalten? Dann gelangen Sie hier direkt zu unserem Kontaktbereich.