TradeWealthFX scheint eine webbasierte Plattform für Finanz-Trading gewesen zu sein, auf welcher der Handel mit Kryptowährungen im Vordergrund stand. Die Onlinepräsenz des Anbieters war zum Betrachtungszeitpunkt am 28.1.2020 nicht mehr aufrufbar.

Wurden Sie von TradeWealthFX angerufen und möchten Sie sich über das Unternehmen unterhalten? Oder interessieren Sie sich im Zuge einer geplanten Investition für diesen Broker oder die Eigenheiten des Online Tradings im Allgemeinen? Dann steht Ihnen ein Anwalt für eine Unterhaltung zur Verfügung.

Bei der Rechtsanwaltskanzlei Herfurtner Rechtsanwaltsgesellschaft mbH finden private und institutionelle Anleger Auskünfte zu Fragestellungen rund um das den Themenkreis Anlegerschutz. Zu den weiteren Tätigkeitsbereichen der Anwaltsfirma zählen das Wirtschaftsrecht, das IT-Recht oder das Kapitalmarktrecht.

Mit Niederlassungen in Norddeutschland (Hamburg) und Süddeutschland (München) betreuen die Rechtsanwälte Mandanten aus dem DACH-Gebiet. Um einen Termin mit uns zu vereinbaren, nutzen Sie bitte eine der Möglichkeiten in unserem Kontaktbereich.

TradeWealthFX Erfahrungen

Wer sich mit dem Themenkreis Online Trading auseinandersetzt, wird bemerken, dass es eine Fülle von Anbietern wie TradeWealthFX gibt, die sich mit ihren Produkten an Investoren wenden. Um deren Qualität zu beurteilen ist es nützlich, auf die Erfahrungen von Anlegern zurückzugreifen, die dort bereits investiert haben.

Online findet man zahlreiche Foren oder Blogs, in denen Meinungen zu Trading-Plattformen wie TradeWealthFX veröffentlicht werden. Sucht man allerdings nach „TradeWealthFX Erfahrungen“ oder „TradeWealthFX Reviews“, finden sich kaum Beiträge, zudem vornehmlich in englischer Sprache. Das Meinungsbild über TradeWealthFX ist hierbei heterogen.

Unternehmenssitz und Regulierung von TradeWealthFX

Die Homepage des Brokers ist auch in die Recherche miteinzubeziehen. Denn dort finden sich zwar wenige neutrale Aussagen, allerdings sollte man den Sitz des Unternehmens und dessen Status der Regulierung abklopfen, bevor man eine Investition tätigt.

Aufgrund der Deaktivierung der Website von TradeWealthFX lassen sich keine gesicherten Angaben zur Herkunft, zur Rechtsform und zur Geschäftsführung von TradeWealthFX machen.

Ob der Provider TradeWealthFX von einer staatlichen Finanzaufsichtsbehörde überwacht wird, lässt sich nicht zweifelsfrei beantworten. Denn Hinweise auf eine Registration von TradeWealthFX , zum Beispiel bei der bundesdeutschen Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) oder der britischen Financial Conduct Authority (FCA), finden sich nicht.

Eine Stellungnahme über einen legalen Geschäftsbetrieb von TradeWealthFX in Europa, der den Besitz der nötigen Lizenzen bedingt, kann daher nicht eindeutig getroffen werden.

Online Trading und damit verbundene Risiken

Wer sein Kapital profitabel anlegen möchte, findet bei klassischen Produkten wie zum Beispiel dem Tagesgeld kaum noch attraktive Renditeaussichten vor. Auf der Suche nach profitträchtigeren Optionen findet man im Internet zahlreiche Unternehmen, die mit lukrativen Ertragversprechungen werben.

Die Liberalisierung des Welthandels hat sichtbare Konsequenzen für die Finanzbranche. Internationale Märkte sind mühelos zugänglich, außerdem erleichtert die Digitalisierung den Zugriff. Dies hat zur Folge, dass immer mehr Unternehmen wie TradeWealthFX – auch aus dem Ausland – auf den Markt treten, um Investoren für ihre Produkte zu gewinnen.

Jedoch ist das Investieren auf Online-Tradingplattformen nicht für jeden und nicht uneingeschränkt zu empfehlen. Einerseits sitzen die Firmen nicht selten im Ausland. Neben der etwaigen Sprachbarriere ist nicht immer ohne Zweifel zu erfassen, ob die Unternehmen für eine Geschäftstätigkeit im europäischen Wirtschaftsraum auch berechtigt sind.

Das World Wide Web ermöglicht es vielen Anbietern aus der ganzen Welt, ihre Dienstleistungen auch in Deutschland bzw. Europa anzubieten. Immer öfter finden sich unter ihnen auch Online Tradingplattformen, die Investitionen in Währungen, in Kryptowährungen oder CFD Trading offerieren.

Wiewohl man bei der Bank in einem direkten Gespräch das Pro und Contra einer Kapitalanlage besprechen kann, steht im Web häufig keine dedizierte Kontaktperson zur Verfügung. Unterlässt man es, sich vollständig über die möglichen Fallstricke einer Investition zu informieren, kann es zu Enttäuschungen aufseiten des Privatanlegers kommen.

Verlustpotenziale beim Online Trading

Haben Sie beim Online Trading ungute Erfahrungen gemacht? Wenn Sie Verluste hinnehmen mussten, sollten Sie zuallererst zusätzliche Einzahlungen einstellen und sich beim Anbieter nach den Gründen erkundigen.

Verläuft das Gespräch mit dem Broker ergebnislos, kann man sich an einen Rechtsberater wenden und Anlegerschutz suchen. Die Kanzlei Herfurtner Rechtsanwälte stellt fest, welche Ansprüche Sie geltend machen können und setzt Ihre Belange bei Ihrem Vertragspartner durch.

Wollen Sie sich über die Handlungsmöglichkeiten informieren, die unseren Rechtsberatern zur Verfügung stehen? Dann können Sie sich mit Ihren Fragen zu TradeWealthFX an uns wenden, indem Sie unseren Kontaktbereich aufsuchen.