Tradixa Ltd ist oder war wohl eine Firma aus der Finanzbranche, bei der es um Kapitalanlagen geht oder ging. So lauten wenigstens die Hinweise, die den Rechtsanwälten unserer Kanzlei vorliegen. Die Homepage des Unternehmens war unter der URL http://www.tradixa.com/ zum Zeitpunkt der Texterstellung am 31. August 2020 nicht mehr erreichbar.

Im Rahmen einer Online-Recherche stößt man auf verschiedene Beiträge zum Thema Tradixa Ltd. So habe es sich hierbei um den Anbieter einer Plattform für den Online-Handel mit Differenzkontrakten (CFD Trading) und Devisen (Forex Trading) gehandelt. Allerdings warnen Behörden und Anwälte vor möglicherweise fragwürdigen Investments bei Tradixa Ltd ohne vorherige Rechtsberatung.

Zudem sind besorgte Kunden, die von Angestellten des Anbieters Tradixa Ltd unaufgefordert angerufen wurden, mit der Kanzlei Herfurtner Rechtsanwälte in Kontakt getreten.

Bei Trades mit Tradixa Ltd drohen eventuell große Verluste, warnen Anlegerschützer. Daher sollten Anleger zusätzliche Einzahlungen überdenken oder sich detailliert informieren.

Tradixa Ltd – Rechtsanwälte können helfen

Möchten Sie sich mit einem Rechtsvertreter austauschen und erkunden, welche rechtlichen Maßnahmen Sie ergreifen können? Dann wenden Sie sich an die Anwaltskanzlei Herfurtner Rechtsanwälte. Sie betreut Investoren, die Anlegerschutz suchen und wird zudem im Gesellschaftsrecht, im Wirtschaftsrecht, im Urheberrecht oder im Bankrecht tätig.

Die Rechtsberater sind Ansprechpartner für Investoren mit Sitz in ganz Europa. Wollen Sie einen Termin mit uns vereinbaren? Dann kommen Sie hier zur Kontaktaufnahme.

Tradixa Ltd – Verfügbare Angaben

Unseren Rechtsanwälten liegen folgende Informationen zum Anbieter Tradixa Ltd vor:

Name des Unternehmens: Tradixa Ltd
Anschrift: Suite 305, Griffith Corporate Centre, Beachmont, Kingstown, 1510, St. Vincent und die Grenadinen
Telefonnummern: 00390289734905 und 004477896164
E-Mail-Kontakte: trading.b[a]tradixa.com / support[a]tradixa.com / support[a]tradixa.co
URLs: www.tradixa.co / way2finance.com / www.tradixa.com

Finanzbehörden warnen in Verbindung mit Tradixa Ltd

Die österreichische Finanzaufsichtsbehörde FMA informierte Investoren am 5. August 2020 zum Thema Tradixa Ltd. In der Bekanntmachung ist davon die Rede, dass der Anbieter von Tradixa Ltd nicht dazu berechtigt sei, konzessionspflichtige Bankgeschäfte zu erbringen. Der Handel auf eigene oder fremde Rechnung gemäß Bankwesengesetz sei Tradixa Ltd somit nicht gestattet.

Auch die britische Finanzaufsichtsbehörde (Financial Conduct Authority, FCA), warnte im Zusammenhang mit Tradixa Ltd. In einer zuletzt im Mai 2020 aktualisierten Meldung heißt es, dass die Behörde davon ausgehe, dass das Unternehmen Finanzprodukte bzw. Finanzdienstleistungen angeboten habe, ohne dafür autorisiert gewesen zu sein.

Regulation und Autorisation von Tradixa Ltd

Angaben zu einer Zulassung und Beaufsichtigung durch andere staatliche Kontrollorgane in Europa finden sich im Rahmen von Web-Recherchen nicht. Es sollte daher nicht zweifelsfrei angenommen werden, dass der Anbieter die obligatorischen Genehmigungen besitzt oder besaß, die es für eine Geschäftstätigkeit in Europa braucht.

Worauf Unternehmen wie Tradixa Ltd hinarbeiten

Mit relativ sicheren Finanzprodukten wie Staatsanleihen oder Tagesgeld sind momentan eigentlich kaum noch nennenswerte Profite zu erzielen.

Davon profitieren hauptsächlich nicht zugelassene Firmen. Denn diese geben mutmaßlich stabile und attraktive Investitionen vor, ohne aber de facto ein ernsthaftes Geschäft im Sinn zu haben. Lässt man sich auf ein derartiges Angebot ein, ist nicht nur der Verdruss groß. Es sind auch einige Anstrengungen nötig, um den Schaden wiedergutzumachen oder wenigstens in Grenzen zu halten.

Tradixa Ltd ist ein Dienstleister aus dem Ausland – was heißt das für den Kunden?

Wer das Angebot eines Händlers nutzen will, sollte sich unbedingt über dessen Ruf erkundigen. Auch bisherige Erfolge in der Vergangenheit sind von Interesse, sofern sie sich validieren lassen. Denn die Digitalisierung hat dazu geführt, dass auch im Investment- und Kapitalanlagebereich die Globalisierung Einzug gehalten und die Optionen bis ins Unübersichtliche ausgebaut hat.

Sollte es bei einem Anbieter außerhalb der Landesgrenzen zu Problemen kommen, stehen Anleger vor der nicht einfachen Aufgabe, diese mit dem Unternehmen zu besprechen. Denn falls ein Broker im Ausland niedergelassen ist, erschwert dies meistens den persönlichen Wortwechsel, hinzu kommen unter Umständen Sprachbarrieren.

Wo liegen mögliche Gefahren? Wie können sich Anleger schützen?

Eine wichtige Informationsquelle für wissbegierige Investoren ist die Homepage des anbietenden Unternehmens. Die Chancen für Geldgeber sind dort in der Regel als „herausragend“ angepriesen. Risiken werden hingegen jedoch verharmlost oder überhaupt nicht erwähnt.

Interessierte Anleger werden zu einem schnellen Abschluss gedrängt, um sich vermeintliche, nur für kurze Zeit erhältliche Vorteile zu sichern. Vergleiche mit anderen Angeboten oder eine Prüfung der angebotenen Anlagen sollen durch ausgeübten Druck zur schnellen Entscheidung verhindert werden.

Vor einer Investition sollte man sich dennoch stets über die Händler und deren Mitarbeiter informieren. Hierbei ist zu klären, ob eine Finanzaufsichtsbehörde den Anbieter reguliert. Falls das Unternehmen keine Lizenz für die angebotenen Dienstleistungen besitzt, sollte man aufhorchen.

Ist man unsicher, ob eine Firma wie Tradixa Ltd kompetent ist, sollte man zudem vorzugsweise rasch die Mithilfe eines spezialisierten Anwalts beanspruchen.

Häufig melden sich angebliche Finanzberater oder Aktienhändler telefonisch bei Privatanlegern und Unternehmen. Diese versuchen sie von außerordentlich profitablen Finanzprodukten und anderen Kapitalanlagen zu überzeugen. Renditen von 8 % hören sich zunächst nicht unmöglich an, liegen dennoch deutlich über dem Schnitt, den vertrauenswürdige, klassische Investments gegenwärtig erzielen.

In manchen Fällen soll Ihnen der prompte Abschluss des Geschäfts durch bestimmte Vorzüge schmackhaft gemacht werden. Angebliche Vorzugskonditionen oder der Genuss steuerlicher Vorteile sind weit verbreitete Argumente. Hiermit will man Investoren die Gelegenheit nehmen, sich ihre Kapitalanlage noch einmal zu überlegen.

Probleme mit Tradixa Ltd? Was Kunden machen können

Wer mit einer Kapitalanlage Geld verloren hat, sollte vor allem weitere Zahlungen abbrechen. Anschließend sollte man mit dem Dienstleister reden und besprechen, welche Ursachen es für die Einbußen gab und welche Chancen zur Wiederbeschaffung bestehen.

Kommen Sie bei der Ansprache Ihres Anbieters nicht voran, können Sie Rechtsberatung suchen und mit einem Rechtsvertreter reden.

Beratung durch unsere Anwaltskanzlei

Die Anwälte unserer Anwaltskanzlei betreuen Mandanten aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und anderen europäischen Ländern, die durch Investitionen im Ausland zum Teil massive Verluste erlitten haben. Möchten Sie sich über Ihre juristischen Möglichkeiten informieren? Dann gelangen Sie hier direkt zur Kontaktaufnahme.