Trollbounce – Der angebliche Finanzdienstleister Trollbounce stellt sich auf der eigenen Homepage https://trollbounce.com/ als Online Broker dar. Hier seien Investments im Bereich CFD Währungspaare, Aktien, Rohstoffe und mehr möglich.

Wenn Sie beim Anbieter Trollbounce investiert haben und es nun zu Schwierigkeiten bei der Rückzahlung kommt, helfen Ihnen unsere Rechtsanwälte bundesweit.

Trollbounce – Online Broker mit seriösen Absichten?

Aktuell existiert eine sehr hohe Zahl an Online Trading Plattformen wie u.a. Trollbounce. Dadurch war es noch nie so einfach aber auch riskant wie heute, in den unberechenbaren Finanzmärkten zu investieren.

Vor allem weil es unzählige Chancen gibt, kann die Auswahl eines Anbieters zeitaufwendig und entmutigend sein. Speziell dann, wenn diese Ihren persönlichen Investment-Vorhaben entsprechen soll.

Sie überlegen, bei Trollbounce zu investieren? Dann sind die folgenden Punkte für Sie als Anleger gewichtig.

  • Eine gute Adresse für Investoren, die sich über Anteilsscheine, Futures, Optionen und Kryptogelder erkundigen möchten, ist eine Homepage wie diese.
  • Lizenzierte Broker im Internet, vertrauenswürdige Anbieter, Kosten und Provisionen, Produktoptionen und Bewertungen sind nur ein paar der Gesichtspunkte, die Sie bei Ihrer unwiderruflichen Entscheidung einbeziehen sollten.
  • Im Bereich Trading im Internet können Sie eine große Anzahl an Auftragsarten wählen.
  • Der Eintritt zu den länderübergreifenden Börsen wird für Investoren durch Online-Investitionen bequemer und erschwinglicher.

Die folgenden Hinweise sind grundsätzliche Empfehlungen für Kapitalanleger – unabhängig von der Plattform in die Sie investieren.

Trollbounce – allgemeine Nachteile im Bereich Online Trading

So wie die Aktienbörse und anderweitige Finanzmärkte bestimmten Risiken gegenübergestellt sind, so ist ebenso das Online Trading anfällig.

Sie als Geldanleger sollten folglich Trollbounce in Bezug auf nachstehende Fragestellungen kontrollieren:

  • Nicht ausreichende Kenntnis über das Produkt
  • Die Gefahren der Online-Sicherheit
  • Risiken, die sich aus ungenauem oder unfähigem Trading ergeben
  • Anbieter, die nicht vertrauenswürdig sind

Minimieren sie das Risiko, indem Sie bei der Auswahl eines Handelsdienstes auf eine nachgeprüfte Erfolgsbilanz achten. In diesem Kontext ist es genauso wichtig, dass Ihnen eine verlässliche Geldverwaltung zugesichert wird. Nur so können Sie sich in der Online Trading Welt bequem bewegen.

Geldanleger, die ein geschicktes Händchen haben, können sehr wohl davon profitieren, und ihre Profite sind potenziell groß.

Vorausgesetzt, dass sie die geeignete Strategie haben. Eines sollte jedem klar sein, der mit dem Handel beginnt: Das Risiko, beim Trading an der Börse mehr Investitionen zu verlieren, als auf das Konto des Brokers Trollbounce eingezahlt wurde, besteht immer.

Unrealistische Gewinnmargen bewerten und Dienstleister wie Trollbounce souverän bewerten

Untersuchen Sie, wie vertrauenerweckend das Angebot von Trollbounce ist. Ist der Zinssatz, der Ihnen bereitgestellt wurde, besonders hoch? Kann man mit nur wenigen€ eine Menge Geld verdienen?

Diese Angebote sind in aller Regel nichts weiter als eine Täuschung. Seien Sie sich darüber im Klaren, dass sich hinter diesen verlockenden Möglichkeiten oft Betrüger verbergen. Bei diesen Investitions-Offerten wird in der Regel überhaupt nichts angelegt. Untersuchen Sie demzufolge wie seriös das Angebot von Trollbounce ist.

Betrügereien werden von Trickbetrügern oft auf ähnelnde Art und Weise durchgeführt. Im Online werden an markanter Position Finanzprodukte angekündigt, die fadenscheinig gewinnbringend sein sollen. Die Verbrecher behaupten, sie würden jede Menge Geld verdienen. Zu Beginn sind die Investitionsbeträge einigermaßen minimal.

All jene, die sich anmelden, werden von einem fiktiven Online Broker oder Händler konsultiert. Die Betrugsopfer erhalten dann nach Zahlung des Geldes Zugang zu einer angeblichen Investitionssoftware.

Zweifelhafte Offerten lassen sich auch an Renditeversprechen ablesen, die merklich über dem Marktdurchschnitt liegen.

Das Wagnis eines Anlegers, Kapital zu einzubüßen, steigt auch bei Trollbounce in direktem Verhältnis zur erwarteten Gewinnmarge. Eine Gelegenheit, sich über die mittelwertige Marktrendite zu erkundigen, sind die Wirtschaftsteile der Tageszeitungen oder die Homepage der Deutschen Bundesbank.

Genauso sollten Sie Empfehlungen für Unternehmen mit außergewöhnlichem Wachstumspotenzial mit Vorsicht behandeln. Niedrige Kosten und geringe Handelsvolumina machen z.B. Penny Stocks besonders anfällig für Spekulationen und Manipulationen.

Anlegen am Grauen Kapitalmarkt: Bedrohungen und Unsicherheiten

Nur ein paar der Finanzmarktteilnehmer wie Trollbounce unterliegen der behördlichen Regulierung und Überwachung. Im Grauen Kapitalmarkt gibt es Anbieter, die gar keine Lizenz der BaFin brauchen und nichts weiter als einige regulatorische Grundlagen befolgen müssen.

Investieren Sie nur in den Grauen Kapitalmarkt, sofern Sie sich der Solvenz des Unternehmens sicher sind und es Ihnen als Unternehmen bekannt ist. Wie gesagt, die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht hat gar keine Kontrolle über diese Finanzdienstleister.

Der Graue Kapitalmarkt hält eine Vielzahl von Möglichkeiten bereit. Es gibt:

  • Orderschuldverschreibungen
  • Genussrechte und andere hybride Anleiheformen
  • Crowdfunding-Angebote
  • Direktinvestments wie in etwa in Holz, Edelmetalle oder andere Rohstoffe
  • Kredite mit Nachrangabrede

Eins ist gewiss: Es ist unsicher, was dabei am Schluss für den Anleger herauskommt.

Fällt es Ihnen schwer, das offerierte Produkt zu überblicken? In diesem Fall sollten Sie so viele Infos wie es Ihnen möglich ist in Erfahrung bringen, ehe Sie einen Entschluss treffen.

Investieren Sie in nichts, das Sie nicht völlig begreifen! Wenn es um Investitionen geht, gilt: Je mehr Erfahrungen Sie brauchen, desto komplexer ist das Produkt.

Es ist auch nicht empfehlenswert das gesamte Kapital auf eine Karte zu setzen. Diversifizieren Sie Ihr Risiko über Trollbounce hinaus.

Um sich nicht falsch beeinflussen zu lassen, ist es ratsam, sich stets auf das Produkt selbst zu fokussieren anstatt auf den Namen oder den Ruf der Finanzdienstleistung.

Anlagebetrug: Dies sind die Anhaltspunkte

Sie wollen bei Trollbounce Geld investieren? In diesem Fall sollten Sie alle relevanten Informationen über die Firma in Erfahrung bringen.

Kapitalanlagebetrug ist eine spezielle Form des Betruges. Der Täter garantiert oder täuscht gegenüber einem größeren Kreis von Personen eine gewinnbringende Wertanlage am Kapitalmarkt vor.

Der Kapitalanlagebetrug wird gemäß § 264a StGB mit einer Gefängnisstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldbuße sanktioniert.

Als Kapitalanlagebetrug können bisweilen nachstehende Dienstleistungen und Maßnahmen infrage kommen:

  • Betrüger benutzen den Markennamen des Dienstleisters Trollbounce und klonen das Unternehmen
  • Boiler Room Scam, eine Kaltakquise, bei der per Telefongespräch Anleger gesucht werden
  • Beteiligungen an Firmen
  • Beteiligungen an Anteilsscheinen, Fonds und Zertifikaten

Wer auf Kapitalanlagebetrüger hereingefallen ist, hat meistens viel Geld investiert. Was können Sie tun bei Anlagebetrug?

  1. Verträge widerrufen oder anfechten: Betroffene, die einen Vertrag abgeschlossen haben, können selbigen bei Anlagebetrug zurücknehmen oder anfechten.
  2. Geld zurückholen: Sollten Zahlungen über die Kreditkarte realisiert worden sein, so kann dieses in diversen Fällen durch eine Einschaltung einer Kanzlei zurückgeholt werden. Bei Überweisungen vom Girokonto aus kann dieses oftmals per Bankauftrag zurückgeholt werden.
  3. Polizei und Finanzaufsichtsbehörde über einen Rechtsberater miteinbeziehen: Gegen spezielle betrügerische Firmen gibt es in der BRD und auch in anderen Ländern polizeiliche Sammelverfahren. Die Kriminalpolizei ist berechtigt, die Bankkonten der Abzocker sperren zu lassen und das Geld zu sichern. Obendrein wird die Staatsanwaltschaft aktiv.
  4. Schadenersatzansprüche geltend machen: Menschen, die unzutreffend informiert wurden, können Schadenersatzansprüche gegenüber dem Anlageberater geltend machen.

Unaufgeforderte Angebote zur Rückholung von Investitionen?

Jeder, der schon einmal Vermögen durch eine betrügerische Anlageplattform verloren hat, weiß, wie fatal das sein kann. Das allein ist schon schlimm genug. Doch zusätzlich nehmen die Abzocker, die hinter dem Schein-System stecken, innerhalb überschaubarer Zeit per E-Mail oder Anruf Verbindung zu Ihnen auf.

Dieses Mal geben sie sich jedoch nicht als Broker von Trollbounce aus. Vielmehr garantieren sie, gegen eine Zahlung, bei der Wiederbeschaffung des verlorenen Vermögens Hilfe zu leisten. Viele Betrüger scheinen sogar von vertrauenswürdigen Unternehmen wie einer Finanzbehörde angeheuert oder beauftragt worden zu sein.

Nachdem sie Ihre sensiblen Daten gestohlen haben, geben sich die Täter im Regelfall als gute Samariter aus. Sie versprechen, Ihnen bei der Wiederbeschaffung des gestohlenen Geldes zu helfen. Auch wenn Sie bei einem Anbieter wie Trollbounce Geld investiert haben, kann es sein, dass Ihre Kontaktinformationen geklaut werden.

Wer einen immensen Geldbetrag verloren hat, ist in der Regel verzweifelt. Die Kriminellen nutzen die Verzweiflung der Leute aus, indem sie sich als Firmen für die Wiederbeschaffung von Geldern bezeichnen. Ihre Dienstleistungen bieten sie unter dem Vorwand an, ihnen beizustehen, ihr Geld zurückzubekommen. Das heißt, sie verbriefen in unseriöser Weise, dass sie das verloren gegangene Kapital wiederbekommen.

Sie möchten Ihre Investitionen von Trollbounce zurückholen? Unsere Kanzlei hilft

Um abwägen zu können, ob Sie einen Rückzahlungsanspruch gegen den Dienstleister Trollbounce haben, bedarf es immer der Begutachtung Ihres Falles im Einzelnen. Diese nehmen die Anwälte der Kanzlei Herfurtner im Rahmen einer kostenlosen ersten Beratung für Sie vor.

Grundlage dieser Überprüfung ist immer der von Ihnen beschriebene Sachverhalt. Darüber hinaus können vielmals Parallelen zu vergleichbar gelagerten Fällen verzeichnet werden. Sie ziehen also einen Nutzen aus den weitreichenden Erfahrungswerten unserer Anwälte.

Nach der gesamten Begutachtung aller Dokumente und der rechtlichen Einordnung, orientiert sich das Vorgehen zunächst gegen den Anbieter Trollbounce selbst, sollten bestimmte Pflichtverletzungen nachweisbar sein. Um jene Pflichtverletzungen belegen zu können, sollten die Vertragsunterlagen, die E-Mail-Korrespondenz und möglicherweise auch ergänzende Dokumente analysiert werden.

Des Weiteren sind regulierte Online-Trading-Anbieter gleichermaßen in der Verpflichtung, Telefonaufzeichnungen zu den Konversationen mit den Anlegern anzufertigen und zu archivieren. Die Forderung nach Herausgabe selbiger Dokumentationen und die anschließende Überprüfung ist ebenso ein ratsamer und gebotener Schritt zur Durchsetzung Ihrer Ansprüche.

Mithilfe dieser Beweismittel können Anforderungen der Kunden sowohl im außergerichtlichen als auch im gerichtlichen Verfahren zivilrechtlich durchsetzt werden.

Auch die Banken und Kryptobörsen, die auf Empfängerseite stehen, sind dabei in den Fokus zu nehmen. Aufgrund dessen, dass es sich meistens um Geldbeträge in in beachtlicher Höhe handelt, kommt immer wieder die Frage auf, ob die Institutionen ihren Informationspflichten und den Pflichten entsprechend dem Geldwäschegesetz nachgekommen sind. Eine allgemeine Aussage lässt sich hierzu nicht treffen, vielmehr ist der Falle des Einzelnen zu untersuchen.

Dasselbe betrifft den Begünstigten auf Empfängerseite, der sehr oft nicht äquivalent mit dem Finanzdienstleister selbst ist. Unter Umständen ist auch dieser in Anspruch zu nehmen, sollten Pflichtverletzungen nachweisbar sein.

Nachdem alle zivilrechtlichen Möglichkeiten ausgeschöpft sind, verbleibt das Vorgehen auf strafrechtlicher Ebene, sollte sich der der anfängliche Verdacht einer illegalen Handlung erhärten. Dazu bedarf es der Kontaktaufnahme mit Ermittlungsbehörden im In- und Ausland und die Koordinierung zusätzlicher Schritte.

Viele Bundeländer haben einstweilen spezielle Abteilungen für die Themen Betrugsfälle im Zusammenhang mit Online und Krypto-Trading gegründet. Mit diesen stehen die Rechtsanwälte der Kanzlei Herfurtner stetig in Kontakt.

Unsere Anwälte wissen, dass auch Webhoster nützliche Auskünfte zu dem Domaininhaber bieten. Die Kontaktaufnahme mit den, oftmals außerhalb Deutschlands ansässigen Webhostern,, stellt sich für den Laien allerdings als überaus schwierig dar.

Gleichwohl sind Finanzbehörden im In- und Ausland nützliche Anlaufstellen für geschädigte Anleger.

Zusätzlich zu der Beschwerde gegen den jeweiligen Online Trading Anbieter, die andere potentielle Investoren vor Geldanlagen bewahren soll, können durch die Finanzaufsichten als Informationsquelle wahrscheinlich ergänzende Hinweise erlangt werden.

Diese Hinweise erlauben oftmals eine Verbindung von Ermittlungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Unsere Rechtsanwälte stehen Ihnen bundesweit und im deutschsprachigen Ausland zur Verfügung.

Rechtsanwalt Arthur Wilms - Kanzlei Herfurtner

Arthur Wilms | Rechtsanwalt | Associate

Philipp Franz Rechtsanwalt

Philipp Franz | Rechtsanwalt | Associate

Anwalt Wolfgang Herfurtner Hamburg - Wirtschaftsrecht

Wolfgang Herfurtner | Rechtsanwalt | Geschäftsführer | Gesellschafter

Kundenbewertungen & Erfahrungen zu Herfurtner Rechtsanwälte. Mehr Infos anzeigen.

Aktuelle Beiträge aus dem Rechtsgebiet Meldungen für Investoren

ottoat.net – ein seriöser Broker?

ottoat.net - die Firma ist über die Unternehmenswebsite https://www.ottoat.net/ zu finden. Dabei stehen dem User kaum Informationen zu Dienstleistungen zur Verfügung. Lediglich eine Login-Funktion wird angezeigt. Ein Impressum oder Kontaktdaten sind für den Seitenbesucher zum ... mehr