Trustfina richtet sich mit seinem Produktsortiment an Kapitalanleger, die sich für das Segment Online-Trading begeistern. Denn bei Trustfina könne man eigenen Angaben zufolge mit über 100 Assets aus verschiedenen Assetklassen online traden. Überdies bezeichnet sich Trustfina auf seiner Website als internationalen Online-Broker.

Wenn man mit dem Gedanken spielt, ein Investment bei dem Anbieter Trustfina zu tätigen oder für den Fall, dass man bereits zum Kundenkreis von Trustfina gehört und Online-Trading betreibt, sind diese Fragen gewiss wesentlich:

Welche Praxiserfahrungen haben andere Investoren bisher mit Trustfina gemacht? Verfügt die Firma Trustfina über eine Berechtigung einer offiziellen Aufsichtsbehörde aus Europa? Welche Handlungsoptionen können Kunden von Trustfina bei Verlusten möglicherweise ergreifen? Ist der Broker Trustfina als seriös einzuordnen?

Die Anwälte der Kanzlei Herfurtner haben für Sie die Antworten auf ebendiese Fragestellungen in diesem Artikel zu Trustfina zusammengetragen.

Inhaltsverzeichnis

  1. Trustfina Erfahrungen
  2. Trustfina Internetseite
  3. Kontakt zu Trustfina
  4. Trustfina Lizenz
  5. Warnung von Aufsichtsbehörden zum Thema Trustfina
  6. Online-Trading Ratgeber
  7. Rechtsanwälte unterstützen bei Problemen

Neben der Frage, inwieweit Trustfina ein adäquates Angebot bietet, ist es wichtig, sich mit den Grundlagen für ein erfolgreiches Trading zu befassen.

Unsere Anwälte werden auch erklären, wie die Plattform Trustfina gegenüber anderen Angeboten zu bewerten ist.

Darüber hinaus stehen wir Anlegern bei und unterstützen Sie bei Fragen und Auseinandersetzungen im Zusammenhang mit Trustfina.

Jetzt anfragen

Trustfina Erfahrungen

Trustfina sei laut Website-Angaben ein preisgekrönter Forex- und Rohstoffbroker, der sowohl Privatkunden als auch institutionellen Kunden Handelsdienstleistungen und -einrichtungen anbiete. Zudem habe sich Trustfina als der Forex-Broker der Wahl für Händler weltweit positioniert, da man Kunden die bestmöglichen Handelsbedingungen biete und uneingeschränkten Zugang zu Liquidität gewähre.

Überdies biete laut Trustfina Financial Unit verschiedene Kontotypen, Handelssoftware und Tools an, um Privatpersonen und institutionellen Kunden das Online-Trading mit Devisen und Derivaten zu erleichtern. Zudem hätten alle Kunden von Trustfina die Möglichkeit, über hochmoderne automatisierte Handelsplattformen auf verschiedene Spreads und Liquidität zuzugreifen.

Kontoarten

Außerdem biete Financial Unit laut Trustfina eine große Vielfalt an Kontooptionen, aus denen Kunden wählen könnten, um eine maßgeschneiderte Handelserfahrung zu genießen, die perfekt zu ihren Bedürfnissen passe. Entsprechend könne man als Kunde von Trustfina aus diesen Kontoarten wählen:

  • Standard-Konto: Mindesteinzahlung 250 US-Dollar, Hebel von 1:200, bis zu 10 % Margin-Kredit
  • Gold-Konto: Mindesteinzahlung 10.000 US-Dollar, Hebel von 1:200, bis zu 25 % Margin-Kredit
  • Platin-Konto: Mindesteinzahlung 50.000 US-Dollar, Hebel von 1:200, bis zu 50 % Margin-Kredit
  • Diamant-Konto: Mindesteinzahlung 100.000 US-Dollar, Hebel von 1:300, bis zu 75 % Margin-Kredit
  • VIP-Konto: Mindesteinzahlung 500.000 US-Dollar, Hebel von 1:400, bis zu 100 % Margin-Kredit

Des Weiteren sei Trustfina ein Unternehmen, das das klare Ziel verfolge, den Handel in einer transparenten und sicheren Umgebung einfach und für jeden zugänglich zu machen. Denn bei Trustfina glaube man nicht daran, dass der Handel nur für Trader gedacht sei, sondern für alle.

Entsprechend sei es das Ziel von Trustfina, hervorragende Dienstleistungen anzubieten, die Händlern den Zugang zum Devisenmarkt ermöglichten. Dabei garantiere Trustfina eine klare und präzise Verwaltung von Kundengeldern, transparente und vorteilhafte Handelsbedingungen und benutzerfreundliche Angebote für alles andere.

Darüber hinaus unterstütze Trustfina seine Kunden dabei, sich das Wissen und die Fähigkeiten anzueignen, um Handelsgeschäfte effizient und verantwortungsvoll durchzuführen. Zudem verbessere Trustfina andauernd die Konditionen und Standards, um für Kunden die Abwicklung ihrer Handelsgeschäfte zur besten Erfahrung auf dem Markt zu machen.

Die Webseite von Trustfina

Die Plattform von Trustfina ist über die deutschsprachige Website www.trustfina.com/666203 erreichbar.

Betreiber und Handelsmarke

Nicht immer ist die Bezeichnung der Internetseite respektive der Plattform oder des Angebotes identisch mit der Betreiberfirma. In der Vergangenheit ist es oft vorgekommen, dass Betreiber parallel mit zahlreichen Handelsmarken am Markt präsent sind.

Ebenso ist es eine verbreitete Praxis gewisser Anbieter, die Internetpräsenzen von in Verruf geratenen Handelsmarken zu deaktivieren und zeitnah unter Einsatz von einer neuen Handelsmarke auf den Markt zurückzukehren.

Aus diesem Grund ist man gut beraten, im Rahmen von Recherchen zu Nachrichten und Informationen zu einem Anbieter neben der Handelsmarke auch generell die Betreiberfirma mit einzubeziehen. Die entsprechenden Daten finden sich entweder im Impressum oder oft auch in der Fußzeile einer Webseite.

Auf der Onlinepräsenz von Trustfina konnte zum Betrachtungszeitpunkt kein Unterschied zwischen einer Handelsmarke und einer Betreiberfirma ermittelt werden.

Domain Informationen

Viele Firmen werfen ihre mehrjährige Erfahrung in die Waagschale, um Authentizität vorzuspielen. Gleichwohl steht solchen Behauptungen immer wieder das Datum, an dem die Domain registriert wurde, entgegen.

Folglich ist zu prüfen, wer der Domaininhaber ist und in welchem Jahr die Domain registriert wurde.

Wir haben am 24.09.21 die Informationen zum Anbieter Trustfina mit diesem Ergebnis ermittelt:

Domain Name: TRUSTFINA.COM
Registry Domain ID: 2608002897_DOMAIN_COM-VRSN
Registrar WHOIS Server: whois.tucows.com
Registrar URL: http://tucowsdomains.com
Updated Date: 2021-04-27T09:38:06
Creation Date: 2021-04-27T09:36:21
Registrar Registration Expiration Date: 2022-04-27T09:36:21
Registrar: TUCOWS, INC.

Impressumsangaben

In Deutschland gibt es gemäß §5 Telemediengesetz (TMG) allgemeine Informationspflichten und Pflichtangaben für das Impressum. Folglich besteht diese Obliegenheit zur „Anbieterkennzeichnung“ für alle geschäftsmäßig betriebenen Internetpräsenzen.

Denn die Daten sollen den Besucher einer Internetpräsenz darüber unterrichten, mit wem er es zu tun hat. Nicht zuletzt spielt in diesem Zusammenhang die ladungsfähige Postadresse des Webseitenbetreibers eine Rolle, falls rechtliche Ansprüche gegen diesen durchgesetzt werden sollen.

Bedeutsam in diesem Zusammenhang ist ferner die Tatsache, dass das Führen eines Impressums genauso für im Ausland ansässige Dienstleister gilt, die ihre geschäftlichen Handlungen hierzulande entfalten.

Auf der Webseite von Trustfina war zum Zeitpunkt September 2021 kein rechtsverbindliches Impressum ausfindig zu machen.

Management Board

Nach §6 des Medienstaatsvertrags (MDStV) ist der Name des inhaltlich Verantwortlichen der Website im Impressum zu nennen. Oftmals ist dies einen Angehörigen des Management-Boards des Unternehmens.

Die verantwortlichen Personen namentlich zu nennen, ist nicht nur erforderlich, sondern gleichermaßen ein Anzeichen von Transparenz.

Auf der Website von Trustfina finden sich im September 2021 keine Informationen zu inhaltlich verantwortlichen Personen.

Trustfina Kontaktdaten

Auf der Internetpräsenz von Trustfina ließen sich im Moment der Texterstellung die nachfolgenden Daten finden:

  • E-Mail-Kontakt zu Trustfina: support[a]trustfina.com
  • Telefonnummer von Trustfina: k. A.
  • Adresse von Trustfina: Trust Company Complex, Ajeltake Road, Ajeltake Island, Majuro, Marshall Inseln MH96960

Trustfina Lizenz

Die Existenz einer gültigen Berechtigung einer staatlichen europäischen Finanzaufsichtsbehörde kann ein wichtiges Merkmal dafür sein, ob es sich um einen seriösen Finanzanbieter handelt. Denn für die Vergabe einer Lizenz muss ein Anbieter einen hohen finanziellen Aufwand betreiben.

Jedoch muss es sich nicht zwangsweise um Anlagebetrug handeln, falls ein Online-Broker auf Daten zu dessen Befugnis oder zu seinem Regulierungsstatus verzichtet.

Die nachfolgenden Finanzaufsichtsbehörden sind unter weiteren für die Vergabe von Lizenzen und die Überwachung von Finanzdienstleistern wie Trustfina zuständig:

  • Autorité des marchés financiers (AMF, Frankreich)
  • Finansinspektionen (FI, Schweden)
  • Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin, Deutschland)

Auf der Website von Trustfina gab es im September 2021 keine Hinweise auf eine behördliche Genehmigung. Was dieser Sachverhalt mit sich bringt, können Privatanleger im Austausch mit einem Anwalt unserer Kanzlei erörtern.

Behördliche Warnmeldungen zu Trustfina

Im September 2021 lagen den Rechtsanwälten unserer Kanzlei zum Thema Trustfina keine offiziellen Warnmitteilungen von europäischen Finanzbehörden vor.

Vor dem Trading bei Trustfina und anderen – Online-Trading Ratschläge

Online-Trading wie bei Trustfina ist die Ausdehnung des konventionellen Handels mit Finanzinstrumenten ins Web. Hier wie dort agieren Anleger mit dem Vorhaben, durch den Erwerb und die Veräußerung von Vermögenswerten Überschüsse zu erwirtschaften.

Das Trading ist längst nicht mehr auf Aktien beschränkt. De facto stehen Investoren beispielsweise auch die nachfolgenden Möglichkeiten zur Wahl:

Online-Trading wird über Mittler wie Online-Broker (wie z. B. Trustfina) oder Banken ausgeführt, die ihren Kunden eine spezielle Trading-Computersoftware zur Verfügung stellen.

Vor allem die umfänglichen technischen Errungenschaften haben dazu geführt, dass Online-Trading heutzutage schnell und komfortabel und folglich ebenso akzeptiert wie populär ist.

Die Pluspunkte beim Online-Trading

Die Digitalisierung beeinflusst auch die Finanzwelt außerordentlich, insbesondere wenn es um das Trading wie bei Trustfina geht.

Denn durch die technologischen Möglichkeiten hat das Trading besonders massiv an Geschwindigkeit gewonnen. Musste man als Investor oder Trader seine Orders in der Vergangenheit noch per Telefonanruf, Telefax oder Post erledigen, ist dies mittlerweile per Klick und mit erheblich weniger Mühen durchführbar.

Faktoren wie Laufzeit und Art des Trades, Preisgestaltung und Mengen oder die Details zum Konto lassen sich inzwischen ohne ein persönliches Gespräch zwischen einem Anbieter wie Trustfina und dessen Kunden klären.

Mithin sind durch die Gelegenheit zum Online-Trading manche Vorteile in Erscheinung getreten:

  • Profite sind auch mit einem geringen Einsatz erreichbar.
  • Die Geschwindigkeit zur Abwicklung von Handelstransaktionen hat merklich zugenommen.
  • Online-Trader können auf mehrere Tools zurückgreifen und verschiedene Indikatoren nutzen.
  • Lernmaterialien zum Online-Trading, Wissenspools, Analysen oder Trading-Kurse sind vielerorts Bestandteil des Angebotes.
  • Die Trading-Plattform führt die gewünschten Orders aus, man braucht nur einen Internetanschluss.
  • Die Kosten der Transaktion sind spürbar nach unten gegangen, weil die persönliche telefonische Betreuung entfällt.
  • Eine große Anzahl von Tools lassen sich automatisch und augenblicklich anwenden.

Schließlich gibt es beim Online-Trading nicht nur Vorteile in Hinblick auf die leicht verständliche Nutzung der Handelsplattform. Gerade durch Analysemöglichkeiten, Indikatoren und die zahlreichen Werkzeuge hat der Geldanleger merklich mehr Komfort.

Denn die Zeiten, als man selbst noch Chartdiagramme zeichnete oder mühselig eigene Kalkulationen anstellte, sind vorüber. Heutzutage finden Online-Trader in ihrem System eine breite Range an Orderarten, die man im Rahmen von Daytrading mit dem favorisierten Broker seiner Wahl eigenständig ausführt.

Die Risiken beim Online-Trading

Nicht alles, was glänzt, ist Gold, das gilt auch für das Online-Trading. Dementsprechend sind neben den Vorteilen auch eine Anzahl von Nachteilen ersichtlich, die geneigte Privatanleger in ihre Abwägungen integrieren sollten:

  • Das Aufkommen betrügerischer Trading-Anbieter hat zu großen Verlustrisiken geführt.
  • Anleger sollten schon versiert im Trading sein und auf belastbare Strategien bauen.
  • Im Vergleich zum klassischen Trading geht es eher hektisch vonstatten.
  • Bei falschen Entscheidungen sind hohe Einbußen zu erwarten.
  • Privatanleger sollten die Kursverläufe andauernd im Blick behalten.

Besonders das spekulative Daytrading empfiehlt sich nicht für Kapitalanleger, die sich zum ersten Mal mit dem Themenkreis Trading befassen. Denn die Gefahr, die Entwicklung von Kursen falsch einzuschätzen, ist beträchtlich, und aufgrund des Zeitdrucks lassen sich nur schwerlich Anpassungen vornehmen. Dementsprechend eignet sich diese Ausrichtung des Tradings eher für ausgesprochen versierte oder sehr risikoaffine Anleger.

Zählt man zu dieser Gruppe, ist das Daytrading eine Möglichkeit, um schnell Ergebnisse zu generieren. Außerdem profitiert man zum Beispiel vom Wegfall der Gebühren für das Halten von Positionen über Nacht. Schließlich müssen auch solche Finanzierungskosten in die übergeordnete Betrachtung eines Investments einfließen.

Ebenso erspart man sich im wahrsten Sinne des Wortes ein böses Erwachen am Morgen, für den Fall, dass es zu unmittelbaren und heftigen Kursänderungen kam. Derartige „Gaps“ entwickeln sich schnell durch eine schädliche Berichterstattung über ein Unternehmen. Auf der anderen Seite sieht man schnell Erfolge, für den Fall, dass man zum Schluss eines Handelstags einen Überschuss bilanzieren kann.

Ansonsten ist es wichtig für Daytrader, die Tradinggebühren der unterschiedlichen Broker zu vergleichen. An diesem Punkt kann es angeraten sein, sich für einen pauschalen Betrag in Form einer fixen Rate zu entscheiden. Das macht sich insbesondere dann bezahlt, falls man beim Handeln auf eine erhöhte Frequenz kommt und separate Ordergebühren den Profit spürbar verringern würden.

Gefahren identifizieren

Um die Risiken beim Online-Trading nicht unnötig zu verstärken, wird es empfohlen, zu prüfen, über was für einen Anbieter man an den Märkten handeln will.

Aus den Erfahrungen unserer Kanzlei haben sich einige Fragestellungen herauskristallisiert, anhand derer man eventuelle Risiken erkennt. Auf das Beispiel Trustfina angewandt, sähen diese wie folgt aus:

  • Kann man behördliche Warnmeldungen zu Trustfina ausfindig machen?
  • Ist Trustfina von einer europäischen Finanzaufsicht reguliert und unterliegt das Unternehmen einer staatlichen Überwachung?
  • Existiert auf der Onlinepräsenz von Trustfina ein Impressum und lassen sich glaubhafte Aussagen zum Geschäftssitz des Anbieters finden?
  • Ist der Kontakt mit Trustfina aufgrund eines unaufgeforderten Telefonanrufs zustande gekommen?
  • Existieren Warnungen von Rechtsanwälten oder Anwaltskanzleien, die in Verbindung mit Trustfina geschädigte Mandanten betreuen?
  • Verspricht Trustfina ungewöhnlich hohe Gewinne und verschweigt die Risiken oder spielt diese herunter?
  • Welche Erfahrungen haben andere Investoren schon mit Trustfina gemacht, welche Ansicht herrscht in Foren vor?

Was kann man im Fall von Verlusten tun?

Für den Fall, dass man vermutet, beim Online-Trading einem Betrug aufgesessen zu sein, empfiehlt es sich, unverzüglich zusätzliche Zahlungen zu blockieren. Dies gilt besonders für den Umstand, dass der Händler Nachzahlungen empfiehlt, um Defizite auszugleichen.

Darüber hinaus sollte man versuchen, das verlorene Kapital wiederzuholen. Dabei können geschädigte Anleger Anlegerschutz suchen und sich an die Anwälte unserer Kanzlei wenden. Unsere Rechtsanwaltskanzlei prüft zivilrechtliche ebenso wie strafrechtliche Möglichkeiten und mögliche Schadenersatzansprüche gegen den Dienstleister und gegen beteiligte Zahlungsdienstleister wie Banken.

„Man kann längst nicht mehr von einem Einzelfall sprechen, wenn ein Privatanleger im Zuge von Online-Trading sein Kapital verliert. Viele Geldanleger lassen sich von dem professionellen Verhalten der Dienstleister in die Irre führen und erkennen erst zu spät, dass sie ihren Verlust nicht selbst zu vertreten haben.“

Unsere Empfehlung lautet deswegen, nicht resignieren, sondern schnell und engagiert zu handeln. Denn die Aussicht auf eine Rückgewinnung des verlorenen Geldes ist meist größer, als die geschädigten Investoren es meinen.

Möchten Sie sich mit einem unserer Anwälte zum Themenkreis Trustfina austauschen? Dann gelangen Sie hier geradewegs zu unserem Kontaktbereich.

Dieser Blogbeitrag wird Ihnen von der Anwaltskanzlei Herfurtner zur Verfügung gestellt. Deren Rechtsanwälte beraten ihre Mandantschaft aus Deutschland und ganz Europa, unabhängig von deren Standort. Neben den Themengebieten Online-Trading und Internetbetrug vertreten und beraten sie Privatleute, Betriebe und Organisationen auf weiteren Rechtsgebieten, unter anderem im Immobilienrecht, im Bank- und Kapitalmarktrecht, im Gesellschaftsrecht und im Wirtschaftsrecht.

kostenfreie Anfrage