Tunnel – Die Online-Plattform https://www.tunnel-nn.com/ bewirbt sich selbst als Anbieter für Finanzdienstleistungen. Auf dessen Webseite seien gewinnbringende Investitionen im Bereich Online Trading möglich.

Wenn Sie bei Tunnel investiert haben und es Probleme bei der Ausschüttung gibt, stehen Ihnen die Juristen der Anwaltskanzlei Herfurtner mit Rat und Tat zur Seite.

Tunnel – Broker Begutachtung

Derzeit existiert eine extrem hohe Zahl an Investment-Dienstleistern wie z.B. Tunnel. Damit war es noch nie so einfach aber auch risikoreich wie jetzt, in den unbeständigen Finanzmärkten zu investieren.

Gerade weil es eine Menge Möglichkeiten gibt, kann die Auswahl einer Online-Plattform zeitintensiv und einschüchternd sein. Insbesondere dann, falls diese Ihren jeweiligen Investitionsvorstellungen entsprechen soll.

Sie überlegen, bei Tunnel Geld zu investieren? In diesem Fall sind die folgenden Punkte für Sie als Investoren relevant.

  • Beim Trading im World Wide Web lässt sich eine Vielzahl von Auftragsarten benutzen.
  • Staatlich lizenzierte Broker im Internet, vertrauenswürdige Portale, Gebühren und Vermittlungsprovisionen, Produktoptionen und Kundenrezensionen sind nur einige der Faktoren, die Sie bei Ihrer finalen Wahl berücksichtigen müssten.
  • Der Zugang zu den weltweiten Finanzmärkten wird für Investoren durch Online-Investitionen praktischer und vielseitiger.
  • Eine optimale Adresse für Kapitalanleger, die sich über Aktien, Futures, Binary Options und Kryptogelder schlau machen wollen, ist eine Webpräsenz wie diese.

Die kommenden Angaben sind allgemeine Ratschläge für Kapitalanleger – unabhängig von der Plattform in die Sie investieren.

Checkliste Tunnel: Bewahren Sie sich selbst vor Risiken beim Online Trading

Die folgende Liste dient Ihnen zur Absicherung vor Online Handels Plattformen mit unlauteren Absichten.

  • Identitätsdiebstahl ist ein Problem: Bitte überlassen Sie keine Kopie Ihres Lichtbildausweises. Verbrecher fordern Sie vielmals dazu auf.
  • Verwenden Sie keine Fernwartungssoftware, die sich Zugriff auf Ihre Endgeräte verschafft.
  • In welchem Ort ist der Hauptsitz des Anbieters?
  • Gibt es auf der Internetpräsenz ein vollständiges Impressum?
  • Ist der Online Trading-Dienstleister Tunnel ein von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht oder in einem anderen EU-Land lizenziertes Unternehmen?
  • Nehmen Sie keine ungewollten Investmentempfehlungen von Fremden über Werbeanrufe oder E-Mails an.
  • Ist in der Firmendatenbank der spezifischen EU-Aufsichtsbehörde ein Unternehmen wie Tunnel aufgeführt?
  • Erkundigen Sie sich so eingehend wie möglich über den Anbieter und die Ware, die Sie kaufen möchten (Suchmaschinen im Internet, Foren, Online-Kartendienste).

Tunnel – Seriöse Investment-Empfehlungen von fragwürdigen Angeboten unterscheiden

Verleitet Tunnel Sie dazu, Investitionen mit einem kleinen Betrag auszuprobieren? Sie können keine Daten über die Firma finden, weil es sich vorgeblich um ein neues Unternehmen mit hochinteressanten Businessideen handelt?

Die Möglichkeit ist groß, dass der „Insider“-Tipp ein Betrug ist. Nach kürzester Zeit wird Ihnen der Anbieter erzählen, dass Ihre Geldanlage ein großer Erfolg war, und Sie dazu anhalten, Ihre Investition zu erhöhen.

Der Erfolg Ihrer Investition auf Probe kann in Ihnen den Wunsch wecken, zusätzliche Investments zu tätigen.

Hier sind einige Beispiele unseriöser Investment-Tipps:

  1. “5-Sterne-Aktie mit einem Gewinnanteil von 47,88 %“
  2. „Möchten Sie 1000 Euro in 250.00,00 Euro umwandeln?“
  3. „Mit der vollautomatischen Aktiengewinn-Methode machen Sie 3500,00 € pro Kalendermonat!“

Wer zu viel verspricht, und das auch noch unerbeten, ist in den seltensten Fällen seriös! Überprüfen Sie aber auch, welche Versprechen und Angebote Ihnen vom Online Broker Tunnel gemacht werden.

Auf dem Grauen Kapitalmarkt investieren? Ratschläge zu Ihrem Schutz

Nur ein paar der Finanzmarktteilnehmer wie Tunnel unterliegen der behördlichen Regulierung und Aufsicht. Im Grauen Kapitalmarkt handeln Anbieter, die gar keine Genehmigung der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht brauchen und lediglich ein paar regulatorische Vorraussetzungen einhalten müssen.

Führen Sie nur ein Investment in den Grauen Kapitalmarkt aus, sofern Sie sich der Bonität des Unternehmens gewiss sind und es als Unternehmen kennen. Wie gesagt, die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht hat keine Kontrolle über diese Dienstleister.

Der Graue Kapitalmarkt bietet eine Vielfalt von Möglichkeiten. Es gibt:

  • Orderschuldverschreibungen
  • Darlehen mit Nachrangabrede
  • Genussrechte und andere hybride Anleiheformen
  • Unternehmensbeteiligungen
  • Crowdfunding-Angebote
  • Direktinvestments wie in etwa in Holz, Edelmetalle oder sonstige Rohstoffe

Eins ist sicher: Es ist unklar, was dabei am Schluss für den Kapitalanleger herauskommt.

Ist es für Sie schwierig, das offerierte Produkt zu durchschauen? In diesem Fall sollten Sie so viele Infos wie es Ihnen möglich ist in Erfahrung bringen, ehe Sie eine Wahl treffen.

Kaufen Sie nichts, was Sie nicht völlig begreifen! Wenn es um Investments geht, gilt: Je mehr Erfahrung Sie brauchen, desto komplizierter ist das Produkt.

Es ist auch nicht ratsam das ganze Kapital auf ein Pferd zu setzen. Verteilen Sie Ihr Risiko über Tunnel hinaus.

Um sich nicht zu Ihrem Nachteil beeinflussen zu lassen, sollten Sie sich immer auf das Produkt selbst fokussieren und nicht auf den Namen oder das Image der Finanzdienstleistung.

Online Broker verweigert die ? Zeitnah handeln & Rechtsanwalt kontaktieren

Anleger werden sehr oft von einem „Online Broker“ beziehungsweise einem Call-Center-Angestellten umworben, nachdem sie sich auf der scheinbaren Handelsplattform angemeldet haben. Absicht ist es, den Anleger dazu zu ermutigen, seine langfristigen Investments aufzustocken, um den Profit zu maximieren. Das ist auch ein zunächst rechtmäßiges Ziel des Finanzdienstleisters Tunnel.

Unmittelbar nachdem der Investor sein Kapital eingezahlt hat, werden gegebenenfalls vorläufige Gewinnentwicklungen auf seinem Benutzerkonto angezeigt. Das soll den Geldanleger dazu ermutigen, weiter in das Finanzprodukt zu investieren.

Die Betreiber der Handelsplattform hingegen können durch den Einsatz von Betrugssoftware gefälschte Kontoveränderungen und Profite vorgaukeln, ohne dass der Verbraucher davon etwas bemerkt.

Vergewissern Sie sich, dass die Konten gleichermaßen bei Tunnel authentifiziert werden können.

In Wirklichkeit findet auf diversen Online Trading Plattformen gar kein Handel statt. Stattdessen wird das gezahlte Vermögen von den Tätern auf Bankkonten im Ausland weitergeleitet. Dies wird von den Anlegern erst einmal nicht erkannt.

Die „Anbieter“ zögern die Auszahlung hinaus der ausgewiesenen Gewinne, indem sie von den Anlegern die Begleichung von scheinbar entstehenden Steuern und Bearbeitungskosten verlangen. Diese Manipulationen nutzen nur der Absicht, die Einnahmen zu erhöhen.

Über kurz oder lang bricht die Kommunikation vollständig ab. Das investierte Geld ist aufgebraucht. Ab diesem Augenblick bleibt einzig und alleine der Gang zum Anwalt, um nötige Maßnahmen einzuleiten.

Vorsicht vor Vereinbarungen die gar keine Ausstiegsmöglichkeiten lassen

Stellen Sie sicher, dass Sie wissen, zu welchem Zeitpunkt und wie viel Geld Sie zurückgezahlt kriegen. Umgehen Sie am besten langfristige Verträge, die nicht verfrüht aufgehoben werden können oder bei denen Sie hohe finanzielle Verluste einstecken würden.

Schließen Sie langfristige Verträge ohne frühzeitige Möglichkeit zu kündigen allein mit Anbietern wie Tunnel ab, an deren Verlässlichkeit Sie keine Zweifel haben.

Selbst wenn Sie die Möglichkeit haben, zu jeder Zeit auf einen Vertrag zu verzichten beziehungsweise ihn über einen speziellen Zeitraum zu kündigen, sollten Sie kritisch sein. Auch wenn Sie diese Absicherung haben, sein können Sie immer noch anfällig für geldliche Schäden. Vergewissern Sie sich, dass Sie im Detail wissen, wie viel Kapital Sie zurückerlangen, wenn das Investment schiefläuft.

Für Wertpapiergeschäfte zählt die nachstehende Regelung:

Informieren Sie sich vor Ablauf der Vertragslaufzeit, welche Optionen Ihnen zur Verfügung stehen, ein Wertpapier loszuwerden.

Meist ist es entscheidend zu wissen, ob es für Angebote – wie von Tunnel bereitgestellt – einen liquiden Markt gibt.

Es besteht die Möglichkeit, Aktien über einen Makler bzw. ein Finanzinstitut zu veräußern. Alle 3 Varianten sind für die Erteilung eines Verkaufsauftrags zulässig. Der tatsächliche Verkaufsvorgang wird anschließend über eine Börse (z.B. Berlin, Stuttgart, Frankfurt, Tradegate oder Xetra) abgewickelt (z.B. bei Penny Stocks).

Mit Orderzusätzen kann die Ausführung der Order im Vorhinein gelenkt werden. Die Veräußerung der Wertpapiere vollzieht sich zu einem von Ihnen bestimmten Termin und Ort.

Auszahlung von Tunnel verweigert? Schnell Anwalt kontaktieren

Sie haben bei Tunnel, oder einem anderen Anbieter, Kapital angelegt? Nun gibt es Schwierigkeiten bei der Auszahlung?

Dann empfiehlt es sich, sofort weitere Zahlungen zu blockieren. Dies gilt besonders dann, wenn der Anbieter Nachzahlungen empfiehlt, um Defizite auszugleichen.

Außerdem sollte man versuchen, das verloren gegangene Kapital wiederzuholen. Hierbei können Geschädigte Anlegerschutz suchen und sich an die Rechtsanwälte unserer Rechtsanwaltskanzlei wenden. Wir betrachten sowohl zivilrechtliche als auch strafrechtliche Möglichkeiten und eventuelle Schadenersatzansprüche gegen den Finanzanbieter und gegen verwickelte Zahlungsdienstleister wie Banken.

„Ein privater Investor, der beim Online-Trading sein Kapital verliert, ist wahrlich kein Einzelfall. Etliche Geldanleger lassen sich von dem professionellen Auftreten der Anbieter in die Irre führen und erfassen erst zu spät, dass sie ihre Einbußen nicht selbst zu vertreten haben.“

Unsere Empfehlung lautet daher, nicht zu verzagen, sondern zügig und engagiert zu reagieren. Denn die Chance auf eine Rückgewinnung des verlorenen Geldes ist häufig größer, als die geschädigten Anleger es ahnen.

Würden Sie sich gerne mit einem unserer Rechtsanwälte zum Thema Tunnel unterhalten? Dann gelangen Sie hier geradewegs zu unserem Kontaktformular.