Victoria Coins – Der scheinbare Online-Händler Victoria Coins ist laut eigenen Aussagen ein Anbieter für eine neue Art von Banking-Dienstleistungen. Zudem könne man bei Victoria Coins mit verschiedenen Finanzinstrumenten Online-Trading betreiben. Allerdings gibt es zum Thema Victoria Coins eine offizielle Warnmeldung der FMA aus Österreich.

Inhaltsverzeichnis

  1. Victoria Coins Erfahrungen
  2. Victoria Coins Webseite
  3. Kontakt zu Victoria Coins
  4. Victoria Coins Lizenzierung
  5. Warnmeldungen von Aufsichtsbehörden zum Thema Victoria Coins
  6. Online-Handel Ratschläge
  7. Rechtsanwälte beraten bei Problemen

Parallel zur Frage, ob Victoria Coins ein seriöses Angebot bietet, ist es elementar, sich mit den Grundsätzen für ein vorteilhaftes Online-Trading auseinanderzusetzen.

Unsere Rechtsberater werden ebenfalls erklären, wie der Anbieter Victoria Coins gegenüber anderen Finanzprodukten einzustufen ist.

Ferner stehen wir Anlegern bei und unterstützen Sie bei Detailfragen und Schwierigkeiten im Zusammenhang mit Victoria Coins.

Jetzt anfragen

Victoria Coins Erfahrungen

Wie man auf der Unternehmenswebsite des Anbieters liest, sei Victoria Coins von einem Team von Branchenexperten gegründet worden, die über Erfahrungen in den Bereichen Forex Trading, Finanzen und Technologie verfügten. Außerdem habe Victoria Coins dank jahrelanger Erfahrung an der Spitze der Handelsbranche sowohl den Einblick als auch das Wissen, um konkurrenzlose Handelsbedingungen zu bieten.

Entsprechend biete Victoria Coins alle Werkzeuge und Dienstleistungen, die für Händler jeder Stufe erforderlich sind. Dabei habe Victoria Coins eine funktionsreiche Plattform entwickelt, die sowohl auf die Bedürfnisse von Personen zugeschnitten sei, die ihre erste Investition tätigen möchten, als auch auf diejenigen, die bereits Veteranen der Branche seien.

Denn die Erfahrung und Leidenschaft von Victoria Coins seien der Schlüssel zu nachhaltigem Erfolg. Überdies sei man bei Victoria Coins fest davon überzeugt, dass ein einzigartiges Geschäftsmodell, das den eigenen Erfolg mit dem der Kunden in Einklang bringe, der einzige Weg sei, um solide Beziehungen aufzubauen. Indem Victoria Coins seine Kunden bei jedem Schritt unterstütze, maximiere man seine Erfolgschancen.

Außerdem könne man bei Victoria Coins auf Tastendruck global investieren. Denn laut Victoria Coins sei im digitalen Zeitalter jede wichtige Börse zum Greifen nah. Entsprechend könne man bei Victoria Coins Online-Trading betreiben und in Devisen, ETFs, Aktien, Rohstoffe und Kryptowährungen investieren.

Dabei habe man als Anleger bei Victoria Coins die Wahl zwischen verschiedenen Handelskontoarten:

  • Probekonto: Mindesteinzahlung 250 US-Dollar, Hebel von bis zu 1:100
  • Passives Einkommen: Mindesteinzahlung 10.000 US-Dollar, Hebel von bis zu 1:200
  • Portfolio Management-Konto: Mindesteinzahlung 50.000 US-Dollar, Hebel von bis zu 1:300
  • Ruhestandskonto: Mindesteinzahlung 100.000 US-Dollar, Hebel von bis zu 1:400
  • Erbschaftskonto: Mindesteinzahlung 250.000 US-Dollar, nur auf Einladung

Victoria Coins im Netz

Der Dienstleister Victoria Coins präsentiert sich im Internet mit einem englischsprachigen Internetauftritt unter der URL https://victoria-coins.com.

Impressumsangaben

In der Bundesrepublik Deutschland gibt es gemäß §5 Telemediengesetz (TMG) allgemeine Informationspflichten und Pflichtangaben für das Impressum. Somit gilt diese Verpflichtung zur „Anbieterkennzeichnung“ für alle geschäftsmäßig betriebenen Internetseiten.

Denn die Angaben sollen den User einer Internetpräsenz darüber informieren, mit wem er es zu tun hat. Nicht zuletzt spielt dabei die ladungsfähige Anschrift des Webseitenbetreibers eine Rolle, falls rechtliche Ansprüche gegen ihn durchgesetzt werden sollen.

Wichtig in diesem Kontext ist im Übrigen die Tatsache, dass das Führen eines Impressums gleichermaßen für ausländische Anbieter gilt, die ihre geschäftliche Tätigkeit im Inland entfalten.

Auf der Website von Victoria Coins war zum Zeitpunkt September 2021 kein rechtsverbindliches Impressum existent.

Management Board

Nach §6 des Medienstaatsvertrags (MDStV) ist der Name des inhaltlich Verantwortlichen des Internetauftritts im Impressum anzugeben. Oftmals handelt es sich hierbei um ein Mitglied der Geschäftsführung des Unternehmens.

Die verantwortlich handelnden Personen namentlich zu benennen, ist nicht nur verpflichtend, sondern gleichermaßen ein Zeichen von Transparenz.

Auf der Webpräsenz von Victoria Coins finden sich im September 2021 keine Angaben zu inhaltlich verantwortlichen Personen.

Domain Informationen

Einige Finanzanbieter werfen ihre langjährige Praxiserfahrung in die Waagschale, um Authentizität zu suggerieren. Jedoch steht solchen Behauptungen oft das Datum, an dem die Domain registriert wurde, entgegen.

Folglich ist zu prüfen, wer die Domain besitzt und zu welchem Zeitpunkt die Domain registriert wurde.

Wir haben am 24. September 2021 die Fakten zu Victoria Coins mit folgendem Ergebnis ermittelt:

Domain name: victoria-coins.com
Registry Domain ID: 2615997027_DOMAIN_COM-VRSN
Registrar WHOIS Server: whois.namecheap.com
Registrar URL: http://www.namecheap.com
Updated Date: 0001-01-01T00:00:00.00Z
Creation Date: 2021-05-30T13:31:15.00Z
Registrar Registration Expiration Date: 2022-05-30T13:31:15.00Z
Registrar: NAMECHEAP INC

Betreiber und Trademark

Nicht unbedingt ist der Name der Webpräsenz bzw. der Trading-Plattform oder des Angebotes deckungsgleich mit der Betreiberfirma. In der Vergangenheit war es keine Seltenheit, dass Firmen zeitgleich mit vielen verschiedenen Handelsmarken agieren.

Obendrein ist es eine verbreitete Praxis bestimmter Betreiber, die Websites von in Verruf geratenen Handelsmarken abzuschalten und kurz darauf unter Einsatz von einer anderen Handelsmarke an den Markt zurückzukehren.

Darum empfiehlt es sich, im Rahmen von Recherchen zu Nachrichten und Daten über einen Dienstleister über die Handelsmarke hinaus auch immer die Betreiberfirma mit einzubeziehen. Die jeweiligen Daten findet man entweder im Impressum oder oft auch in der Fußzeile einer Webseite.

Auf der Internetpräsenz von Victoria Coins konnte zum Betrachtungszeitpunkt keine Differenz zwischen Handelsmarke und Betreiberfirma erkannt werden.

Victoria Coins Kontaktinformationen

Auf der Internetpräsenz von Victoria Coins waren zum Zeitpunkt der Texterstellung die nachfolgenden Informationen zu finden:

  • Rufnummern von Victoria Coins:
    • 0044 2 039877747
    • 0061 283176252
  • E-Mail-Adresse von Victoria Coins: support[a]victoria-coins.com
  • Anschrift von Victoria Coins: k. A.

Victoria Coins Zulassung

Das Vorhandensein einer gültigen Genehmigung einer offiziellen europäischen Finanzaufsichtsbehörde kann ein wichtiges Kriterium dafür sein, ob es sich um einen seriösen Anbieter handelt. Denn für die Erteilung einer Lizenz muss ein Unternehmen einen beträchtlichen finanziellen Aufwand betreiben.

Allerdings muss es sich nicht zwingend um einen Anlagebetrug handeln, wenn ein Broker auf Aussagen zu seiner Autorisation oder zum eigenen Regulierungsstatus verzichtet.

Die hier genannten Finanzaufsichtsbehörden sind unter anderen für die Vergabe von Zulassungen und die Überwachung von Finanzdienstleistern wie Victoria Coins verantwortlich:

  • Finansinspektionen (FI, Schweden)
  • Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin, Deutschland)
  • Malta Financial Services Authority (MFSA, Malta)
  • Australian Securities & Investments Commission (ASIC, Australien)

Auf der Internetseite von Victoria Coins fanden sich im September 2021 keine Informationen über eine behördliche Zulassung. Was dies besagt, können interessierte Investoren im Austausch mit einem Rechtsanwalt unserer Rechtsanwaltskanzlei erörtern.

Behördliche Warnmeldung zu Victoria Coins

Am 13. August 2021 erschien zum Thema Victoria Coins eine offizielle Warnmeldung der österreichischen Finanzaufsichtsbehörde (FMA). Darin warnt die Behörde vor dem Abschluss von Geschäften mit Victoria Coins. Denn der Anbieter habe keine Berechtigung, konzessionspflichtige Bankgeschäfte zu erbringen. Deshalb sei dem Anbieter der gewerbliche Handel auf eigene oder fremde Rechnung nicht gestattet.

Warnung der FMA zu Victoria Coins

Vor dem Trading bei Victoria Coins und anderen – Trading Tipps

Online-Trading wie bei Victoria Coins ist die Ausweitung des traditionellen Handels mit Finanzinstrumenten ins Web. Hier wie dort agieren Kapitalanleger mit der Absicht, über den Ankauf und die Veräußerung von Vermögenswerten Überschüsse zu erwirtschaften.

Das Trading ist längst nicht mehr auf Wertpapiere beschränkt. De facto stehen Anlegern zum Beispiel auch die nachstehenden Alternativen zur Verfügung:

Das Online-Trading wird über Mittler wie Broker (wie beispielsweise Victoria Coins) oder Bankhäuser erledigt, die ihren Kunden eine spezifische Trading-Computersoftware anbieten.

Besonders die rasanten technischen Entwicklungen sind der Grund dafür, dass Online-Trading inzwischen schnell und komfortabel und demnach genauso akzeptiert wie beliebt ist.

Pluspunkte beim Online-Trading

Die Digitalisierung hat auch auf die Finanzwelt beträchtliche Auswirkungen, gerade wenn es um das Trading wie bei Victoria Coins geht.

Denn durch die technologischen Möglichkeiten hat das Trading vor allem massiv an Geschwindigkeit gewonnen. Musste man als Anleger oder Trader seine Orders in der Vergangenheit noch per Telefonanruf, Faxnachricht oder Post abschließen, ist dies inzwischen per Mausklick und mit wesentlich weniger Aufwand möglich.

Aspekte wie Dauer und Art des Trades, Preisgestaltung und Mengen oder die Einzelheiten zum Konto müssen mittlerweile nicht mehr zwischen dem Anbieter Victoria Coins und dessen Kunden im persönlichen Gespräch vereinbart werden.

Letzten Endes sind durch die Gelegenheit zum Online-Trading manche Annehmlichkeiten in Erscheinung getreten:

  • Die Gefahr von Verlusten durch Gaps sinkt.
  • Der Fundus an handelbaren Finanzinstrumenten ist breiter und tiefer.
  • Eine Vielzahl von Tools lassen sich automatisch und augenblicklich nutzen.
  • Ausbildungsmöglichkeiten zum Online-Trading, Wissenspools, Analysen oder Trading-Lehrgänge sind vielerorts Bestandteil des Angebotes.
  • Online-Tradern stehen viele Tools und verschiedene Indikatoren zur Verfügung.
  • Die Transaktionskosten sind signifikant gesunken, da die individuelle telefonische Beratung entfällt.
  • Gewinne lassen sich auch mit einem geringen Einsatz erzielen.

Darüber hinaus bringt das Online-Trading nicht nur Annehmlichkeiten bezüglich der einfachen Verwendung der Handelsplattform. Primär durch Analysemöglichkeiten, Indikatoren und die vielen unterschiedlichen Tools genießt der Geldanleger spürbar mehr Komfort.

Denn die Zeiten, als man selbst noch Kursverläufe zeichnete oder mühsam eigene Berechnungen anstellte, sind vorbei. Inzwischen finden Online-Trader in ihrem System eine große Auswahl an Orderarten, die man im Rahmen von Daytrading mit dem präferierten Broker seiner Wahl selbst ausführt.

Persönlicher Tradingplan

Angesichts der Tatsache, dass es zahlreiche Orderarten gibt, können Online-Trader ihren Tradingplan maßgeschneidert auf ihre Erfordernisse anpassen und dabei verschiedene Einstellungen vornehmen:

Buy-Einstiege:

  • Der Kauf erfolgt zum aktuellen Marktpreis (Buy Market Orders)
  • Kauf unter aktuellem Marktpreis (Buy Limit Orders)
  • Man kauft über dem aktuellen Marktpreis (Buy Stop Orders)

Sell-Einstiege:

  • Sell Market Orders: Der Verkauf erfolgt zum gegenwärtigen Marktpreis
  • Sell Limit Orders: Man verkauft unter dem gegenwärtigen Marktpreis
  • Sell Stop Orders: Der Verkauf erfolgt über dem aktuellen Marktpreis

Ausstiegs-Orders:

  • Take Profit: Ausstieg mit Gewinn bei Erreichen des im Voraus festgelegten Kurses
  • Trailing Stop Orders: Stop-Loss-Verschiebung in Abhängigkeit der Kursentwicklung
  • Stop Loss: Exit mit Verlust bei Erreichen des im Voraus festgelegten Kurses

Eine zusätzliche Annehmlichkeit beim Online-Trading aus der Perspektive des Händlers ist der Wegfall jedweder Restriktionen. Infolgedessen ist man frei in der Auswahl seiner Trading-Strategie und eignet sich einen eigenen Trading-Stil an. Hierbei gibt es verschiedene Herangehensweisen:

  • Swing Trading – risikofreudiges Nutzen von Kursschwankungen
  • Scalping: aggressives Kurzfrist-Trading
  • Intraday Trading – Öffnung und Schließung von Positionen im Zeitraum eines einzigen Handelstags
  • Automatisiertes Trading mit Robots („Expert Advisors“)
  • Dauerhaftes Trading

Etliche dieser Trading-Stile hat das Online-Trading überhaupt erst ermöglicht, indem es den telefonischen Austausch mit dem Anbieter eliminierte. Entsprechend lässt sich von einer Trading-Revolution sprechen, die nun eine Brücke zwischen vielen Investoren auf der ganzen Welt und den weltweiten Finanzmärkten schlägt.

Geldanleger sind gut beraten zu überprüfen, in welchem Umfang der Anbieter Victoria Coins ebendiese Vorzüge bietet.

Die Risiken beim Online-Trading

Wo Licht ist, gibt es auch Schatten, das gilt auch für das Online-Trading. Demzufolge sind abseits der Vorteile auch eine Anzahl von Nachteilen zu sehen, die interessierte Kapitalanleger in ihre Überlegungen integrieren sollten:

  • Geldanleger sollten bereits bewandert im Trading sein und belastbare Strategien verfolgen.
  • Das Aufkommen betrügerischer Trading-Anbieter hat zu immensen Verlustrisiken geführt.
  • Kommt es zu Fehlentscheidungen, drohen große Einbußen.
  • Verglichen mit klassischem Trading geht es eher hektisch vonstatten.
  • Anleger sollten die Kursverläufe andauernd im Blick haben.

Vor allem das riskante Daytrading ist nicht für Geldanleger geeignet, die sich zum ersten Mal mit dem Themenbereich Trading beschäftigen. Denn die Gefahr, die Entwicklung von Kursen nicht korrekt vorherzusagen, ist immens, und angesichts des Zeitdrucks kann man nur schwerlich Anpassungen vornehmen. Folglich lohnt sich diese Form des Tradings tendenziell für sehr kundige oder ausgesprochen risikoaffine Investoren.

Gehört jemand in diese Gruppe, ist das Daytrading eine Möglichkeit, um zügig Ergebnisse zu erreichen. Außerdem profitiert man zum Beispiel vom Wegfall der Gebühren für Overnight-Positionen. Schließlich müssen auch solche Finanzierungskosten in die Gesamtbetrachtung einer Geldanlage einfließen.

Des Weiteren erspart man sich sprichwörtlich ein böses Erwachen am Morgen, sollten es zu schnellen und heftigen Kursveränderungen kam. Solche „Gaps“ entstehen schnell durch eine ungünstige Berichterstattung über ein Unternehmen. Andererseits sieht man schnell den Erfolg, für den Fall, dass man am Ende eines Handelstags einen Gewinn bilanzieren kann.

Ansonsten ist es relevant für Daytrader, die Handelsgebühren der einzelnen Broker gegenüberzustellen. Dabei kann es sich auszahlen, sich für eine Pauschale in Form einer fixen Rate zu entscheiden. Dies macht sich insbesondere dann bezahlt, wenn man beim Handeln auf eine erhöhte Frequenz kommt und separat abgerechnete Ordergebühren den Gewinn deutlich schmälern würden.

Risiken und Gefahren verstehen

Um die Risiken und Gefahren beim Online-Trading nicht unnötig zu verstärken, ist es empfehlenswert, zu überprüfen, über was für einen Anbieter man an den Handelsplätzen traden möchte.

Aus der Praxiserfahrung unserer Anwaltskanzlei haben sich einige Fragen ergeben, anhand derer man potenzielle Risiken erkennt. Auf das Beispiel Victoria Coins angewandt, sähen diese folgendermaßen aus:

  • Wird Victoria Coins von einer europäischen Finanzaufsicht reguliert und unterliegt der Anbieter einer offiziellen Beaufsichtigung?
  • Welche Erfahrungen haben andere Anleger schon mit Victoria Coins gemacht, was für ein Meinungsbild herrscht in Foren vor?
  • Existieren Warnungen von Anwälten oder Anwaltskanzleien, die im Zusammenhang mit Victoria Coins geschädigte Mandanten vertreten?
  • Garantiert Victoria Coins ungewöhnlich hohe Gewinne und blendet die Risiken aus oder spielt diese herunter?
  • Ist der Austausch mit Victoria Coins aufgrund eines unaufgeforderten Telefonats zustande gekommen?
  • Lassen sich behördliche Warnungen zu Victoria Coins finden?
  • Gibt es auf der Website des Anbieters ein Impressum und kann man glaubhafte Informationen zum Geschäftssitz des Unternehmens finden?

Wie man bei Verlusten handeln sollte

Falls man vermutet, beim Trading einem Betrug aufgesessen zu sein, wird empfohlen, sofort weitere Zahlungen zu blockieren. Dies gilt speziell für den Fall, dass der Anbieter Nachzahlungen nahelegt, um Defizite zu kompensieren.

Darüber hinaus sollte man versuchen, das verlorene Kapital wiederzuholen. Hierbei können Betroffene Anlegerschutz suchen und sich an die Anwälte unserer Anwaltskanzlei wenden. Unsere Rechtsanwaltskanzlei prüft sowohl zivilrechtliche als auch strafrechtliche Möglichkeiten und mögliche Schadenersatzansprüche gegen den Anbieter und gegen verwickelte Zahlungsdienstleister wie Banken.

„Ein Privatanleger, der im Zuge von Online-Trading Geld verliert, ist beileibe kein Einzelfall. Etliche Kapitalanleger lassen sich von dem fachmännischen Auftreten der Unternehmen blenden und erkennen erst zu spät, dass sie ihre Einbußen nicht selbst zu vertreten haben.“

Unser Ratschlag lautet daher, nicht den Kopf in den Sand zu stecken, sondern zügig und aktiv zu handeln. Denn die Aussicht auf eine Rückgewinnung des verlorenen Geldes ist meist größer, als die geschädigten Geldanleger es vermuten.

Wollen Sie sich mit einem von unseren Rechtsanwälten zum Themenbereich Victoria Coins austauschen? Dann kommen Sie hier direkt zu unserem Kontaktbereich.

Dieser Beitrag ist ein Service der Anwaltskanzlei Herfurtner. Deren Anwälte unterstützen ihre Mandantschaft aus Deutschland und ganz Europa, unabhängig von deren Standort. Neben den Themengebieten Online-Trading und Internetbetrug vertreten und beraten sie Privatleute, Unternehmen und Institutionen auf weiteren Rechtsgebieten, unter anderem im IT-Recht, im Immobilienrecht, im Bank- und Kapitalmarktrecht oder im Wirtschaftsrecht.

kostenfreie Anfrage