W7 Broker & Trading – Der Anbieter bezeichnet sich auf seiner Webpräsenz als Anlaufstelle für Online-Trading und bietet gemäß Selbstauskunft den Handel mit Devisen an (Forex Trading). Dabei richte sich das Angebot von W7 Broker & Trading an Privatanleger, aber auch an institutionelle Investoren.

Inhaltsverzeichnis

  1. W7 Broker & Trading Erfahrungen
  2. W7 Broker & Trading im Netz
  3. Kontakt zu W7 Broker & Trading
  4. W7 Broker & Trading Autorisierung
  5. Warnungen von Finanzaufsichtsbehörden zu W7 Broker & Trading
  6. Online-Handel Ratgeber
  7. Was tun bei Verlusten?

Neben der Frage, inwiefern W7 Broker & Trading ein vertrauenswürdiges Angebot bietet, ist es entscheidend, sich mit den Grundsätzen für ein gewinnbringendes Online-Handeln zu beschäftigen.

Unsere Anwälte werden zudem erklären, wie die Plattform W7 Broker & Trading gegenüber anderen Angeboten einzuordnen ist.

Ferner stehen wir Ihnen bei und unterstützen Sie bei Unklarheiten und Streitfällen in Verbindung mit W7 Broker & Trading.

Jetzt anfragen

W7 Broker & Trading Erfahrungen

W7 Broker & Trading sei laut Website-Informationen im Jahr 2019 gegründet worden. Zudem sei W7BT stark gewachsen und biete ein breites Portfolio an, darunter eine vertrauenswürdige Plattform, Signaldienste mit durchsetzungsfähigen Strategien sowie Beratungsdienste. Damit helfe W7 Broker & Trading Kunden auf der ganzen Welt dabei, ihr Vermögen in einem sicheren Umfeld zu vermehren.

Überdies habe es sich W7 Broker & Trading zur Aufgabe gemacht, Anlegern die richtigen Werkzeuge zur Verfügung zu stellen. Denn jeder Kunde von W7 Broker & Trading solle durch eine leistungsstarke und transparente Plattform, gepaart mit einer professionellen Anleitung auf hohem Niveau, finanzielle Unabhängigkeit erreichen. Außerdem wolle W7 Broker & Trading der vertrauenswürdigste digitale Broker und Berater sein.

Dabei bezeichnet sich W7 Broker & Trading auf seiner Website als Online-Broker für Forex Trading, der sowohl Privat- als auch Firmenkunden bediene. Dabei profitierten Kunden vom technischen Support und Beratungsdienstleistungen, um das Online-Trading effizient, einfach und profitabel zu gestalten.

Darüber hinaus lobt W7 Broker & Trading den eigenen Kundendienst und stellt eine Übersicht über die angebotenen Kontotypen zur Verfügung:

  • Standard: Mindesteinzahlung 100 US-Dollar, Hebel bis zu 1:200
  • Professional: Mindesteinzahlung 10.000 US-Dollar, Hebel bis zu 1:200
  • Privilege: Mindesteinzahlung 100.000 US-Dollar, Hebel bis zu 1:200

W7 Broker & Trading Internetpräsenz

Der Anbieter W7 Broker & Trading ist über die englischsprachige Website www.w7bt.com zu erreichen.

Betreiber und Handelsmarke

Nicht zwingend ist die Bezeichnung der Webseite respektive der Plattform oder des Angebots identisch mit der Betreiberfirma. In der Vergangenheit ist es in vielen Fällen vorgekommen, dass Unternehmen zur gleichen Zeit mit zahlreichen Handelsmarken agieren.

Ferner ist es eine verbreitete Praxis einiger Anbieter, die Internetseiten von „angeschlagenen“ Handelsmarken zu entfernen und kurz darauf unter Einsatz von einer anderen Handelsmarke auf den Markt zurückzukehren.

Darum empfiehlt es sich, bei Recherchen zu Nachrichten und Aussagen über einen Anbieter über die Handelsmarke hinaus auch immer die Betreiberfirma mit in Betracht zu ziehen. Die diesbezüglichen Informationen findet man entweder im Impressum oder häufig auch in der Fußzeile einer Webseite.

Im Footer-Bereich der Website findet sich die Information, dass W7 Broker & Trading die Handelsmarke einer W7 Limited sei.

Geschäftsführung

Laut §6 des Medienstaatsvertrags (MDStV) ist der Name des inhaltlich Verantwortlichen des Internetauftritts im Impressum anzugeben. Häufig handelt es sich hierbei um ein Mitglied der Geschäftsführung des Unternehmens.

Die verantwortlichen Personen namentlich bekanntzugeben, ist nicht nur eine Verpflichtung, sondern darüber hinaus ein Merkmal von Transparenz.

Auf der Webseite von W7 Broker & Trading ließen sich im November 2021 keine Informationen zu verantwortlichen Personen finden.

Impressumsangaben

In Deutschland gibt es gemäß §5 Telemediengesetz (TMG) grundsätzliche Informationspflichten und Pflichtangaben für das Impressum. Folglich besteht diese Obliegenheit zur „Anbieterkennzeichnung“ für alle geschäftsmäßig betriebenen Internetauftritte.

Denn diese Informationen sollen den User einer Webseite darüber unterrichten, mit wem er es zu tun hat. Schließlich spielt dabei die ladungsfähige Adresse des Webseitenbetreibers eine Rolle, falls rechtliche Ansprüche gegen diesen durchgesetzt werden sollen.

Bedeutend in diesem Zusammenhang ist außerdem die Tatsache, dass das Führen eines Impressums gleichermaßen für ausländische Dienstleister gilt, die ihre geschäftlichen Handlungen hierzulande entfalten.

Auf der Webseite von W7 Broker & Trading war im November 2021 kein rechtsverbindliches Impressum existent.

Abfrage Domain-Informationen

Viele Firmen werfen ihre jahrelange Praxiserfahrung in die Waagschale, um Seriosität zu vermitteln. Jedoch steht solchen Erklärungen vielfach das Registrierungsdatum der Domain entgegen.

Infolgedessen ist zu untersuchen, wer die Domain registriert hat und zu welchem Zeitpunkt die Domain angemeldet wurde. Eigenen Aussagen zufolge sei W7 Broker & Trading im Jahr 2019 gegründet worden.

Unsere Anwälte haben am 19.11.21 die Fakten zu W7 Broker & Trading mit folgendem Resultat abgefragt:

Domain Name: w7bt.com
Registry Domain ID: 2403832884_DOMAIN_COM-VRSN
Registrar WHOIS Server: whois.godaddy.com
Registrar URL: https://www.godaddy.com
Updated Date: 2019-07-29T16:21:00Z
Creation Date: 2019-06-19T10:58:58Z
Registrar Registration Expiration Date: 2022-06-19T10:58:58Z
Registrar: GoDaddy.com, LLC

W7 Broker & Trading Kontaktangaben

Auf der Onlinepräsenz von W7 Broker & Trading ließen sich im Augenblick der Texterstellung die folgenden Aussagen finden:

  • E-Mail-Adresse von W7 Broker & Trading: support[a]w7bt.com
  • Postadresse von W7 Broker & Trading: Beachmont Business Centre, Suite 16, Beachmont, Kingstown, St. Vincent and the Grenadinen
  • Telefonnummer von W7 Broker & Trading: k. A.

W7 Broker & Trading Genehmigung

Das Vorhandensein einer gültigen Genehmigung einer staatlichen europäischen Finanzaufsichtsbehörde kann ein wichtiges Merkmal dafür sein, ob es sich um einen seriösen Finanzanbieter handelt. Denn für die Ausgabe einer Lizenz bedarf es eines großen finanziellen Aufwand seitens des Anbieters.

Allerdings muss es sich nicht automatisch um einen Anlagebetrug handeln, wenn ein Online-Broker auf Angaben über seine Autorisation oder zum eigenen Regulierungsstatus verzichtet.

Die nachfolgenden Finanzaufsichtsbehörden sind neben weiteren für die Erteilung von Berechtigungen und die Überwachung von Finanzdienstleistern verantwortlich:

  • AMF, Frankreich (Autorité des marchés financiers)
  • CMVM, Portugal (Comissao do Mercado de Valores Mobiliarios)
  • MFSA, Malta (Malta Financial Services Authority)
  • SFC, Hongkong (Securities and Futures Commission)
  • BaFin, Deutschland (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht)

Auf der Website des Anbieters ließen sich zum Zeitpunkt der Texterstellung im November 2021 keine Informationen über eine behördliche Lizenzierung finden. Was dies besagt, können Kapitalanleger im Austausch mit einem Rechtsbeistand unserer Anwaltskanzlei erörtern.

Warnmeldungen von Finanzaufsichtsbehörden zu W7 Broker & Trading

Zum Thema W7 Broker & Trading gibt es eine offizielle Warnmeldung der Börsenaufsicht von Brasilien. Denn die Behörde warne den Kapitalmarkt und die Öffentlichkeit vor den irregulären Handlungen von W7 Limited (auch bekannt als W7 Broker & Trading oder W7BT).

Warnung der CMV zu W7 Broker & Trading

Bevor man mit dem Trading bei W7 Broker & Trading und anderen beginnt – Online-Handel Ratschläge

Das Online-Trading ist die Ausdehnung des konventionellen Handels mit Finanzinstrumenten ins Web. Hier wie dort agieren Kapitalanleger mit der Prämisse, über den Erwerb und den Verkauf von Vermögenswerten Profite zu generieren.

Das Handeln ist längst nicht mehr auf Aktien limitiert. Tatsächlich stehen Tradern beispielsweise auch die nachstehenden Assets zur Verfügung:

Online-Trading wird über Mittler wie Online-Broker oder Bankinstitute erledigt, die ihren Klienten eine spezifische Trading-Computersoftware zur Verfügung stellen.

Besonders die umfänglichen technologischen Errungenschaften der letzten Jahre haben dazu geführt, dass das Online-Trading heutzutage schnell und komfortabel und folglich genauso anerkannt wie populär ist.

Vorteile beim Online-Trading

Die Digitalisierung prägt auch die Finanzwelt beachtlich, vor allem wenn es um das Trading geht.

Denn infolge der technologischen Möglichkeiten hat das Trading besonders stark an Leistungsfähigkeit zugenommen. Musste man als Anleger oder Trader seine Orders früher noch per Telefonanruf, Fax oder Post abschließen, ist dies heute per Klick und mit erheblich weniger Aufwand machbar.

Kriterien wie Länge und Art des Trades, Preise und Mengen oder die Details zum Konto müssen inzwischen nicht mehr zwischen dem Broker und dessen Kunden im persönlichen Gespräch besprochen werden.

Insofern sind durch die Möglichkeit zum Online-Trading einige Vorteile in Erscheinung getreten:

  • Die Geschwindigkeit zur Ausführung von Handelstransaktionen hat merklich zugenommen.
  • Die Handelsplattform führt die gewünschten Orders aus, man benötigt lediglich einen Internetanschluss.
  • Zahlreiche Tools lassen sich automatisch und direkt anwenden.
  • Die Unwägbarkeit von Verlusten durch Gaps sinkt.
  • Das Angebot an handelbaren Assets ist breiter und tiefer.
  • Erträge lassen sich auch mit einem geringen Einsatz erwirtschaften.
  • Die Kosten der Transaktion sind deutlich nach unten gegangen, da die persönliche Beratung am Telefon entfällt.

Doch das Online-Trading bringt nicht nur Vorteile hinsichtlich der unkomplizierten Nutzung der Plattform. Primär durch Analysemöglichkeiten, Indikatoren und die vielen unterschiedlichen Werkzeuge genießt der Kapitalanleger spürbar mehr Komfort.

Denn die Zeiten, da man selbst noch Charts zeichnete oder mühselig eigene Berechnungen anstellte, sind vorbei.
Trading-Plattformen bieten ihren Kunden inzwischen eine enorme Palette an Orderarten an, die man als Online-Trader mit einem Daytrading-Anbieter seiner Präferenz selbst ausführen kann.

Die Risiken beim Online-Trading

Nicht alles, was glänzt, ist Gold, diese grundsätzliche Regel gilt auch für das Online-Trading. Dementsprechend sind neben den Vorteilen auch eine Anzahl von Nachteilen ersichtlich, die geneigte Geldanleger in ihre Abwägungen integrieren sollten:

  • Im Vergleich zum klassischen Trading geht es eher hastig zu.
  • Privatanleger sollten die Kursverläufe durchgängig im Blick haben.
  • Geldanleger sollten bereits erfahren im Trading sein und auf belastbare Strategien bauen.
  • Das Aufkommen betrügerischer Trading-Anbieter hat zu großen Verlustrisiken geführt.
  • Im Fall von Fehlentscheidungen sind enorme Einbußen zu erwarten.

Insbesondere das spekulative Daytrading ist nicht für Anleger geeignet, die sich erstmals mit dem Themenkreis Trading beschäftigen. Denn die Gefahr, Kursentwicklungen falsch vorherzusagen, ist beträchtlich, und aufgrund des Zeitdrucks lassen sich nur schwerlich Anpassungen vornehmen. Entsprechend eignet sich diese Form des Tradings eher für sehr kompetente oder besonders risikofreudige Privatanleger.

Ist man dieser Gruppe zugehörig, ist das Daytrading eine Möglichkeit, um zeitnah Ergebnisse zu erwirtschaften. Ferner profitiert man z. B. vom Wegfall der Gebühren für das Halten von Positionen über Nacht. Schließlich sollten auch diese Kosten in eine Gesamtbetrachtung einer Investition einfließen.

Darüber hinaus erspart man sich sprichwörtlich das böse Erwachen am Morgen, für den Fall, dass es zu schnellen und drastischen Kursveränderungen kam. Derartige „Gaps“ entwickeln sich schnell aufgrund von nachteiligen Berichten über ein Unternehmen. Andererseits sieht man schnell den Erfolg, sobald man zum Schluss eines Handelstags einen Gewinn bilanzieren kann.

Darüber hinaus ist es relevant für Daytrader, die Tradinggebühren der einzelnen Online-Broker zu vergleichen. Dabei kann es angeraten sein, sich für eine Pauschale in Form einer Flatrate zu entscheiden. Dies macht sich gerade dann bezahlt, falls man beim Traden auf eine hohe Frequenz kommt und einzelne Ordergebühren den Überschuss spürbar schmälern würden.

Gefahren verstehen – Anleger sollten Risiken intensiv prüfen

Um die Risiken beim Online-Trading nicht unnötigerweise zu steigern, wird es empfohlen, zu überprüfen, über was für einen Anbieter man an den Märkten aktiv werden will.

Aus den Erfahrungen unserer Anwaltskanzlei haben sich einige Fragen herauskristallisiert, mit deren Hilfe man potenzielle Risiken erkennt. Bezogen auf das Beispiel W7 Broker & Trading, sähen diese folgendermaßen aus:

  • Stellt W7 Broker & Trading besonders hohe Erträge oder eine garantierte Rendite in Aussicht und blendet die Gefahren aus oder spielt diese herunter?
  • Welche Erfahrungen haben andere Privatanleger zuvor mit dem Unternehmen gemacht, welche Auffassung herrscht in Foren vor?
  • Gibt es Warnmeldungen von Anwälten oder Rechtsanwaltskanzleien, die in Verbindung mit W7 Broker & Trading geschädigte Mandanten vertreten?
  • Lassen sich behördliche Warnmeldungen zu W7 Broker & Trading ausfindig machen?
  • Resultiert der Austausch mit Dienstleister aus einem unaufgeforderten Telefonat?
  • Wird das Unternehmen von einer europäischen Finanzaufsichtsbehörde reguliert und unterliegt das Unternehmen einer offiziellen Überwachung?
  • Existiert auf der Internetseite des Anbieters ein Impressum und kann man glaubwürdige Angaben zum Geschäftssitz des Anbieters finden?

Wie man sich bei Verlusten verhalten sollte

Wenn man vermutet, beim Trading einem Betrug aufgesessen zu sein, empfiehlt es sich, augenblicklich weitere Zahlungen zu blockieren. Dies gilt im Besonderen für den Fall, dass der Anbieter Nachzahlungen einfordert, um Verluste auszugleichen.

Zudem sollte man versuchen, das verloren gegangene Kapital zurückzuholen. Hierbei können betroffene Geldgeber Anlegerschutz suchen und sich an die Anwälte unserer Anwaltskanzlei wenden. Unsere Rechtsanwaltskanzlei prüft zivilrechtliche ebenso wie strafrechtliche Möglichkeiten sowie mögliche Schadenersatzansprüche gegen den Finanzanbieter und gegen verwickelte Zahlungsdienstleister wie Bankhäuser.

„Ein privater Kapitalanleger, der beim Online-Trading sein Kapital verliert, ist wahrlich kein Einzelfall. Zahlreiche Privatanleger lassen sich von dem professionellen Auftreten der Dienstleister täuschen und bemerken nicht rechtzeitig, dass sie ihre Verluste nicht selbst zu vertreten haben.“

Unser Rat lautet daher, nicht zu verzagen, sondern schnell und tatkräftig zu reagieren. Denn die Chance auf eine Rückgewinnung des verlorenen Geldes ist meist größer, als die geschädigten Privatanleger es meinen.

Möchten Sie sich mit einem unserer Rechtsanwälte zum Themengebiet W7 Broker & Trading unterhalten? Dann kommen Sie hier geradewegs in unseren Kontaktbereich.

Dieser Beitrag wird Ihnen von der Anwaltskanzlei Herfurtner zur Verfügung gestellt. Deren Rechtsanwälte beraten ihre Mandantschaft aus Deutschland und ganz Europa, unabhängig von deren Wohn- oder Geschäftsort. Über die Themengebiete Online-Trading und Betrug hinaus vertreten und beraten sie Privatleute, Firmen und Organisationen auf weiteren Rechtsgebieten, unter anderem im Wirtschaftsrecht, im Immobilienrecht und im Gesellschaftsrecht.

kostenfreie Anfrage