Wellington and York Partners – Die scheinbare Firma für Investmentberatung Wellington and York Partners stellt sich auf ihrer Onlinepräsenz als Anbieter personalisierter Investmentprodukte dar. Zudem sei das in Taiwan ansässige Unternehmen Wellington and York Partners eigenen Angaben zufolge im Jahr 1986 gegründet worden.

Sie sind Investor bei Wellington and York Partners oder überlegen noch, bei diesem Anbieter Ihr zu investieren? Dann sind folgende Fragen für Sie sicherlich wesentlich:

  • Ist der Dienstleister Wellington and York Partners seriös?
  • Was können Kunden bei Einbußen eventuell unternehmen?
  • Was für Praxiserfahrungen haben Investoren bislang gesammelt?

Wir haben für Sie die Antworten auf ebendiese Fragen in diesem Beitrag bereitgestellt.

Inhaltsverzeichnis

  1. Wellington and York Partners Erfahrungen
  2. Internetseite
  3. Kontakt
  4. Regulierung
  5. Warnmeldung
  6. Exkurs – grundsätzliche Hinweise
  7. Anwälte geben Rat zu Wellington and York Partners

Für den Fall, dass Sie sich fragen, inwieweit Wellington and York Partners ein passendes Angebot bietet, stehen wir an Ihrer Seite und unterstützen Sie bei Ihren Fragen und ebenso bei Streitfällen.

Bitte senden Sie uns Ihre Nachricht über unser Onlineformular. Unsere Rechtsanwälte stehen Ihnen für eine gebührenfreie Erstberatung gerne zur Verfügung.

Wellington and York Partners Erfahrungen

Auf der Website von Wellington and York Partners ist zu lesen, dass das Erfolgsrezept des Anbieters aus dem Jahr 1986 stamme und bis heute unverändert sei. Denn Wellington and York Partners kenne seine Kunden so gut wie den Markt und stelle diesen die Ressourcen und das Fachwissen zur Verfügung, das man benötige, um fundierte Anlageentscheidungen zu treffen.

Außerdem habe sich Wellington and York Partners dem Ziel verschrieben, qualitativ hochwertige und personalisierte Anlageprodukte und -dienstleistungen anzubieten, um Investoren zum Erfolg zu verhelfen.

Denn Wellington and York Partners wolle eine erfolgreiche Partnerschaft mit seinen Kunden, seinen unabhängigen Finanzvertretern und seinen Mitarbeitern aufbauen, die die Interessen jeder Partei respektiere und wahre.

Entsprechend messe das Unternehmen seinen Erfolg daran, dass Kunden den Anbieter wählten, weil sie an dessen Fähigkeit glaubten, die Erwartungen an Leistung, Service und Fachwissen zu erfüllen oder zu übertreffen.

Überdies biete Wellington and York Partners einen Schutz in Höhe von 20 Millionen Dollar pro Kunde durch eine zusätzliche Deckung durch einen Londoner Versicherer und verfüge über eine Gesamtdeckung von mehr als 500 Millionen Dollar. Dabei schütze die Deckung vor der Insolvenz des Maklers, aber nicht vor dem Verlust des Marktwerts der Wertpapiere.

Des Weiteren diene die robuste Online-Plattform des Unternehmens Privat- und Firmenanlegern auf der ganzen Welt, während man weiterhin die persönliche Betreuung und den Service biete, den die Kunden erwarteten und verdienten.

Denn das Ziel des Anbieters sei es, die Erwartungen seiner Kunden zu übertreffen, während man seinen Werten Ehrlichkeit, Integrität, Vertrauen und Respekt treu bleibe. Dabei biete man maßgeschneiderte Finanzlösungen für nahezu jeden Bedarf und Firmen- und Privatkunden stehe ein umfassendes Angebot an Investmentbanking- und Brokerage-Dienstleistungen zur Verfügung.

Wellington and York Partners Webseite

Das Angebot des Beratungsunternehmens kann man über die englischsprachige Website unter der URL http://www.wellingtonyorkpartnerspteltd.com aufrufen.

Webadresse

Bei einer Domain handelt es sich um einen global individuellen, speziellen Namen für einen logisch abgegrenzten Abschnitt des Webs – z. B. eine Onlinepräsenz.

Unsere Rechtsanwälte haben am 14. Juli 2021 die Informationen für den Anbieter mit diesem Resultat in Erfahrung gebracht:

Domain Name: WELLINGTONYORKPARTNERSPTELTD.COM
Registry Domain ID: 2549137756_DOMAIN_COM-VRSN
Registrar WHOIS Server: whois.tucows.com
Registrar URL: http://tucowsdomains.com
Updated Date: 2020-07-28T11:23:18
Creation Date: 2020-07-28T11:20:49
Registrar Registration Expiration Date: 2021-07-28T11:20:49
Registrar: TUCOWS, INC.

Wird die Geschäftsführung genannt?

Die verantwortlich zeichnenden Personen namentlich zu deklarieren, ist ein Anzeichen für Transparenz. Auf der Internetpräsenz von Wellington and York Partners gibt es zum Zeitpunkt der Texterstellung keine Aussagen zu inhaltlich verantwortlichen Personen.

Gibt es ein Impressum?

In der Bundesrepublik Deutschland existieren entsprechend §5 Telemediengesetz (TMG) generelle Informationspflichten für das Impressum. Diese Pflicht zur „Anbieterkennzeichnung“ gilt für sämtliche geschäftsmäßig betriebenen Internetauftritte.

Denn diese Auskünfte sollen den User einer Internetseite darüber unterrichten, mit wem er es zu tun hat. Darüber hinaus spielt dabei die ladungsfähige Postadresse des Webseiten-Betreibers eine Rolle, für den Fall, dass rechtliche Ansprüche gegen selbigen durchgesetzt werden sollen.

Wichtig dabei ist ferner der Fakt, dass die Angabe eines Impressums auch für im Ausland ansässige Unternehmen gilt, die im Inland ihren erwerbsmäßigen Betätigungen nachgehen.

Auf der Webseite des Unternehmens ließ sich im Juli 2021 kein rechtsverbindliches Impressum auffinden.

Informationen zur Erreichbarkeit

Allgemeine Kontaktangaben – welche Daten liegen zum Anbieter vor?

  • Tel.: k. A.
  • E-Mail: info[a]wellingtonandyorkpartners.com
  • Anschrift: TWTC International Trade Building, No. 333, Section 1, Keelung Rd, Xinyi District, Taipei City, Taiwan 110

Sollten einmal Konflikte auftreten, kann eine große Distanz zwischen Anbieter und Kapitalanleger für Komplikationen bei deren Aufklärung sorgen.

Prinzipiell genießen Kapitalanleger innerhalb der Europäischen Union ein wenig mehr Sicherheit und mehr Möglichkeiten, ihre Ansprüche – auch und insbesondere bei Verlusten – gegebenenfalls mit anwaltlicher Assistenz durchzusetzen.

Welche Informationen existieren über die Beaufsichtigung des Unternehmens durch eine europäische Finanzaufsichtsbehörde?

Keine Angaben trifft der Finanzdienstleister im Juli 2021 zu einer Beaufsichtigung durch eine europäische Finanzaufsichtsbehörde wie die FMA (Österreich), die CySec (Zypern), die FCA (Vereinigtes Königreich) oder die FINMA (Schweiz).

Ergo sollte man nicht zwingend davon ausgehen, dass der Dienstleister im Besitz der obligatorischen Autorisierungen ist, die man für eine Geschäftstätigkeit in Europa braucht.

Veröffentlichte Warnmeldungen zu Wellington and York Partners

Behörden und Kanzleien geben regelmäßig Meldungen heraus.

Das bedeutet nicht in jedem Fall automatisch, dass es hierbei um Anlagebetrug geht.

Zum Zeitpunkt der Texterstellung lag den Rechtsanwälten unserer Kanzlei keine offizielle Warnmeldung einer staatlichen Finanzaufsichtsbehörde aus Europa vor.

Exkurs: Erfolglose Gewinnanforderung: Erst einzahlen, dann auszahlen?

In dem Moment, wo der Trader echtes Geld einsetzt, nimmt das Unheil bei einem betrügerischen Anbieter seinen Lauf. Denn früher oder später möchte man auf seinen Profit zugreifen und fordert eine Auszahlung an. Doch anstelle der anfangs versprochenen unmittelbaren Auszahlung steht man vor Problemen.

Anleger müssen zuerst eine zusätzliche Einzahlung leisten, bevor die Überweisung erfolgen könne. Oft wird vorgeschoben, dass zunächst die fälligen Steuern entrichtet werden müssten. In diesem Zusammenhang sei es keine Option, den Betrag vom angeblichen Guthaben abzuziehen. Vielmehr müsse eine extra Überweisung erfolgen.

In anderen Situationen redet sich der Anbieter damit heraus, dass Auszahlungen an einen aberwitzig hohen Guthabenbetrag geknüpft seien. Allein an dieser Restriktion der Verfügbarkeit merkt man, dass man es mit einem unseriösen Anbieter zu tun hat.

Alternative bekannte Erklärungen für die Zurückweisung von Auszahlungen sind diffuse technische Probleme, die sich allerdings zu keiner Zeit beseitigen lassen.

Die Idee dahinter ist offensichtlich: Der betrügerische Finanzanbieter schiebt verschiedene Argumente vor, und der Privatanleger wird sein Geld nicht mehr zurückerhalten. Eher wird bei dieser Gelegenheit noch einmal versucht, durch dubiose Zahlungen zum allerletzten Mal abzukassieren.

Wie verhalten bei Verlusten mit Wellington and York Partners?

Haben Sie im Rahmen von Trading auf einer Online-Plattform Kapital verloren? In diesem Fall sollten Sie sofort handeln. Zuerst sollten Sie auf zusätzliche Ein- bzw. Nachzahlungen verzichten. Außerdem ist es angeraten, beim Online-Broker nach den Ursachen für die Einbußen zu fragen und zu ermitteln, welche Handlungsmöglichkeiten existieren, die verlorene Kapitalanlage auszugleichen.

Brauchen Sie Unterstützung beim Thema Wellington and York Partners? In diesem Fall nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Wir unterstützen Investoren aus ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz.