Widerruf Darlehen

/Widerruf Darlehen
Widerruf Darlehen2018-04-30T17:37:12+00:00

Widerruf Darlehen

Widerruf Darlehen

Widerruf Darlehen – Der Widerruf von Darlehensverträgen hat für die betroffenen Kreditnehmer erhebliche finanzielle Vorteile. Dabei gilt es verschiedene Besonderheiten zu beachten.

Verträge vor dem 10. Juni 2010

Am Dienstag, 21. Juni 2016 erlosch das Widerrufsrecht für bis zum 10. Juni 2010 abgeschlossene Immobilienkreditverträge, die eine fehlerhafte Widerrufsbelehrung beinhalten. Hat man also in diesen Fällen den Widerruf nicht vor dem 21. Juni 2016 erklärt, ist die Ausübung des Widerrufsrechtes nunmehr ausgeschlossen. Die Ausschlussfrist gilt aber nur für Immobilienkredite, bei sonstigen Darlehen ist der Widerruf weiterhin möglich.

Verträge ab dem 11.Juni 2010

Bei Verträgen, die nach dem 11. Juni 2010 abgeschlossen worden sind, kann ebenfalls eine fehlerhafte Widerrufsbelehrung enthalten sein. Einen solchen Vertrag können Sie auch heute noch widerrufen.

Widerruf Darlehen rechtzeitig erklärt – was kommt als nächstes?

Verbraucher, die ihre Darlehensverträge rechtzeitig widerrufen haben, sollten am besten schnell handeln. Denn nach erfolgtem Widerruf bleiben Bankkunden nur 30 Tage Zeit, die Kreditsumme zurückzuzahlen. Danach müssen oft Verzugszinsen an die Bank gezahlt werden.

Anschlussfinanzierung

Im Rahmen der Rückabwicklung des widerrufenen Darlehensvertrags benötigen die Kreditnehmer in der Regel eine Anschlussfinanzierung. Die Zinsen befinden sich derzeit auf Rekordtief, so dass es sich lohnt schnell eine Finanzierung mit angemessener Zinsbindungsdauer abzuschließen. Man sollte am besten mehrere Angebote bei bekannten Anbietern wie z.B. Interhyp, Dr. Klein oder Check24 einholen. Grundsätzlich sind zunächst auch freibleibende bzw. unverbindliche Angebote ausreichend. Besonders wichtig ist es dabei den anschlussfinanzierenden Bank sämtliche relevanten Informationen mitzuteilen – z.B. berufliche Veränderungen, Wertveränderung der finanzierten Immobilie, Veränderungen der Vermögensverhältnisse, zwischenzeitlich aufgenommene weitere Kredite. Es sollte auch darauf hingewiesen werden, dass es sich um eine Anschlussfinanzierung handelt.

Widerruf Darlehen – Bessere Ergebnisse bei anwaltlicher Vertretung

In der Regel reagieren die Kreditinstitute zunächst mit Abweisung des erklärten Widerrufs. Sogar dann, wenn den Darlehensnehmern ein Widerrufsrecht ganz klar zusteht. Es wird darauf spekuliert, dass viele Kunden sich von den Schreiben der Banken beeindrucken lassen und von der weiteren Verfolgung ihrer Rechte absehen. Wird man von einem erfahrenen und spezialisierten Anwalt vertreten, zeigen sich die Banken grundsätzlich deutlich gesprächsbereiter. Dann kann oft schnell und effektiv im außergerichtlichen Verfahren eine Lösung gefunden werden. Sollte keine außergerichtliche Einigung erzielt werden können, besteht die Möglichkeit im weiteren Verlauf  gerichtlich vorzugehen.

Widerruf Darlehen – Folgen des erklärten Widerrufs

Der wirksam erklärte Widerruf wandelt den Darlehensvertrag in ein sogenanntes Rückgewährschuldverhältnis um.

Das heißt, dass der Kunde der Bank grundsätzlich die noch offene Darlehenssumme innerhalb von 30 Tagen ab Widerruf erstatten muss. Die Bank muss im Gegenzug dem Kunden alle von ihm geleisteten Zinszahlungen  erstatten. Allerdings muss der Darlehensnehmer der Bank das Darlehen für diejenige Zeit zu marktüblichen Konditionen verzinsen, in welcher er über den Darlehensbetrag verfügen durfte. Zinsrückforderung des Kunden und Zinsforderung der Bank heben sich in den meisten Fällen gegenseitig auf.

Zusätzlich dürfen die Bankkunden außerdem einen sogenannten Nutzungsersatz verlangen, da die Bank mit den geleisteten Zinszahlungen bis zum Widerruf wirtschaften konnte. Dadurch wird die Restschuld weiter reduziert.

Rechtsschutzversicherung

Bei Widerruf von Krediten für den Erwerb von Eigentums-wohnungen übernehmen viele Rechtsschutzversicherungen die anfallenden Kosten der Rechtsverfolgung. Bei Krediten für Neubauten oder genehmigungspflichtige Umbauten wird dagegen oft keine Kostendeckungszusage seitens der Rechtsschutzversicherungen gewährt. Die Frage, ob die Rechtsschutzversicherung in der Pflicht ist, sollte am besten von einem spezialisierten Anwalt überprüft werden.

Die Anwaltskanzlei Herfurtner unterstützt Sie bei der Durchsetzung Ihre Ansprüche. Gerne stellen wir Ihnen Ihre Erfolgsaussichten im Rahmen einer Erstprüfung dar. Nehmen Sie noch heute Kontakt mit uns auf.

KONTAKT

Wir beraten Sie gerne.
Jetzt kostenfrei anfragen.

KONTAKTFORMULAR

Europe FX

Europe FX seriös? Die Frage stellt sich auch bei dieser Plattform, auf der einer der zahlreichen Online Händler agiert. Laut eigenen Angaben gibt es bei Europe FX dank einer Non-Dealing-Desk-Trading-Umgebung keine Interessenskonflikte mit den [...]

von |

Rechtsberatung bei Verlusten

Herfurtner Rechtsanwälte beraten Anleger und Investoren bei Verlusten bei deutschen und europäischen Finanzdienstleistern. Unsere kompetenten Anwälte beraten insbesondere bei folgenden Finanzdienstleistungen und Online-Angeboten: Online Trading CFD Trading Forex Trading Handel mit Kryptowährungen binäre Optionen [...]

von |

FXG Trade

FXG Trade Erfahrungen: Was steckt hinter der Trading Plattform? FXG Trade ist einer von mehreren Online Anbietern. Der Anbieter behauptet, "in seine Klienten zu investieren." Man könne sich anhand kostenloser Lernmaterialien bilden und das [...]

von |

Tradeo

Tradeo Erfahrungen: Was weiß man über diesen Anbieter, der eine von diversen Trading-Plattformen im WWW betreibt? Laut eigener Aussage wurde "Tradeo von einem Team von Forex und Sozialdatenexperten entwickelt, um einen hohen Standard an [...]

von |

IMFX

IMFX Betrug? Diese Frage stellt sich bei vielen der unzähligen Online Broker. IMFX fokussiert auf vollautomatischen Forex Handel. Der Anbieter behauptet, über das "dynamischste Handelssystem der Welt" zu verfügen und seinen Kunden die "zuverlässigsten [...]

von |

Bewerten Sie unsere Seite:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (18 Bewertungen, Durchschnitt: 4,67 von 5)
Laden...