WinFinance ist eine Plattform für Online Trading mit einem Fokus auf den Handel mit Devisen (Forex Trading). Die Website des Anbieters wird in einer deutschsprachigen Variante zur Verfügung gestellt, die sich unter der URL https://de.wincapitalpro.com/ findet.

Haben Sie Geld bei WinFinance investiert und stehen vor Problemen? Oder möchten Sie sich im Rahmen eines geplanten Investments über diesen Anbieter oder die allgemeinen Besonderheiten des Forex Handels informieren? Dann können Sie die Rechtsanwaltskanzlei Herfurtner kontaktieren.

Neben Schwerpunkten im Wirtschaftsrecht, im Kapitalmarktrecht oder im Gesellschaftsrecht bieten die Rechtsanwälte Unterstützung im Anlegerschutz. Mit Büros in Hamburg und München wird die Kanzlei für Mandanten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz tätig.

Möchten Sie einen Besprechungstermin mit einem Rechtsanwalt vereinbaren? Dann bitten wir Sie um eine Nachricht über unseren Kontaktbereich.

WinFinance Erfahrungen

Bei der Beurteilung des Angebots einer Online Trading-Plattform können Anleger im Internet recherchieren und prüfen, welche Meinungen in Blogs oder Foren vertreten werden. Eine Recherche nach WinFinance fördert allerdings nur wenige Einträge zutage.

Zudem scheint es verschiedene Unternehmen mit dem Namen WinFinance oder Ableitungen/Abwandlungen davon zu geben.

Weiterhin ist es wichtig, die Website der jeweiligen Plattform in die Informationsbeschaffung mit einzubeziehen. Hierbei geht es weniger um die Inhalte, da diese naturgemäß einen positiven Grundtenor haben. Aufschluss geben können aber Angaben, die zur Herkunft, zum Sitz des Unternehmens und zur Regulierung gemacht werden.

WinFinance Website

Die Website von WinFinance ist inhaltlich wenig gehaltvoll. Ein Schwerpunkt der Trading-Möglichkeiten für Anleger liege auf dem Forex Trading, also dem Handel mit Devisen. Darüber hinaus sei es laut WinFinance möglich, mit rohstoffbasierten Derivaten zu handeln.

Ein rechtsverbindliches Impressum gibt es auf der Website von WinFinance nicht. Eindeutige Angaben zum Unternehmenssitz von WinFinance, zur Rechtsform oder zur Geschäftsführung sind daher nicht uneingeschränkt möglich.

Was den Unternehmenssitz und die Firmierung von WinFinance angeht, kommt es zu Widersprüchen, wenn man die deutsche und die englische Version der WinFinance-Website vergleicht. In der englischen Variante steht im Footer-Bereich, dass alle Rechte an der WinFinance Website einer Light Media LTD mit Sitz auf den Marshall Inseln gehörten.

Betrachtet man diesen Bereich auf der deutschen Website, ist dort von einer Game Capital Ads Limited die Rede, die ihren Sitz in Bukarest, Rumänien habe. Auch im „Über uns“- und im Kontakt-Bereich zieht sich dieser Unterschied in den beiden Sprachversionen fort.

Für die schriftliche Kontaktaufnahme mit WinFinance könne man ein Formular nutzen oder eine E-Mail an eine der beiden hinterlegten Adressen senden. Für ein persönliches Gespräch sind zwei Telefonnummern angegeben, eine in Großbritannien und eine in Italien.

Angaben zur Registrierung und Beaufsichtigung von WinFinance durch eine staatliche Aufsichtsbehörde wie die deutsche BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht) oder die britische FCA (Financial Conduct Authority) werden nicht gemacht. Es ist daher nicht eindeutig zu beurteilen, ob das Unternehmen autorisiert ist und über die benötigten Lizenzen verfügt.

Trading und Kontenmodelle

WinFinance biete seinen registrierten Kunden die Wahl zwischen vier verschiedenen Kontotypen an:

  • Standard: Mindesteinzahlung 250 US-Dollar, Forex-Handel mit Basiswährungen
  • Klassik: Mindesteinzahlung 2.500 US-Dollar, Forex-Handel mit Basiswährungen, Gold, Silber und Öl
  • Premium: Mindesteinzahlung 20.000 US-Dollar, Forex-Handel mit allen Währungspaaren sowie Aktien und Indizes
  • Gold: Mindesteinzahlung 50.000 US-Dollar, Handel mit allen verfügbaren Instrumenten

Auf welchem Weg Ein- und Auszahlungen auf das Handelskonto von WinFinance vorgenommen können, wird nicht explizit beschrieben. Allerdings sieht man die Logos diverser Zahlungsanbieter, sodass sich vermuten lässt, dass Geldtransfers bei WinFinance per Kreditkarte oder Banküberweisung erfolgen.

In den allgemeinen Geschäftsbedingungen steht darüber hinaus, dass WinFinance die Nutzung der Website oder des Kontos jederzeit ohne Grund beenden oder aussetzen könne.

Bei Verlusten handeln

Online Trading erscheint vielen Anlegern aufgrund der vermeintlich besseren Renditechancen als attraktive Alternative zu klassischen Anlageformen. Bei den meisten Anbietern geht es um komplexe Produkte wie Forex Handel, Contracts for Difference (CFDs) oder Kryptowährungen.

Diese sind jedoch nur für sehr erfahrene oder risikobewusste Anleger geeignet. Wenn man sich als Einsteiger oder Gelegenheits-Investor für einen Online Broker entscheidet, kann das einige Nachteile mit sich bringen.

Zum einen sitzen die Anbieter häufig im Ausland und nicht alle sprechen Deutsch, was vor allem in Problemfällen zu Schwierigkeiten führen kann. Zum anderen gibt es online nicht immer einen festen Ansprechpartner, mit dem man sich vertraulich austauschen und die Risiken neutral bewerten kann.

Eine falsche Einschätzung der Risiken kann zu unangenehmen Folgen führen. Diese reichen von einer Nichterreichung der angestrebten Ziele bis zum (gesamten) Verlust der Einlage.

Haben Sie beim Online Trading Geld verloren? Zunächst sollte in solch einem Fall das klärende Gespräch mit der Trading-Plattform gesucht werden. Bei ergebnislosem oder unbefriedigendem Ausgang können Sie Anlegerschutz suchen und einen Rechtsanwalt hinzuziehen.

Die Kanzlei Herfurtner prüft, welche Ansprüche Sie gegen Ihren Vertragspartner gegebenenfalls geltend machen können und kümmert sich auf Wunsch auch um die Durchsetzung. Möchten Sie sich mit einem unserer Rechtsanwälte besprechen? Dann haben Sie hier die Gelegenheit zur Kontaktaufnahme.