Wintersnow Limited – Die Online-Plattform https://www.wintersnowfx.com/ bewirbt sich als Broker. Auf dessen Plattform seien geniale Investitionen im Bereich Forex, Metal, Indizes und Energien möglich.

Wenn Sie auch beim Broker Wintersnow Limited Geld angelegt haben und es nun zu Komplikationen bei der Auszahlung kommt, stehen Ihnen unsere Anwälte mit Rat und Tat zur Seite.

Wintersnow Limited – Broker im Überblick

Derzeitig gibt es eine außerordentlich hohe Zahl an Anbietern wie unter anderem Wintersnow Limited. Damit war es noch nie so leicht aber auch risikoreich wie jetzt, in den unvorhersehbaren Finanzmärkten zu investieren.

Gerade weil es etliche Optionen gibt, kann die Auswahl eines Anbieters zeitraubend und abschreckend sein. Speziell dann, wenn diese Ihren individuellen Investitionswünschen gerecht werden soll.

Sie haben schon bei Wintersnow Limited angelegt? In diesem Fall sind die folgenden Aspekte für Sie als Investoren relevant.

  • Eine gute Adresse für Anleger, die sich über Aktien, Futures, Binary Options und Kryptogelder schlau machen wollen, ist eine Webseite wie diese.
  • Der Zutritt zu den globalen Börsenmärkten wird für Anleger durch Online-Investitionen vereinfacht und vielseitiger.
  • Staatlich regulierte Broker im Internet, sichere Webseiten, Gebühren und Vermittlungsprovisionen, Produktoptionen und Bewertungen sind nur ausgewählte Faktoren, die Sie bei Ihrer unwiderruflichen Entscheidung einplanen müssen.
  • Im Bereich Trading im Web können Sie etliche Auftragsarten wählen.

Die nachfolgenden Aussagen sind allgemeine Vorschläge für Anleger – unabhängig von der Plattform in die Sie anlegen.

Checkliste: Auf welche Feinheiten Sie bei Anbietern wie Wintersnow Limited achten müssen

Die folgende Liste dient Ihnen zur Absicherung vor Dienstleistern mit betrügerischen Absichten.

  • Lassen Sie sich nicht von Beteuerungen über äußerst hohe Erträge ohne die Gefahr, Vermögen zu verlieren, täuschen.
  • Identitätsdiebstahl ist ein ernstzunehmendes Ärgernis: Bitte überreichen Sie keine Fotokopie Ihres Lichtbildausweises. Abzocker fordern Sie nicht selten dazu auf.
  • Ist in der Firmendatenbank der zuständigen EU-Aufsichtsbehörde ein Unternehmen wie Wintersnow Limited gelistet?
  • Nehmen Sie keine ungewollten Investment-Tipps von fremden Personen über Telefonwerbung oder E-Mails an.
  • Existiert auf der Internetpräsenz ein lückenloses Impressum?
  • Ist der Online Trading-Anbieter Wintersnow Limited ein von der BaFin oder in einem anderen Staat der Europäischen Union lizenziertes Unternehmen?
  • In welchem Ort ist der offizielle Firmensitz des Anbieters?
  • Informieren Sie sich so umfassend wie möglich über den Anbieter und die Ware, die Sie kaufen möchten (Suchmaschinen im Netz, Foren, Online-Kartendienste).
  • Fragen Sie sich: Wie lautet der Name des Ansprechpartners, mit dem ich in Verbindung treten soll?

Hat Wintersnow Limited – im Ausland ansässige Bankkonten? Agieren Sie grundsätzlich sorgsam bei Banküberweisungen

Ist es für Sie von Nutzen, Kapital in ein Land außerhalb Europas zu transferieren? Achten Sie genau darauf, was Sie tun. Viele Kapitalanleger haben in diesem Zusammenhang schon finanzielle Mittel verloren. Es ist denkbar, dass Sie den Überblick darüber verlieren, wohin Ihr Geld fließt und wie es investiert wird.

Wenn einem Broker Kapital bereit gestellt wurde, ist es bereits oftmals vorgekommen, dass der Online Broker den überwiesenen Geldbetrag nicht wie verabredet oder sogar gar nicht anlegte. Es gab Fälle, in denen die Firma auch schlichtweg nicht existierte, wenngleich es sich auf ähnliche Weise wie Wintersnow Limited präsentierte.

Neben den regulierten Finanzdienstleistern gibt es viele unseriöse Online Trading Webseiten, bei denen sich in den meisten Fällen ein vergleichbares Vorgehen zeigt. Potenzielle Investoren werden von Mitarbeitern der jeweiligen Trading Webseite kontaktiert. Bspw. telefonisch, wenn vom Kunden unverbindlich Kontaktinformationen auf der Trading-Website hinterlassen worden sind.

In dutzenden Fällen jedoch auch im Zuge von massenhaft verschickten E-Mails. Jene locken mit vermeintlich lukrativen Investments.

Dem Kapitalanleger wird direkt ein eigener Online Broker zur Verfügung gestellt, der ihn hinsichtlich dem Einrichten eines Handelskontos und erster Einzahlungen anleitet. Der Investor fühlt sich vorerst gut unterstützt und das Online Trading beginnt meistens mit kleinen Summen.

Aber schon bald werden größere Überweisungen eingefordert – meist auf Konten im Ausland. Derartige Einzahlungen sollen der Steigerung der potenziellen Gewinne dienen.

Zu Hindernissen bei unseriösen Dienstleistern kommt es letztlich dann, sowie der Anleger eine Auszahlung verlangt. Ebendiese wird häufig fortwährend aufgeschoben oder an zusätzliche Einzahlungen wie angebliche Steuern und Vermittlungsprovisionen geknüpft.

Wo sitzen die Anbieter? Prüfen Sie Impressumsangaben

Ehemals haben die Abzocker einzig und alleine von unklaren Orten aus operiert. Heute sind sie von ganz unterschiedlichen Standorten wie dem Vereinigten Königreich (mitsamt London), den Niederlanden, Kanada, Spanien, Dubai und anderen aus aktiv.

Für die allermeisten Leute ist es schwer, trickreiche Methoden zu erkennen. Unternehmen bekommen häufig E-Mail-Bestellungen mit großen Auftragsvolumina, die in keinem Verhältnis zu den gängigen Kaufbeträgen stehen. Um das deutsche Unternehmen zu ködern, wird mit enormen Gewinnversprechen gearbeitet.

Das enorme Auftragsvolumen dient allerdings nur als Druckmittel in der Kommunikation mit dem Anbieter, um entsprechend erhöhte Zulassungs- und Registrierungskosten zu zu fordern.

Nicht jederzeit ist ersichtlich, ob der Adressat dieser Zahlung auch der Kunde der Ware ist. Dessen ungeachtet kann man vermuten, dass Anbieter, die im Ausland aktiv sind, auch in absehbarer Zeit keine lokalen Steuern auf Sendungen in andere Länder bezahlen müssen. Prüfen Sie, ob das auch auf Investitionen bei Wintersnow Limited zutrifft.

Unerlaubte Orders? Seriöse Online Broker agieren niemals ohne Ihre Zustimmung

Die Erteilung von Aufträgen für Transaktionen mit Aktien ohne die Zustimmung des Kontoinhabers kann bisweilen zu einem sprunghaften Anstieg des Kurses bestimmter Aktien führen.

Insbesondere betrifft dies Open-Market-Geschäfte mit illiquiden ausländischen Wertpapieren (Freiverkehr). Seien Sie deswegen skeptisch, wenn Sie unter Berufung auf vermeintlich lohnende Geschäfte oder Gewinnankündigungen aufgefordert werden, persönliche Daten über die Investition bei Wintersnow Limited ohne Ihre Zustimmung preiszugeben.

Ihre Internationale Bank Account Number, Business Identifier Code und sonstige Bankleitzahlen sollten Sie auf keinen Fall an einen anderen weitergeben, den Sie nicht kennen. Genauso wenig sollten Sie Ihre Bankkonto- oder Depotnummern sowie Passwörter offenbaren.

Überlassen Sie keine Depot-Papiere oder Wertpapierabrechnungen von Wintersnow Limited an einen Dritten, der Ihnen unbekannt ist. Auch Anrufer, die sich als Anlageberater, Online Broker oder Mitarbeiter einer Finanzaufsichtsbehörde darstellen, sind gefährlich.

Cybertrading Anbieter souverän bewerten

Der übliche Kapitalanlagebetrug wird mit bekannten Methoden wie Reklame, Telefonakquise oder Börsenbriefen ausgeführt.

Wenn es um Betrug geht, wird die altmodische Methode im Online-Zeitalter schnell hinfällig. Die aktuelle Art des Anlagebetrugs könnte man mit dem Ausdruck „Cybertrading“ beschreiben. Finanzprodukte werden hier in unredlicher Absicht über das World Wide Web getradet.

Zu den betrügerischen Investitionen zählen Investitionsprodukte wie Differenzkontrakte und virtuelle Währungen. Auch die Angebote von Wintersnow Limited wurden von anderen Anbietern in ähnlicher Art und Weise angewendet, um Investoren in die Falle zu locken.

Die Anleger informieren sich zunehmend selbst im Web über Anlageoptionen. Auf diese Weise vertrauen die Personen bei ihrer Entscheidung auf ihr persönliches Know-how oder auf die Empfehlungen anderer in Weblogs, Foren und anderen Online-Plattformen.

Der Übergang zu immer anderen Finanzprodukten hat keinen nachhaltigen Einfluss auf die gesetzeswidrigen Tätigkeiten im Zusammenhang mit der Organisationsstruktur. Da sich die mafiösen Verbrecherringe auf schon vorhandene und weithin akzeptierte Infrastrukturen stützen, erübrigt sich die Anpassung auf ein neues “Geschäftsmodell”. Unabhängig davon, was für ein Finanzinstrument getradet wird, der Ablauf des Cybertradings ist weitestgehend identisch.

Für diese Investitionsprodukte wird aggressiv in auf Social Media Plattformen oder mit bezahlten Anzeigen geworben. Hierbei geht es im Prinzip ausschließlich um die Abbildung enorm hoher Renditen. Kalkulieren Sie die Wahrscheinlichkeit hohe Gewinne bei Wintersnow Limited zu erzielen, ehe Sie anlegen.

Unaufgeforderte Hilfsangebote zur Wiederbeschaffung von Investitionen?

Jeder, der schon einmal Geld durch eine betrügerische Anlageplattform verloren hat, weiß, wie fatal das sein kann. Das allein ist schon schlimm genug. Doch zusätzlich nehmen die Abzocker, die hinter dem Schein-Gebilde stecken, innerhalb überschaubarer Zeit per E-Mail oder Anruf Verbindung zu Ihnen auf.

Diesmal geben sie sich jedoch nicht als Finanzberater von Wintersnow Limited aus. Vielmehr versprechen sie, gegen eine Gebühr, bei der Wiederbeschaffung des gestohlenen Vermögens Hilfe zu leisten. Viele Kriminelle scheinen sogar von vertrauenswürdigen Gesellschaften wie einer Finanzbehörde angeheuert oder angewiesen worden zu sein.

Nachdem sie Ihre personenbezogenen Daten geklaut haben, geben sich die Betrüger des Öfteren als gute Samariter aus. Sie garantieren, Ihnen bei der Wiederbeschaffung des gestohlenen Geldes beizustehen. Auch wenn Sie bei einem Anbieter wie Wintersnow Limited Geld angelegt haben, kann es sein, dass Ihre Daten gestohlen werden.

Wer einen beträchtlichen Geldbetrag verloren hat, ist zumeist verzweifelt. Die Kriminellen nutzen die Sorge der Personen aus, indem sie sich als Firmen für die Rückholung von Geldern bezeichnen. Ihre Services bieten sie unter dem Deckmantel an, ihnen dabei behilflich zu sein, ihre finanziellen Mittel zurückzuerlangen. Das heißt, sie verbriefen in unseriöser Art, dass sie das verlorene Geld zurückbekommen.

Investition zurückerhalten von Wintersnow Limited? Nehmen Sie Kontakt zu uns auf

Es müssen so bald wie möglich Schritte eingeleitet werden, sobald sich die Vermutung bestätigt, dass ein Investment-Dienstleister nicht korrekt agiert und das Risiko besteht, dass der Online Broker seine Zahlungen hinauszögert. Neben einer Anzeige, die unsere Rechtsanwälte für unsere Mandanten bei der Kriminalpolizei erstellen, und einer Meldung an die Finanzaufsichtsbehörde sollte der Online Broker gegebenenfalls auch rechtlich zur Verantwortung gezogen werden.

Dabei werden die im Vertrag vereinbarten Forderungen gegen den Betreiber der Trading Plattform sowie eventuelle Entschädigungsoptionen überprüft.

Bei Geldtransaktionen ist es auch bedeutend zu überprüfen, ob Banken bei vorliegen eines Fehlers haftbar gemacht werden können. Schadensersatzansprüche gegen Bankinstitute können bspw. bei Geldwäsche oder anderen kriminellen Taten entstehen. Dies muss jedoch abhängig vom jeweiligen Sachverhalt geprüft werden.

Sobald Ihr Online Broker die Auszahlung verweigert,sollten Sie sich deshalb unmittelbar an eine erfahrene Rechtsanwaltskanzlei wenden:

  1. Nennen Sie uns die Namen und Kontaktinfos sämtlicher Personen, mit denen Sie in Kontakt standen
  2. Beschreiben Sie uns in einer E-Mail Ihren Fall
  3. Sagen Sie uns, wie lange der Broker schon die Zahlug verweigert

Die Kanzlei Herfurtner werden eine gebührenfreie erste Einschätzung im Zusammenhang mit Wintersnow Limited für Sie vornehmen. Zudem teilen wir Ihnen zeitnah mit, ob wir annehmen, dass Sie realistische Aussichten haben, Ihre Verluste zurückzubekommen.