WiseWealth – Der scheinbare Finanzdienstleister WiseWealth stellt sich auf seiner Internetpräsenz https://wisewealth.ai/ als Online-Broker dar. Kunden erhalten Zugang zu zahlreichen globalen Assets, und das anscheinend rund um die Uhr.

Wenn Sie beim Finanzdienstleister WiseWealth Geld angelegt haben und es nun zu Schwierigkeiten bei der Auszahlung kommt, hilft Ihnen die Kanzlei Herfurtner zuverlässig und umfassend.

WiseWealth – Erfahrungen und Einblicke

Derzeitig existiert eine extrem hohe Zahl an Investment-Dienstleistern wie unter anderem WiseWealth. Damit war es noch nie so leicht aber auch unsicher wie jetzt, in den unbeständigen Finanzmärkten anzulegen.

Vor allem weil es etliche Chancen gibt, kann die Wahl einer Online-Plattform zeitintensiv und abschreckend sein. Speziell dann, wenn diese Ihren individuellen Investitionsbedürfnissen genügen soll.

Sie erwägen, bei WiseWealth anzulegen? In diesem Fall sind die nachstehenden Punkte für Sie als Anleger bedeutsam.

  • Der Zugriff zu den länderübergreifenden Finanzmärkten wird für Anleger durch Online-Investitionen praktischer und interessanter.
  • Behördlich lizenzierte Broker im Internet, sichere Internetseiten, Kosten und Provisionen, Angebots-Optionen und Kundenrezensionen sind nur einige der Aspekte, die Sie bei Ihrer endgültigen Entscheidung einkalkulieren müssen.
  • Beim Online Trading können Sie eine breite Palette an Auftragsarten anwenden.

Die folgenden Angaben sind grundsätzliche Empfehlungen für Anleger – unabhängig von der Plattform in die Sie investieren.

Checkliste WiseWealth: Schützen Sie sich selbst vor Risiken und Gefahren beim Online Trading

Die folgende Auflistung dient Ihnen zum Schutz vor Online Handels Plattformen mit unlauteren Absichten.

  • Existiert auf der Internetseite ein vollständiges Impressum?
  • Identitätsdiebstahl ist ein Problem: Bitte überlassen Sie keine Fotokopie Ihres Lichtbildausweises. Verbrecher fordern Sie häufig dazu auf.
  • Benutzen Sie keine Fernwartungssoftware, die sich Zutritt auf Ihre Endgeräte verschafft.
  • Lassen Sie sich nicht von Beteuerungen über übermäßige Profite ohne das Risiko, finanzielle Mittel einzubüßen, täuschen.
  • In welchem Ort ist der Stammsitz des Anbieters?
  • Fragen Sie sich: Wie lautet der Name des Ansprechpartners, mit dem ich in Kontakt treten soll?
  • Ist in der Firmendatenbank der zuständigen EU-Aufsichtsbehörde ein Anbieter wie WiseWealth aufgeführt?

Online Trading Anbieter WiseWealth ruft komplett ohne vorherige Ankündigung an?

Haben Sie jemals einen telefonischen Anruf von einem Fremden erhalten, der Ihnen ein Angebot dargelegt hat? Antworten Sie niemals.

Unerwünschte Anrufe sind nicht erlaubt. „Cold Calling“ ist bei Wertpapierdienstleistern und anderen Firmen wie WiseWealth eindeutig verboten.

Es gibt auch Personen, die vorgeben, für seriöse Online-Handelsplattformen tätig zu sein. Damit möchten sie Leute dazu bringen, ihnen ihre persönlichen Daten zu überlassen. Des Öfteren werden Sie nach Ihrer anfänglichen Einzahlung angewiesen, mehr finanzielle Mittel einzuzahlen.

Telefonbetrüger lassen sich immer neue Maschen einfallen, um Geldgeber um ihre Ersparnisse, ihr Bargeld und anderweitige Wertgegenstände zu bringen. Eine häufige Taktik der Betrüger ist es, den Personen, denen sie schaden möchten, zu ungünstigen Tageszeiten anzurufen. Das ist z.B. sehr früh bei Tagesanbruch oder sehr spät in der Nacht. Uhrzeiten also, zu denen sie am unkonzentriertesten sind.

Zudem geben die Kriminellen zu Anfang des Gesprächs vor, sie und derjenige der angerufen wurde, würden einander bekannt sein. Die andere Methode funktioniert so, als seien die Anrufer zuvorkommend. Damit vermitteln die Täter der Person, mit der sie am Telefon sprechen, ein Gefühl von Sympathie und Vertrauen. Überprüfen Sie, ob Sie es wahrhaftig mit der Firma WiseWealth zu tun haben, wenn Sie telefonisch kontaktiert werden.

Unerlaubte Orders? Vertrauenswürdige Broker handeln nie ohne Ihre Zustimmung

Die Erteilung von Aufträgen für Transaktionen mit Wertpapieren ohne das Einverständnis des Kontoinhabers kann mitunter zu einem sprunghaften Anstieg des Kurses bestimmter Aktien führen.

Insbesondere gilt dies für Open-Market-Geschäfte mit illiquiden ausländischen Aktien (Freiverkehr). Bleiben Sie deshalb skeptisch, wenn Sie mit Verweis auf vermeintlich einträgliche Geschäfte oder Gewinnankündigungen aufgefordert werden, sensible Daten über die Kapitalanlage bei WiseWealth ohne Ihre Erlaubnis preiszugeben.

Ihre Internationale Bank Account Number, Business Identifier Code und sonstige Bankleitzahlen sollten Sie auf keinen Fall an einen anderen übermitteln, der Ihnen nicht bekannt ist. Ebenso wenig sollten Sie Ihre Konto- oder Depotnummern und Passwörter preisgeben.

Überreichen Sie keine Depot-Schriftstücke oder Wertpapierabrechnungen von WiseWealth an einen Dritten, der Ihnen fremd ist. Auch Anrufer, die sich als Finanzberater, Online Broker oder Mitarbeiter einer Finanzaufsicht darstellen, sind unberechenbar.

Cybertrading: Was Sie im Vorfeld wissen sollten

Der konventionelle Investmentbetrug wird mit bekannten Mitteln wie Reklame, „Cold Calling“ oder Börsenbriefen umgesetzt.

Wenn es um die Durchführung von Betrug geht, wird die veraltete Vorgehensweise im Online-Zeitalter schnell hinfällig. Die moderne Art des Finanzbetrugs lässt sich mit der Bezeichnung „Cybertrading“ beschreiben. Finanzprodukte werden hier in unredlicher Absicht über das World Wide Web gehandelt.

Zu den betrügerischen Investments zählen Finanzprodukte wie Differenzkontrakte und virtuelle Gelder. Auch die Dienstleistungen von WiseWealth wurden von anderen Dienstleistern in ähnlicher Art und Weise genutzt, um Investoren hinters Licht zu führen.

Die Anleger informieren sich immer häufiger selbst im Internet über Anlagemöglichkeiten. So vertrauen die Menschen bei ihren Entscheidungen auf ihr persönliches Know-how oder auf die Ratschläge anderer in Weblogs, Foren und sonstigen Online-Plattformen.

Der Übergang zu immer anderen Finanzprodukten hat keinen dauerhaften Einfluss auf die rechtswidrigen Tätigkeiten im Zusammenhang mit der Organisationsstruktur. Da sich die mafiösen Gruppierungen auf schon vorhandene und weithin anerkannte Infrastrukturen stützen, erübrigt sich die Anpassung auf ein neues “Geschäftsmodell”. Unabhängig davon, was für ein Finanzprodukt getradet wird, der Vorgang des Cybertradings ist annähernd deckungsgleich.

Für diese Finanzinstrumente wird penetrant in auf Social Media Social Media Plattformen wie Facebook oder mit bezahlten Anzeigen Werbung betrieben. Hierbei dreht es sich im Prinzip ausschließlich um die Abbildung gigantisch hoher Renditen. Ermitteln Sie die Wahrscheinlichkeit hohe Gewinne bei WiseWealth zu erzielen, ehe Sie investieren.

Sind die Ausstiegsalternativen unklar?

Stellen Sie sicher, dass Sie wissen, wann und wie viel Geld ausbezahlt. Meiden Sie optimalerweise längerfristige Verträge, die nicht frühzeitig gekündigt werden können oder bei denen Sie hohe wirtschaftliche Verluste erfahren würden.

Schließen Sie langfristige Verträge ohne vorzeitige Möglichkeit zu kündigen allein mit Finanzdienstleistern wie WiseWealth ab, an deren Glaubwürdigkeit Sie keinerlei Zweifel haben.

Selbst wenn Sie die Möglichkeit haben, jederzeit auf einen Vertrag zu verzichten beziehungsweise ihn über einen vorgegebenen Zeitraum zu beenden, sollten Sie kritisch sein. Sogar wenn diese Optionen doch bestehen, sind Sie immer noch anfällig für wirtschaftliche Verluste. Stellen Sie sicher, dass Sie genau wissen, wie viel Kapital Sie zurückerhalten, wenn die Sache schiefläuft.

Für Wertpapiergeschäfte zählt die folgende Regelung:

Informieren Sie sich vor Ende der Vertragslaufzeit, welche Möglichkeiten Ihnen zur Verfügung stehen, Aktien loszuwerden.

Oft ist es bedeutend herauszufinden, ob es für Dienstleistungen – wie von WiseWealth bereitgestellt – einen liquiden Markt gibt.

Es besteht die Möglichkeit, Wertpapiere über einen Makler oder ein Geldinstitut zu verkaufen. Alle drei Varianten sind für die Erteilung eines Verkaufsauftrags zulässig. Der tatsächliche Verkaufsvorgang wird dann über eine Wertpapierbörse (z.B. Berlin, Stuttgart, Frankfurt, Tradegate oder Xetra) abgeschlossen (z.B. bei Penny Stocks).

Mit Orderzusätzen kann die Ausführung der Order von vornherein gesteuert werden. Die Veräußerung der Wertpapiere vollzieht sich zu einem von Ihnen bestimmten Zeitpunkt und Ort.

Gelder von WiseWealth zurückerhalten: Rechtsanwalt hilft

Anleger, die bei einem Anbieter wie WiseWealth von Verlusten betroffen sind, oder die Schwierigkeiten haben , sich ihr Geld auszahlen zu lassen, sollten vor allem zusätzliche Zahlungen stoppen. Als Nächstes ist es unbedingt anzuraten, sich einen Rechtsbeistand zur Seite zu stellen und von ihm jedwede Optionen zur Wiederbeschaffung Ihrer Gelder zu beleuchten.

Wichtig ist:

  • anwaltliche Hilfe einholen
  • zügiges Agieren
  • auf keinen Fall den Kopf in den Sand stecken

Haben Sie Fragen zum Unternehmen WiseWealth? In diesem Fall stehen Ihnen unsere Rechtsanwälte zur Verfügung.

Kontaktieren Sie uns gerne, um sich zu WiseWealth auszutauschen.

Unsere Rechtsanwälte stehen Ihnen bundesweit und im deutschsprachigen Ausland zur Verfügung.

Rechtsanwalt Arthur Wilms - Kanzlei Herfurtner

Arthur Wilms | Rechtsanwalt | Associate

Philipp Franz Rechtsanwalt

Philipp Franz | Rechtsanwalt | Associate

Anwalt Wolfgang Herfurtner Hamburg - Wirtschaftsrecht

Wolfgang Herfurtner | Rechtsanwalt | Geschäftsführer | Gesellschafter

Kundenbewertungen & Erfahrungen zu Herfurtner Rechtsanwälte. Mehr Infos anzeigen.

Aktuelle Beiträge aus dem Rechtsgebiet Meldungen für Investoren

ottoat.net – ein seriöser Broker?

ottoat.net - die Firma ist über die Unternehmenswebsite https://www.ottoat.net/ zu finden. Dabei stehen dem User kaum Informationen zu Dienstleistungen zur Verfügung. Lediglich eine Login-Funktion wird angezeigt. Ein Impressum oder Kontaktdaten sind für den Seitenbesucher zum ... mehr