Xtrade Erfahrung mit Broker

///Xtrade Erfahrung mit Broker

Xtrade Erfahrung mit Broker

Xtrade wirbt damit, dass 2016-2017 Cristiano Ronaldo Werbepartner war. Des Weiteren beschreibt Xtrade seinen Service als leistungsstarke globale Trading-Plattform. Doch wie seriös ist das Unternehmen laut neutraler Xtrade Erfahrung?

Xtrade Erfahrung – Wie seriös ist der Anbieter wirklich?

Die bekannte Handelsplattform Xtrade gehört zur Xtrade Europe Ltd. Über dieses Unternehmen ist Xtrade laut eigenen Angaben bei der Cyprus Securities and Exchange Commission zugelassen. Diese Finanzaufsichtsbehörde ist zuständig, da der Firmensitz von Xtrade sich in Limassol auf Zypern befindet.

Das Unternehmen wirbt damit eine marktführende traditionelle Handelslösung für CFDs auf Aktien, Rohstoffe, Devisen und Indizes anzubieten. Doch was steckt wirklich dahinter?

Die Rechtsanwälte der Kanzlei Herfurtner unterstützen Kunden hinsichtlich der Geltendmachung Ihrer Ansprüche.

Xtrade – die außerbörslichen Transaktionen des CFD-Handels

Das von Xtrade angebotene Contract for difference Trading wird außerbörslich gehandelt. Dies bedeutet aber auch, dass die Online-Handelsplattform von Xtrade nicht an einen regulierten Markt angeschlossen ist.

Xtrade schreibt dem Trading-Konto des Kunden den Geldwert eines abgeschlossenen CFD-Kontrakts gut beziehungsweise zieht diesen ab. Dieser Geldwert entspricht der Differenz zwischen dem Anfangs- und Schlusskurs der CFD-Position. Der maximal mögliche Verlust für einen Kunden besteht nicht nur aus der Margin für das Öffnen einer CFD-Position. Der Verlust erstreckt sich ebenfalls auf den eingezahlten Betrag seines Trading-Kontos.

Differenzkontrakte (CFDs) sind derivative Finanzinstrumente, die der Absicherung gegen eine Kursschwankung dienen. Deshalb können sie beim CFD-Trading auch wie bei einer Wette eingesetzt werden. Daher besteht beim CFD-Trading das Risiko eines Totalverlusts des investierten Betrages. Auch Nachschusspflichten können bestehen.

Sollten Sie bereits Verluste durch Anbieter von CFD-Trading erlitten haben ist es ratsam sich an eine Anwaltskanzleizu wenden. Die Rechtsanwälte der Kanzlei Herfurtner können auf große Erfahrungswerte zurückgreifen und beraten Sie gerne. Unsere Rechtsanwaltskanzleien in München und Hamburg beraten unter anderem Mandanten aus Deutschland, Österreich, Schweiz und Luxemburg.

Wie seriös ist der das Handeln mit Währungspaaren bei Xtrade?

Der Devisenmarkt (Forex-Markt) ist ein Finanzmarkt für Handelswährungen. Darunter versteht man das Verkaufen und Kaufen unterschiedlicher Währungen. Beim Handel mit Forex kann ein Anleger zwischen Währungspaaren und Handelsorten wählen mit denen er handeln möchte. Der Broker stellt hierfür Software zur Verfügung. Diese soll vermeintlich eine schnelle und komfortable Teilnahme an den Geschäften ermöglichen.

Sucht man im Internet nach Informationen über den Forex-Handel oder Xtrade, dann findet man einiges an Informationen. Doch die Verfasser verfolgen mit Ihren Artikeln, Forum-Beiträgen und sonstigen Veröffentlichungen meist werbliche Absichten. Nach neutralen und objektive Informationsquellen, die keine finanziellen Interessen verfolgen sucht man stattdessen lange.

Das Setzen auf die falsche Kursentwicklung ist das größte Risiko beim Handel mit Forex. Die Faktoren der die der Währungskurse zu Grunde liegen, sind heutzutage äußerst komplex. Deshalb kann man die Chancen auf die richtige Kursentwicklung zu setzen mit den Gewinnchancen im Lotto vergleichen.

Xtrade – könnte bei der App Manipulation im Spiel sein?

Xtrade bietet auch eine Tradings-App an. Die mobile Handels-Plattform ist für iOS, Android und Windows erhältlich. Diese soll dazu dienen, dass Anbieter überall und jederzeit mobilen handeln können.

Viele Anbieter bieten solche Apps für das Smartphone an. Nicht selten findet man in den App-Stores viele schlechte Bewertungen. Oft ist dort von Abzocke und Manipulation die Rede. Manche Kunden beklagen, dass ihr Guthaben plötzlich verschwunden war, nachdem sie vorübergehend nicht aktiv getradet haben. Manchmal seien erzielte Gewinne trotz Nachfrage nicht ausgezahlt worden. Viele Mandanten berichten von negativen Erfahrungen, die der Werbung der Anbieter zuwiderlaufen. Die mobile Anwendung von Xtrade fordert folgende Berechtigungen:

Identität

  • Auffinden von Konten auf dem Gerät

Kontakte

  • Auffinden von Konten auf dem Gerät

Telefon

  • Auslesen von Telefonstatus und Identität

Fotos / Medien / Dateien

  • Lesen Sie den Inhalt Ihres USB-Speichers
  • Ändern oder löschen Sie den Inhalt Ihres USB-Speichers

Speicher

  • Lesen Sie den Inhalt Ihres USB-Speichers
  • Ändern oder löschen Sie den Inhalt Ihres USB-Speichers

Geräte-ID & Anrufinformationen

  • Auslesen von Telefonstatus und Identität

Sonstiges

  • Empfangen von Daten aus dem Internet
  • Netzwerkverbindungen anzeigen
  • vollständiger Netzwerkzugriff
  • Vibration steuern
  • Verhindern, dass das Gerät schläft

Xtrade – Anwälte beraten Sie

Sowohl beim Handel mit CFD als auch beim Handel mit Forex steht jeder Gewinnmöglichkeit einem entsprechend hohem Risiko gegenüber. Seit dem 08.05.2017 dürfen Privat-Anlegern zumindest keine Kontrakte mit Nachschusspflicht mehr angeboten werden. Dies wurde durch eine Verfügung der BaFin – Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht festgelegt. Vor diesem Zeitpunkt trugen Anleger nämlich ein wesentlich höheres Risiko. Der Verlust konnte deutlich höher sein als der Investitionsbetrag.

Trotz der Verfügung ist das CFD- und Forex-Trading immer noch – nur für Anleger geeignet, die ein hohes Risiko in Kauf nehmen wollen.

Ähnlich wie beim Handel mit binären Optionen gibt es hier auch viele Fälle von Abzocke und Betrug. Haben auch Sie den Verdacht, dass Kurse manipuliert wurden oder betrügerisches Handeln des CFD Trading Plattform-Betreibers vorliegt? stehen Ihnen unsere Anwälte für eine kostenfreie Beratung kurzfristig zur Verfügung.

Gerne beraten wir Sie, zu Ihren Möglichkeiten Einzahlungen und Gewinne bei der Handelsplattform Xtrade zurückzuerhalten. Kontaktieren Sie uns.

2018-08-03T16:48:35+00:0020/05/2018|Kategorien: Kapitalanlagerecht|96 Kommentare

96 Kommentare

  1. Jo 23. Januar 2019 um 13:52 Uhr - Antworten

    Danke an alle, die hier gepostet haben; das hat mich wahrscheinlich vor Verlust bewahrt.
    Ich hatte mich auf der Website angemeldet – zwei Minuten ein Anruf aus Berlin, die mich durch die Prozedur führen wollte – als ob ich zu doof sei,ein Formular auszufüllen. Dieser schnelle Anruf war ein taktischer Fehler; das hat mich extrem skeptisch gemacht. Ich hab der Dame gesagt, dass ich das selbst ohne Begleitung machen will. Und dann sofort gegooglet und glücklicherweise diese Seite hier gefunden. Mail und Telefonnummer dieser Leute sofort blockiert.

  2. Reni B. 20. Januar 2019 um 19:34 Uhr - Antworten

    Ich bin dann gestern auch auf die Anzeige mit den „Höhle der Löwen“ Teilnehmern darauf reingefallen und habe per Kreditkarte den Betrag über wiesen heute wurde ich schon mit anrufen bombadiert. Habe dann aber mit meiner Bank gesprochen und die sagte mir das man das Geld zurückholen kann. Ich kann nur beten und hoffen das es klappt, bei meiner kleinen Rente kann ich mir solche Verluste nicht leisten. Ich hoffe und melde wenn es geklappt hat.

    • Die Betrogene 21. Januar 2019 um 11:31 Uhr - Antworten

      Ich bin eben tatsächlich schon wieder angerufen worden und man hat erneut versucht mir Geld aus dem Kreuz zu leiern.
      Mit Anwalt und Inkasso hat man wieder gedroht.

      Herr „Maik Jensen“ war am Telefon

      Gut das ich diese Verbrecher angezeigt habe!

      Ein unglaublicher Betrügerverein ist das!

      • Georg 22. Januar 2019 um 16:07 Uhr - Antworten

        Hallo, weißt Du wie diese Betrügerfirma zu erreichen ist??
        Oder kann mir irgend jemand dabei helfen?

        • Die Betrogene 22. Januar 2019 um 16:29 Uhr - Antworten

          Normalerweise rufen sie ständig an. Ist eine Berliner Nummer. Ich habe inzwischen alle blockiert.
          Ansonsten per e-mail
          support(at)xtraderfx.email
          Versuch es damit mal….
          Die ändern ständig ihre Domain.

    • Ruth 21. Januar 2019 um 13:30 Uhr - Antworten

      Oh Gott, oh gott, wenn ich das da alles so lese, bin ich heilfroh, dass ich den Gesamtbetrag, von mehr als 3000 Euro, den man mir abgeschwatzt hat, wieder zurückbekommen habe. Da habe ich ja Riesenglück gehabt. Aber das hat mich eine Menge Nerven, ganz viel Zeit und über einen Monat schlaflose Nächte gekostet. Zumal ich auch jetzt festgestellt habe, dass man weder über xtrade.com noch über xtrade.net auf die „Handelsplattform“ gelangt.
      Seit dem 10.12.2018 habe ich mindestes 3x täglich mein Geld zurückgefordert, schriftlich, telefonisch und auch im Chat. Ich wurde immer wieder vertröstet. Bis sich mein Broker, ein Mr. Chambers bei mir verabschiedete und angeblich aus familiären Gründen nach Russland umzog. Ein anderer Broker meldete sich bei mir und teilte mir mit, dass er „rausgeflogen“ sei. Ich habe diesem K. Schmidt lediglich gesagt, dass mir egal sei, was mit diesem Herrn ist, ich will nur mein Geld zurück. Er war sehr nett und auch höflich, zeigte Verständnis für meine Situation, hat aber gleichzeitig versucht, mich zu überreden, dass ich das Geld „liegen“ lasse. Ich habe mich nicht überreden lassen und konnte endlich – nach langem Kampf – am 16,01.2019 den Eingang des Geldes auf meinem Konto verbbuchen.

      • Die Betrogene 21. Januar 2019 um 21:29 Uhr - Antworten

        Hallo Ruth, habe ein paar Fragen.
        Hattest Du schon getradet?
        Hast Du Bonis’s von denen erhalten?

        Wäre echt nett wenn Du mir antworten könntest!

        • Ruth 23. Januar 2019 um 10:11 Uhr - Antworten

          Hallo Betrogene, ich habe mich erstmalig am 30.11.2018 auf einer solchen Plattform bewegt.
          Nein, Bonus habe ich keinen erhalten.

          Ich bin nur heilefroh, dass ich meinen Einsatz in Gänze zurückbekommen habe.

          Solche Plattformen sind in Zukunft für mich tabu. Darauf falle ich – hoffentlich – nicht wieder rein

  3. wolfgang 20. Januar 2019 um 16:48 Uhr - Antworten

    Leider gehöre ich auch zu den Dummen , ich habe insgesamt 4300 Euro investiert und alles ist weg. Ein „Peter Braun“ wollte weitere 5000 euro als Investition um die Verluste zurückzuholen. Nachdem ich mich weigerte , weiteres Geld einzuzahlen, wurde das Restguthaben auf dem Konto so , wahrscheinlich gezielt, eingesetzt um auch das verbliebene Guthaben zu vernichten. Teure Erfahrung , 4300 Euro weg .

  4. Sven 16. Januar 2019 um 18:28 Uhr - Antworten

    Ich bin auch auf diese Bude reingefallen. Leider erst im nachhinein festgestellt dass es sich bei der Werbung von Höhle der Löwen um einen Fake handelt. 300 Euro eingezahlt und der Telefonterror ging los. Wo ich mich alles angemeldet haben soll. Dann kam auch ein Anruf von xftrade. Der wollte mich überreden weitere 4700 Euro zu überweisen damit ich versichert bin. Ich habe mich strikt geweigert und er bot mir einen Bonus von 300 Euro an und die waren dann auch auf dem Konto. Der erste Trade war ein Verlust. Nach einigen eigenen bin ich über 600 Euro. Nun versuche ich verzweifelt 300 Euro zurück zu bekommen. Wie anzunehmen klappt es nicht. Ich habe die 300 Euro abgeschrieben. Leider.

    • Rado 19. Januar 2019 um 23:59 Uhr - Antworten

      xtrader-fx(punkt)com
      Ist die neue Webseite.
      Jeder sollte die Betrüger anzeigen

  5. Andrea.L. 16. Januar 2019 um 13:25 Uhr - Antworten

    Heute der Hammer unter xtraderfx.net wird die Seite nich mehr angezeigt, aber das beste ich bekomme einen Anruf aus London von brokerz Trading.
    Dear Andrea L.,
    Congratulations, you’ve just taken your first steps towards entering the exciting world of online trading.

    Get started now by depositing your first trading funds in your client portal where you can create, monitor and manage your Brokerz.com trading accounts.
    ( Sehr geehrte Andrea L.,
    Herzlichen Gluckwunsch, Sie haben gerade Ihre ersten Schritte in die aufregende Welt des Online-Handels gemacht.

    Beginnen Sie jetzt mit der Einzahlung Ihrer ersten Handelsfonds in Ihr Kundenportal, wo Sie Ihre Brokerz.com Handelskonten erstellen, überwachen und verwalten können. )

    Haben die was mit xtraderfx zu tun, sit denen bin ich nämlich vom traden geheilt.
    Wollte euch nur darauf aufmerksam machen, und fragen ob noch jemand so eine erfahrung gemacht hat.

    habe denen dann auch gleich geschrieben das ich mich bei brokerz nicht angemeldet habe, und das Sie meine Daten löschen sollen

  6. Thomas 16. Januar 2019 um 10:04 Uhr - Antworten

    Hatte 300 Euro eingezahlt und wollte mir diese, nachdem ich über die Firma gelesen habe, sofort wieder auszahlen lassen.
    Nach ewigen hin und her, mit Ausweiskopie und allem, hat man mir dann tatsächlich 277 Euro zurückbekommen. Was mit den 23 Euro ist, weiß ich nicht, ist mir aber auch egal.
    Nur die Anrufe haben mich auf Dauer generft. Aber komischerweise sehr freundlich und nachgefragt, ob ich das Geld schon erhalten hätte.
    Nun ist die Webseite nicht mehr erreichbar, weder mit .com noch mit .net. Habe sie angeschrieben was nun los ist. Sobald ich die Info habe werde ich versuchen das Konto zu kündigen. Bin mal gespannt.

    • Rici 16. Januar 2019 um 10:22 Uhr - Antworten

      Thomas,
      da hast Du ja richtig Glück gehabt. Ich und viele, viele, andere versuchen seit Monaten ihr Geld zurück zu bekommen.
      Mit schrecklich viel Nerverei , Telefonterror und freche E.Mails.
      Versuch mal über xtrader-fx.com Dein Glück. Habe ich gestern bekommen. Wäre jetzt die offizielle Seite, habe es aber noch versucht.
      Schreib mal bitte ob es geklappt hat bei Dir und was auf Deinem Kontostand nun steht.
      LG Rici

    • Rici 16. Januar 2019 um 10:28 Uhr - Antworten

      Habe nun versucht unter der neuen offiziellen Seite rein zu kommen. Klappte sogar. Statt 304, Euro sind plötzlich nur noch 204 auf dem Konto was seit Monaten von mir gekündigt ist, mit Verifizierung was angeblich alles ok war. Bis heute ist nichts passiert außer Terror immer wieder von anderen.

    • Anna 16. Januar 2019 um 11:31 Uhr - Antworten

      Hallo Thomas, hast du die Einzahlung mit der Kreditkarte getätigt oder mit deinem Girokonto? Ich habe leider die 300 euro
      per Banküberweisung gemacht und jetzt sagen sie mir, dass man mind. 300 GBR auszahlen kann, somit wollen sie dass ich nochmal 300 euro überweisen und dann überweisen sie mir alles. Hat jemand auch das Problem mit der Banküberweisung ?

    • anna 16. Januar 2019 um 11:34 Uhr - Antworten

      Laut unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die Sie akzeptiert haben, ist es nicht möglich weniger als 300 britischen Pfunden ausgezahlt zu bekommen.
      Damit Sie Ihr Geld ausgezahlt bekommen können, müssen Sie entweder handeln oder noch dazu einzahlen so das Sie umgerechnet in Euro auf 300 britischen Pfunden kommen.
      Bei weiteren fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
      Wenn Sie Fragen über die Trades haben, schilldern Sie uns Ihre Anfrage per e-Mail und die zuständige Abteillung kümmert sich um das.
      Mit freundlichen Grüßen
      Jana B.

      Das war was ich bekommen habe

    • Mario 23. Januar 2019 um 15:05 Uhr - Antworten

      Moin, genauso war es bei mir auch. 277 € habe ich zurück und eine Menge Erfahrung fürs Leben.

      Finger weg von XtraderFX

      Grüße aus MV

      Mario

  7. Maik Müller 14. Januar 2019 um 21:24 Uhr - Antworten

    Bin leider heute auch auf die Firma reingefallen habe mich schon genötigt bei dem ersten Telefonat ich möchte bitte meine Kreditrahmen Summe erhöhen würde gerne mal mit Leuten sprechen die Frau von betroffen sind und wie ich mich weiter verhalten soll zwecks Kündigung

    • Peter 15. Januar 2019 um 11:24 Uhr - Antworten

      Ich habe von eingesetzten 3000 € immerhin einmal 1.000 € zurückbekommen.
      Mein Konto steht im Plus und ich habe eine Überweisung gefordert – wahrscheinlich auch ohne Erfolg …
      Im Moment erreicht man weder unter xtraderfx.com noch unter xtraderfx.net jemand.
      Hat jemand an eine konkrete Anzeige gegen wen gestellt ?
      Danke für eine Rückmeldung.

      • Die Betrogene 15. Januar 2019 um 13:19 Uhr - Antworten

        Hallo Peter, ich habe die Firma Xtraderfx.com ( damals war sie noch so erreichbar ) bei der Polizei angezeigt.
        Hatte es diesen Betrügern per Mail incl. Aktenzeichen geschrieben und natürlich mein Geld zurück verlangt. Auch mir wurde gedroht wegen Bonizahlungen etc. Das ist doch Angstmacherei. Diese Emailbestätigungen, welche man tätigen muss, sind doch gar nicht verwertbar. Das könnte jeder bestätigt und zurückgesendet haben. Das hatte ich denen auch so geschrieben. Außerdem hatte ich alle Personen, welche jemals mit mir getradet haben, namentlich ( vermutlich fiktive Namen) angezeigt. Auch das hatte ich in meiner letzten e-mail erwähnt.
        Bisher ist natürlich kein Geld gekommen.
        Hatte aber seitdem auch nie wieder was von diesen Verbrechern gehört. Weder telefonisch noch schriftlich.
        Der Kommissar meinte, je mehr Leute diese Firma anzeigen, desto interessanter wird sie für die Staatsanwaltschaft.
        Ich hoffe für alle Betrogenen das Beste!

    • Rony 16. Januar 2019 um 7:42 Uhr - Antworten

      Hallo zusammen mich haben Sie auch reingelegt habe viel Geld verloren.Habe ne Mail bekommen xdrader-fx.com sind Sie jetzt online .Geld zurück buchen wird immer abgelehnt angeblich ist das Geld mit dem Bonus verknüpft.Dummer Weise hab ich auch noch eine Ausweis Kopie gesendet.Bin mal gespannt ob Sie mir ne Urlaubs Karte aus Zypern senden ich soll noch Urlaubs Geld bezahlen.Kein Stück mehr sobald es eine Adresse gib wird Sie hier gepostet

  8. harry 14. Januar 2019 um 18:51 Uhr - Antworten

    Ja ich gehöre auch dazu, Alter schützt nicht vor Dummheit

    • Rado 14. Januar 2019 um 20:39 Uhr - Antworten

      Hi,
      Bin ich auch 350 € losgeworden,
      werde Morgen die Betrüger anzeigen

  9. Petra 14. Januar 2019 um 14:42 Uhr - Antworten

    Ja, auch ich bin auf diese Firma hereingefallen. Habe jedoch 12300,-€ verloren.
    Um meinen Einsatz zurück zu bekommen soll ich jetzt nochmal 5000,-€ einzahlen, dann würden mir in 48 h der komplette Betrag gutgeschrieben.
    Wenn ich das nicht mache, dann geht das ganze zum Anwalt und zum Inkassobüro, da müsse ich dann noch mit weiteren 10.000 € Kosten rechnen.
    Ich vertraue niemandem mehr und lasse es darauf ankommen. Leider schmerzt mich der hohe Betrag doch sehr.

    • Rici 15. Januar 2019 um 11:54 Uhr - Antworten

      Hallo Petra,
      bei mir ist der Verlust, Gott sei Dank, geringer. Aber auch ich soll, nach wochenlangem Theater – Konto ist längst gekündigt, noch einmal 1000 Euro einzahlen, um dann nach nur 4 Stunden (beim ersten Mal waren es 3 Tage) mein komplettes Geld zurück zu bekommen.
      Wie wir alle mittlerweile wissen, würden wir das Geld nie wieder sehen. Das ist eine riesen große Betrugsfirma. Sie bombadieren mich mit Anrufen und e-mails. Die E-mails werden mittlerweile frecher, juckt mich nicht.
      Nich einen einzigen Cent kriegen die mehr von mir.
      Aber wenn man die anzeigt? Was bracht man dafür und wie würde es weiter gehen?

    • Die Betrogene 15. Januar 2019 um 13:07 Uhr - Antworten

      Hallo Petra, ich glaube nicht das es Konsequenzen hat, außer der Verlust des Geldes. Was werfen sie Dir denn vor?

  10. Ronald 11. Januar 2019 um 20:43 Uhr - Antworten

    Moin,
    verstehe immer noch nicht wie ich auf so etwas reinfallen konnte, bin ich aber . Das das was bei der in BILD-online im Artikel über die „Höhle der Löwen “ versprochen wurde war von vonherein unrealistisch. Aber der Hinweis , das ein automatisches Traiding durchgeführt wird , machte die Sache für mich interessant . War natürlich , genau wie die Ansage , bei Nichtgefallen Geld zurück , gelogen.
    Über die z.T. frechen Belästigungen bis aus der Schweiz brauche ich wohl nicht zu berichten, die Erfahrung haben hier wohl alle gemacht.
    Da wohl nicht nur ich , sondern denke ich einige mehr , über den Artikel in der BILD-online an diese Betrüger geraten sind , hoffe ich , damit sich etwas tut , so viel „Opfer “ wie möglich an BILD wenden , damit die recherchieren und einen Artikel schalten , damit so viel Leute wie möglich rechtzeitig vor diesen Betrügern gewarnt werden .

  11. Der Betrogene 9. Januar 2019 um 14:53 Uhr - Antworten

    Bin auch einer von Euch. Habe 500,00 auf ein Konto bei den Betrügern eingezahlt. Nachdem ich von immer unterschiedlichen Betrügern angerufen wurde, bin ich stutzig geworden und habe nicht getradet. Man hat mir sogar einen Bonus von 300,00 Euro auf mein Konto gebucht, welcher aber nicht zur Auszahlung zur Verfügung stand. Wollte ich ja auch nicht. Habe dann mehrmals um Auszahlung meiner 500,00 Euro gebeten und mehrmals das Konto gekündigt. Dann ging er Telefon-Terror los. Habe dann nur noch um Schriftform gebeten. Hätte ich mir sparen können. Schriftlich machen die gar nichts. Dann wurde mir angeboten, ich solle 2000,00 Euro auf mein Konto einzahlen (aber das sofort noch wärend des Telefonats) dann bekäm ich innerhalb von 3 Tagen die 2000,00 Euro + meine 500,00 Euro ausgezahlt. Ja denken die alle Menschen sind total dämlich. Dämlich war ich ja schon genug, dass ich auf solche Betrüger reingefallen bin. Ich blockiere jetzt alle Anrufe von denen.
    In der letzten E-Mail hat man mir sogar gedroht, wenn ich nicht ans Telefon gehe. Die 500,00 Euro sind mir ja egal, selber schuld.

    Aber wie geht`s weiter.
    Frage an alle: Kann des Konto ins Minus gehen?
    Um eine Antwort wäre ich dankbar

    Denke auch an eine Anzeige.

    • Martin.K 10. Januar 2019 um 12:07 Uhr - Antworten

      Hallo, ja das Konto kann auch ins Minus gehen!
      Beim letzten Trade den mein sogenannter Manager getätigt hat, war mein Konto Zeitweise bis zu 2890,00 EUR im Soll.

      MfG Martin

      • Der Betrogene 10. Januar 2019 um 19:15 Uhr - Antworten

        Hallo,
        Hab bis jetzt ja noch keinen Trade veranlasst.
        Kann das Konto dann ins Minus gehen?
        Danke für eine Antwort

      • Der Betrogene 10. Januar 2019 um 19:54 Uhr - Antworten

        Hallo nochmals
        Kann mehr als meine eingezahlten 500,00 Euro verloren gehen.
        Das wird wohl viele hier interessieren.

        Danke für eine kurze Info

    • Die Betrogene 11. Januar 2019 um 17:57 Uhr - Antworten

      Ich glaube ja, hatte ich irgendwo gelesen. Es gibt sowas wie monatliche Kontogebühren. Denen ist alles zuzutrauen.
      Ich hatte eine Email geschrieben mit der Ansage, daß ich diese Betrüger angezeigt habe, incl Aktenzeichen und das man endlich mein Konto lösche.
      Seitdem habe ich nichts mehr von denen gehört.
      Mein Geld ist weg aber was ist mit den Bonuszahlungen?
      Muß man diese tatsächlich zurückzahlen?
      Sind die Bestätigungen der emails, die wir zurück senden mußten, eigentlich rechtsverbindlich?
      Kann jemand was dazu schreiben?

  12. Anton Magin 9. Januar 2019 um 12:17 Uhr - Antworten

    Hallo,
    xtraderfx is ab sofort unter .net zu erreichen, nicht mehr unter .com
    habe dies leider auch erst telefonisch gestern vom Accountmanager erfahren. sollte angeblich per Mail bekanntgegeben worden sein.

    • Die Betrogene 9. Januar 2019 um 12:49 Uhr - Antworten

      Ich habe soeben Anzeige erstattet, denn je mehr Leute diese Betrüger anzeigen, desto umfangreicher wird von der Polizei und Staatsanwaltschaft ermittelt.

      • Rici 9. Januar 2019 um 14:27 Uhr - Antworten

        Hallo „die Betrogene“.
        Auch ich wurde betrogen und würde gerne Anzeige erstatten.
        Bin mir aber nicht sicher gegen wen genau.
        Einmal sitzen die in Zypern, einmal wieder in England. Ich habe irgendwie überhaupt keine richtige Anlaufstelle.
        Wer kann helfen?
        Vielen Dank

        • Die Betrogene 13. Januar 2019 um 19:35 Uhr - Antworten

          Hallo Riki, ich hatte damals den Namen Xtraderfx.com genannt, da zu dem Zeitpunkt die Onlineadresse noch aktuell war.

      • WZ 9. Januar 2019 um 16:43 Uhr - Antworten

        Hallo „die Betrogene“,

        wo genau hast Du Anzeige erstattet ?

        • Die Betrogene 13. Januar 2019 um 19:33 Uhr - Antworten

          Hallo WZ, sorry jetzt erst gelesen. War bei der Polizei meines Wohnortes.

      • Andrea L. 14. Januar 2019 um 9:25 Uhr - Antworten

        Hallo zusammen,

        wollte auch eine Strafanzeige machen, aber weil die Firma im Ausland ihren Sitz hat, bleibt nur der Weg zum Anwalt, weil es hier um internationales Recht geht.(Aussage eines Polizisten)

        Es wundert mich ein wenig

    • Axel 9. Januar 2019 um 18:13 Uhr - Antworten

      Komme auch unter net nicht rein.

  13. Rainer F 8. Januar 2019 um 16:45 Uhr - Antworten

    Ja hallo erstmal ,
    leider bin ich auch einer von diesen Dussels die drauf reingefallen sind !!!!
    und ich habe heute auf die Webseite versucht zu klicken und man siehe da es gibt keine XTRADERXF.COM mehr ,
    also wer da noch Geld hatte brauch sich keine Gedanken mehr darum machen —es ist WEG

    • Axel 8. Januar 2019 um 20:29 Uhr - Antworten

      Komme auch nicht mehr auf die Seite.
      Was kann denn jetzt noch passieren, außer dass das eingegezahlte Geld weg ist. Hatte noch über 200,00€ Guthaben.

    • Anonymous 16. Januar 2019 um 12:33 Uhr - Antworten

      Findest du unter xtrader-fx.com

  14. Anton Magin 8. Januar 2019 um 12:39 Uhr - Antworten

    Hallo,
    bin leider auch auf diese Betrüger reingefallen.
    Nach diversen Schwierigkeiten mit den Accountmanager habe ich mitgeteilt, dass ich mein Konto kündigen möchte und mein eingezahltes Geld wieder zurück haben möchte, welches sich leider durch negative Trades bereits verringert hat.
    Ich habe keinen weiteren Trade veranlasst, der Accountmanager wollte die Rückzahlung veranlassen.
    Heute erhielt ich einen Anruf des Chefs, leider durch einen schlechten Trade, der durch den Accountmanager veranlasst wurde,
    plötzlich fast alles weg! Nun soll ich nochmal 5000 Euro investieren, um mein Geld zu retten ! Das ist ja wohl noch mehr Betrug.
    werde bei der Polizei Anzeige erstatten. Das Geld ist weg und ich werde es wohl nicht mehr wiedersehen.

  15. wolter 30. Dezember 2018 um 21:58 Uhr - Antworten

    Hallo,auch ich bin darauf reingefallen.Ich habe 300,00 eingezaht,aber nicht getraded..Vor 4 Wochen wollte ich die Auszahlung haben,aber plötzlich musste ich alles verifizieren.Auch das habe ich gemacht, dann ging der Telefon-.Terror los. wurde tagelang
    lZuerst habe ich gesagt ich möchte nicht traden.Der Anrufer wollte mich mit dem Manager verbinden,was ich ablehnte.Daraufhin wurde tagelang 4-6mal angerufen.ich habe alle Nummern blockiert.Weiterhin versuchte ich es im Chat und mit E-mails.Dann kam eine Zusage,das die Rückzahlung in 7-9 Tagen kommt,aber nur in Höhe von 200,00 Euro,weil ein Hebel gesetzt wurde.Das heisst bei denen,ich hätte nicht getraden.Unverständlich!!!!!
    Nachdem 8 Tagen vorbei waren,schickte ich wieder 1 Mail,darauf rief mich abends eine Büromitarbeiterin?????und fragte frech,was ich wolle.Mein Geld sagte ich,sie lachte dumm.Sie bekommen ihr Geld,wenn die 9 Tage rum sind,sagte sie.Nach genau 10Tagen kamen 177,00 Euro.Nun bin ich gespannt,wie es weiter gehz.

    • Martin.K 3. Januar 2019 um 15:42 Uhr - Antworten

      Finger weg!!!

      Hallo Zusammen,
      leider geht es mir wie Allen hier
      Die selbe Masche, “ Höhle der Löwen“ aber bei war es eine Anzeige auf Facebook.
      Wäre ich doch vorher auf diesen Blog hier gestoßen.
      Auch mir erging es wie Pit. Kommentar vom 13.12 !
      Alles Betrug. Insgesamt habe ich 3800,00 verloren, kann nur sagen teures Lehrgeld und selber schuld, dass mir sowas mal passiert hätte ich nicht gedacht und wäre es nicht der Bericht über die „Höhle der Löwen“ gewesen hatte ich es auch niemals investiert.
      Diese Verbrecher müsste man wirklich Anzeigen und zur Verantwortung ziehen können- und vor allem die Gesellschaft warnen damit nicht noch mehr Gutgläubige Schaden nehmen.

      Also wenn hier jemand eine zündende Idee hat wie man denen Herr wird bin ich dabei!

      • Maik Müller 14. Januar 2019 um 21:23 Uhr - Antworten

        Bin leider heute auch auf die Firma reingefallen habe mich schon genötigt bei dem ersten Telefonat ich möchte bitte meine Kreditrahmen Summe erhöhen würde gerne mal mit Leuten sprechen die Frau von betroffen sind und wie ich mich weiter verhalten soll zwecks Kündigung

  16. Sven 27. Dezember 2018 um 16:59 Uhr - Antworten

    Nachtrag:
    Hallo zusammen,
    leider geht es bei mir auch in die nächste Runde. Nachdem ich einen Anwalt kontaktiert habe, hat der mir gesagt, dass ich das Geld abschreiben kann… Lehrgeld. Wir konnten auch keinen greifbaren Namen oder eine Adresse finden, an die man sich wenden kann. Aber vielleicht kann mir hier jemand eine Adresse nennen? Leider existiert kein Impressum. Ein Zeichen dafür, dass es sich hierbei um ein unseriöses Unternehmen handelt. Ich habe wieder und wieder den Support angeschrieben und meinen Account gekündigt, die Löschung meiner Daten gefordert und die Rückzahlung der 300 Euro. Ich habe keine Rückmeldung bekommen. Nur eine Erinnerung mich zu identifizieren. Ich habe mit Anzeige gedroht und mit rechtlichen Schritten, falls ich weiter mit Anrufen penetriert werde… keine Reaktion. Nein, heute kam, nachdem ich ca. 8 verschiedene Nummern aus Berlin geblockt habe, erneut ein Anruf. Die versuchen es immernoch. Ich werde Strafanzeige stellen…. . Vielleicht sollten sich alle um ihr Geld Betrogenen mal an die Medien wenden. Aus einem Bericht der Bildzeitung habe ich mich leider ebenfalls blenden lassen. Solchen Leuten muss das Handwerk gelegt werden.

  17. Kerstin 20. Dezember 2018 um 15:40 Uhr - Antworten

    Wenn Ihr eure Daten nicht Preis gibt sprich die Kopien dieser Firma nicht sendet habt ihr eventuell eine Chance euer Geld wieder zu sehen, so war es jedenfalls bei mir!
    Wie jeden Tag, habe ich meine Bild-Zeitung gelesen, mit der Überschrift eines Berichtes über Höhle der Löwen! Ich habe darauf geklickt und mir den Bericht durchgelesen am Ende war ein Link den ich dummerweise angeklickt habe um auch an diesen lukrativen Geschäft teilzunehmen! Ich sollte mich anmelden und 300 € überweisen das tat ich auch per Kreditkarte. Sie wollten dann dass ich von meinem Ausweis Kreditkarte und einen Briefkopf Zum Beispiel vom Stromanbieter kopiere und ihnen zusende! Abends nach einem Gespräch mit meinem Partner kam uns das Ganze komisch vor und wir googelten im Netz!Das Gefühl bestätigte sich dass es scheinbar eine unseriöse Firma ist! Ich wurde vertröstet da man nicht meine Sprache verstehen würde und sie erst einen deutsch sprechenden Angestellte Bräuchten wir aber abends um die Zeit nicht mehr wohl im Hause ist! Das Gefühl bestätigte sich dass es scheinbar eine unseriöse Firma ist! Ich wurde darauf hin angerufen (am nächsten Tag )und die Person hat versucht auf mich einzureden dass ich mein Geld zurück bekäme,wenn ich diese Kopien ihnen zusende! Dieses habe ich abgelehnt, da ich vermutet habe, dass erst dann die Sache rechtskräftig ist ! Als ich es verneinte wurden die Angestellten patzig und legten auf! Dies wiederholte sich mehrmals ! Einfach Rotz frech! Ich hatte meine Visakarte am selben Abend sicherheitshalber auch sperren lassen! Sie versuchten mich mehrmals anzurufen mit dem Ziel an meine Daten heranzukommen! Ich habe diese Firma angezeigt ! Das habe ich denen auch gesagt am Telefon, so dass sie nicht an ihr Ziel kamen! Und siehe da promt nach hartnäckigen zweieinhalb bis drei Wochen war mein Geld wieder auf meinem Konto !

    • Andrea L 27. Dezember 2018 um 13:20 Uhr - Antworten

      Hallo Kerstin,
      ich habe heute bei der Bildzeitung mal angerufen, und denen gesagt das ich auch von Ihrer Seite darauf gestosen bin, und das Sie duch sowas das noch unterstützen.
      Das Problem die wollen den Link und eine Bildschirm Aufnahme, erst dann könne Sie was gegen die Betrüger tun, ich regte auch an das man darüber mal einen Bericht machen.
      Ich habe heute noch mal geschaut, aber wie immer wenn man was braucht findet ma nichts.
      Vielleicht kann ja jemand an …bild.de was senden.

    • Ove 28. Dezember 2018 um 10:54 Uhr - Antworten

      Hallo, Kerstin,
      hast Du Deinen Anlagebetrag wieder zurück bekommen???

      Ove

    • Kristine 9. Januar 2019 um 15:26 Uhr - Antworten

      Liebe Kerstin. ..wie genau hast du die angezeigt! Welche Adresse angegeben..habe auch 300 Infektion aber keine Kopien geschickt…will nun auch Anzeige erstatten!lg

  18. Rici 19. Dezember 2018 um 14:11 Uhr - Antworten

    Hallo Zusammen,
    auch ich bin auf sie hereingefallen. Genauso ein Theater wie Ihr alle hier.
    Habe schon längst gekündigt, Anrufe täglich vom Broker. Erst hat er versucht mich zum Weitermachen zu überreden, als er merkte es funktioniert nicht und ich mit der Polizei und der Finanzaufsichtsbehörde drohte sagte er mir wie ich alles kündigen kann.
    Gesagt — Getan.
    Auf einmal rief er wieder an und sagte er hätte mit der Finanzabteilung von denen telefoniert und ich könnte mein Geld nur zurück bekommen wenn ich noch einmal 300 Euro einzahle und direkt auf Auszahlung klicke, dann würden sie es komplett überweisen.
    Ich lach mich ja echt tot. Ich brüllte nur noch ins Telefon dass ich jetzt zur Polizei gehen werden und legte auf.
    Seit dem kein Anruf und keine Mail mehr von denen. Mein Konto ist nicht gelöscht, geschweige denn habe ich das Geld zurück.
    Wer von Euch kann mir sagen wo der Sitz ist, damit ich weiß wen genau ich anzeigen kann?

    • Andrea L. 19. Dezember 2018 um 15:35 Uhr - Antworten

      Sorry,
      aber ich glaube Du hast echt pech gehabt, wie ichund alle anderen hier und auf vielen Portalen.
      Der Sitz ist in Admiral Markets UK Ltd, 16 St. Clare Street London EC3N 1LQ, United Kingdom, und jetzt kommt`s, angeblich auch auf auf Zypern. Was mich aber auch hier wundert das ist ein Portal von einem Anwalt, habe ihm geschrieben bekam aber keine antwort, und wenn so viele schreiben müsste es doch für den anwalt ein gefundenes fressen sein gegen diese Firma vorzugehen. Ich wundere mich nur das man denen nichts anhaben kann.

      Mit freundlichen Grüßen
      Andrea

  19. K. K. 19. Dezember 2018 um 9:04 Uhr - Antworten

    Finger Weg!! Sonst Geld weg.

    So einfach ist das. Ich bin leider in deren Falle getappt.

    Es hagelt von Anfang an gut klingende, aber falsche Versprechungen.

    Zum Beispiel wird Dir am Telefon bei der Kontoeröffnung versprochen, Du bekommst einen Bonus von 25% auf Deine erste Einzahlung als zusätzliches Tradingkapital. ==>habe ich nie bekommen.

    Stattdessen ein sehr unerfreuliches Telefonat mit einem sogenannten „Account Manager“, der mir die Welt erklären wollte. Als er unverschämt und unter der Gürtellinie zu argumentieren begann, habe ich das Gespräch aktiv beendet. Danach hat er mir auf den Anrufbeantworter gesprochen – Leute, so etwas habt Ihr noch nicht gehört.

    Da wird Dein Konto einfach mal gesperrt weil „noch wichtige Unterlagen fehlen“, obwohl nachweislich (ich bin im Besitz der entsprechenden Bildschirmfotos) alle Valdierungsprozeduren (Wohnort, Ausweis, etc.) auf „approved“, also „genehmigt“ stehen. Nach -zig E-Mails, die teils auf deutsch, teils auf englisch -und von ständig wechselnden Ansprechpartnern- kommen, heisst es dann lapidar „Sicherheitsupdate war nötig, sorry, Ihr Konto ist wieder frei“.

    Die EINZIG gute Nachricht: ja, man kann wirklich traden. Aber Achtung: SL und TP-Marken, die erst nach Eröffnung eines Trades gesetzt werden („edit Trade“-Funktion) werden zunächst zwar angezeigt, sind aber etwas später wieder verschwunden (das kann ich belegen). Riskant und nervig, wenn man ständig schauen muss, ob die Rahmenbedingungen eines Trades noch passen bzw. überhaupt noch existieren.

    ABER: wenn man dann versucht, die Rückzahlfunktion zu nutzen, um die Gewinne zu sichern, wird schlicht und ergreifend NICHT gezahlt.
    Punkt.
    Da kannst Du Dich auf den Kopf stellen. Willst Du etwa nach Zypern fahren? Ha ha, guter Witz, ist nur ein Briefkasten (wenn überhaupt).

    Die Firma verklagen? Viel Erfolg…

    Und das Beste habe ich heute entdeckt: nachdem ich zwei Wochen lang nichts über die angeforderte Rückzahlung gehört hatte, loggte ich mich ein und siehe da: 47 € WENIGER auf meinem Konto, als noch vor 2 Wochen! KEINE Erklärung, KEIN Nachweis irgendeiner Art, wofür diese 47 € abgebucht wurden. Sie sind einfach weg.

    Ich kann mir nun also selbst ausrechnen, wie lange noch diese Firma mir mein Geld NICHT auszahlen muss, bis das Konto aufgrund solch ominöser Abbuchungen LEER sein wird.

    Ich schliesse den Kreis mit meiner Anfangsaussage:

    FINGER WEG, sonst Geld weg.

    P.S.: Ich kann den gesamten oben geschilderten Verlauf und sämtliche meiner „erfreulichen“ Erlebnisse mittels E-Mails, Bildschirmfotos und Audiodatei belegen.

  20. Horst Kreidt 17. Dezember 2018 um 17:11 Uhr - Antworten

    Auch mich hat es erwischt, wie meine Vorredner hat man mich um 1300 Euro betrogen und man kann gegen diese Betrüger nichts machen.
    Es war ein teures Lehrgeld was ich bezahlt habe.
    Ich kann nur sagen geht euer Geld nicht mehr in fremde Hände.
    Es ist nur schade und traurig das man solchen Wirtschaft‘s Betrügern nicht das Handwerk legen kann.

  21. Andrea L. 15. Dezember 2018 um 20:25 Uhr - Antworten

    Hallo das Theater geht weiter,
    nachdem ich mail terror gemacht habe, kam von denen natürlich können Sie Kündigen, und Sie konnten nicht auszahlen weil ich angeblich ein Demo Konto hatte und darauf wurde nichts eingzahlt. Es ist mir neu das man für ein Demo Konto 325 Euro zahlt und dann angeblich nichts darauf hat.
    Ich vermute aber, das ich Sie so packen kann, die E-Mail habe ich schriftlich und ich kann ja nachweisen vom kontoauszug das ich das Geld an Sie überwiesen habe.
    Jetzt werde ich mich mit einem Anwalt in verbindung setzten und schauen was zu machen ist, ich selber möchte mit denen nichts mehr zu tun haben.

  22. Andrea L. 13. Dezember 2018 um 15:33 Uhr - Antworten

    Betrug Finger weg
    zuerst habe ich in der Anzeige gelesen 250 Euro daraus plötzlich 300 Euro dann kam die frage machen Sie es auch für 325 Euro ich so blöd und gezahlt. Meinen 1 tread habe ich mit 50 Euro gesetzt und auch 50 verlust gemacht. Dann wollte ich mir den rest von 250 Euro auszahlen lassen ging aber nicht. Dann hat mich ein anderer Broker angerufen ich ihm erklärt das mein Geld nicht ausgezahlt wird, dann sagte er mir er möchte auf mein konto schauen,nachdem der Broker den Bilschirm übernahm hat er mir die 250 Euro storniert und setzte einfach einen tread 173 Euro, ich hatte keine Ahnung was das war. 2 tage später 2. Broker der 1 hat ein fehler gemacht, bat auch um zugriff löschte den tread, und sagte mir, geld wir zurückerstattet.ich sicherte mir sofort die restlichen 75 Euro zur Auszahlung.dann wollte ich Kündigen und Geld auszahlen lassen Plötzlich ist das Konto nicht mehr gedeckt. Der Hammer daran ist wenn der broker was in deinem Konto abändert also z. B. Auszahlung Stoniert, steht im konto vom Kunden abgebrochen, also keinerlei nachweis das die etwas daran gemacht haben.Dann auf nach nachfrage was da los ist, kam ein anruf vom Broker ob ich es beweisen kann. Sie sind Kullant wenn ich nochmal einzahle werden Sie sich mit einem gewissen Betrag beteiligen.
    nun möchte ich schon seit Tagen eine schrifliche Bestätigung über die Kündigung und löschung der Daten, aber plötzlich reagiert keiner mehr auf meine Emails.
    Ich war einmal so blöd aber kein zweitesmal
    Leute lasst ja die Finger weg. Das Geld ist futsch.
    Überlege rechtliche schritte, kann aber keine Beweise vorlegen.

  23. Lutzivic´ 13. Dezember 2018 um 14:00 Uhr - Antworten

    Ich bin auch einer von den Blöden,

    habe 300 € eingezahlt und mich verifiziert. Hatte dann ein blödes Gefühl und wollte alles rückgängig machen. Hat natürlich nicht geklappt. Habe die Kreditkarte sperren lassen, sind zum Glück „nur“ die 300 runter und habe eine Anzeige bei der Polizei gemacht, schon wegen der Ausweiskopie die sie haben wollten. Dann habe ich per mail gekündigt, seit dem Telefonterror aus Deut. Öster. Schweiz Zypern und GB. Ich habe dann die Börsenaufsicht in Frankfurt angerufen und ein sehr netter Herr sagte das die Firma in Frankfurt unbekannt ist, aber in Ihrem System als unseriös gehandelt wird.
    Ich hoffe das Interessenten erst mal recherchieren und dann handeln.

  24. Pit 13. Dezember 2018 um 9:19 Uhr - Antworten

    Aufgrund eines Beitrages bei „König der Löwen“ habe ich ein Konto dort eröffnet. Ich möchte hier nicht schreiben in welcher Höhe. Ein Benjamin Steran rief mich dann an und wollte mit mir ein paar kleine trades machen. Diese trades verliefen durchaus positiv und binnen weniger Wochen wies mein Konto einen Gewinn von 1.000 € aus. Dann meinte Benjamin jetzt soll mal richtig Gewinn gemacht werden und tätigte mittels „any desk“ einen größeren Geldeinsatz. Kurz darauf fiel der Titel,Kräftig! Zwei Tage später kontaktierte mich Benjamin erneut, sagte jetzt würde der Titel steigen, ich solle investiert bleiben. Angeblich gebe es eine Versicherung die mir das verlorene Geld erstatten würde weil er den trade eingeleitet hat. Bei 25.000 € minus rief dann ein Patrick Schneider an und sagte wir müssen den trade schliessen weil sonst mein Kapital unwiderbringlich verloren sei. Benjamin habe eine schwere Grippe bekommen und kann sich nicht melden. Ich verwies auf die Versicherung und bekam die Antwort: die greift nur wenn min. 50.000,00 € auf dem Traderkonto seien. Wenn ich 8.000 € schnell einzahle dann gibt es einen Bonus in gleicher Höhe und wir können den trade schließen und die Versicherung zahle 75% des verlorenen Geldes wieder aus. Nun,- ich zahlte und erwartete den Bonus. Patrick sagte dann, der Chef sei schon nach Hause gegangen und er könne sich den Bonus nicht genehmigen lassen, ich solle erstmal die 8.000 € zahlen, morgen werde dann der Bonus vom Chef abgesegnet und meinem Konto gutgeschrieben werden, dann könne ich mir die 8.000 € wieder auszahlen lassen. Ich verweigerte dies. Nach endlosen Diskussionen bot er mir an das Geld von seinem Firmenkonto mir als Bonus zu gewähren. Ich sagte zu. Danach waren mehr als 50.000 € auf meinem traderkonto und er schloß den trade. Wie eigentlich nicht anders zu erwarten kam kein Geld von der Versicherung. Er will das ich die 8.000 € Bonus von Ihm auf sein Firmenkonto einzahlen soll, dann würde der Chef mir 8.000 € Bonus geben. Ich sagte erst wenn das Geld von der Versicherung auf meinem Konto gutgeschrieben sei würde ich Ihm „sein“ Geld zurückerstatten. Daraufhin meinte er, er habe das Geld von der Versicherung „eingefroren“ bis er sein Geld bekommen habe, seine Kinder haben Geburtstag und Weihnachten stehe vor der Tür! Auch könne ich mir kein Geld auszahlen lassen, das habe er verhindert! Also: FINGER WEG VON DIESER PLATFORM! Ich tätigte einige eigene trades die kurz nach Eröffnung fielen. Ich setzte diesmal stop/loss Marken. Kurioserweise fielen die trades bis kurz unter die stop/loss Marke um danach wieder kräftig anzuziehen. Auch dies kommt mir merkwürdig und seltsam vor. Man könnte vermuten das hier Manipulation angewendet wird.

    • WZ 9. Januar 2019 um 16:41 Uhr - Antworten

      die selbe Story, die selben Personen, bisschen andere Beträge …

      Hat schon jemand erfolgreich mit denen gestritten ?

  25. torsten 10. Dezember 2018 um 20:58 Uhr - Antworten

    Ich habe mich auch verleiten lassen bei xtrader zu investieren.
    Nachdem ich 300,00 Euro eingezahlt habe.Habe Ich mich von Simon Hirsch überreden lassen noch mal 2700,00 Euro zu Überweisen um von ihm einen Bonus von 2000,00 Euro zu bekommen habe ihn auch bekommen.
    Simon Hirsch hat einen Trade für mich gesetz der sofort ins minus gelaufen ist ich wollte ihn erreichen erhat sich nicht gemeldet.
    Habe anschliessend von einem anderen mitarbeiter einen Anruf bekommen der wollte das ich schnell geld überweise weil der Trade in Gefahr ist . Ich habe nichts mehr Überwiesen wollte bei 2000,00 Euro minus den trade beenden leider war ich so aufgeregt das ich es nicht getan habe war sehr blöd von mir der mitarbeiter sagte er macht einen vip gegentrade dann sagte er noch wir schliessen mit gewinn. Ich konnte nicht weiter beobachten musste auf Arbeit Am anderen Tag habe ich das Konto
    gesehen und das schlimmste was ich mir vorgestellt habe war eingetroffen.
    Bin auf 250,00 euro runtergerauscht Ich würde gerne wissen ob ich nun den bonus zurückbezahlen mus
    bekomme viele anrufe von london oder birmingham bin noch ran gegangen.
    kann mir einer sagen ob ich bezahlen mus oder einfach ignorien

  26. Rici 10. Dezember 2018 um 10:52 Uhr - Antworten

    Ja auch war mehr als dumm, habe die 300 Euro auch eingezahlt und mich leider danach informiert. BETRÜGER HOCH 10 kann ich dazu nur sagen. Genau so wie es Allen hier ergangen ist. Das letzte Telefonat mit irgendeinem Matthias. Er sagte ich müsse nochmal 300 einzahlen, damit sie dann die gesamten 600 auszahlen könnten. Die Tage zuvor sagte er aber immer etwas anderes. Ich habe nur noch ins Telefon gebrüllt, für wie dumm er mich eigentlich halten würde und ich jetzt Anzeige erstatte und zudem die Finanzaufsichtsbehörde informieren würde.
    Seit dem ruft er jetzt nicht mehr an, und ich habe natürlich wie Ihr auch mein Geld nicht zurück.

  27. Obst. R. 6. Dezember 2018 um 17:58 Uhr - Antworten

    Auch ich habe mich von xtrade blenden lassen, nachdem ich meine 300€ eingezahlt hatte, kam erst einmal gar nichts. Daraufhin machte ich mich im Internet schlau und fand leider zu spät heraus, das das reine Abzocke ist. Ich schrieb sofort eine Kündigung. Am nächsten Tag rief dann ein anderer Betreuer an und wollte mich überreden weiter zu machen. Was ich nicht in Erwägung zog. Was nun folgte war reine Willkür. Auf 2 gestellten Auszahlungsanträgen wurde nicht reagiert, weitere Anrufe von verschiedenen Betreuern mit dem Ziel weiter zu machen, laufend Emails in Englisch und Deutsch, Chat’s wurden einfach abgebrochen. Obwohl mir die verschiedenen Betreuer zu sagten, das mein Geld ausgezahlt werden würde, kann ich es wahrscheinlich doch abschreiben.
    Ich werde morgen bei der Polizei Anzeige erstatten.

  28. Sven 5. Dezember 2018 um 19:28 Uhr - Antworten

    Unseriös: xtraderfx.com

    Hallo zusammen,
    ja leider muss ich mich anschließen. Auch ich habe keine gute Erfahrung mit diesem Unternehmen gehabt. Ich bin zwar noch in der Diskussion mit einem Mitarbeiter des Supports aber weiterhelfen konnte der mir auch nicht. Ich vermute, dass auch ich meine 300€ nicht wiedersehen werde.
    Es war anfangs so interessant, simpel und wurde durch Berichterstattung in den Medien als einfache Art Geld zu machen dargestellt. Ich habe mich da leider blenden lassen.
    Tatsächlich steht wohl hinter der Geschichte mit den „Stars“ aus Die Höhle der Löwen ein Betrug dahinter. Das habe ich leider erst später im Netz lesen können. Schlimm ist, dass die ursprüngliche „Firma“ den Weg zum Reichtum über eine eigene Anmelde Plattform nutzt, die dann weiterleitet und man bei Xtraderfx landet. Nachdem ich 300€ über meine Kreditkarte auf mein Traderkonto gezahlt habe, dachte ich nach den Angabe, dass es nun von alleine anfängt (so wie beschrieben einfach „Autotrade“ anklicken). Nur gab es diesen Butten gar nicht. Da mir dies missfiel, habe ich kurzerhand nach einer Stunde eine Aufforderung abgeschickt. Diesen Button gab es. Dann habe ich den ersten Anruf bekommen. Ich finde es sehr unseriös mich am Telefon nochmal überreden zu wollen (Drücker) weiterhin dabei zu bleiben. Nachdem ich dem Menschen am Telefon erklärt habe, dass ich keine weitere Geschäftsbeziehung haben möchte hat er mir gesagt, dass ich meine Investition zurückbekomme. Nun sind 4 Tage vergangen und ich habe mich nochmal eingeloggt. Komisch, ich habe immer noch 300€ als meine verfügbaren Mittel.
    Ich habe dann einen Chat begonnen. Hier wird mir gesagt, dass ich eine Auszahlung nur bekomme, wenn ich Personalausweis, etc. :
    Ausschnitt aus dem Chat:“ Der erste Schritt zur Aktivierung Ihres Kontos besteht darin, eine Einzahlung vorzunehmen und das Konto zu überprüfen. Wir benötigen einige Dokumente, um zurücktreten zu können. (übersetzt)
    Original anzeigen“ –
    Kann ich nicht nachvollziehen. Ich habe mich im Grunde schon angemeldet. Durch Angabe meiner Mailadresse, Telefonnummer und die Einzahlung. Da wollte niemand etwas dieser Dokumente sehen. Dann hätte ich das im Vorfeld auch nicht gemacht. Für mich ist daher eine offizielle Anmeldung noch nicht erfolgt. Daher stimmt die Aussage so auch nicht vom Support.
    Zum Schluss des Chats (es ging noch weiter…):
    „Ich verstehe jedoch, dies ist gemäß unseren AGB. Wenn Sie die Dokumente nicht vorlegen möchten, kann der Fall an unsere Managementabteilung weitergeleitet werden, die befugt ist, Ihnen das Geld zurückzugeben. Sobald sie Ihren Fall überprüft haben, werden sie Sie per E-Mail kontaktieren“. (übersetzt)

    Ich hoffe, dass hier nicht mehr passiert und ich im Ernstfall „nur“ die 300€ in den Sand gesetzt habe.
    Falls hier noch jemand weitere Erfahrungen gemacht hat oder Tipps hat, würde ich diese gern wissen und vielleicht noch etwas unternehmen…. Vielleicht auch, wie ich mein Konto endgültig lösche.
    Vielen Dank

    • Anonymous 6. Dezember 2018 um 7:35 Uhr - Antworten

      genau so ging es mir auch. Erst Gestern habe Ich es mit bekommen das es betrug ist. Ich wollte auch das konto verifizieren was für mich dann doch sehr komisch war. plötzlich sind auch meine trades heute nacht bei – 190 € einfach von alleine geschlossen worden. schon sehr komisch.

  29. Andreas 3. Dezember 2018 um 10:23 Uhr - Antworten

    Alter schützt vor … nicht. Obwohl ich eher vorsichtig bin, habe ich mich in meinem Leben, das zweite mal blenden lassen ( das erste mal 1993 ) und jetzt dachte ich so was gibt es nicht mehr. Eigentich müßten die Werbenzeigen im Netz gelöscht werden, da die Tatsachen die dort dargelegt werden nicht nur falsch sind, sondern erstunken und erlogen sind. Einfach nur Betrug um die Leute auf diese Plattform locken und die dafür genutzten oder ausgenutzten Promis gucken bloß zu, obwohl das Ihrem Image nicht gerade förderlich ist. Die haben ja auch genug Schotter.
    Es gibt in gewissen abständen eben immer wieder die Vernachlässigung im Gehirn, wenn es um mehr Gewinn geht. Macht eure Anzeige und trauert eurem Einsatz nicht nach und Blickt nach vorn. Allen eine gute Zeit.

  30. Ich kann alle nur warnen, wer hier ein steigt kann sein Geld auch gleich verbrennen! 3. Dezember 2018 um 10:14 Uhr - Antworten

    Über 2000 € eingezahlt die ich nicht wieder sehen werde, auf dieser Plattform wird manipuliert!
    Hatte angeblich einen Gewinn von 2000 € auf einmal war er weg!
    Ich kann alle nur warnen, wer hier ein steigt kann sein Geld auch gleich verbrennen!

  31. Kleine 23. November 2018 um 19:48 Uhr - Antworten

    Habe leider auch zu spät herausgefunden das unseriös ist und 300€ getätigt…
    Normalerweise bin ich immer vorsichtig..
    Aber diesmal nur dumm.
    Hab erst nur positives gelesen…
    Nach Anmeldung usw stoß ich auf immer mehr negatives.
    Hab direkt meine Bank angerufen..
    Bin gespannt ob ich es zurück bekomm…

    • Astrid 26. November 2018 um 13:57 Uhr - Antworten

      Berichten Sie doch mal, ob und wie Sie es zurück bekommen haben

    • Schmitz.M. 26. November 2018 um 14:26 Uhr - Antworten

      Bin auch übers Ohr gehauen worden. Denke nicht das Du dein Geld wieder bekommst, genauso wenig wie ich. Werde morgen Anzeige erstatten. Solltest Du auch tun. Die bei der Polizei haben gesagt, je mehr Leute Anzeige ersttten, umso besser die Chancen.

  32. Selbst Schuld 22. November 2018 um 14:59 Uhr - Antworten

    Diese Firma ist reine Abzocke und Betrug. Ich bin über die Bitcoin Code Masche auf dieses Pack reingefallen und habe 300€ investiert, die ich zurückgefordert habe, die ich aber mit Sicherheit nicht wiedersehen werde. Das schlimmste sind die permanenten Anrufe dieser Drücker, die über Leichen gehen. Ich nehme die Gespräche einfach an und lass die quatschen ohne Antwort zu geben. Irgendwann kapieren die, dass es keinen Sinn hat (hoffentlich) Ich habe via mail und Chat gekündigt, alles natürlich ohne Erfolg. Die Aufforderung zur Unterlassung von mails und Anrufen wird einfach ignoriert.

    • Warke 23. November 2018 um 8:33 Uhr - Antworten

      Auch ich wurde hier Opfer und mit einen Schaden von 4400 reingelegt
      bei Xtrader nicht nur höchste Vorsicht sondern die Finger weg ganz schnell

    • Astrid 26. November 2018 um 13:56 Uhr - Antworten

      Haben Sie die 300 € per Giropay bezahlt der über Kreditkarte ? Mir hat man geantwortet, dass eine Rückzahlung nur auf dem gleichen Weg wie die Einzahlung erfolgen kann. Überweisen würden die erst ab 300 GBP. Ich überlege jetzt, ob ich noch ein paar EUR einzahle, um somit den größten Teil zurück zu bekommen. Verliere dann nur die BAnkgebühren

      • Schmitz.M. 26. November 2018 um 14:44 Uhr - Antworten

        Entschuldigung. Aber ich befürchte, dass Sie nicht einen Cent zurück bekommen werden. Da hilft nur Anzeige erstatten. Dadurch können andere vor diesen Abzockern bewahrt werden.

  33. Astrid 21. November 2018 um 13:18 Uhr - Antworten

    Ich habe nur 300 EUR eingezahlt und anschließend diese Seite entdeckt. Nun versuche ich seit 3 Wochen, das Geld zurück zu bekommen, Das wird immer abgelehnt. Ein Manager, Simon Hirsch, hat mich angerufen und meinte eine Auszahlung geht nur, wenn man vorher gehandelt hat.
    Wo kann man sich denn da beraten lassen und lohnt es sich überhaupt oder ist die Beratung teurer als 300 EUR ?

    Ich würde gern eine Anzeige machen, aber wo ?

    • Schmitz.M. 26. November 2018 um 14:44 Uhr - Antworten

      Bei der Polizei. Werde ich morgen auch machen. Habe heute schon mit der Polizei telefoniert.

  34. Lothar Schlicht 20. November 2018 um 19:56 Uhr - Antworten

    Reiner Betrug! Auch ich hab mit 300 EUR angefangen. Dann kamen die Anrufe und ich hab dann 4000 zusätzlich investtiert und einen offenbaren Gewinn von knapp 3800 EUR gemacht. Sie wollten mehr Geld, wozu ich nicht bereit war. Dann wurde ein Trade gesetzt, den ich noch nicht mal als Laie gemacht hätte. Alles futsch!

    • Schmitz.M. 26. November 2018 um 14:45 Uhr - Antworten

      Genau so arbeiten die, Haben die bei mir auch gemacht. Ohne mein Wissen. Alles weg.

  35. Steff 16. November 2018 um 21:55 Uhr - Antworten

    Steff
    Ich bin seit 3 Monaten auf der Plattform – es ist in meinen Augen die Planke Abzocke. Die künden werden stundenlang belagert, Versprechungen werden abgegeben, irgendwelche Referenzen ausgesprochen. Ich habe auch ca. 3000€ verloren – das nur durch Falschberatung des Key Accounts!!!! Mein Restgeld zur Auszahlung dauert nun auch schon 3 Wochen – hoffe das wird noch was.
    Mein Tip: FINGER WEG VON DIESER PLATTFORM !!! ABZOCKE PUR !!!!

    • MK 19. November 2018 um 10:55 Uhr - Antworten

      kann ich nur bestätigen. Absolute Abzocke. Ich hab zwar nur 1300€ verloren. Es werden einen Versprechungen gemacht, die nie gehalten werden.Wenn unangenehme Fragen kommen wird einfach im Gespräch aufgelegt

    • Astrid 21. November 2018 um 13:14 Uhr - Antworten

      Hallo Steff, hast Du Dein Geld bekommen ? Meine Rückzahlungen werden immer wieder abgelehnt

  36. Cuda 10. November 2018 um 9:52 Uhr - Antworten

    Ich habe meine 250,- Euro mithilfe des Beraters XTraderFX in 5 Minuten verloren. Vielleicht es geht bei dem Nächsten schneller.
    Das restliche Geld kann ich nicht zurück überweisen.
    Nicht zu empfehlen.

  37. Detlev Meyer 9. November 2018 um 13:43 Uhr - Antworten

    Ich denke die Seite ist nicht seriös. Ich habe meine Einzahlung in Höhe von 300 € geleistet. Über Wochen konnte ich trotz mehrfachen Kontakt nicht traden (ich hatte eine Handelssperre auf meinem Konto). Nachdem mehr als 4 Wochen ins Land gezogen sind und immer noch nichts passiert ist, habe ich um Rücküberweisung gebeten. Jetzt sind wieder Wochen ins Land gezogen, Geld ist immer noch nicht zurück. Achtung XTraderFX scheint meiner Meinung nach eine reine Abzocke zu sein.

    • Astrid 21. November 2018 um 13:15 Uhr - Antworten

      Hallo Detlef

      hast Du dein Geld bekommen, wenn ja wie ? Meine Auszahlungsnafragen werden immer abgelehnt

  38. Bernhard 8. November 2018 um 18:50 Uhr - Antworten

    Habe eingezahlt, bin aber nicht tötig geworden. Nach diversen Berichten bin ich wieder ausgestiegen. Leider warte ich immer noch auf die Rückzahlung.

    • Schmitz.M. 26. November 2018 um 14:47 Uhr - Antworten

      Ich habe auch eingezahlt. Bin auch nicht tätig geworden, sondern wollte mein Konto auflösen. Daraufhin hat mein „Broker“ Simon Hirsch einen Trade gesetzt. Alles weg.

      • Astrid 26. November 2018 um 14:58 Uhr - Antworten

        Simon Hirsch hat mich auch angerufen. Ich dachte das sind sowieso fake Namen. Habe noch Resthoffnung, denn mein Geld steht noch und ich habe keinen Trade veranlasst

        • Schmitz.M. 27. November 2018 um 9:22 Uhr - Antworten

          Ich habe auch keinen Trade veranlasst. Aber nachdem ich gesagt habe, dass ich mein Konto auflöse / kündigen möchte und mein eingezahltes Geld wieder zurück haben möchte( was bis dahin vollständig da war, weil keine Aktion meinerseits veranlasst wurde) , war es, welche Wunder, plötzlich weg! Alles! Ohne das ich getradet habe geschweige denn, dem „Broker“ (Betrüger trifft es wohl eher) gesagt /erlaubt habe einen Trade zu setzen….

  39. Kammer, G. 31. Oktober 2018 um 14:48 Uhr - Antworten

    Leider habe ich große Probleme mein Geld zurück zu bekommen. Ich habe die 300 Euro bei Beginn eingezahlt, dann eine 2. Zahlung, die mir einen kleinen Gewinn einbrachte. Danach habe ich aufgrund eines Gespräches mit meinem Manager und dessen Teamleiter eine für mich größere Summe eingezahlt. Daraufhin hat er sich nicht mehr gemeldet und ich habe auch keinen Trade gemacht. Leider haben seine Kollegen mir nicht weiter geholfen, obwohl ich um Auszahlung meines Geldes bzw. Kontoauflösung bat. Nach Wochen hat sich mein Manager wieder bei mir gemeldet, weil er angeblich krank war und teilte mir mit, dass sein Vorgesetzter die Anweisung des Geldes vorgenommen hätte und das Geld bis Ende letzter Woche auf meinem Konto sein sollte. Das Wochenende ist vorbei und das Geld ist immer noch nicht da.
    Ich befürchte, dass ich Rechtsbeistand benötige.

  40. Bernd 6. Juli 2018 um 23:09 Uhr - Antworten

    Schmeller, ich habe bei anderen Brokern auch schon viel Geld verloren, aber das lag nicht an den Brokern sodern an mir. Hast du erfahrung mit trading? Ich denke nicht. Ich habe auch schon bei Liteforex getradet, ist auch ein guter Broker,nur wenn man Geld verloren hat muss nicht immer der Broker schlecht sein. Schönen Abend noch.

  41. Bernd 5. Juli 2018 um 21:57 Uhr - Antworten

    Ich trade schon über 2 jahre mit xtrade und habe auch schon gute Gewinne gemacht und das Konto komplett auszahlen lassen. Es hat immer funktioniert. Der einzige Mangel meinerseits ist dass die Auszahlungen teilweise 10-14 Tage gedauert haben bis der Betrag auf meinem Konto war aber sonst bin ich absolut zufrieden.

  42. Schmeller Fr. 14. Juni 2018 um 18:09 Uhr - Antworten

    Unter anderem habe ich bei xtrade über EUR 11.000,00 verloren und bin nur durch leere Versprechungen dazu „verführt“ worden. Erst im Nachhinhein habe ich diese webseite entdeckt, sonst hätte ich wohl kein Geld überwiesen und wäre vorisichtiger gewesen. Ich hatte von Anfang an ein schlechtes Gefühl und hätte meinem Instikt trauen sollen.

    • Schmitz.M. 23. November 2018 um 13:54 Uhr - Antworten

      Genau so ist es mir auch ergangen. Habe mich „verführen“ lassen und bin auf leere Versprechungen hereingefallen.
      Diese „Firma“ muss man doch verklagen können???

  43. Carlos Trader 20. Mai 2018 um 16:54 Uhr - Antworten

    XTRADE gibt viel Geld für Werbung aus. Gibt es Erfahrungsberichte von Kunden die Geld gewonnen haben oder ist alles nur Show?

Einen Kommentar schreiben

Bewerten Sie unsere Seite:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (9 Bewertungen, Durchschnitt: 3,56 von 5)
Laden...