Xtraderfx ist eine Plattform bei welcher bis vor Kurzem noch Forex-Trading und CFD-Trading (Contract for Differrence) im Vordergrund stand. Aktuell fokussiert sich xtraderfx unseren Recherchen zufolge auf den Handel mit Kryptowährung.

Die Plattform ist seit dem 04.03.2019 nicht mehr erreichbar. Nach eigenen Angaben von xtraderfx hat das Unternehmen seine Tätigkeit angeblich aufgrund neuer Lizenz- und Gesetzesanforderungen eingestellt. Anleger sollten daher nicht zögern sich von einem Rechtsanwalt beraten zu lassen.

Xtraderfx warb auf der Homepage mit „hochrentable Marktpreisgeschäfte mit begrenztem Risiko“ im Bereich Kryptowährung.

Im Internet finden sich unterschiedlichste Berichte und Informationen. Überwiegend werden negative Erlebnisse mit xtraderfx geschildert.

In vielen Fällen können Kunden Ihre eingezahlten Gelder vom jeweiligen Provider zurückfordern. Die Anwälte der Anwaltskanzlei Herfurtner bieten Ihnen Rechtsberatung bei Verlusten im Zusammenhang mit xtraderfx.

Xtraderfx Erfahrungen

Xtraderfx war für einige Tage als Website nicht mehr erreichbar. Dies hat bei den Anlegern zu großer Verunsicherung geführt. Unseren Recherchen zu Folge ist der Anbieter im neuen Gewand in dritter Version wieder erreichbar. Ob dies so bleibt kann nicht abschließend beurteilt werden.

Die Website des Online-Brokers ist in den Sprachen Englisch, Deutsch, Spanisch und Französisch erreichbar.

Das Augenmerk beim Angebot liegt auf dem Handel mit Kryptowährungen. Im Einzelnen bietet das Unternehmen auf der Website folgende Kryptowährungen:

  • Bitcoin
  • Ethereum
  • Litecoin

Weitere Produkte finden sind in der Produktauflistung nicht. Die Website lässt Schlüsse auf den CFD-Handel zu. Die Firma bietet zudem unterschiedlichste Webinare und Kontoarten an. Der Broker unterscheidet zwischen fünf Kontomodellen:

  • Standard
  • Advanced
  • Expert
  • Pro
  • Elite

„Standard“ wird auf der Plattform als kleinstes Kontomodell mit einer Mindesteinlage von GBP 300 angeboten. Die Kontoarten steigern sich je nach Einzahlung bis zu GBP 250.000 mit dem „Elite“ Konto. Auch die Betreuung pro Account steigt mit jeder Einzahlung bei xtraderfx von Junior-Händler über Senior-Händler bis hin zum Chief-Händler.

Anleger sollen so zu weiteren Einzahlungen bei xtraderfx ermutigt werden. Als Bezahlungsmethode wirbt xtraderfx u.a. mit VISA, MasterCard, BankWire und Bitcoin. Die entsprechenden Logos dieser Zahlungsanbieter sind auf der Website von xtraderfx eingebunden.

Weitere inhaltliche Informationen zu den angebotenen Finanzprodukten finden sich auf der Website nur rudimentär.

Unklar bleibt auf der Website, wo sich der Firmensitz befindet. Es findet sich lediglich der Hinweis auf das Tochterunternehmen GPay Ltd mit Sitz in England.

Unter der Rubrik „Kontaktieren sie uns“ findet der Suchende lediglich eine deutsche und eine britische Telefonnummer von xtraderfx. Ferner findet sich der Hinweis, dass darüber hinaus eine Kontaktmöglichkeit für eingeloggte Mitglieder über ein Kontaktformular bestehen würde.

Versteckt findet sich in den allgemeine Geschäftsbedingungen noch ein Hinweis auf eine Support E-Mail Adresse. Xtraderfx hat keinen Sitz in Deutschland.

Xtraderfx – lizenzierter Broker?

Wer einen Hinweis auf eine Lizenz oder Registrierung von einer Regulierungsbehörde für Finanzdienstleistungen auf der Website von xtraderfx sucht, sucht vergeblich. Ein solcher Hinweis lässt sich nicht finden.

Xtraderfx gibt u.a. in seinen Geschäftsbedingungen an, dass sämtliche Kartenzahlungen und Rechnungsdienstleistungen von der Tochtergesellschaft GPAY Ltd, 18 Stoke Road Slough, England, SL2 5AG abgewickelt werden.

Unseren Recherchen zufolge hat die FCA (Financial Conduct Authority) eine Warnung vor der GPAY Ltd ausgesprochen. Diese Warnung wurde am 14/05/2018 auf der Website der FCA veröffentlicht und am 14/06/2018 zuletzt aktualisiert.

Am 06/07/2018 folgte eine Warnung der FCA zu xtraderfx, welche zuletzt am 10/01/2019 aktualisiert wurde. Die FCA gibt bekannt, dass sie der Ansicht ist, dass xtraderfx ohne Genehmigungen seine Finanzprodukte in Großbritannien anbietet. Zudem warnt die FCA ausdrücklich vor einem Handel mit nicht autorisierten Firmen.

Ein Warnhinweis auf der Website der BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht) zu xtraderfx oder GPay Ltd ist aktuell nicht ersichtlich. Allerdings finden sich auch keine Hinweise auf eine Genehmigung der BaFin.

Grundsätzlich ist bei dem Handel auf nicht lizensierten Plattformen größte Vorsicht geboten. Wer unsicher ist sollte nicht zögern einen Rechtsanwalt zu Rate zu ziehen.

Weitere Erfahrungen mit dem Broker

Viele Anleger von xtraderfx berichten, dass sie erstmals Kontakt zu der Plattform über eine Werbeanzeige im Internet hatten, welche einen Bezug zu der bekannten TV-Sendung „Die Höhle der Löwen“ suggerierte.

Eine Verbindung zwischen der TV-Sendung „Die Höhle der Löwen“ und der Plattform xtraderfx existiert jedoch nicht. Es handelte sich scheinbar um eine irreführende Werbung im Internet.

Eine Auszahlung würde laut den Angaben des Unternehmens fünf bis sieben Werktage dauern. Den Berichten vieler Anleger nach sind Auszahlungen mit Schwierigkeiten behaftet und werden vielfach abgelehnt. Teilweise werden Auszahlungsanträge schlichtweg nicht beachtet.

Ferner wird von plötzlichen Verlusten bei Trades mit einem angeblich geringen Risiko berichtet. Verluste sollen durch neue Einzahlungen wieder ausgeglichen werden.

In Zeiten von niedrigen Zinsen auf Sparkonten und Tagesgeld ist das Thema alternative Anlagemöglichkeiten im Bereich von Kryptowährungen viel diskutiert. Grundsätzlich ist Vorsicht bei der Wahl der Geldanlage geboten. Insbesondere der Handel mit Kryptowährungen birgt aufgrund der Volatilität das Risiko eines Totalverlustes.

Ferner sollte vor der Entscheidung für eine Investition genau überprüft werden, welcher Plattform man sein Geld anvertraut. Viele Plattformen haben bereits kein Impressum sowie keinen Sitz in Deutschland. Ferner werden nicht wenige dieser Plattformen nicht von einer staatlichen Aufsichtsbehörde reguliert.

Unabhängig davon, ob es beim Online Trading um Kryptowährungen, Forex- oder CFD-Handel geht ist eine vorherige umfassende Prüfung unerlässlich. Eine ausbleibende individuelle Beratung bei der Wahl einer Anlage birgt ein großes Risiko.

Xtraderfx– welche Optionen haben Geschädigte?

Geschädigte sollten nicht zögern sich von einem Rechtsanwalt individuell beraten zu lassen. Vielfach besteht die Möglichkeit das Investment zurückzuholen. Neben der direkten Durchsetzung der etwaigen Ansprüche besteht im Einzelfalle Handlungsbedarf in Bezug auf Regulierungsbehörden, Finanzinstitute und Strafverfolgungsbehörden.

Die Anwälte der Kanzlei Herfurtner an den Standorten Hamburg und München stehen Ihnen deutschlandweit, sowie in Österreich und in der Schweiz bei Fragen zu möglichen Ansprüchen gegen xtraderfx zur Verfügung.

Unsere Rechtsanwälte beraten Sie gerne individuell und persönlich. Ebenso stehen Ihnen die Rechtsanwälte der Kanzlei Herfurtner bei weiteren Fragen rund um das Bank- und Kapitalmarktrecht zur Verfügung.

Rechtsanwältin Annika Groffmann

ANNIKA GROFFMANN

RECHTSANWÄLTIN
KONTAKTFORMULAR