YorkCG ist eine Firma, die sich auf Produkte und Investments am Finanzmarkt spezialisiert hat. So lauten zumindest die Informationen, die man auf der Webseite von YorkCG findet. Diese liegt unter anderem auf Deutsch vor und ist unter der URL https://yorkcg.com/de/ abrufbar.

Auf YorkCG könnten Anleger gemäß eigener Angaben in den Genuss einer Premium-Plattform für Online Trading kommen. Der Anbieter YorkCG habe sich als führender Anbieter für den Handel mit Differenzkontrakten (CFD Trading) und Kryptowährungen etabliert. Auf der Handelsplattform von YorkCG käme die neueste Technologie zum Einsatz.

YorkCG wurde von der britischen Aufsichtsbehörde FCA auf eine Warnliste gesetzt. Mehrere wohl geschädigte Investoren haben derzeitig die Anwälte der Kanzlei Herfurtner Rechtsanwaltsgesellschaft mbH angerufen und sich über ihre Möglichkeiten beraten lassen.

Bei Geschäften mit YorkCG drohen womöglich hohe Verluste, alarmieren Anwälte. Deshalb sollten Investoren zusätzliche Investitionen bedenken oder sich detailliert informieren.

YorkCG – Rechtsanwälte unterstützen

Die Rechtsanwälte der Anwaltskanzlei Herfurtner Rechtsanwälte, niedergelassen in München, Frankfurt am Main und Hamburg, sind Kontaktpersonen für Investoren, die Anlegerschutz suchen. Die Kanzlei wird zudem im Wirtschaftsrecht, im Arbeitsrecht, im Immobilienrecht oder im Gesellschaftsrecht tätig.

Möchten Sie sich über Ihre rechtlichen Möglichkeiten im Zusammenhang mit YorkCG informieren? Dann können Sie sich an einen Rechtsvertreter wenden und Ihr Anliegen unter vier Augen besprechen. Hier kommen Sie direkt in unseren Kontaktbereich.

YorkCG – Vorliegende Angaben

Basierend auf Auskünften der FCA, liegen unserer Kanzlei folgende Daten zum Anbieter YorkCG vor:

Name des Unternehmens: YORK CG
Postadresse: Beachmont Business Centre, Suite 37, Kingstown, St. Vincent und die Grenadinen
Rufnummern: 0061394520463 / 00442033180401 / 0043720880145,
E-Mail-Kontakte: Support[a]yorkcg.com / eduardo.gf[a]yorkcgservices.com / don.ro[a]yorkcgservices.com / Andy.po[a]yorkcgservices.com
Webseite: https://yorkcg.com

Finanzaufsichtsbehörde warnt zum Thema YorkCG

Die Finanzaufsichtsbehörde von Großbritannien informierte Anleger bereits am 9. Januar 2020 zum Thema YorkCG. Die Bekanntmachung besagt, dass der Anbieter von YorkCG nicht dazu autorisiert sei, Finanzdienstleistungen oder -produkte anzubieten.

Staatliche Regulation und Zulassung von YorkCG

Angaben zu einer Genehmigung und Beaufsichtigung durch eine staatliche europäische Finanzmarktkontrolle sind auf der Webpräsenz des Anbieters nicht verfügbar. Es kann daher nicht zwingend gemutmaßt werden, dass der Anbieter die obligatorischen Lizenzen besitzt, die es für eine Wirtschaftstätigkeit in Europa benötigt.

Was Firmen wie YorkCG beabsichtigen

In der derzeitigen Niedrigzinsphase kommt es immer häufiger vor, dass Investoren verzweifelt auf der Suche nach attraktiven Produkten sind.

Davon profitieren hauptsächlich nicht regulierte Unternehmen. Denn sie gaukeln vermeintlich sichere und lohnenswerte Investments vor, ohne jedoch de facto ein ernsthaftes Geschäft zu verfolgen. Nimmt man ein derartiges Angebot an, ist nicht nur der Verdruss groß. Es sind auch einige Bemühungen nötig, um den Verlust wiedergutzumachen oder wenigstens zu minimieren.

YorkCG ist ein Anbieter aus dem Ausland – was heißt das für den Anleger?

Die Liberalisierung des Welthandels hat klar erkennbare Auswirkungen auf die Finanzindustrie. Internationale Märkte sind bequem zugänglich, außerdem vereinfacht die Digitalisierung den Zugriff. Dies hat zur Folge, dass etliche Broker – selbst aus dem Ausland – auf den Markt kommen, um Anleger für ihre Angebote zu gewinnen.

Auch wenn ausländische Broker mit vermeintlich lohnenswerten Profitchancen werben, sollte man wachsam sein. Denn sollte es einmal zu Schwierigkeiten kommen, ist es – im Unterschied zur eigenen Hausbank – merklich schwieriger, die Umstände im direkten Austausch zu besprechen.

Wo eventuelle Gefahren liegen und wie sich Investoren absichern können

Etliche Firmen verfügen über eine gute WWW-Seite, die selbst erfahrenen Anlegern und Geschäftsleuten professionell und zuverlässig erscheint. Auch die bereitgestellten Vertragsentwürfe und AGB deuten erst einmal auf eine seriöse Unternehmung hin.

Anleger sollten es trotzdem nicht unterlassen, sich ausführlich über Investmentanbieter zu informieren, bevor sie ihr Kapital bei einem Anbieter wie YorkCG investieren. Denn häufig kann man Warnungen von Behörden und Rechtsanwälten finden, die einem die Risiken bestimmter Investments aufzeigen.

Nicht selten drängen dubiose Anbieter Privatanleger zum sofortigen Vertragsabschluss. Um mögliche Investoren zu locken, schütten manche Unternehmen nach einem ersten Kontakt mit kleinem Kapitaleinsatz ansehnliche Gewinne aus. Haben Sie vergleichbare Erfahrungen gesammelt?

Diese Punkte sollte man prüfen

  • Der Mitarbeiter erhält bei Abschluss eine hohe Vergütung.
  • Die Verbindung zum Broker existiert allein telefonisch.
  • Der Standort des Vertragspartners liegt im Ausland.
  • Zudem wird zum raschen Abschluss des Deals gedrängt, um sich vermeintliche Vorteile zu sichern.
  • Die Plattformen werben mit außergewöhnlich interessanten Zinsen.

Manche nicht seriöse Unternehmen haben vor, Vertrauen zu gewinnen, indem sie Investoren vermeintliche eigene Bürgschaften wie Garantien oder Wertbriefe vorlegen.

Wenn dem potenziellen Investor Renditen von mehr als 50 % versprochen werden, ist nicht davon auszugehen, dass es sich um ein realistisches Angebot handelt. Wachsamkeit ist immer dann nötig, wenn man denkt, dass der Broker der Aufwand und die Risiken herunterspielt.

Handlungsempfehlungen für Privatanleger, die Schwierigkeiten mit YorkCG haben

Wer mit einer Investition Geld verloren hat, sollte erst einmal weitere Überweisungen bleiben lassen. Außerdem sollte man mit dem Anbieter reden und besprechen, welche Gründe es für die Einbuße gab und welche Möglichkeiten zur Erstattung bestehen.

Aber nicht immer verläuft das Gespräch mit dem Anbieter produktiv, falls es zu Problemen kommt. Falls Sie mit Ihrem Anliegen nicht vorwärtskommen, kann es angebracht sein, einen Rechtsbeistand zu involvieren.

Unterstützung bei Auseinandersetzungen mit YorkCG

Kunden, die ihr Geld YorkCG anvertraut haben und vor Problemen stehen, können sich an die Anwälte der Kanzlei Herfurtner Rechtsanwaltsgesellschaft mbH wenden und sich kostenfrei über ihre Möglichkeiten bezüglich YorkCG in Kenntnis setzen lassen. Die Rechtsberatung erfolgt in allen europäischen Ländern. Hier gelangen Sie direkt zur Kontaktaufnahme.