YourBanc gibt an, eine Online-Plattform für den Handel mit Differenzkontrakten und Kryptowährungen zu bieten. Der Firmensitz befindet sich in einem Offshore-Finanzzentrum.

Kennen Sie YourBanc bereits und haben Sie Erfahrungen mit dem Trading gemacht? Oder sind Sie nicht sicher, ob Sie bei diesem oder einem ähnlichen Online-Broker investieren sollen? Die Kanzlei Herfurtner berät Sie gern:

Unsere Rechtsanwälte kennen die Feinheiten des Crypto und CFD Tradings und stehen Ihnen bei Bedarf gern zur Seite. Sollten Sie Geld verloren haben, können wir darüber hinaus rechtliche Möglichkeiten für Sie prüfen.

YourBanc Erfahrungen

Mit YourBanc positioniert sich ein weiterer Online-Broker als marktführend – wie viele vergleichbare Anbieter auch. Zum Angebot des Unternehmens gehört das Trading mit Contracts for Difference (CFD), zu Deutsch Differenzkontrakte, und mit Kryptowährungen.

Hierbei handelt es sich aller Wahrscheinlichkeit nach um

sowie eine Vielzahl weiterer digitaler Währungen wie etwa Dash, Tezos oder Neo. Um welche Vermögenswerte es beim CFD Trading geht, lässt sich auf der Website https://yourbanc.co/ auf den ersten Blick nicht entdecken.

Was wird auf der Plattform gehandelt?

Dass keine Assets wie zum Beispiel Aktien oder Indizes genannt werden, lässt darauf schließen, dass Kunden von YourBanc nicht die Kryptowährungen selbst kaufen, sondern auf die Entwicklung ihrer Kurse wetten.

„Das Trading mit Contracts for Difference soll Investoren auch dann Chancen auf Gewinne eröffnen, wenn die Kurse fallen“, beschreibt Rechtsanwalt Wolfgang Herfurtner das CFD Trading. „Es ist allerdings hochkomplex, hochspekulativ und hochriskant.“

Selbst sehr erfahrene Kapitalanleger sind mit der Komplexität des Themas oft überfordert. Experten raten Interessenten deshalb, sich im Zweifelsfall unabhängig beraten zu lassen.

Die Rechtsanwaltskanzlei Herfurtner ist bereits seit Langem mit spekulativen Investments vertraut und stellt Ihnen hier gern weiterführende Informationen zur Verfügung:

Welche Kontotypen bietet YourBanc?

Für das Trading mit YourBanc stellt der Anbieter seinen Kunden fünf Konto-Varianten bzw. Accounts zur Wahl:

  • Classic, Mindesteinzahlung 1.000 US-Dollar
  • Silver, Mindesteinzahlung 2.500 US-Dollar
  • Gold, Mindesteinzahlung 5.000 US-Dollar
  • Platinum, Mindesteinzahlung 20.000 US-Dollar
  • VIP, Mindesteinzahlung 25.000 US-Dollar

Da sich bei vergleichbaren Anbietern Konten in der Regel mit einer Mindesteinzahlung von 250 US-Dollar eröffnen lassen, scheint die erforderliche Investition hier sehr hoch zu sein. Neben der Mindesteinzahlung unterscheiden sich die Accounts noch in Bezug auf Boni, Services und Support.

Das Unternehmen hinter YourBanc

Der Betreiber der Plattform ist die Takeshi Partners Ltd. Sie gibt ihren Firmensitz mit Suite 305, Griffith Corporate Centre P.O. Box 1510 an. Diese Adresse gehört unseres Wissen zu St. Vincent und die Grenadinen, einem Offshore-Finanzplatz. Eine Angabe, die auf der Website allerdings fehlt.

Unter der oben genannten Anschrift haben zahlreiche weitere Online-Broker und -Plattformen einen Firmensitz. Auf unserer Website berichten wir unter anderem bereits über

Zur Kontaktaufnahme dienen vier E-Mail-Adressen mit Landeskürzel: support.ru, support.es, support.bg und schlicht support@yourbanc.co.co mit Angabe UK. Das lässt auf Aktivitäten in Russland, Spanien, Bulgarien und Großbritannien schließen.

Im Footer seiner Website bezeichnet der Betreiber YourBanc als Crypto Option Trading Plattform.

Dem Unternehmen Takeshi Partners Ltd scheint auch die Plattform Centrobanc zu gehören. Zu einem Angebot gleichen Namens gibt es auf unserer Website ebenfalls Hinweise:

Wie riskant ist das Trading mit YourBanc?

Laut Eigenaussage können Kunden auch einen Demo-Account auf der Plattform eröffnen. Ob es tatsächlich möglich ist, das CFD Trading kostenlos und damit risikolos bei YourBanc zu üben, muss abschließend allerdings offen bleiben.

YourBanc zufolge müssen die auf der Plattform angezeigten Kurse nicht unbedingt mit den genauen Marktnotierungen übereinstimmen. Das dürfte die richtige Einschätzung von Kursentwicklungen noch zusätzlich erschweren.

Die Firma selbst warnt auf ihrer Website vor den hohen Risiken ihres Trading-Angebots. Dieses sei hochspekulativ und habe ein hohes Risikolevel. Wer sich für das Trading mit YourBanc interessiere, solle die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (Terms & Conditions) gründlich lesen.

Da es sich hierbei um ca. 14 eng beschriebene Seiten in englischer Sprache handelt, dürfte zu bezweifeln sein, dass wirklich jeder Interessent den Rechtstext vollständig durchgeht. YourBanc weist darüber hinaus darauf hin, dass man sein gesamtes investiertes Kapital verlieren könne.

Durch Beratung Risiken minimieren

Eine Haftung für Verluste schließt YourBanc grundsätzlich aus. Umso empfehlenswerter kann es sein, sich vor einer Investition unabhängigen Rat einzuholen.

Ganz gleich, ob Sie bereits Erfahrungen mit dem Anbieter gemacht haben oder sich generell einmal informieren möchten – die Rechtsanwaltskanzlei Herfurtner berät Sie gern. Unsere Anwälte können Sie im Falle von Verlusten zudem dabei unterstützen, Ansprüche geltend zu machen.

Unter Umständen gelingt es uns, verlorenes Geld ganz oder wenigstens teilweise wieder zurückzuholen.